Um die besten Sicherheitsfunktionen zu gewährleisten, bietet Adobe Reader XI einen geschützten Modus und eine geschützte Ansicht, mit denen Sie Ihren Computer absichern können. Wenn der geschützte Modus aktiviert ist, werden alle Vorgänge zum Anzeigen einer PDF-Datei, die in Adobe Reader erforderlich sind, auf sehr eingeschränkte Weise in einer geschlossenen Umgebung, die „Sandbox“, ausgeführt. 

Geschützter Modus

Standardmäßig wird Adobe Reader XI für erhöhte Sicherheit im geschützten Modus ausgeführt. Im geschützten Modus können schädliche PDF-Dokumente weder beliebige Anwendungsdateien ausführen, noch in Systemverzeichnisse oder in die Windows-Registrierung schreiben.

Um den Status des geschützten Modus zu prüfen, wählen Sie Datei > Eigenschaften > Erweitert > Geschützter Modus.

Der geschützte Modus ist standardmäßig aktiviert. Führen Sie zum Festlegen der Einstellungen folgende Schritte durch.

  1. Wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen.

  2. Wählen Sie auf der linken Seite unter Kategorien die Option Sicherheit (erweitert).

  3. Aktivieren oder deaktivieren Sie im Bereich Sandbox-Schutz die Option Geschützten Modus beim Start aktivieren.

    • Aktivieren Sie die Option Protokolldatei für geschützten Modus erstellen, um die Ereignisse aufzuzeichnen. Die Änderungen werden beim nächsten Start des Programms wirksam
    • Klicken Sie auf Protokoll anzeigen, um die Protokolldatei zu öffnen

Geschützte Ansicht

Um zusätzliche Sicherheit zur Vermeidung möglicher Sicherheitsrisiken durch Dateien von unsicheren Quellen zu bieten, sind die meisten Funktionen in der geschützten Ansicht deaktiviert. Sie können das PDF-Dokument anzeigen, aber nicht viele Funktionen ausführen.

In der geschützten Ansicht wird eine gelbe Leiste am oberen Rand des Reader-Fensters angezeigt. Klicken Sie auf Alle Funktionen aktivieren, um die Geschützte Ansicht zu beenden.  

Informationsleiste in der geschützten Ansicht
Informationsleiste in der geschützten Ansicht

Um in der geschützten Ansicht Änderungen vorzunehmen, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Wählen Sie Datei > Voreinstellungen aus.
  2. Wählen Sie auf der linken Seite unter Kategorien die Option Sicherheit (erweitert).
  3. Wählen Sie im Bereich Sandbox-Schutz eine Option für die Geschützte Ansicht aus:
    • Aus
    • Für Dateien mit potenziell unsicherem Ursprung geschützte Ansicht aktivieren
    • Alle Dateien

Vertrauenswürdige Sites

Sie können bestimmte Dateien, Ordner und Hosts den vertrauenswürdigen Sites hinzufügen, um PDF-Dateien selektiv zu vertrauen und die Sicherheitsbeschränkungen zu umgehen.

Führen Sie unter Vertrauenswürdige Sites die folgenden Schritte aus:

  • Um allen Sites zu vertrauen, denen Sie bereits in Internet Explorer vertrauen, wählen Sie Unter meinen Windows-Sicherheitszonen aufgeführten Sites automatisch vertrauen.
  • Um eine oder zwei PDF-Dateien von einer Site hinzuzufügen, klicken Sie auf Datei hinzufügen.
  • Um einen als vertrauenswürdig eingestuften Ordner für mehrere PDF-Dateien zu erstellen, klicken Sie auf Verzeichnispfad hinzufügen oder Host hinzufügen.
  • Um das Laden von Daten von einer Website zuzulassen, geben Sie den Namen der Stamm-URL ein. Geben Sie beispielsweise „www.adobe.com“ nicht jedoch „www.adobe.com/products“ ein. Um nur Dateien von sicheren Verbindungen zu vertrauen, wählen Sie Nur sichere Verbindungen (https:).

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie