Creative_Cloud_mnemonic_RGB_128px

Update auf SpeedGrade CC verfügbar

Weitere Informationen finden Sie im Überblick über die neuen Funktionen.


Dieses Dokument beschreibt die neuen und geänderten Funktionen in Premiere Pro CC, Juni 2013:

Video: Überblick über die neuen Funktionen

Video: Überblick über die neuen Funktionen
Lassen Sie sich von Patrick Palmer, dem leitenden Produktmanager für SpeedGrade, durch die neuen Funktionen in dieser Version führen.
Patrick Palmer

Neu entwickelte, anpassbare Benutzeroberfläche

An der Benutzeroberfläche von SpeedGrade wurden diverse Verbesserungen vorgenommen, durch die Sie Ihr Filmmaterial schnell und intuitiver als bisher mit Farbkorrekturen versehen können.

Das Erste, was Ihnen beim Start von SpeedGrade auffallen wird, ist die neugestaltete Benutzeroberfläche. Die Benutzeroberfläche wurde an das Bildschirmlayout von Adobe Premiere Pro angeglichen. Die wichtigen Werkzeuge und Steuerelemente sind direkt verwendbar, wodurch Sie schnell Farbkorrekturen vornehmen können.

Die Benutzeroberfläche enthält eine Hauptsymbolleiste sowie Registerkarten, die sich rechts oben im Bildschirm befinden. Die Registerkarten befinden sich in der Reihenfolge des SpeedGrade-Arbeitsablaufs: Suchen der Medien, Korrigieren, Rendern, Prüfen der Ausgabe.

Weitere Informationen finden Sie unter SpeedGrade-Arbeitsbereich.

speedgrade_workspace
Neu gestaltete Benutzeroberfläche

Look-Verwaltungs-Browser

Die Registerkarte Look verfügt jetzt über einen Look-Verwaltungs-Browser, in dem Sie die gespeicherten Look-Vorgaben (.look-Dateien) effizient organisieren, anzeigen oder minimieren können.

Der Look-Verwaltungs-Browser enthält die folgenden drei Ansichten, in denen Look-Vorgaben angezeigt werden können.

Ansichtsmodus für die Look-Verwaltung

Zeigt die Look-Vorgaben als Miniaturen in mehreren Zeilen an. Sie können mehrere .look-Dateien gleichzeitig anzeigen. Außerdem können Sie über eine Baumstruktur-Navigation den Standardordner für Looks festlegen.

LookManagementViewBrowser_1409134138374
Ansichtsmodus für die Look-Verwaltung

Modus für Schnellansicht

Zeigt Look-Vorgaben als Miniaturen in einer Zeile an.

LookBrowserQuickViewr
Modus für Schnellansicht

Minimierte Browseransicht

Zeigt den Look-Verwaltungs-Browser in einer Browseransicht mit Registerkarten und ohne Miniaturen an. In dieser Ansicht nimmt das Monitorfenster mehr Platz auf dem Bildschirm ein, wodurch die Farbkorrektur erleichtert wird.

Video-Lernprogramm: Looks mit dem Look-Manager anwenden

Video-Lernprogramm: Looks mit dem Look-Manager anwenden
Erfahren Sie, wie Sie Looks in SpeedGrade und Premiere Pro ganz einfach speichern und verwalten und gespeicherte Looks anwenden können.
Robbie Carman

Schnappschuss-Ansicht und Schnappschuss-Browser

SpeedGrade bietet Ihnen eine Schnappschuss-Ansicht, in der Sie schnell einen Schnappschuss aus Ihrem Filmmaterial erstellen und speichern können. Sie können Standbilder Ihrer Farbkorrekturen erstellen und als Szenenreferenz verwenden oder als Grundlage für Farbkorrekturen an anderen Aufnahmen verwenden. Sie können die gespeicherten Bilder dann im Schnappschuss-Browser anzeigen.

Weitere Informationen finden Sie unter Schnappschuss-Ansicht und Schnappschuss-Browser.

SnapshotBrowser_1409134138248
Schnappschuss-Browser

Sie können auch Bilder aus anderen Anwendungen wie Adobe Photoshop importieren und das Bild mit der Schnappschuss-Ansicht in SpeedGrade anzeigen. Sie können das Bild dann als Referenz verwenden, um an Ihrem Filmmaterial Farbkorrekturen vorzunehmen. 

Weitere Informationen finden Sie unter Photoshop-Farbkorrektur abgleichen.

Kontinuitätsprüfung und Aufnahmenabgleich

In SpeedGrade können Sie jetzt mit der Kontinuitätsprüfung ganz einfach mehrere Aufnahmen in der Timeline vergleichen und die Farbkorrekturen nach Bedarf anpassen.

Durch die neue Funktion Aufnahmenabgleich in SpeedGrade wird der Farbabgleich zwischen verschiedenen Clips automatisiert.

Die Kontinuitätsprüfung wird häufig gemeinsam mit der Option Aufnahmenabgleich verwendet.

Weitere Informationen zur Verwendung dieser Funktionen finden Sie unter Kontinuitätsprüfung und Aufnahmenabgleich.

ContinuityChecker
Kontrollieren aufeinanderfolgender Clips mit der Kontinuitätsprüfung zur Gewährleistung von Farbkonsistenz

Video: Übersicht über Aufnahmenabgleich

Video: Übersicht über Aufnahmenabgleich
In diesem Video erhalten Sie einen Überblick über den Aufnahmenabgleich.
Colin Smith

Neues Luminanz-Wellenform- und Analysewerkzeuge-Bedienfeld

SpeedGrade enthält unter anderem die folgenden Werkzeuge, mit denen Sie Ihr Bild analysieren können:

  • Histogramm
  • Vectorscope
  • RGB-Parade
  • Luminanz-Wellenform

Im neuen Luminanz-Wellenform-Bereich wird die Luminanz Ihrer Bilder dargestellt, wodurch Sie einen präzisen Schwarz- und Weiß-Abgleich erzielen können.

Alle Bildanalysewerkzeuge sind jetzt gruppiert und über das separate Analysewerkzeuge-Bedienfeld verfügbar.

Um das Analysewerkzeuge-Bedienfeld anzuzeigen, verwenden Sie den Tastaturbefehl A oder klicken Sie links oben im Monitorfenster auf den Pfeil. Sie können die Größe des Analysewerkzeuge-Bedienfelds mithilfe der Ziehpunkte anpassen.

Weitere Informationen finden Sie unter Bildanalysewerkzeuge.

FourScopeAnaysisTools_1409134138309
Verwenden von verschiedenen Analysewerkzeuge für die präzise Bildanalyse

Flexible Optionen für Layoutanzeige und Farbpräzision

Sie können die Werkzeuge in einem flexiblen Layout anzeigen, indem Sie das Popupmenü für die Layout-Bereiche verwenden.

Sie können einen oder mehrere (maximal vier) aktive Bereiche gleichzeitig anzeigen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac), um zwischen einer Anzeige mit einem oder mehreren Bereichen zu wechseln.

ScopeLayout_1409134138153
Layout-Optionen

Sie können eine Farbpräzision von 8 Bit, 10 Bit, 16 Bit oder eine spezielle Farbbittiefe namens „Float“ auswählen.

ColorPrecision_1409134138083
Optionen für die Farbpräzision

Unterstützung für Tangent Element

Neben der bereits vorhandenen Unterstützung für Geräte des Typs Tangent CP 200 und Tangent Wave bietet SpeedGrade jetzt auch Unterstützung für Tangent Element.

Weitere Änderungen

Mercury Transmit-Unterstützung für Drittanbieter-Video-Hardware

Durch die Integration von Mercury Transmit in SpeedGrade können Sie mit unterstützten Video-I/O-Karten von AJA und Matrox eine zweite Anzeige zu Referenzzwecken verwenden. 

Um die Geräte mit SpeedGrade zu verwenden, wählen Sie im Dialogfeld „Voreinstellungen“ die Option „Anzeige“, um die kompatiblen Geräte anzuzeigen und zu aktivieren.

Hinweis:

Um die Drittanbieter-Geräte mit SpeedGrade nutzen zu können, müssen Sie die Hardware-Treiber und die Firmware separat installieren.

Unterstützung für nVidia SDI

SpeedGrade unterstützt weiterhin die SDI-Ausgabekarten der Quadro-Serie von nVidia, die eine effiziente SDI-Überwachung der Grafikausgabe in Videos ermöglichen.

Neue und geänderte Standard-Tastaturbefehle

Eine vollständige Liste der Tastaturbefehle finden Sie unter Tastaturbefehle in SpeedGrade CC.

Tastaturbefehle für Keyframes

ErgebnisWindows/Mac OS
Keyframe hinzufügen
F2
Keyframe entfernen
Umschalt+F2
Zum vorherigen Keyframe gehenF3
Zum nächsten Keyframe gehenF4

Tastaturbefehle für den Look-Browser und den Schnappschuss-Browser

ErgebnisWindowsMac OS
Navigation im Look-Browser
Alt+Pfeil
Alt+Pfeil
Look-Verwaltungs-Browser ein-/ausschaltenStrg+LBefehl+L
Navigation im Schnappschuss-Browser
Umschalt+Alt+Pfeil
Umschalt+Alt+Pfeil
Schnappschuss erfassen/durchblättern
Umschalt+CUmschalt+C
Drittes Fenster im Schnappschuss-Browser ausblendenWW
Automatischer Aufnahmenabgleich
Strg+MBefehl+M

Weitere neue und geänderte Tastaturbefehle

ErgebnisWindowsMac OS
Während der Kontinuitätsprüfung einen oder mehrere Playheads hinzufügenAlt+1/2/3Wahl+1/2/3
Analysewerkzeuge-Bedienfeld öffnenAA
Vollbildansicht beendenEsc oder Umschalt+HEsc oder Umschalt+H
Farbkorrektur ein/aus0 (Null)0 (Null)
Mit Maus zwischen Haupt- und SDI-Anzeige wechseln Umschalt+X Umschalt+X

Entfernte Tastaturbefehle

ErgebnisWindowsMac OS
Alphakanal ein/aus
AA
Automatische Spiegelung ein/ausStrg+MBefehl+M

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie