Einführung

Für die korrekte Anzeige einer SWF-Datei in einem Browser ist eine HTML-Datei erforderlich. Der Browser lädt die HTML-Datei und danach die SWF-Datei, die im HTML-Code angegeben ist. Die HTML-Seite muss ein object-Tag enthalten, das den Speicherort der Adobe Animate-SWF-Datei angibt.

Durch das HTML-object-Tag lädt der Browser Adobe Flash Player und gibt die SWF-Datei wieder.

Mit dem Befehl „Veröffentlichen“ in Animate wird automatisch eine HTML-Datei erstellt, die die erforderlichen Tags für die Wiedergabe der veröffentlichten SWF-Datei in den Webbrowsern enthält. Sie können verschiedene HTML-Veröffentlichungsvorlagen aus dem Dialogfeld „Veröffentlichen“ („Datei“ > „Veröffentlichen“) wählen. Weitere Informationen zu Veröffentlichungseinstellungen (CS5) bzw. Veröffentlichungseinstellungen (CS5.5) finden Sie in der Animate-Hilfe.

object-Tag manuell hinzufügen

Die in Animate erstellten HTML-Dateien enthalten nur den Code, der für die Anzeige der SWF-Datei erforderlich ist. Um einer HTML-Seite, die andere Elemente wie z. B. Text oder Grafiken enthält, Ihre SWF-Datei hinzuzufügen, fügen Sie folgenden Code in das HTML-Dokument ein. Fügen Sie diesen Code in das body-Tag der HTML-Datei ein.

Um das object-Tag manuell hinzuzufügen, führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Kopieren Sie den nachstehenden HTML-Code und fügen Sie ihn in die HTML-Datei ein. Platzieren Sie den Code in der HTML-Datei an die Stelle, an der die SWF-Datei auf der Webseite angezeigt werden soll.
    <object classid="clsid:d27cdb6e-ae6d-11cf-96b8-444553540000" width="550" height="400" id="movie_name" align="middle">
        <param name="movie" value="movie_name.swf"/>
        <!--[if !IE]>-->
        <object type="application/x-shockwave-flash" data="movie_name.swf" width="550" height="400">
            <param name="movie" value="movie_name.swf"/>
        <!--<![endif]-->
            <a href="http://www.adobe.com/go/getflash">
                <img src="http://www.adobe.com/images/shared/download_buttons/get_flash_player.gif" alt="Get Adobe Flash player"/>
            </a>
        <!--[if !IE]>-->
        </object>
        <!--<![endif]-->
    </object>
  2. Bearbeiten Sie die Attribute des object-Tags der SWF-Datei.
    • Ändern Sie die hight- und width-Parameter, damit sie der Höhe und Breite der Bühne entsprechen. Geben Sie zum automatischen Skalieren der SWF-Datei Prozentwerte für Höhe und Breite ein, damit ein bestimmter Prozentsatz des Browserfensters eingenommen wird.
    • Ändern Sie alle Instanzen von „movie_name.swf“ im obigen object-Tag in den tatsächlichen Pfad oder die tatsächliche URL der SWF-Datei.  

Der SWF-Dateipfad kann relativ zum Speicherort der HTML-Datei oder zum vollständig qualifizierten absoluten Pfad der SWF-Datei sein. Beispiel:

  • Wenn sich die SWF-Datei im selben Ordner wie die HTML-Datei befindet, benötigen Sie lediglich den Dateinamen der SWF-Datei.
  • Wenn sich die SWF-Datei in einem Unterordner befindet, lautet der Pfad ungefähr „subfolder_name/movie_name.swf“ (ohne Anführungszeichen).
  • Wenn sich die SWF-Datei nicht im Ordner mit der HTML-Datei befindet, verwenden Sie „../“ für jede übergeordnete Ebene des Ordners mit der HTML-Datei. (Lassen Sie die Anführungszeichen in der Syntax weg.) „../../../separate_folder/movie_name.swf“ bewegt sich drei Ebenen über den Ordner mit der HTML-Datei, bevor sie sich auf die Ebene „separate_folder“ bewegt, um die SWF-Datei zu suchen.
  • Ein vollständig qualifizierter Pfad entspricht einer vollständigen URL (d. h. http://www.myDomain.com/flash_content/movie_name.swf).

Sie können außerdem den Befehl „Veröffentlichen“ in Animate verwenden, um eine grundlegende HTML-Datei zu erstellen, die das object-Tag enthält.  Kopieren Sie anschließend den HTML-Code im object-Tag und fügen Sie ihn in die HTML-Datei ein. Der Name der SWF-Datei ist bereits im HTML-Code korrekt angegeben.

Der obige Code ist die Mindestanforderung für das Einfügen einer SWF-Datei in die HTML-Datei. Sie können zusätzliche Attribute für diese Tags angeben, um zu steuern, wie Flash Player die SWF-Datei wiedergibt. Weitere Informationen finden Sie unter Attribute der object- und embed-Tags für .

Testen Sie die HTML-Seite in allen Webbrowsern, die Ihre Zielgruppe verwenden soll. 

Hinweis: Dreamweaver, das HTML-Authoring-Tool von Adobe, kann mühelos eine SWF-Datei in ein HTML-Dokument einbetten. Dreamweaver ermöglicht vollständige Kontrolle über das Design der Seite, die die SWF-Datei enthält. Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite von Dreamweaver.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie