Verwenden von Audio in Präsentationen

In Adobe Presenter können Sie Ihre Projekte mit Kommentaren, Musik, schrittweisen Anleitungen und Sounds aller Art versehen. Mithilfe von Audio können Sie Anleitungen vermitteln oder besonders wichtige Teile der Präsentation hervorheben. Generell ist Audio ebenso individuell und vielseitig einsatzfähig wie jede andere Präsentationskomponente.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Audio in Adobe Presenter-Präsentationen zu verwenden. Beispielsweise können Sie Adobe Presenter verwenden und:

  • einzelnen Folien Ton hinzufügen
  • Spezielle Sounds für richtige und falsche Antworten auf Quizfragen hinzufügen
Mit Adobe Presenter können Sie Ihre eigenen Audiodateien aufzeichnen (unter Verwendung einfacher Geräte) oder vorhandene Dateien importieren. Aufgezeichnete Dateien werden im MP3-Format gespeichert. Importierte Dateien können das WAV- oder MP3-Format aufweisen. Stereo-Dateien werden in stereo, Mono-Dateien in mono importiert.

In Präsentationen enthaltene Audiodateien werden im Audioelemente-Ordner gespeichert. Die PPCX-Datei enthält Metadaten zu Audiodateien. Präsentationen in Form einer PPC-Datei müssen in das PPCX-Format konvertiert werden, damit die Adobe Presenter-Funktionen genutzt werden können. Wenn Sie Präsentationsdateien oder den Elementeordner verschieben oder kopieren, dürfen Sie dabei den Audioelemente-Ordner nicht vergessen. (Das Verschieben oder Kopieren des Audioelemente-Ordners ohne die PPCX-Datei kann zu Problemen führen.)

Nachdem Sie einer Präsentation Audio hinzugefügt haben, können Sie einige einfache Audiobearbeitung vornehmen, z. B.:

  • Synchronisieren Sie die Abspieldauer mit anderen Inhalten, z. B. Animationen, synchronisieren. Wenn Ihre Präsentation beispielsweise PowerPoint-Animationen wie „hereinfliegenden“ Text enthält, können Sie die Animationen mit der Audiodatei synchronisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Animations-, Bild- und Flash (SWF)-Dateien
  • Fügen Sie Stilleperioden zu Audiodateien hinzu. 
  • Mithilfe einer Normalisierungsfunktion können Sie die Lautstärke für alle Folien angleichen.
Weitere Informationen zum Bearbeiten von Audiodaten finden Sie unter Bearbeiten und Verwalten von Audiodateien.

Hinweis:

Dateien, die im WAV-Format importiert wurden, werden bei Veröffentlichung einer Präsentation in das MP3-Format konvertiert. In endgültig veröffentlichten Präsentationen werden nur MP3-Dateien abgespielt.

Hinzufügen von Audiodateien zu Präsentationen

Vorhandene Audiodateien im WAV- oder MP3-Format lassen sich schnell und unkompliziert in eine Präsentation einfügen. Importieren Sie einfach die Dateien, und fügen Sie sie als Anfangsmusik, Kommentar oder Anweisungen verwenden.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Importieren“.
  3. Wählen Sie die Folie aus, der Sie die Audiodatei hinzufügen möchten.
  4. Klicken Sie auf „Durchsuchen“ und navigieren Sie zu der gewünschten Audiodatei (WAV oder MP3) für die Folie.
  5. Wählen Sie die Datei aus und klicken Sie auf „Öffnen“. (Sie können mehrere Dateien hinzufügen. Wenn Sie mehrere Dateien auswählen, wird die erste Audiodatei der in Schritt 3 ausgewählten Folien hinzugefügt, die nächste Audiodatei der unmittelbar darauf folgenden Folie usw.)

    Hinweis:

    Eine Folie in einer Präsentation darf nicht mehr als 100 Minuten Audio enthalten.

  6. (Optional) Wählen Sie die Option „Markierungen ignorieren“, um in der Audiodatei gesetzte Audiomarkierungen nicht zu beachten.

Audioaufzeichnungstipps

Sie können nicht nur vorhandene Audiodateien hinzufügen, sondern auch eigene Audiodateien für die Verwendung in Abobe Presenter-Präsentationen aufzeichnen. Aufgezeichnete Dateien werden im MP3-Format gespeichert. Befolgen Sie diese Tipps, um sicherzustellen, dass Sie Audio mit der höchstmöglichen Qualität aufzeichnen.

Vorbereiten der Ausrüstung für die Audioaufzeichnung

Nachdem Sie die nötige Audioausrüstung erworben haben, müssen Sie die Geräte richtig anschließen. Wenn Sie lediglich ein Mikrofon verwenden, schließen Sie das Mikrofon an den Computer an und beginnen Sie mit der Aufnahme. Sie können das Mikrofon aber auch an ein Mischpult oder einen Vorverstärker anschließen und den Ausgang dieses Geräts mit dem Line-In-Anschluss Ihrer Computer-Soundkarte verbinden. Schließen Sie den Kopfhörer an den Computer an. Stellen Sie dann die Lautstärke am Mischpult oder am Vorverstärker ein. Fangen Sie an zu sprechen, um die Lautstärke zu testen, und erhöhen Sie vorsichtig die Lautstärke, bis sie genau unter Null angezeigt wird. (Die Verwendung von Vorverstärker und Line-In-Anschluss ist optional.)

Festlegen der Soundkarten-Optionen

Öffnen Sie die Softwareanwendung, die die Soundkarte steuert. (In den meisten Windows-Betriebssystemen finden Sie die Soundeinstellungen, indem Sie links unten auf „Start“ klicken und dann „Einstellungen“ > „Systemsteuerung“ > „Sounds und Audiogeräte“ wählen.) Wenn Sie die Eingabequelle (Line-In) auswählen, können Sie die Lautstärke auf 100 % einstellen. Falls Sie ein Mischpult oder einen Vorverstärker verwenden, können Sie die tatsächliche Lautstärke für die Aufzeichnung von dort aus steuern.

Ändern der Einstellungen für die Audioaufzeichnung

Nachdem Sie die Software für die Audioaufzeichnung aufgerufen haben, können Sie die Einstellungen wie gewünscht ändern. Mischpulte und Vorverstärker haben keine eigenen Lautstärkesteuerungen, Sie sind daher bei der Aufzeichnung auf die Messgeräte angewiesen. Achten Sie während der Aufzeichnung darauf, dass Sie auf den Messgeräten nicht über Null kommen. Anderenfalls wird der Ton verzerrt.

Aufstellen des Mikrofons

Die korrekte Platzierung Ihres Mikrofons kann in der fertigen Audiodatei einen großen Unterschied ausmachen. Bleiben Sie zuerst nah am Mikrofon (zwischen 10 und 15 cm), um die Aufzeichnung anderer Geräusche aus der Umgebung zu vermeiden. Sprechen Sie nicht nach unten in das Mikrofon. Positionieren Sie das Mikrofon über Ihrer Nase und nach unten zu Ihrem Mund zeigend. Positionieren Sie dann das Mikrofon leicht seitlich von Ihrem Mund, sodass die Buchstaben S und P weicher klingen.

Verbessern von Mikrofontechniken

Stellen Sie ein Glas mit Wasser bereit, um einen trockenen Mund zu vermeiden. Bevor Sie mit der Aufzeichnung beginnen, drehen Sie sich vom Mikrofon weg, nehmen einen tiefen Atemzug, atmen aus, nehmen noch einen tiefen Atemzug, öffnen Ihren Mund, drehen Sie sich wieder zum Mikrofon und fangen mit der Aufzeichnung an. So können Sie Atem- und Lippengeräusche vermeiden, die häufig am Anfang von Audiotracks aufgezeichnet werden. Sprechen Sie langsam und vorsichtig. Sie haben vielleicht das Gefühl, dass Sie unnatürlich langsam sprechen, Sie können die Geschwindigkeit mit Ihrer Audio-Aufzeichnungssoftware später jedoch noch ändern. Denken Sie auch daran, dass Sie nicht gleich beim ersten Versuch alles richtig machen müssen. Sie können sich jede Aufzeichnung anhören und sie prüfen und gegebenenfalls erneut aufzeichnen.

Bearbeiten von Sound

Die Bearbeitung von Sound ähnelt der Bearbeitung von Text. Hören Sie sich Ihre Aufzeichnung aufmerksam an, löschen Sie alle Umgebungsgeräusche und verwenden Sie die Softwareoptionen zur Verfeinerung der Aufzeichnung. Fügen Sie Musik und Soundeffekte hinzu, aber achten Sie darauf, dass Sie den Audiotrack im richtigen Format (MP3 oder WAV) speichern.

Überprüfen der Präsentation

Nachdem Sie das Audiomaterial der Präsentation hinzugefügt haben, hören Sie es sich noch einmal an. Es ist auch hilfreich, wenn Sie zum Schluss andere Personen bitten, sich eine Vorschau der Präsentation anzusehen. Gegebenenfalls können Sie das Audio folienweise noch weiter bearbeiten.

Ausrüstung für die Audioaufzeichnung

Die richtige Ausrüstung für die Audioaufzeichnung kann bei der Audioqualität einen großen Unterschied ausmachen. Erstaunlicherweise ist eine einfache Audioausrüstung verhältnismäßig preiswert; einige oder alle der folgenden Geräte empfehlen sich:

Computer mit Soundkarte

Die im Computer installierte Soundkarte fungiert als ein digitales Aufzeichnungsgerät für Audio.

Mikrofon

Wenn möglich, sollten Sie das zum Computer gehörige interne Mikrofon nicht verwenden. Benutzen Sie ein Mikrofonkabel in Profi-Qualität und einen Mikrofonständer, damit Sie das Mikrofon während der Aufzeichnung nicht halten müssen.

Mikrofon-Vorverstärker

Ein Vorverstärker verstärkt das Mikrofonsignal. Die Mikrofoneingabe von der Soundkarte des Computers hat wahrscheinlich einen eingebauten Vorverstärker, der aber meistens nicht sehr gut ist. Wenn Sie einen Vorverstärker kaufen, können Sie zwischen einem kleinen Mischpult oder einer eigenständigen Version wählen. Mit einem Mischpult können Sie mehrere Mikrofone und Geräte an einer Stelle anschließen und die Lautstärke der verschiedenen Geräte einzeln regeln. Mit einem eigenständigen Vorverstärker können ungewollte Geräusche u. U. besser ausgefiltert werden als mit einem Mischpult.

Sprecher

Die zum Computer gehörenden Lautsprecher sind vermutlich von ausreichender Qualität, um das aufgezeichnete Audio zu hören. Überprüfen Sie zur Optimierung Ihrer Ergebnisse die Spezifikationen der Lautsprecher und verwenden Sie möglichst hochwertige Lautsprecher.

In Windows-Betriebssystemen finden Sie die Lautsprechereinstellungen (Sound), indem Sie links unten auf „Start“ klicken und dann „Einstellungen“ > „Systemsteuerung“ > „Sounds und Audiogeräte“ wählen.

Aufzeichnungssoftware

Es ist eine große Auswahl von Aufzeichnungssoftware erhältlich, darunter Adobe Audition®. Wichtige Softwarefunktionen sind beispielsweise die Bearbeitungsfunktion (um Fehler zu korrigieren), Musik- und Soundeffekte und die Möglichkeit, das gewünschte Dateiformat zu erstellen (z. B. MP3 oder WAV).

Aufzeichnungsraum

Sie benötigen einen ruhigen Raum für die Aufzeichnung. Schließen Sie alle Türen, schalten Sie nicht benötigte Computergeräte aus, schalten Sie Lampen aus, die eventuell Geräusche von sich geben, und vergessen Sie nicht, den Klingelton an Ihrem Telefon und Pager auszuschalten. Teilen Sie ggf. Ihren Kollegen mit, dass eine Aufzeichnung stattfindet.

Qualität von Audioaufzeichnungen festlegen

Bei der Arbeit mit Audiodateien gestaltet es sich häufig schwierig, die Qualität gegen die Dateigröße abzuwägen. Je besser die Audioqualität, desto größer ist die Dateigröße. Berücksichtigen Sie bei der Arbeit mit Audiomaterialien die Verbindungsgeschwindigkeit der Benutzer. Im besten Entwicklungsfall experimentieren Sie, um den optimalen Ausgleich zwischen Sound-Qualität und Dateigröße für Ihre Benutzer zu finden.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Werkzeuge“ auf „Einstellungen“.
  3. Klicken Sie im Menü „Präsentation“ links auf „Qualität“.
  4. Wählen Sie eine Stufe für die Audioqualität aus. Vergessen Sie nicht, dass sich mit einer höheren Qualitätsstufe auch die Dateigröße erhöht.

    CD-Qualität (stereo oder mono)

    Bitrate bis zu 128 kbit/s und Abtastrate 44 kHz

    Annähernd CD-Qualität (stereo oder mono)

    Bitrate bis zu 112 kbit/s und Abtastrate 44 kHz

    FM-Qualität (stereo)

    Bitrate bis zu 64 kbit/s und Abtastrate 44 kHz

    Niedrige Bandbreite (mono)

    Bitrate bis zu 32 kbit/s und Abtastrate 22 kHz

  5. (Optional) Enthält Ihre Präsentation in aufeinander folgenden Folien SWF-Dateien, wählen Sie „Vorabladen eingebetteter Flash-Inhalte deaktivieren“. Die Option verhindert, dass eine zweite SWF-Datei abgespielt wird, bevor die erste SWF-Datei vollständig abgespielt wurde.

    Hinweis:

    Wenn Sie eine Präsentation ohne Audiodateien veröffentlichen möchten, deaktivieren Sie die Option „Audio veröffentlichen“.

  6. Klicken Sie auf „OK“.

Ändern der Audioeingabequelle

Wenn Sie Audio für eine Präsentation aufzeichnen, können Sie entweder ein Mikrofon oder die Line-In-Option, die normalerweise zu einem externen Audiogerät (z. B. Kassettenrecorder oder Stereoverstärker) gehört, verwenden.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Werkzeuge“ auf „Einstellungen“.
  3. Klicken Sie im Menü „Anwendung“ links auf „Audioquelle“.
  4. Wählen Sie im Bereich „Audioeingabequelle“ entweder „Mikrofon“ oder „Line-In“ aus.
  5. (Optional) Wählen Sie die Option „Vor einer Aufnahme immer zum Einstellen der Mikrofonlautstärke auffordern“ aus, wenn Sie das Mikrofon vor jeder Aufzeichnung kalibrieren möchten. Das Kalibrieren ist sinnvoll, wenn Sie verschiedene Mikrofone verwenden oder in verschiedenen Umgebungen aufzeichnen (z. B. in einem ruhigen Raum oder in einer Umgebung mit lauten Hintergrundgeräuschen).
  6. Klicken Sie auf „OK“.

Kalibrieren von Mikrofonen für die Aufzeichnung

Wenn Sie Audio für eine Präsentation aufzeichnen, stellen Sie das Mikrofon oder Aufnahmegerät auf den richtigen Aufnahmepegel ein. Dies wird als Kalibrieren des Aufzeichnungsgeräts bezeichnet. Adobe Presenter kann die optimalen Mikrofon- und Aufzeichnungspegel automatisch feststellen.

Adobe Presenter muss das Aufzeichnungsgerät erkennen, bevor es kalibriert werden kann. Vergewissern Sie sich vor dem Kalibrieren, dass das Aufzeichnungsgerät an den Computer angeschlossen und eingeschaltet ist.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Aufzeichnen“ ().
  3. Um den richtigen Aufnahmepegel einzustellen, sprechen Sie den folgenden Satz, bis das rote Aufzeichnungsfenster grün wird: „Ich stelle jetzt die Aufnahmelautstärke des Mikrofons zur Verwendung mit Adobe Presenter ein.“
  4. Klicken Sie abschließend auf „OK“.

Importieren von Foliennotizen

Wenn Sie Foliennotizen in PowerPoint erstellt haben, können Sie die Notizen in das Skriptfenster im Dialogfenster „Audio aufnehmen“ importieren. Das Importieren von Notizen ist hilfreich, wenn Sie die Foliennotizen als Skript beim Aufzeichnen einer Audiodatei als Begleitkommentar verwenden möchten.

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Audiogruppe auf „Audio aufnehmen“.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld „Audio aufnehmen“ auf das Symbol „Skript anzeigen“ ().

    Die Foliennotizen werden importiert.

Aufzeichnen von Audio

Wenn Sie ein Mikrofon an Ihren Computer angeschlossen haben, können Sie Audio aufzeichnen, das in eine Folie einbezogen wird. Sie können Audio für verschiedene Arten von Kommentaren und Hinweisen verwenden.

Die Benutzeroberfläche und Vorgehensweisen sind in Adobe Presenter 8 und Adobe Presenter 9 unterschiedlich.

Adobe Presenter 8

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.

  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Aufzeichnen“.

  3. Wenn das Mikrofon oder das Aufzeichnungsgerät nicht bereits kalibriert wurde, führen Sie die Kalibrierung anhand der Anweisungen auf dem Bildschirm aus. Um die Kalibrierung zu überspringen, klicken Sie auf „Überspringen“.

    Das Dialogfeld „Adobe Presenter – Audio aufzeichnen“ wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf das Symbol zum Aufzeichnen von Audio (), um die Aufzeichnung zu beginnen.

  5. Sprechen Sie in das Mikrofon oder Aufzeichnungsgerät.

  6. Klicken Sie auf „Vorherige“ oder „Nächste“, um Audio für eine weitere Folie aufzuzeichnen.

  7. Klicken Sie abschließend auf „Aufzeichnung stoppen“. Adobe Presenter konvertiert das Audio in MP3-Format.

  8. Klicken Sie auf „Abspielen“, um die Aufzeichnung zu hören.

  9. Klicken Sie abschließend auf „Speichern“ und dann auf „Schließen“.

Adobe Presenter 9 und höher

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.

  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Aufzeichnen“ ().

  3. Wenn das Mikrofon oder das Aufzeichnungsgerät nicht bereits kalibriert wurde, führen Sie die Kalibrierung anhand der Anweisungen auf dem Bildschirm aus. Um die Kalibrierung zu überspringen, klicken Sie auf „Überspringen“.

    Das Dialogfeld „Adobe Presenter – Audio aufzeichnen“ wird angezeigt.

    record_before_slide
    Dialogfeld „Audio aufzeichnen“

  4. Klicken Sie auf , um die Aufzeichnung zu starten.

  5. Sprechen Sie in das Mikrofon oder Aufzeichnungsgerät.

  6. Klicken Sie auf , um Audio für die nächste Folie aufzuzeichnen.

    record_during_slide
    Dialogfeld „Audio aufzeichnen“. Das nächste Objekt für die Aufzeichnung ist eine Folie.

    Falls die aktuelle Folie eine Animation enthält, können Sie Audio aufzeichnen oder mit der Animation synchronisieren.

    record_before_animation
    Dialogfeld „Audio aufzeichnen“. Das nächste Objekt für die Aufzeichnung ist eine Animation.

    Wenn das nächste für die Aufzeichnung verfügbare Objekt die nächste Folie ist, wird durch ersetzt.

    Sie können die Aufzeichnung jederzeit durch Klicken auf anhalten. Klicken Sie auf , um die Aufzeichnung fortzusetzen.

  7. Wenn Sie mit den Kommentaren fertig sind, klicken Sie auf , um die Aufzeichnung zu beenden. Klicken Sie auf , um das aufgezeichnete Audio wiederzugeben.

  8. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Aufzeichnung zu speichern. Adobe Presenter konvertiert das Audio in MP3-Format.

    Wenn Sie die Aufzeichnung nicht speichern möchten, klicken Sie auf „Verwerfen“.

    sync save discard
  9. Klicken Sie auf das „X“, um das Dialogfeld „Audio aufzeichnen“ zu schließen.

Audio an einer bestimmten Stelle in der Präsentation aufzeichnen

Es kann vorkommen, dass Sie Audio aufzeichnen und an einer bestimmten Stelle in einer Präsentation einfügen möchten. (Für Audioaufzeichnungen benötigen Sie ein an Ihren Computer angeschlossenes Mikrofon oder Aufnahmegerät.)

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Bearbeiten“.
  3. Klicken Sie in der Wellenform auf die Stelle, an der Sie das neue, aufzuzeichnende Audio einfügen möchten. Beispiel: Wird für Folie 1 eine Audiodatei abgespielt und Sie möchten am Anfang noch Audiomaterial hinzufügen, klicken Sie auf den Anfang der Audiodatei in Folie 1. Sie können an jeder Position in der Wellenform Audio hinzufügen, selbst wenn dort noch kein Audio vorhanden ist.

    Um den genauen Punkt in einer Wellenform zu finden, klicken Sie ungefähr an den Punkt, an dem Sie aufzeichnen möchten, und klicken Sie auf das Wiedergabesymbol. Klicken Sie auf „Pause“, wenn Sie den Punkt erreichen, an dem Sie neues Audio hinzufügen möchten.

    EditAudio
    Zusätzliches Audio, aufgezeichnet über das Dialogfeld „Audio bearbeiten“

  4. Klicken Sie auf das Symbol „Aufnehmen“ (). Das Dialogfeld „Adobe Presenter – Aufzeichnen“ wird angezeigt.

    RecordAdditionalAudio
    Aufzeichnen von zusätzlichem Audio

  5. Wenn das Mikrofon nicht bereits kalibriert wurde, klicken Sie auf „Kalibrieren“, zeichnen Sie die angezeigte Beispielnachricht auf und klicken Sie auf „OK“, sobald der Status grün wird.
  6. Zum Starten der Aufzeichnung klicken Sie im Dialogfeld „Adobe Presenter – Aufzeichnen“ auf und sprechen Sie ins Mikrofon.

  7. Klicken Sie auf , um die Aufzeichnung zu beenden.

  8. Um die Aufzeichnung anzuhören, klicken Sie auf „Abspielen“.

  9. Klicken Sie auf „OK“. Das Audio, das Sie gerade aufgezeichnet haben, wurde an der von Ihnen festgelegten Stelle in die Wellenform eingefügt.
  10. Klicken Sie im Dialogfeld „Adobe Presenter – Audio bearbeiten“ auf „Speichern“, um die Änderungen zu speichern.

Synchronisieren von Audio und Animationen

Nach einer Vorschau der Präsentation können Sie die Anzeigedauer der PowerPoint-Animationen bearbeiten, um die Synchronisierung mit hinzugefügten Audiodateien zu verbessern. Werden z. B. bei einer Folie die Einträge einer Liste mit Aufzählungszeichen nacheinander eingeblendet, kann die Anzeigedauer des animierten Textes auf das Audiomaterial abgestimmt werden.

Hinweis: Über das Dialogfeld „Audio synchronisieren“ können nur PowerPoint-Animationen mit der Einstellung „Bei Mausklick“ synchronisiert werden. Dagegen wird bei Animationen mit gemessener Anzeigedauer die in PowerPoint im Dialogfeld „Benutzerdefinierte Animation“ festgelegte Anzeigedauer verwendet. Animationen können nur mit Audio-, nicht jedoch mit Videodateien synchronisiert werden.

Die Benutzeroberfläche ist in Adobe Presenter 8 und Adobe Presenter 9 unterschiedlich.

Adobe Presenter 8

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.

  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Synchronisieren“.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld „Audio synchronisieren“ bei Bedarf auf die Schaltfläche „Zurück“ oder „Weiter“, um zu der Folie zu navigieren, deren Anzeigedauer Sie bearbeiten möchten.

  4. Klicken Sie auf „Anzeigedauer ändern“, um das Audiomaterial abzuspielen.

  5. Klicken Sie auf den Animationspfeil, während das Audiomaterial abgespielt wird, um die Anzeigedauer der Animation mit dem Audiomaterial zu synchronisieren. Wenn die Folie weitere Animationen enthält, wird der Animationspfeil erneut im Dialogfeld „Audio synchronisieren“ angezeigt. Klicken Sie erneut auf das Symbol „Anzeigedauer ändern“ und dann auf den Animationspfeil, um die Anzeigedauer zu synchronisieren. Wiederholen Sie diesen Schritt, bis Sie alle Animationen dieser Folie synchronisiert haben.

  6. Wenn Sie fertig sind und die Aufzeichnung beendet wurde, klicken Sie auf „Abspielen“ (), um die Folie und Animationen mit dem neuen Timing anzuzeigen. Sind Sie mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden, wiederholen Sie die Schritte 4 und 5.

  7. Klicken Sie auf „OK“.

Adobe Presenter 9 und höher

  1. Öffnen Sie eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei) in PowerPoint.

  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Synchronisieren“.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld „Audio synchronisieren“ auf , um das Audio wiederzugeben und zu synchronisieren.

    SyncDialog
    Dialogfeld „Audio synchronisieren“

  4. Klicken Sie auf den Animationspfeil, während das Audiomaterial abgespielt wird, um die Anzeigedauer der Animation mit dem Audiomaterial zu synchronisieren. Wenn die Folie weitere Animationen enthält, wird der Animationspfeil erneut im Dialogfeld „Audio synchronisieren“ angezeigt. Kicken Sie erneut auf und anschließend auf den Animationspfeil, um Animation und Audio zu synchronisieren. Wiederholen Sie diesen Schritt, bis Sie alle Animationen dieser Folie synchronisiert haben.

    SyncDialog2
    Audiosynchronisierung mit Animationen

  5. Wenn Sie fertig sind und die Aufzeichnung beendet wurde, klicken Sie auf „Abspielen“ (), um die Folie und Animationen mit dem neuen Timing anzuzeigen. Sind Sie mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden, wiederholen Sie die Schritte 3 und 4.

  6. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Änderungen zu speichern.

    sync save discard
    Speichern oder Verwerfen von Änderungen an der Audiosynchronisierung

Bearbeiten von Audiodateien

Sie können das Audio in Ihrer Präsentation jederzeit bearbeiten. Sie können Audiodateien anhören, Stilleperioden einfügen, die Lautstärke regeln und andere Optionen ändern.

editaudio
Verwenden Sie den Audio-Editor für Audiodateien, die Sie für eine Präsentation aufgezeichnet haben oder die Sie in eine Präsentation importieren.

A. Markierung einfügen B. Folientrenner und rote Markierungslinie C. Wellenform D. Audio aufzeichnen E. Audio abspielen/Pause 
  1. Öffnen Sie in PowerPoint eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei), die Audiodateien enthält.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Bearbeiten“.
  3. Nehmen Sie mithilfe der Schaltflächen und Menüoptionen die erforderlichen Änderungen vor. Sie können u. a. Audioabschnitte ausschneiden und einfügen, Stilleperioden einfügen, um die Audiodatei zu verlängern, die Lautstärke regeln und eine andere Audiodatei importieren.

    Ausschneiden

    Schneidet den ausgewählten Abschnitt der Audiodatei aus.

    Kopieren

    Kopiert den ausgewählten Abschnitt der Audiodatei.

    Einfügen

    Fügt Informationen aus der Zwischenablage ein. (Wenn Sie beispielsweise einen Abschnitt der Audiodatei auswählen und dann auf die Schaltfläche „Ausschneiden“ oder „Kopieren“ klicken, wird dieser Audioabschnitt in der Zwischenablage gespeichert. Sie können dann auf „Einfügen“ klicken, um den Audioabschnitt an einer beliebigen Stelle in die Audiodatei einzufügen.)

    Löschen

    Löscht den ausgewählten Abschnitt der Audiodatei.

    Rückgängig

    Macht die vorherige Aktion rückgängig.

    Wiederholen

    Wiederholt die vorherige Aktion.

    Vergrößern/Verkleinern

    Vergrößert oder verkleinert die Wellenform.

    Aufzeichnen/Aufzeichnung einfügen

    Startet die Aufzeichnung. (Ein Mikrofon ist erforderlich.)

    Abspielen

    Startet die Wiedergabe der Audiodatei.

    Pause

    Hält die Wiedergabe der Folie vorübergehend an. (Klicken Sie auf „Abspielen“, um die Wiedergabe der Audiodatei fortzusetzen.)

    Stopp

    Beendet die Wiedergabe der Audiodatei.

    Abspielkopf

    Gibt die auf einer einzelnen Folie ausgewählte Position in der Wellenform an (in Sekunden). Wenn Sie beispielsweise eine Folie mit einer Dauer von 5 Sekunden bearbeiten und dann in der Mitte der Folie auf die Wellenform klicken, zeigt der Abspielkopfbereich in etwa 00.00.02,500 an.

    Ausgewählt

    Gibt die Gesamtspieldauer der Präsentation an, falls in der Wellenform keine Zeitspanne ausgewählt wurde. Wenn Sie in der Wellenform eine Zeitspanne ausgewählt haben, wird in diesem Bereich die entsprechende Zeitdauer angezeigt.

  4. Wenn Sie mit der Bearbeitung der Audiodatei fertig sind, klicken Sie auf „Speichern“.

Vorabwiedergabe von Audio

Eine einfache Möglichkeit, sich das einer Präsentation hinzugefügte Audiomaterial anzuhören, besteht darin, die Bildschirmpräsentation direkt über das Dialogfeld „Audio bearbeiten“ abzuspielen. Klicken Sie im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ auf und anschließend auf „Abspielen“ ().

Hinzufügen von Stilleperioden zu einer Audiodatei

Sie können jeder Audiodatei, die Teil einer Adobe Presenter-Präsentation ist, eine Stilleperiode hinzufügen. Diese Funktion ist in den folgenden Situationen hilfreich:

  • Sie importieren eine Audiodatei und müssen Audio und Folien synchronisieren.

  • Sie möchten eine vorhandene Audiodatei in einer Präsentation einsetzen, ohne das Audio aufwändig bearbeiten zu müssen.

  • Sie haben eine FLV-Datei mit Audio (z. B. ein Seitenleistenvideo des Sprechers) in eine Präsentation eingefügt und möchten das Audio der FLV-Datei mit den Folien synchronisieren.

  1. Öffnen Sie in PowerPoint eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei), die Audiodateien enthält.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Bearbeiten“.
  3. Klicken Sie in der Wellenform auf die Stelle der Präsentation oder auf die genaue Position in einer Audiodatei, an der Sie die Stilleperiode einfügen möchten.
  4. Klicken Sie auf .
  5. Geben Sie im Dialogfeld „Stilleperiode einfügen“ eine Zahl ein, die die Dauer der Stilleperiode in Sekunden angibt.
  6. Legen Sie im Textfeld „Sekunden an“ fest, wo die Stilleperiode eingefügt werden soll:

    Cursorposition (Voreinstellung)

    Mit dieser Option wird die Stilleperiode an der in Schritt 3 ausgewählten Position hinzugefügt.

    Folienanfang

    Mit dieser Option wird die Stilleperiode am Anfang der Folie mit der in Schritt 3 ausgewählten Position hinzugefügt.

    Folienende

    Mit dieser Option wird die Stilleperiode am Ende der Folie mit der in Schritt 3 ausgewählten Position hinzugefügt.

  7. Klicken Sie auf „OK“.

    Adobe Presenter fügt die Stilleperiode in die Audiodatei ein und zeigt sie in der Wellenform an.

  8. Um die Audiodatei mit der hinzugefügten Stilleperiode zu testen, klicken Sie unten links im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ auf „Abspielen“.

Einstellen der Lautstärke

Sie können die Lautstärke von Audiodateien in Ihren Präsentationen wunschgemäß regeln. Zeigen Sie nach dem Ändern der Lautstärke eine Vorschau der Präsentation an, um die Lautstärke zu testen.

  1. Öffnen Sie in PowerPoint eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei), die Audiodateien enthält.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Bearbeiten“.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ auf .
  4. Klicken Sie im Dialogfeld „Lautstärke anpassen“ auf den Schieberegler links und ziehen Sie ihn nach oben, um die Lautstärke zu erhöhen, bzw. nach unten, um sie zu verringern.
  5. Sie können die Optionen für die Audioverarbeitung folgendermaßen ändern:

    Normalisieren

    Reguliert die Lautstärke automatisch. Das Normalisieren von Audio hilft, die Lautstärke auf allen Folien einheitlich zu halten.

    Dynamisch

    Verstärkt leise Abschnitte in der Audiodatei, sodass Variationen in der Lautstärke ausgeglichen werden können.

  6. Klicken Sie auf „OK“.
  7. Wenn Sie mit der Bearbeitung der Audiodatei fertig sind, klicken Sie auf „Schließen“ .

Audioclips und -dateien verwalten

Mit Adobe Presenter können Sie das Timing von aufgezeichneten oder importierten Audiodateien bearbeiten. Durch die Kontrolle über das Timing von Audiodateien haben Sie die Möglichkeit, Audiodateien mit verschiedenen Abspielzeiten zu verwenden und reibungslos in Präsentationen einzubeziehen.

Nachdem Sie eine Audiodatei aufgezeichnet oder importiert haben, erscheint die Datei als Wellenform im Dialogfeld „Audio bearbeiten“. Wenn Ihre Präsentation mehrere Audiodateien enthält, können Sie genau sehen, welche Audiodateien bestimmten Folien zugeordnet sind.

Bearbeiten von Audio-Timing

  1. Öffnen Sie in PowerPoint eine Präsentation (PPT- oder PPTX-Datei), die Audiodateien enthält.
  2. Klicken Sie auf „Adobe Presenter“ und in der Gruppe „Audio“ auf „Bearbeiten“.

    Im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ zeigt Adobe Presenter alle in der Präsentation enthaltenen Audiodateien als Wellenformen an. Foliennummern überhalb der Wellenform zeigen genau, wie die Audiodatei derzeit in den Folien verteilt wird. Mit Adobe Presenter können Sie eine Audiodatei importieren oder erstellen und die Audiodatei dann auf mehrere Folien verteilen.

Verteilung der Audiodateien über die Folien ändern

  1. Klicken Sie im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ auf die rote Folienmarkierungslinie und schieben Sie den Folientrenner nach links oder rechts.

    Die Wellenform bewegt sich nicht, Sie können aber die Stelle in der Präsentation ändern, an der die Wiedergabe der Audiodatei beginnt. Diese Option ist nützlich, wenn Sie eine lange Audiodatei haben und ausprobieren möchten, ob die Audiodatei mit einer Folie verbunden oder auf mehrere Folien verteilt werden soll.

Während der Wiedergabe des Begleittexts zu einer bestimmten Folie wechseln

Während der Wiedergabe des Begleittexts können Sie Materialien erläutern oder zeigen, die sich auf einer anderen Folie befinden. Hierzu springen Sie mithilfe der Markierung „Zu Folie“ zur gewünschten Folie.

  1. Klicken Sie im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ („Adobe Presenter“ > „Audio“ > „Bearbeiten“) auf „Abspielen“, um das Audiomaterial wiederzugeben.
  2. Halten Sie die Wiedergabe an der Stelle an, an der Sie zur gewünschten Folie springen möchten.
  3. Klicken Sie auf das Symbol zum Einfügen von Markierungen ().
  4. Klicken Sie in der Liste mit den Markierungstypen auf „Zu Folie“ und anschließend auf „OK“.

Präsentation während der Wiedergabe von Begleittext anhalten

Gehen Sie wie folgt vor, wenn die Präsentation an einem bestimmten Punkt angehalten werden soll, bis der Benutzer in der Wiedergabeleiste auf „Abspielen“ klickt:

  1. Klicken Sie im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ („Adobe Presenter“ > „Audio“ > „Bearbeiten“) auf „Abspielen“, um das Audiomaterial wiederzugeben.
  2. Halten Sie die Wiedergabe an der Stelle an, an der Sie zur gewünschten Folie springen möchten.
  3. Klicken Sie auf das Symbol zum Einfügen von Markierungen ().
  4. Klicken Sie in der Liste mit den Markierungstypen auf „Benutzereingabe abwarten“ und anschließend auf „OK“.

Audiodatei anhören

  1. Klicken Sie im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ auf eine Position in der Wellenform und anschließend links unten auf „Abspielen“ oder drücken Sie die Leertaste auf der Tastatur.

    Die Audiodatei wird von der gewählten Stelle bis an das Ende der Datei in der Präsentation abgespielt. (Sie können die Wiedergabe jederzeit anhalten, indem Sie links unten im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ auf „Stoppen“ klicken oder die Leertaste auf der Tastatur drücken.)

Bereich in der Wellenform vergrößern

  1. Klicken Sie im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ auf die Wellenform und anschließend in der Symbolleiste auf „Vergrößern“ oder „Verkleinern“ . (Wahlweise können Sie auch auf die Wellenform klicken und dann das Mausrad drehen, um die Wellenform zu vergrößern oder verkleinern.)

    In welchem Maßstab Sie die Wellenform anzeigen, wird im Dialogfeld zu Maßstabsinformationen in der oberen rechten Ecke des Dialogfelds angezeigt.

    Nachdem Sie der Präsentation Audiodateien hinzugefügt haben, können Sie im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ ganze Audiodateien oder Teile davon ausschneiden oder kopieren und an einer neuen Position einfügen.

Audio ausschneiden oder kopieren und einfügen

  1. Wählen Sie im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ einen Audioabschnitt in der Wellenform und klicken Sie auf das Ausschneiden-Symbol  oder das Kopieren-Symbol . Klicken Sie dann auf eine andere Stelle in der Wellenform und anschließend auf das Einfügen-Symbol .

Audiodateien vollständig oder teilweise löschen

  1. Wählen Sie im Dialogfeld „Audio bearbeiten“ einen Abschnitt der Audiodatei direkt in der Wellenform aus und klicken Sie dann auf „Löschen“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie