Benutzerhandbuch Abbrechen

Anforderungen an GPU und GPU-Treiber für Premiere Pro

  1. Benutzerhandbuch zu Adobe Premiere Pro
  2. Beta-Versionen
    1. Übersicht über das Beta-Programm
    2. Startseite von Premiere Pro Beta
    3. Funktionen in der Beta-Version
      1. Neuer Import und Export in Premiere Pro (Beta)
      2. Häufig gestellte Fragen | Neuer Import und Export in Premiere Pro (Beta)
  3. Erste Schritte
    1. Erste Schritte mit Adobe Premiere Pro
    2. Neue Funktionen in Premiere Pro
    3. Versionshinweise | Premiere Pro
    4. Tastaturbefehle in Premiere Pro
    5. Barrierefreiheit in Premiere Pro
  4. Hardware- und Betriebssystemanforderungen
    1. Hardware-Empfehlungen
    2. Systemanforderungen
    3. Anforderungen an GPU und GPU-Treiber
    4. GPU-beschleunigtes Rendern und Hardware-Codierung/-Decodierung
  5. Erstellen von Projekten
    1. Erstellen von Projekten
    2. Öffnen von Projekten
    3. Verschieben und Löschen von Projekten
    4. Arbeiten mit mehreren geöffneten Projekten
    5. Arbeiten mit Project Shortcuts
    6. Abwärtskompatibilität von Premiere Pro-Projekten
    7. Öffnen und Bearbeiten von Premiere Rush-Projekten in Premiere Pro
    8. Best Practices: Erstellen Ihrer eigenen Projektvorlagen
  6. Arbeitsbereiche und Arbeitsabläufe
    1. Arbeitsbereiche
    2. Arbeiten mit Bedienfeldern
    3. Touch- und Gestensteuerung von Windows
    4. Verwenden von Premiere Pro in einer Konfiguration mit zwei Monitoren
  7. Erfassen und Importieren
    1. Aufnahme läuft
      1. Erfassen und Digitalisieren von Filmmaterial
      2. Aufnehmen von HD-, DV- oder HDV-Video
      3. Batch-Aufnahme und Neuaufnahme
      4. Einrichten Ihres Systems für HD-, DV- oder HDV-Aufnahmen
    2. Importieren
      1. Übertragen und Importieren von Dateien
      2. Importieren von Standbildern
      3. Importieren von digitalem Audio
    3. Importieren aus Avid oder Final Cut
      1. Importieren von AAF-Projektdateien aus Avid Media Composer
      2. Importieren von XML-Projektdateien aus Final Cut Pro 7 und Final Cut Pro X
    4. Unterstützte Dateiformate
    5. Digitalisieren von analogen Videodaten
    6. Arbeiten mit Timecode
  8. Bearbeitung
    1. Sequenzen
      1. Erstellen und Ändern von Sequenzen
      2. Hinzufügen von Clips zu Sequenzen
      3. Neuanordnen von Clips in einer Sequenz
      4. Suchen, Auswählen und Gruppieren von Clips in einer Sequenz
      5. Bearbeiten von Sequenzen, die in den Quellmonitor geladen wurden
      6. Vereinfachen von Sequenzen
      7. Rendern und Anzeigen einer Vorschau von Sequenzen
      8. Arbeiten mit Marken
      9. Szenenbearbeitungserkennung
    2. Video
      1. Erstellen und Abspielen von Clips
      2. Zuschneiden von Clips
      3. Synchronisieren von Audio und Video beim Zusammenführen von Clips
      4. Rendern und Ersetzen von Medien
      5. Rückgängig, Protokoll und Ereignisse
      6. Erzeugen von Frame-Standbildern
      7. Arbeiten mit Seitenverhältnissen
    3. Audio
      1. Übersicht über Audio in Premiere Pro
      2. Audiospurmixer
      3. Anpassen von Lautstärkepegeln
      4. Bearbeiten, Reparieren und Verbessern von Audio mithilfe des Bedienfelds „Essential Sound“
      5. Clip-Lautstärke und Balance mit dem Audio-Clip-Mixer überwachen
      6. Audio-Balance und Tonschwenk
      7. Erweiterte Audioabmischung – Submixe, Downmixen und Routing
      8. Audioeffekte und Überblendungen
      9. Arbeiten mit Audioüberblendungen
      10. Anwenden von Effekten auf Audio
      11. Messen von Audio mithilfe des Effekts „Lautstärkeradar“
      12. Aufnehmen von Audiomischungen
      13. Bearbeiten von Audio im Schnittfenster
      14. Zuordnen von Audiokanälen in Premiere Pro
      15. Verwenden von Adobe Stock-Audio in Premiere Pro
    4. Erweiterte Bearbeitung
      1. Multikamera-Bearbeitungsablauf
      2. Bearbeitungsabläufe für Spielfilme
      3. Einrichten und Verwenden von Head-Mounted Displays für immersive Videos in Premiere Pro
      4. Bearbeiten von VR
    5. Best Practices
      1. Best Practices: Schnelleres Abmischen
      2. Best Practices: Effizientes Bearbeiten
  9. Videoeffekte und -überblendungen
    1. Überblick über Videoeffekte und -überblendungen
    2. Effekte
      1. Effekttypen in Premiere Pro
      2. Anwenden und Entfernen von Effekten
      3. Effektvorgaben
      4. Automatisches Reframing von Videos für verschiedene Social-Media-Kanäle
      5. Farbkorrektureffekte
      6. Ändern der Dauer und Geschwindigkeit von Clips
      7. Einstellungsebenen
      8. Footage stabilisieren
    3. Überblendungen
      1. Anwenden von Überblendungen in Premiere Pro
      2. Ändern und Anpassen von Überblendungen
      3. Morph-Schnitt
  10. Grafiken, Titel und Animationen
    1. Grafiken und Titel
      1. Erstellen von Titeln und Animationen
      2. Anwenden von Textverläufen in Premiere Pro
      3. Rechtschreibprüfung und Suchen und Ersetzen
      4. Verwenden von Animationsvorlagen für Titel
      5. Hinzufügen von Responsive Design-Funktionen zu Grafiken
      6. Ersetzen von Bildern oder Videos in Animationsvorlagen
      7. Verwenden von datengesteuerten Animationsvorlagen
      8. Best Practices: Schnellere Grafik-Workflows
      9. Arbeiten mit Untertiteln
      10. Sprache in Text
      11. „Sprache in Text“ in Premiere Pro | Häufig gestellte Fragen
      12. Aktualisieren von Titeln aus Vorgängerversionen zu Quellgrafiken
    2. Animation und Keyframing
      1. Hinzufügen, Navigieren und Einrichten von Keyframes
      2. Animieren von Effekten
      3. Verwenden des Effekts „Bewegung“ zum Bearbeiten und Animieren von Clips
      4. Optimieren der Keyframe-Automatisierung
      5. Verschieben und Kopieren von Keyframes
      6. Anzeigen und Einstellen von Effekten und Keyframes
  11. Zusammenstellungen
    1. Zusammenstellungen, Alpha-Kanäle und Einstellen der Clip-Deckkraft
    2. Maskierung und Tracking
    3. Füllmethoden
  12. Farbkorrektur und -graduierung
    1. Übersicht: Farbarbeitsabläufe in Premiere Pro
    2. Kreative Farben mit Lumetri-Looks
    3. Anpassen der Farbe mit RBG- und Farbtonsättigungskurven
    4. Korrigieren und Abgleichen von Farben zwischen mehreren Aufnahmen
    5. Verwenden von HSL-Sekundärsteuerelementen im Bedienfeld „Lumetri-Farbe“
    6. Erstellen von Vignetten
    7. Looks und LUTs
    8. Lumetri-Bereiche
    9. Anzeigefarb-Management
    10. HDR für Broadcaster
    11. Aktivieren der DirectX HDR-Unterstützung
  13. Exportieren von Medien
    1. Arbeitsablauf und Übersicht beim Exportieren
    2. Schnellexport
    3. Exportieren für das Web sowie für Smartphone und Tablet
    4. Exportieren von Standbildern
    5. Exportieren von Projekten für andere Anwendungen
    6. Exportieren von OMF-Dateien für Pro Tools
    7. Export in das Panasonic P2-Format
    8. Exportieren auf DVD oder Blu-ray Disc
    9. Best Practices: Schneller exportieren
  14. Arbeiten mit anderen Adobe-Programmen
    1. After Effects und Photoshop
    2. Dynamic Link
    3. Audition
    4. Prelude
  15. Organisieren und Verwalten von Elementen
    1. Verwenden des Bedienfelds „Projekt“
    2. Organisieren von Elementen im Bedienfeld „Projekt“
    3. Wiedergeben von Elementen
    4. Suchen von Elementen
    5. Creative Cloud-Bibliotheken
    6. Synchronisationseinstellungen in Premiere Pro
    7. Verwenden von Produktionen
    8. So funktionieren Clips projektübergreifend innerhalb einer Produktion
    9. Konsolidieren, Transcodieren und Archivieren von Projekten
    10. Verwalten von Metadaten
    11. Best Practices
      1. Best Practices: Arbeiten mit Produktionen
      2. Best Practices: Von der Übertragungsproduktion lernen
      3. Best Practices: Arbeiten mit nativen Formaten
  16. Verbesserung der Leistung und Fehlerbehebung
    1. Festlegen von Voreinstellungen
    2. Zurücksetzen von Voreinstellungen
    3. Arbeiten mit Proxys
      1. Proxy-Übersicht
      2. Import- und Proxy-Workflow
    4. Überprüfen Sie, ob Ihr System mit Premiere Pro kompatibel ist
    5. Premiere Pro für Apple-Chip
    6. Eliminieren von Flimmern
    7. Zeilensprung und Halbbildreihenfolge
    8. Intelligentes Rendering
    9. Unterstützung für den Fader-Controller
    10. Best Practices: Arbeiten mit nativen Formaten
    11. Knowledgebase
      1. Grünes und rosafarbenes Video in Premiere Pro oder Premiere Rush
      2. Wie verwalte ich den Medien-Cache in Premiere Pro?
      3. Beheben von Fehlern beim Rendern oder Exportieren
      4. Beheben von Problemen im Zusammenhang mit der Wiedergabe und Leistung in Premiere Pro
  17. Überwachen von Assets und Offline-Medien
    1. Überwachen von Assets
      1. Verwenden von Quellmonitor und Programmmonitor
      2. Verwenden des Referenzmonitors
    2. Offline-Medien
      1. Arbeiten mit Offline-Clips
      2. Erstellen von Clips für die Offline-Bearbeitung
      3. Neuverknüpfen von Offline-Medien

Erklärung zu den Anforderungen an GPU und GPU-Treiber für Premiere Pro für die Version Oktober 2018 sowie spätere Versionen von Premiere Pro (Version 13.0 und höher)

Nach dem Upgrade auf Premiere Pro können Treiberprobleme auftreten. Möglicherweise müssen Sie den Treiber aktualisieren.

Hinweis:

NVIDIA hat die Veröffentlichung von Studio-Treibern für 9er-Serien und darunter eingestellt. Adobe. empfiehlt dringend die folgenden Treiber:

NVIDIA hat außerdem die Unterstützung für mobile Kepler-GPUs eingestellt. Wenn Sie eines dieser Geräte verwenden, werden Sie im Systemkompatibilitätsbericht in Premiere Pro 14.0 darauf hingewiesen, dass Ihr Treiber aktualisiert werden muss. Es gibt jedoch keine Treiber-Updates für diese Serie.

Einige der Treiberprobleme, die auftreten könnten, sind:

  • Grüne, rosa oder violette Streifen in Premiere Rush und Premiere Pro nach dem Importieren einer Datei oder in der exportierten Datei. Weitere Informationen zum Beheben dieses Problems finden Sie unter Grünes und rosafarbenes Video in Premiere Pro CC 13.0 oder Premiere Rush CC 1.0.
  • Die Renderer-Option ist abgeblendet, wenn Sie zu Datei > Projekteinstellungen > Allgemein navigieren.
  • Zeitweiliger Absturz während der Bearbeitung.
  • Keine Vorschauen, unleserliche Vorschauen, Framedrops, Leistungsprobleme einschließlich langsamer Wiedergabe oder Frame-Störungen. In diesem Artikel wird erläutert, was für die Verwendung von CUDA-, Intel- und Apple Metal-Grafiken mit den Versionen 2019 von Premiere Pro (13.0 und höher) erforderlich ist.

Die NVIDIA CUDA-Grafikbeschleunigung erfordert CUDA 10.1-Treiber.

CUDA ist keine Voraussetzung für die Ausführung der Adobe-Video-Apps. Wenn Sie jedoch die CUDA-Grafikbeschleunigung bevorzugen, müssen Sie CUDA 10.1-Treiber von NVIDIA auf Ihrem System installiert haben, bevor Sie ein Upgrade auf Premiere Pro Version 13.0 und höher durchführen.

Aktualisieren von NVIDIA-Treibern unter Windows

Sie können Premiere Pro mit den neuesten GPUs oder Quadro-Karten der GeForce-Serie ausführen.

Diese Treiber werden regelmäßig aktualisiert. Überprüfen Sie daher die NVIDA-Website, um sicherzustellen, dass Sie über die neueste Version für Ihre GPU verfügen.

Die neuesten GPU-Treiber finden Sie hier:

Aktualisierung des Bildschirmtreibers und des CUDA 10.1-Treibers für macOS

Hier finden Sie die Voraussetzungen zum Ausführen von CUDA 10.1 unter macOS:

  • Benötigt macOS 10.13.6 (neueste Version von High Sierra).
  • Eine aktuelle NVIDIA-GPU mit mindestens 4 GB Arbeitsspeicher.
  • NVIDIA Display-Treiberversion 387.10.10.10.40.128.
Hinweis:

Derzeit unterstützt macOS 10.14 (Mojave) CUDA nicht.

Stellen Sie sicher, dass Sie den Gerätetreiber aktualisieren, bevor Sie den CUDA-Treiber installieren. Sie können den Gerätetreiber von den folgenden Speicherorten aus aktualisieren:

Adobe unterstützt die Versionen von Windows und MacOS, die von Microsoft und Apple weiterhin aktiv unterstützt werden. Für macOS bedeutet dies in der Regel die drei neuesten Versionen.

Das gilt auch für die neueste Version. Um die Leistungsvorteile der Grafikbeschleunigung von Apple zu nutzen, muss die Version 2019 von Premiere Pro jedoch entweder auf MacOS 10.13 (High Sierra) oder dem kürzlich eingeführten 10.14 (Mojave) ausgeführt werden.

Sie können Premiere Pro weiterhin unter macOS 10.12 mit OpenCL-Grafikbeschleunigung ausführen. Metal bietet jedoch eine um 15 bis 20 Prozent schnellere Wiedergabe, die von Adobe für eine optimale Leistung empfohlen wird.

Für die Premiere Pro-Version 13.0 und höher ist eine aktuelle Version des Intel-Grafiktreibers erforderlich. Ihre Intel-Treiberversion muss Version 27.20.100.8476 oder höher sein, um Stabilitäts- und Leistungsprobleme zu vermeiden. Wir empfehlen, Ihre Intel-Treiber auf die Basistreiber oder höher zu aktualisieren.

Hinweis:

100.8476 bezieht sich auf die letzten beiden Stellen der vollständigen Version des Intel-Treibers (d. h. 27.20.100.8476)

Adobe empfiehlt, dass Sie einen kompatiblen Treiber von Ihrem PC-Hersteller beziehen. Wenn keine kompatible Version verfügbar ist, stellt Intel eine allgemeine Version auf seiner Website zur Verfügung: https://downloadcenter.intel.com/de/download/27988.

Hinweis:

Wenn Ihr Treiber ist älter als 100.6286 und Ihrem PC - Hersteller bietet keine kompatible Version, es wird empfohlen, nicht eine Version installieren später als 100.6286 von der Intel - Website. Die Treiberversion 100.6444 ist ein Windows DCH-Treiber, der nicht ordnungsgemäß über ältere Treiber installiert wird.

Adobe empfiehlt dringend, zunächst ein Backup Ihres Systems zu erstellen. Wenn Sie Probleme bei der Installation des Treibers haben, finden Sie weitere Informationen unter: https://www.intel.com/content/www/us/de/support/articles/000005629.html.

Funktionsweise von Premiere Pro mit Dual-GPU-Systemen

Wenn Sie ein System mit zwei GPUs verwenden, gilt Folgendes:

  1. Premiere Pro mit Open CL: Premiere Pro sucht zuerst nach dem Intel/AMD-Treiber.
  2. Premiere Pro mit CUDA: Premiere Pro sucht zuerst nach dem NVIDIA-Treiber.
Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden