Problem

Der Adobe PDF-Drucker ist nicht verfügbar oder kann von Mac OS X Snow Leopard (v10.6) auf Mac OS X Mountain Lion (v10.8) nicht verwendet werden. 

Lösung

Fügen Sie den Befehl „Als Adobe PDF speichern“ hinzu.

  1. Wenn Sie Acrobat 9 Pro verwenden, aktualisieren Sie auf Acrobat 9.1 Pro. Der Updater entfernt den Adobe PDF-Drucker aus der Druckerliste und fügt den Befehl „Als Adobe PDF speichern“ zum PDF-Menü hinzu.
  2. Wählen Sie im PDF-Menü „Als Adobe PDF speichern“ und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Wählen Sie „Als Adobe PDF speichern“

Entfernen Sie den Adobe PDF-Drucker manuell.

Wenn Sie von Mac OS X Leopard (v10.5), Snow Leopard (v10.6), Lion (v10.7) oder Mountain Lion (v10.8) aktualisieren, wird der Adobe PDF-Drucker nicht entfernt.

  1. Wählen Sie „Apple“ > „Systemeinstellungen“.
  2. Öffnen Sie das Bedienfeld „Drucken und Faxen“.
  3. Wählen Sie die Registerkarte „Drucken“, um die Druckerliste anzuzeigen.
  4. Wählen Sie Adobe PDF 9.0.
  5. Klicken Sie auf das Minuszeichen (–).

Der Befehl „Als Adobe PDF speichern“ wird im PDF-Menü angezeigt.

Weitere Informationen

Sicherheitsfunktionen in Snow Leopard und in späteren Versionen, die den Adobe PDF-Drucker deaktivieren. Die Funktion Adobe PDF-Drucker wurde aus Adobe Acrobat 9.1 Pro und höher, bis zu Acrobat 11.0.x entfernt. Sie fügen den Befehl „Als Adobe PDF speichern“ hinzu. Die Kunden, die frühere Versionen von Adobe Acrobat in Snow Leopard verwenden, können den Adobe PDF-Drucker nicht verwenden.

Technische Änderungen in Mac OS X Snow Leopard (v10.6) und höher verhindern, dass Adobe ein PostScript-basiertes Druckermodul bereitstellt. Der neue PDF-Arbeitsablauf nutzt jedoch die PDF-basierte Druckarchitektur, die bereits unter Mac OS X verwendet wird. Wenn Sie den Befehl „Als Adobe PDF speichern“ aus dem PDF-Menü wählen, werden Apple-basierte PDFs mithilfe der Einstellungen „JobOptions“ in qualitätsgerechte Adobe PDFs konvertiert.

Zu den Vorteilen eines PDF-in-PDF-Druckarbeitsablaufs gehören:

  • Bessere Leistung
  • PDF-Dateien von besserer Qualität
  • Die Möglichkeit, PDF-Dateien, die mit Standards wie PDF/X und PDF/A kompatibel sind, zu erstellen
  • Die Möglichkeit, Funktionen zu PDF-Dateien hinzuzufügen (z. B. Lesezeichen, Hyperlinks und Wasserzeichen)

Benutzer von PostScript-basierten Veröffentlichungsanwendungen nicht von Adobe können nicht direkt in Adobe PDF-Dateien drucken und müssen eine andere PDF-Erstellungsmethode verwenden.

Einige Versionen einiger Adobe-Produkte wie InDesign und Illustrator CS4 oder CS5 unterstützen unter Mac OS X das PDF-Menü im Dialogfeld zum Drucken nicht. Verwenden Sie in diesem Fall entweder die Funktion zum Speichern (Illustrator) oder zum Exportieren (InDesign) in eine PDF-Datei. Oder drucken Sie in einer PostScript®-Datei und öffnen Sie diese Datei mit Distiller, Acrobat Professional oder Apple Preview. Weitere Informationen finden Sie unter /de/Fehler | Optionen zum Speichern von PDF-Dateien werden nicht unterstützt | Erstellen von PDF | InDesign, Illustrator | Mac OS 10.6 oder höher

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie