Klickfelder sind Bereiche der Folie, auf die der Benutzer klicken muss, bevor die nächsten Aktion ausgeführt werden kann. Sie können Klickfelder beispielsweise zum Veranschaulichen der Funktionalität einer Anwendung verwenden, indem Sie die Klickfelder auf Menüs oder Schaltflächen platzieren, auf die der Benutzer klicken muss. Sie können festlegen, was geschieht, wenn der Benutzer auf ein solches Feld klickt. So kann das Projekt beispielsweise zur nächsten Folie übergehen, eine URL öffnen oder eine E-Mail-Nachricht senden.

Sie können die folgenden Arten von Klickfeldern in Adobe Captivate einfügen:

  • Rechtsklickfeld 

  • Linksklickfeld 

  • Doppelklickfeld 

 

Wenn Klickfelder in den Eigenschaften nicht als Doppelklick- oder Rechtsklickfelder angegeben wurden, verhalten sie sich wie Linksklickfelder. Sie können die unterschiedlichen Klickfelder anhand der zugeordneten Symbole erkennen.

Rechtsklickfelder werden in den folgenden Fällen nicht unterstützt und verhalten sich wie Linksklickfelder, nachdem Sie das Adobe Captivate-Projekt veröffentlicht haben:

  • Veröffentlichen eines Projekts als SWF-Datei (bei aktivierter HTML-Option), sofern Sie nicht wie folgt vorgehen:

    • Deaktivieren Sie die Eingabehilfen („Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Projekt“ > „Veröffentlichungseinstellungen“).

    • Veröffentlichen Sie die SWF unter einem vertrauenswürdigen Pfad, wenn Sie den Inhalt auf einer CD bereitstellen möchten. Wenn im Browser JavaScript aktiviert ist und der Inhalt auf einem Webserver bereitgestellt wird, ist dieser Schritt nicht erforderlich.

  • Veröffentlichen eines Projekts mit aktivierter Section 508-Kompatibilität.

  • Veröffentlichen eines Projekts in einer PDF-Datei.

  • Veröffentlichen eines Projekts als EXE-Datei.

Hinweis:

Rechtsklickfelder werden in der Projektvorschau nicht unterstützt (Optionen „Projekt“, „Von dieser Folie“ und „Vorschau der nächsten ‚n‘ Folien“).

Nachdem Sie Ihrem Projekt ein Klickfeld hinzugefügt haben, können Sie die Eigenschaften des Objekts mit dem Eigenschafteninspektor anzeigen und bearbeiten. Um die Eigenschaften eines Klickfelds im Verhältnis zu anderen interaktiven Objekten im Projekt anzuzeigen, wählen Sie „Projekt“ > „Erweiterte Interaktion“.

Eigenschaften von Klickfeldern

Um die Eigenschaften eines Klickfelds anzuzeigen, wählen Sie das Klickfeld auf der Folie. Der Eigenschafteninspektor zeigt die Eigenschaften des Klickfelds an.

Wenn Sie die Eigenschaften ändern, werden die Eigenschaften sofort auf die ausgewählte Instanz des Klickfelds angewendet. Klicken Sie auf das Symbol „Auf alle anwenden“, um die Änderungen auf alle Klickfelder im Projekt anzuwenden bzw. auf alle Klickfelder, die denselben Objektstil verwenden.

Bereich „Klickfeld“

Name

Geben Sie einen eindeutigen Namen für das Objekt ein. Diesen Namen können Sie beim Definieren der Sichtbarkeitsbedingungen für das Objekt verwenden.

Sichtbar

Deaktivieren Sie diese Option, wenn das Objekt auf der Folie nicht sichtbar sein soll. Das Objekt kann über die Option „Anzeigen“ wieder sichtbar gemacht werden. Weitere Informationen finden Sie unter Steuern der Sichtbarkeit von Objekten.

Bereich „Aktion“

Bei Erfolg

Gibt das Ereignis an, das auftritt, wenn ein Benutzer auf das Feld klickt, z. B. beim Öffnen eines anderen Projekts oder einer bestimmten URL. Eine Beschreibung der verfügbaren Optionen finden Sie unter Projektnavigation mithilfe von interaktiven Objekten.

Versuche [#]

Gibt an, wie viele Versuche der Benutzer für die Beantwortung einer Frage hat, bevor die angegebene Aktion ausgeführt wird. In der Standardeinstellung hat der Benutzer eine unbegrenzte Anzahl von Versuchen. Um die Anzahl der Versuche genau festzulegen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Unbegrenzt“ und wählen Sie anschließend den gewünschten Zahlenwert für die Option „Versuche“.

Unbegrenzt

Ermöglicht Benutzern eine unbegrenzte Anzahl von Versuchen.

Nach dem letzten Versuch

Gibt das Ereignis an, das nach dem letzten Versuch stattfinden soll. Eine Beschreibung der verfügbaren Optionen finden Sie unter Projektnavigation mithilfe von interaktiven Objekten.

  • Wenn Sie „URL oder Datei öffnen“ oder „Anderes Projekt öffnen“ wählen, klicken Sie neben der URL bzw. neben dem Projektfeld auf den umgekehrten Pfeil, um das Fenster auszuwählen, in dem die URL, die Datei oder das Projekt angezeigt wird. Wählen Sie „Aktuell“, „Neu“, „Übergeordnet“ oder „Oben“. Wenn Sie „Neu“, „Übergeordnet“ oder „Oben“ wählen, haben Sie außerdem die Möglichkeit, das ursprüngliche Projekt weiter wiederzugeben, während die URL, die Datei oder das neue Projekt geöffnet wird.

  • Wenn Sie „E-Mail senden an“ wählen, haben Sie die Möglichkeit, das Projekt weiter abzuspielen, während die E-Mail-Nachricht erstellt und gesendet wird.

Tastenkombination

Sie können eine Tastenkombination für den Mausklick festlegen. Anstelle der Maus können die Benutzer dann diese Tastenkombination verwenden. Beispiel: Sie legen Strg+Umschalt+Eingabetaste als Tastenkombination für den Mausklick fest. Der Klick wird als korrekt (ein Klick innerhalb des Feldes) behandelt, wenn der Benutzer diese Kombination drückt. Wird die falsche Tastenkombination gedrückt, gilt der Klick als außerhalb des Feldes ausgeführt.

Hinweis:

Wenn Ihr Adobe Captivate-Projekt in einem Browser angezeigt wird, sollten Sie Tastenkombinationen wählen, die nicht bereits mit Kurzbefehlen des Browsers belegt sind. F1 wird beispielsweise häufig als Kurzbefehl zum Aufrufen der Hilfe eingesetzt. Strg-, Alt- und Umschalttaste der PC-Tastatur entsprechen auf einem Macintosh®-Computer der Ctrl-, Wahl- und Umschalttaste.

Bereich „Optionen“

Erfolg

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Beschriftung anzugeben, die angezeigt wird, wenn Benutzer in das Klickfeld klicken.

Fehler

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Beschriftung anzugeben, die angezeigt wird, wenn Benutzer außerhalb des Klickfelds klicken.

Tipp

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um einen Tipp anzugeben, der Benutzern angezeigt wird. Der Tipp wird angezeigt, wenn der Benutzer die Maus über das Klickfeld bewegt.

Für Erfolgs- und Fehlerbeschriftungen anhalten

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, wird das Projekt so lange angehalten, bis alle Erfolgs- und Fehlerbeschriftungen angezeigt wurden.

Handcursor über dem Klickbereich anzeigen

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, ändert sich der Zeiger in eine Hand, wenn der Benutzer den Zeiger über das Klickfeld bewegt.

Doppelklick

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Benutzer einen Doppelklick auf dem Klickfeld ausführen sollen.

Klickgeräusch deaktivieren

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit das Klickgeräusch deaktiviert wird, das wiedergegeben wird, wenn Benutzer auf einen Bereich innerhalb des Klickfelds klicken.

Projekt anhalten, bis Benutzer klickt

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Projekt anzuhalten, bis der Benutzer auf das Klickfeld klickt. Das Projekt wird erst fortgesetzt, wenn der Benutzer auf das Klickfeld klickt.

Rechtsklick

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Benutzer einen Rechtsklick auf dem Klickfeld ausführen sollen.

Bereich „Timing“

Anzeigen für [Dauer]

Hier wird die Anzeigedauer des Klickfeldes auf der Folie festgelegt.

Erscheint nach [#] Sekunden

Zeitabschnitt, nach dem das Klickfeld auf der bereits wiedergegebenen Folie erscheint.

Bereich „Audio“

Einblenden [#]

Gibt die Zeit an, in der die Audiodatei die volle Lautstärke erreicht.

Ausblenden [#]

Gibt die Zeit an, in der die Audiodatei stummgeschaltet wird.

Bei Mausklick Folienaudio anhalten

Hält die der Folie zugeordnete Audiodatei an, wenn Sie auf einen Bereich innerhalb des Klickfelds klicken. Diese Option stoppt nur das Folienaudio, jedoch nicht das Hintergrundaudio. Außerdem wird die Audiowiedergabe nicht durch eine Tastenkombination angehalten.

Bei Pause Folienaudio anhalten

Stoppt die Wiedergabe der der Folie zugeordneten Audiodatei, wenn das Projekt angehalten wird. Beispiel: Wenn Sie die Option „Projekt anhalten, bis Benutzer klickt“ aktiviert haben, wird die Audiodatei der Folie angehalten, bis der Benutzer in den Klickfeldbereich klickt.

Audio hinzufügen

Erlaubt die Zuordnung einer Audiodatei zu einem Klickfeld.

Bereich „Weitergabe“

Sie können jedem richtigen Mausklick eine Bewertung zuweisen und die Bewertung mit einem Learning Management-System koordinieren.

In Quiz einbeziehen

Betrachtet das Klickfeld als Frage im aktuellen Quiz. Die dem Klickfeld zugeordneten Punkte werden dem Resultat des aktuellen Quiz hinzugefügt.

Punkte

Die Bewertung, die Sie der Frage zuordnen möchten. Die Höchstpunktzahl beträgt 100 und die Mindestpunktzahl 0 Punkte. Die dem Klickfeld zugeordneten Punkte werden dem Resultat des aktuellen Quiz hinzugefügt.

Zur Gesamtsumme hinzufügen

Enthält die Punkte für den korrekten Mausklick in der Gesamtbewertung.

Antworten weitergeben

Sendet das Quizergebnis an das Learning Management-System (learning management system, LMS).

Interaktions-ID

Sendet Tracking-Informationen an Ihr Learning Management-System. Verwenden Sie die von Ihrem LMS vorgegebene Interaktions-ID.

Bereich „Transformieren“

In diesem Bereich können Sie die genaue Größe und Position des Klickfelds in Pixel festlegen. Außerdem können Sie in diesem Bereich die Drehung eines Klickfelds angeben.

X

Position des Klickfelds auf der X-Achse

Y

Position des Klickfelds auf der Y-Achse

W

Breite des Klickfelds

H

Höhe des Klickfelds

Proportionen beschränken

Behält das Seitenverhältnis des Klickfelds bei, wenn Sie seine Größe anpassen.

Winkel

Winkel der Drehung des Klickfelds.

Hinzufügen eines Klickfelds

  1. Öffnen Sie die Folie, der Sie das Klickfeld hinzufügen möchten.

  2. Wählen Sie „Einfügen“ > „Standardobjekte“ > „Klickfeld“. Ein Klickfeld wird auf der Folie angezeigt.

  3. Passen Sie Größe und Position des Klickfelds Ihren Anforderungen an.

  4. Doppelklicken Sie auf eine der Beschriftungen „Erfolg“, „Fehler“ oder „Tipp“, um den Text zu bearbeiten.

  5. Um die Eigenschaften des Klickfelds zu ändern, klicken Sie auf das Feld und ändern Sie die Eigenschaften im Eigenschafteninspektor.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie