Befolgen Sie diese Anweisungen, um mit Adobe Elements Organizer Medien aus Kameras und Kartenlesern zu importieren.

Mit der Option Aus Kamera oder Kartenleser können Sie Mediendateien von Ihrer Kamera oder Ihrem Kartenleser importieren. Bei dieser Methode wird der Adobe Foto-Downloader geöffnet. Mit dieser Methode können Sie Ihre Mediendateien beim Import organisieren.

Informationen zu unterstützten Mediendateien finden Sie unter Unterstützte Mediendateiformate.

Hinweis:

Wenn Ihre Kamera oder Karte für Ihr System einen Treiber benötigt, installieren Sie ihn, bevor Sie mit dem Import von Mediendateien beginnen.

Laden von Mediendateien von einer Digitalkamera oder einem Kartenleser

  1. Schließen Sie die Kamera oder den Kartenleser an den Computer an. (Lesen Sie hierzu ggf. die zum Lieferumfang Ihres Geräts gehörende Dokumentation.)

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie Importieren > Aus Kamera oder Kartenleser.
    • Wählen Sie Datei > Fotos und Videos laden > Aus Kamera oder Kartenleser.
    • Drücken Sie Strg+G (Windows) bzw. Bfhl+ G (Mac OS).
    Import-files-from-cameras-and-card-readers
    Import-Optionen im Dropdownmenü (Windows)

    Hinweis:

    Die Option Vom Scanner ist für Mac OS nicht verfügbar.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld des Adobe Foto-Downloaders unter Quelle in der Dropdownliste Fotos laden von aus, von wo Sie Mediendateien importieren möchten.

    Hinweis:

    Um die Liste der verfügbaren Kameras bzw. Kartenleser zu aktualisieren, wählen Sie aus der Dropdownliste die Option Liste aktualisieren.

  4. Legen Sie im Bereich Importeinstellungen folgende Optionen fest:

    Position

    Legt den Ordner fest, in den die Mediendateien heruntergeladen werden. Um ein anderes Verzeichnis anzugeben, klicken Sie auf Durchsuchen  (Windows) bzw. Wählen  (Mac OS) und wählen Sie einen Ordner. Alternativ klicken Sie auf Neuer Ordner, um einen Ordner zu erstellen und zu benennen.

    Unterordner erstellen

    Erstellt einen Unterordner unter Verwendung des im Popupmenü gewählten Namensschemas. Wenn Sie Eigener Name auswählen, können Sie in das Textfeld den gewünschten Namen eingeben.

    Tipp: (nur Windows) Wenn Sie Tastaturbefehle zum Erstellen von Unterordnern (Alt+C) oder Umbenennen von Dateien (Alt+R) verwenden, können Sie durch Drücken der Leertaste das Menü erweitern. Anschließend wählen Sie mithilfe der Pfeiltasten eine Option aus.

    Dateien umbenennen

    Ändert die Dateinamen unter Verwendung des im Popupmenü gewählten Namensschemas. Wenn Sie einen eigenen Namen festlegen möchten, geben Sie einen Ausgangsdateinamen und eine Startnummer ein, um den Mediendateien durchlaufend nummerierte Dateinamen zuzuweisen.

    Hinweis:

    Wenn der eingegebene Name bereits vorhanden ist, wird an den Dateinamen des kopierten Bildes „-1“ oder eine entsprechende Kennung angehängt.

    Aktuellen Dateinamen in XMP beibehalten

    Verwendet den aktuellen Dateinamen als Dateiname, der in den Metadaten der Mediendatei gespeichert wird.

    Löschoptionen

    Legt fest, ob die Mediendateien weiterhin in der Kamera oder Karte gespeichert bleiben, die Dateien überprüft und gelöscht werden oder die Dateien nach dem Kopieren ohne Prüfung gelöscht werden sollen. Wenn die Dateien automatisch gelöscht werden, ist es nicht erforderlich, die Mediendateien einzeln auf der Kamera zu löschen. Mediendateien, die Sie nicht in Elements Organizer importieren, werden nicht vom Gerät gelöscht.

    Automatisches Herunterladen (nur Windows)

    Importiert Ihre Mediendateien sofort, wenn Elements Organizer das nächste Mal im Windows-Dialogfeld „Automatische Wiedergabe“ ausgewählt wird. Mit dieser Option werden die Werte für „Automatisches Herunterladen“ verwendet, die in den Voreinstellungen für die Kamera oder den Kartenleser festgelegt wurden.

    Hinweis:

    Diese Option ist nicht in der Windows Application Store-Version von Elements Organizer verfügbar.

  5. Für weitere Download-Optionen klicken Sie im Dialogfeld auf die Schaltfläche „Erweitertes Dialogfeld“.

  6. Klicken Sie auf „Medien laden“.

    Die Mediendateien werden auf Ihre Festplatte kopiert. Wenn die kopierten Mediendateien Stichwort-Metadaten enthalten und das Dialogfeld Angehängte Stichwort-Tags importieren angezeigt wird, müssen Sie angeben, ob die Tags kopiert werden sollen. Weitere Informationen finden Sie unter Markieren Ihrer Medien.

  7. Klicken Sie im Dialogfeld „Dateien erfolgreich kopiert“ auf „OK“. Sie können wählen, dass nur die neuen Dateien im Medienbrowser angezeigt werden.

Hinweis:

Sie können die hier festgelegten Einstellungen später ändern. Wählen Sie in Elements Organizer unter Windows „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Kamera oder Kartenleser“ aus. Wählen Sie unter Mac OS Adobe Elements Organizer > Voreinstellungen > Kamera oder Kartenleser aus.

Festlegen erweiterter Optionen zum Herunterladen von Fotos

Im erweiterten Dialogfeld des Adobe Foto-Downloaders werden sämtliche Optionen des Standard-Dialogfelds sowie einige weitere Optionen angeboten. Sie können beispielsweise alle Mediendateien anzeigen, die auf einem Gerät gespeichert sind, oder eine Vorschau von Videos anzeigen, bevor Sie diese importieren. Sie können auch Copyright-Metadaten hinzufügen, ein Album für die importierten Fotos angeben und beim Import von Bildern automatisch eine Rote-Augen-Korrektur vornehmen. Die in diesem Dialogfeld festgelegten Einstellungen bleiben erhalten, bis Sie diese zurücksetzen.

  1. Klicken Sie im Standard-Dialogfeld des Adobe Foto-Downloaders auf Erweitertes Dialogfeld.

    Von jeder Datei auf dem Gerät werden daraufhin Miniaturbilder angezeigt.

  2. Um einzelne Dateitypen anzuzeigen bzw. auszublenden, verwenden Sie die Schaltflächen „Bild“ , „Video“  und „Audio“ . Wenn Dateien auf dem Gerät doppelt gespeichert sind, wird auch die Schaltfläche „Duplikat“  angezeigt.

    Hinweis:

    Duplikate sind Dateien, die bereits in Elements Organizer enthalten sind oder bereits auf die Festplatte kopiert wurden. Wenn Sie Duplikate herunterladen, werden diese zwar auf die Festplatte kopiert, jedoch nicht dem Elements Organizer hinzugefügt.

  3. Wählen Sie Mediendateien (Fotos oder Videos) aus, die heruntergeladen werden sollen, indem Sie einen der folgenden Schritte durchführen:

    • Um einzelne Mediendateien auszuwählen, klicken Sie auf die Kästchen unter der jeweiligen Miniatur.
    • Um mehrere Mediendateien auszuwählen, ziehen Sie ein Rechteck um die Miniaturen. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac OS) auf Alle aktivieren oder klicken Sie auf ein Kästchen unter einer der ausgewählten Mediendateien, um alle Kästchen zu aktivieren.
    • Um alle Mediendateien auszuwählen, klicken Sie auf Alle aktivieren. Um die Auswahl der Bilder rückgängig zu machen, klicken Sie auf Alle deaktivieren.
  4. (Optional) Um ein oder mehrere Mediendateien zu drehen, wählen Sie sie durch Klicken auf die Mediendateien (nicht auf die Kontrollkästchen) aus. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Nach links drehen“  oder „Nach rechts drehen“.

  5. Führen Sie im Abschnitt Speicheroptionen einen der folgenden Schritte aus:

    • Um die Mediendateien zu kopieren, geben Sie ein Ziel an. Um ein anderes Verzeichnis anzugeben, klicken Sie auf Durchsuchen (Windows) bzw. Wählen (Mac OS) und wählen Sie einen Ordner. 

    Hinweis:

    Diese Einstellungen gehen verloren, wenn Sie zum Standard-Dialogfeld wechseln. 

    • Wählen Sie aus dem Dropdown Unterordner erstellen eine Option zum Benennen der Unterordner.

    Mit der Option Eigene Gruppen (Erweitert) im Dropdown Unterordner erstellen wird ein Unterordner mit dem Gruppennamenformat erstellt, das Sie im Feld Gruppenname wählen. Der Tag-Name für die Gruppe erleichtert die Suche und Unterscheidung von Fotos innerhalb einer Kategorie.

    • Wenn Sie die Mediendateien beim Import umbenennen möchten, wählen Sie im Dropdown Dateien umbenennen ein Namensschema aus. Mit der Option Erweitertes Umbenennen im Dropdown können Sie Dateien basierend auf einem Kriterium umbenennen. Wenn Sie einen eigenen Namen festlegen möchten, geben Sie einen Ausgangsdateinamen und eine Startnummer ein, um den Mediendateien durchlaufend nummerierte Dateinamen zuzuweisen.

    Hinweis:

    Wenn der eingegebene Name bereits vorhanden ist, wird an die Namen der kopierten Dateien „-1“ oder eine entsprechende Kennung angehängt.

  6. Wählen Sie im Abschnitt Erweiterte Optionen eine der folgenden Optionen aus:

    Rote Augen automatisch korrigieren

    Der Befehl „Rote Augen automatisch korrigieren“ wird auf alle ausgewählten Fotos angewendet.

    Hinweis:

    Die automatische Korrektur roter Augen bei mehreren Bildern erhöht die Zeitdauer, die für den Import der Bilder erforderlich ist.

    Fotostapel automatisch vorschlagen

    Ausgewählte Fotos mit ähnlichem Erscheinungsbild werden zu einem vorgeschlagenen Fotostapel kombiniert.

    Hinweis:

    Wenn Sie Mediendateien von einer Kamera, einem Kartenleser oder einem Mobiltelefon herunterladen, wird empfohlen, dass Sie die Mediendateien während des Importvorgangs in Fotostapeln organisieren.

    RAW- und JPEG-Dateien automatisch stapeln

    Stapelt automatisch RAW- und JPEG-Dateien desselben Bildes.

    In Album importieren

    Mit dieser Option können Sie ein Album angeben oder erstellen, in das Sie die Fotos importieren möchten. Um ein Album auszuwählen oder zu erstellen, klicken Sie auf Einstellungen und dann auf OK.

    Hinweis:

    Pro Foto-Downloader-Sitzung können Sie jeweils nur in ein Album importieren. Sie können aber auch Dateien zu einem bestehenden Album hinzufügen, wenn Sie das möchten.

    Wählen Sie im Menü im unteren Bereich des Abschnitts Erweiterte Optionen eine Option aus, um anzugeben, wie Elements Organizer nach dem Kopieren der Fotos verfahren soll: die Originaldateien unverändert lassen, den erfolgreichen Abschluss des Importvorgangs überprüfen und dann die Originaldateien löschen oder die Originaldateien sofort löschen.

  7. Wählen Sie zum Hinzufügen von Metadaten eine Vorlage aus und tragen Sie Informationen in die folgenden Felder ein:

    Autor

    Gibt den Ersteller der Datei an. Die in dieses Feld eingegebenen Informationen werden an die Ersteller-Metadaten in der Datei angehängt.

    Copyright

    Gibt das Datum und sonstige Daten an, die für den Schutz der Bilder relevant sind. Mit den in dieses Feld eingegebenen Informationen werden in der Datei evtl. bereits vorhandene Copyright-Metadaten überschrieben.

  8. (Optional) Um Mediendateien unter Windows automatisch in Elements Organizer herunterzuladen, nachdem ein Gerät angeschlossen wurde, wählen Sie Automatisches Herunterladen. Optionen für das automatische Herunterladen werden in den Voreinstellungen der Kamera bzw. des Kartenlesers festgelegt.

  9. Klicken Sie auf „Medien laden“.

Festlegen von Voreinstellungen für die Kamera oder den Kartenleser

Elements Organizer ermöglicht es Ihnen, Voreinstellungen für ein Gerät festzulegen. Die Voreinstellungen bleiben so lange erhalten, bis Sie sie ändern. 

  1. Führen Sie die folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie unter Windows Bearbeiten >Voreinstellungen > Kamera oder Kartenleser aus. 
    • Wählen Sie unter Mac OS Adobe Elements Organizer > Voreinstellungen > Kamera oder Kartenleser aus.
  2. Legen Sie dateispezifische Importoptionen fest:

    Dateien speichern in

    Legt fest, wohin die Dateien auf die Festplatte kopiert werden sollen. Klicken Sie auf Durchsuchen, um einen neuen Speicherort anzugeben.

    Rote Augen automatisch korrigieren

    Korrigiert den Rote-Augen-Effekt beim Herunterladen.

    Fotostapel automatisch vorschlagen

    Schlägt anhand der Bildähnlichkeit und des Aufnahmedatums Fotostapel vor.

    RAW- und JPEG-Dateien automatisch stapeln

    Stapelt JPEG- und RAW-Dateien, wenn Sie Mediendateien über den Adobe Foto-Downloader von einer Kamera bzw. einem Kartenleser importieren.

  3. (Nur Windows) Um die Optionen für ein bestimmtes Gerät zu bearbeiten, wählen Sie das Geräteprofil aus und klicken Sie auf Bearbeiten.

    Wählen Sie im angezeigten Menü eine Download-Option aus und klicken Sie auf OK.

    Um ein Gerät aus dieser Liste zu löschen, wählen Sie es aus und klicken auf Entfernen.

    Hinweis:

    Diese Option ist nicht in der Windows Application Store-Version von Elements Organizer verfügbar.

  4. (nur Windows) Über die folgenden Optionen legen Sie die Standardwerte für das automatische Herunterladen fest:

    Ladevorgang beginnen

    Gibt an, wann ein Ladevorgang beginnt, nachdem ein Gerät angeschlossen wurde.

    Unterordner erstellen mit

    Legt fest, wie Ordner mit Mediendateien, die an verschiedenen Tagen aufgenommen wurden, erstellt und benannt werden.

    Löschoptionen

    Legt fest, ob und wie die Originalmediendateien von der Kamera gelöscht werden, nachdem diese auf die Festplatte kopiert wurden.

    Nur neue Dateien kopieren (bereits importierte Dateien ignorieren)

    Legt fest, dass Dateien ignoriert werden, die sich bereits auf der Festplatte befinden.

    Hinweis:

    • Wenn Sie Änderungen an den Einstellungen vorgenommen haben und dann beim Laden Ihrer Mediendateien Probleme auftreten, klicken Sie auf Standardeinstellungen wiederherstellen, um zu den ursprünglichen Voreinstellungen zurückzukehren.
    • Diese Optionen sind nicht in der Windows Application Store-Version von Elements Organizer verfügbar.

Importieren von Mobiltelefonen

Wenn Sie ein Foto-Handy besitzen, können Sie die Mediendateien von diesem Handy in Ihren Katalog aufnehmen. Die Mediendateien auf dem Handy müssen hierzu in einem Dateiformat gespeichert sein, das Sie in den Katalog importieren können. Informationen zu den auf Ihrem Handy verfügbaren Dateiformaten finden Sie in der Bedienungsanleitung zum Handy.

Für Handys, die Mediendateien auf einer herausnehmbaren Flash-Speicherkarte oder einer Speicherkarte speichern, verwenden Sie den Adobe Foto-Downloader, um Mediendateien in Elements Organizer  zu importieren. Informationen dazu, wie Ihr Handy Fotos speichert, finden Sie in der Bedienungsanleitung zu Ihrem Handy.

Wählen Sie eine der folgenden Vorgehensweisen, um Fotos in Ihren Katalog zu laden.

Direktes Überspielen Wenn Ihr Handy Mediendateien auf einer herausnehmbaren Flash-Speicherkarte oder einer Speicherkarte speichert, können Sie Mediendateien direkt von Ihrem Handy in Elements Organizer laden, indem Sie den Adobe Foto-Downloader verwenden. Klicken Sie auf Datei > Fotos und Videos laden > Aus Kamera oder Kartenleser. Um herauszufinden, wie Ihr Handy Fotos speichert, lesen Sie die Bedienungsanleitung zu Ihrem Handy.

Überspielen mit Kabel oder kabellos Sie können die Bilder via Kabel oder kabellos auf die Festplatte überspielen. Um herauszufinden, wie Dateien mit Kabel bzw. kabellos überspielt werden, lesen Sie die Bedienungsanleitung zu Ihrem Handy. Nachdem Sie die Fotos auf Ihren Computer überspielt haben, klicken Sie auf Datei > Fotos und Videos laden >Aus Dateien und Ordnern, um die Mediendateien zu importieren.

Hinweis:

  • Unter Mac OS wird der Downloader nicht automatisch gestartet.
  • Unter Mac OS 10.11.x erkennt Elements Organizer einige Geräte nicht. Weitere Informationen zur Umgehung dieses Problems finden Sie unter Elements Organizer erkennt einige Geräte nicht | Mac OS 10.11.x.
  • Die oben beschriebenen Methoden zum Überspielen von Mediendateien auf Ihren Computer werden nicht von allen Handys bzw. Mobilfunkanbietern unterstützt. Welche Optionen für Sie konkret zur Verfügung stehen, erfahren Sie beim Hersteller Ihres Handys bzw. bei Ihrem Mobilfunkanbieter. Aktuelle Informationen hierzu finden Sie außerdem auf der Adobe-Website.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie