Eine Rollover-Minifolie ist in Adobe Captivate ein Folienbereich, der eine zugeordnete Minifolie (eine Folie innerhalb einer Folie) einblendet, wenn die Maus darüber bewegt wird. Sie können Objekte in derselben Weise in die Minifolie einfügen und anzeigen wie bei einer gewöhnlichen Folie.

Sie haben beispielsweise die Möglichkeit, in einer Landkarte eine Rollover-Minifolie für ein Land zu erstellen, sodass dessen Bevölkerungsdaten angezeigt werden, wenn der Benutzer die Maus darüber bewegt.

Hinweis:

Auf Fragenfolien und Quizauswertungsfolien können keine Rollover-Minifolien erstellt werden.

Weitere Informationen zu Minifolien:

  • Eine Minifolie ist immer mit einer Rollover-Minifolie verknüpft und wird zusammen mit der Rollover-Minifolie erstellt.

  • Die meisten Adobe Captivate-Objekte können auch in Minifolien eingefügt werden.

  • Sie können mehrere Objekttypen in einer Minifolie platzieren. Die Objekte werden sichtbar, wenn der Benutzer die Maus über die Rollover-Minifolie bewegt.

  • Sie können Audio- und Filmdateien aus der Bibliothek in eine Minifolie ziehen.

  • Wenn eine Minifolie endet, während eine Audio- oder Filmdatei in der Folie noch läuft, wird die Datei angehalten.

  • Wenn eine Minifolie oder eines ihrer Objekte ausgewählt wird, werden anstelle der Zeitleiste und Menüoptionen der Folie die der Minifolie angezeigt.

  • Objekte einer Minifolie können ausgeblendet oder gesperrt werden, nicht jedoch die Minifolie selbst. Zum Ausblenden oder Sperren einer Minifolie müssen Sie die entsprechende Rollover-Minifolie in der Zeitleiste der Folie ausblenden bzw. sperren.

  • Minifolienobjekte können nicht an eine Position außerhalb der Minifolie gezogen werden.

  • Wenn Sie eine Minifolie löschen, werden die zugeordneten Objekte ebenfalls gelöscht, und anstelle der Zeitleiste der Minifolie wird wieder die Zeitleiste der Folie selbst angezeigt.

  • Durch Klicken auf einen Bereich außerhalb der Minifolie oder auf den Filmstreifen wird anstelle der Zeitleiste der Minifolie wieder die Zeitleiste der entsprechenden Folie angezeigt.

Eigenschaften von Minifolien

Wählen Sie die Minifolie und legen Sie mit dem Eigenschafteninspektor („Fenster“ > „Eigenschaften“) die folgenden Eigenschaften der Minifolie fest:

Minifolie

Name

Geben Sie einen eindeutigen Namen für das Objekt ein. Diesen Namen können Sie beim Definieren der Sichtbarkeitsbedingungen für das Objekt verwenden.

Stil

Wählen Sie einen Stil für die Minifolie. Um einen neuen Stil zu definieren, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Objektstil-Manager“. Weitere Informationen über Objektstile finden Sie unter Objektstil

Eingabehilfen

Klicken Sie hierauf, um dem Objekt barrierefreien Text hinzuzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Anpassen von barrierefreiem Text für Objekte.

Füllung und Kontur

Füllung

Füllfarbe der Minifolie. Um die Transparenz der Füllfarbe festzulegen, wählen Sie im Farbmenü unter „Alpha“ einen Wert. Bei einer Einstellung von 90 % ist das Element weniger transparent als bei einer Einstellung von 10 %.

Kontur

Konturfarbe der Minifolie.

Breite

Dicke des Minifolienrahmens.

Laufzeitschatten anzeigen

Wählen Sie diese Option, um während der Wiedergabe einen Schatten unter der Minifolie anzuzeigen. Der Schatten verleiht der Minifolie eine dreidimensionale Wirkung.

Bild

Hintergrundbild der Minifolie. Klicken Sie auf das entsprechende Symbol, um ein zuvor ausgewähltes Bild zu entfernen oder zuzuschneiden.

Schatten und Spiegelung

Schatten

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um Schatten auf die Minifolie anzuwenden. Wählen Sie eine der Voreinstellungen. Sie können eine Voreinstellung anpassen, indem Sie auf „Benutzerdefiniert“ klicken.

Richtung

Wählen Sie die Richtung: nach innen oder nach außen. Auf der Bühne wird die gewählte Richtung in einer Vorschau angezeigt.

Farbe

Klicken Sie hier, um eine Farbe für den Schatten zu wählen. Geben Sie im daneben angezeigten Feld den Alphawert für die Farbe in Prozent an.

Weichzeichnen

Geben Sie für das Weichzeichnen des Schattens einen Wert in Pixel an.

Winkel

Geben Sie den Winkel für den Schatten an.

Entfernung

Geben Sie den Abstand für die Anzeige des Schattens in Pixel an.

Spiegelung

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um der Minifolie Spiegelung hinzuzufügen. Wählen Sie eine der Voreinstellungen.

Timing

Anzeigen für

Anzeigedauer der Minifolie auf der Folie.

Übergang

Effekt

Der Übergangseffekt für die Minifolie während sie auf der Folie angezeigt wird.

Anfang und Ende

Der Zeitrahmen (in Sekunden) für die Ein- und Ausblendeffekte.

Eigenschaften von Rollover-Minifolien

Wählen Sie die Rollover-Minifolie und legen Sie mit dem Eigenschafteninspektor („Fenster“ > „Eigenschaften“) die folgenden Eigenschaften der Rollover-Minifolie fest:

Rollover-Minifolie

Name

Geben Sie einen eindeutigen Namen für das Objekt ein. Diesen Namen können Sie beim Definieren der Sichtbarkeitsbedingungen für das Objekt verwenden.

Sichtbar

Deaktivieren Sie diese Option, wenn das Objekt auf der Folie nicht sichtbar sein soll. Das Objekt kann über die Option „Anzeigen“ wieder sichtbar gemacht werden. Weitere Informationen finden Sie unter Steuern der Sichtbarkeit von Objekten.

Stil

Wählen Sie einen Stil für die Rollover-Minifolie. Um einen neuen Stil zu definieren, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Objektstil-Manager“. Weitere Informationen über Objektstile finden Sie unter Objektstil

Füllung und Kontur

Füllung

Die Füllfarbe für die Rollover-Minifolie. Um die Transparenz der Füllfarbe festzulegen, wählen Sie im Farbmenü unter „Alpha“ einen Wert. Bei einer Einstellung von 90 % ist das Element weniger transparent als bei einer Einstellung von 10 %.

Kontur

Die Füllfarbe für die Rollover-Minifolie.

Rahmen anzeigen

Hier wird der Rahmen der Rollover-Minifolie angezeigt. Wenn Sie diese Option deaktivieren, wird der Rahmen nicht angezeigt.

Aktion

Minifolie fixieren

Die Minifolie wird weiterhin angezeigt, auch wenn Sie die Maus aus dem Bereich der Rollover-Minifolie hinausbewegen.

Bei Klick

Legen Sie durch die Wahl einer der Optionen im Menü die Aktion fest, die ausgeführt werden soll, wenn der Benutzer auf die Rollover-Minifolie klickt.

Tastenkombination

Sie können eine Tastenkombination für den Mausklick festlegen. Anstelle der Maus können die Benutzer dann diese Tastenkombination verwenden. Beispiel: Wenn Sie für den Mausklick die Tastenkombination Strg+Umschalt+Eingabe definieren, wird der Klick als korrekt (also innerhalb des Feldes) anerkannt, sobald der Benutzer diese Tastenkombination drückt. Wird die falsche Tastenkombination gedrückt, gilt der Klick als außerhalb des Feldes ausgeführt.

Hinweis:

Wenn Ihr Adobe Captivate-Projekt in einem Browser angezeigt wird, sollten Sie Tastenkombinationen wählen, die nicht bereits mit Kurzbefehlen des Browsers belegt sind. F1 wird beispielsweise häufig als Kurzbefehl zum Aufrufen der Hilfe eingesetzt (Windows). Strg-, Alt- und Umschalttaste der PC-Tastatur entsprechen auf einem Macintosh®-Computer der Ctrl-, Wahl- und Umschalttaste.

Schatten und Spiegelung

Schatten

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um Schatten auf die Rollover-Minifolie anzuwenden. Wählen Sie eine der Voreinstellungen. Sie können eine Voreinstellung anpassen, indem Sie auf „Benutzerdefiniert“ klicken.

Richtung

Wählen Sie die Richtung: nach innen oder nach außen. Auf der Bühne wird die gewählte Richtung in einer Vorschau angezeigt.

Farbe

Klicken Sie hier, um eine Farbe für den Schatten zu wählen. Geben Sie im daneben angezeigten Feld den Alphawert für die Farbe in Prozent an.

Weichzeichnen

Geben Sie für das Weichzeichnen des Schattens einen Wert in Pixel an.

Winkel

Geben Sie den Winkel für den Schatten an.

Entfernung

Geben Sie den Abstand für die Anzeige des Schattens in Pixel an.

Spiegelung

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um der Rollover-Minifolie Spiegelung hinzuzufügen. Wählen Sie eine der Voreinstellungen.

Timing

Anzeigen für

Anzeigedauer der Rollover-Minifolie.

Erscheint nach

Verzögerung zwischen dem ersten Anzeigen der Folie und dem ersten Anzeigen der Rollover-Minifolie.

Hover-Verzögerung

Die Zeitverzögerung für die Anzeige der Minifolie wenn der Mauszeiger über der Rollover-Minifolie bewegt wird.

Übergang

Effekt

Der Übergangseffekt für die Minifolie während sie auf der Folie angezeigt wird.

Anfang und Ende

Der Zeitrahmen (in Sekunden) für die Ein- und Ausblendeffekte.

Laufzeitrahmen anzeigen

Wenn der Mauszeiger über der Rollover-Minifolie bewegt wird, wird ein Rahmen in der festgelegten Farbe angezeigt.

Erstellen einer Rollover-Minifolie

  1. Wählen Sie „Einfügen“ > „Standardobjekte“ > „Rollover-Minifolie“.

  2. Wählen Sie die Rollover-Minifolie und legen Sie mit dem Eigenschafteninspektor („Fenster“ > „Eigenschaften“) die gewünschten Optionen für die Rollover-Minifolie fest:

Hinweis:

Die Standardeinstellung für das Timing einer neuen Rollover-Minifolie, die Sie einfügen, lautet „Restliche Folie“. Ändern Sie die Eigenschaften zu einem späteren Zeitpunkt je nach Bedarf.

Einfügen von Objekten in eine Minifolie

  1. Klicken Sie auf die Minifolie, um sie auszuwählen.

  2. Wählen Sie die Option „Einfügen“ und klicken Sie auf das Objekt, das Sie einfügen möchten.

  3. Führen Sie in dem Dialogfeld, das eingeblendet wird, die erforderlichen Schritte aus, um das Objekt einzufügen.

  4. Klicken Sie auf „OK“.

Hinweis:

Eine Rollover-Minifolie, Maus oder Schaltfläche und ein Texteingabefeld oder Klickfeld kann nicht in eine Minifolie eingefügt werden.

Hinweis:

Zum Auswählen aller Objekte in einer Minifolie klicken Sie mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac OS) auf ein Objekt in der Minifolie und wählen Sie im Kontextmenü die Option „Alle auswählen“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie