Erfahren Sie, wie Sie im Bedienfeld „Einfügen“ in Dreamweaver Objekte erstellen und einfügen, z. B. Tabellen, Bilder, OAM-Dateien und Bootstrap-Komponenten.

Das Bedienfeld „Einfügen“ enthält Schaltflächen zum Erstellen und Einfügen von Objekten, z. B. von Tabellen und Bildern. Die Schaltflächen sind nach Kategorien strukturiert.

Hinweis:

Die Benutzeroberfläche wurde ab Dreamweaver CC vereinfacht. Daher kann es vorkommen, dass Sie einige der in diesem Artikel beschriebenen Optionen ab Dreamweaver CC nicht finden. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Bedienfeld „Einfügen“ ein- und ausblenden

  1. Wählen Sie „Fenster“ > „Einfügen“ aus.

    Hinweis:

    Wenn Sie bestimmte Dateitypen wie XML, JavaScript, Java und CSS verwenden, sind das Bedienfeld „Einfügen“ und die Option „Entwurfsansicht“ abgeblendet, da Sie in diese Codedateien keine Elemente einfügen können.

Schaltflächen einer bestimmten Kategorie anzeigen

  1. Wählen Sie im Popupmenü „Kategorie“ einen Kategorienamen aus. Wenn Sie beispielsweise die Schaltflächen der Kategorie „Layout“ anzeigen möchten, wählen Sie „Layout“ aus.

Popup-Menü für eine Schaltfläche anzeigen

  1. Klicken Sie auf den Abwärtspfeil neben dem Schaltflächensymbol.
    Popup-Menü im Bedienfeld „Einfügen“ anzeigen
    Popup-Menü für eine Schaltfläche anzeigen

    Bedienfeld „Einfügen“ in Dreamweaver CC
    Bedienfeld „Einfügen“ in Dreamweaver CC

Objekte einfügen

  1. Wählen Sie im Bedienfeld „Einfügen“ im Popupmenü „Kategorie“ die entsprechende Kategorie aus.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf eine Schaltfläche oder ziehen Sie das Symbol der Schaltfläche in das Dokumentfenster (in der Entwurfs-, Live- oder Codeansicht).

    • Klicken Sie auf die Pfeilschaltfläche und wählen Sie dann im Menü eine Option aus.

      Je nach Objekt wird ein Dialogfeld zum Einfügen des Objekts angezeigt, in dem Sie aufgefordert werden, zu einer Datei zu wechseln oder Parameter für ein Objekt anzugeben. Oder Dreamweaver fügt Code in das Dokument ein oder öffnet einen Tag-Editor bzw. ein Bedienfeld, in dem Sie Informationen angeben können, bevor der Code eingefügt wird.

      Bei einigen Objekten wird beim Einfügen in der Entwurfsansicht kein Dialogfeld eingeblendet, beim Einfügen in der Codeansicht wird jedoch ein Tag-Editor angezeigt. Bei einigen wenigen Objekten führt das Einfügen in der Entwurfsansicht dazu, dass Dreamweaver vor dem Einfügen in die Codeansicht wechselt.

    Hinweis:

    Manche Objekte, z. B. benannte Anker, sind unsichtbar, wenn die Seite in einem Browserfenster angezeigt wird. Sie können in der Entwurfsansicht Symbole als Markierung für die Position solcher unsichtbaren Objekte anzeigen.

Dialogfeld zum Einfügen von Objekten überspringen und leeres Platzhalterobjekt einfügen

  1. Klicken Sie bei gedrückter Strg-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac) auf die Schaltfläche für das Objekt.

    Wenn Sie beispielsweise einen Platzhalter für ein Bild einfügen möchten, ohne eine Bilddatei anzugeben, klicken Sie bei gedrückter Strg-Taste bzw. Wahltaste auf die Schaltfläche „Bild“.

    Hinweis:

    Mit diesem Verfahren können nicht alle Dialogfelder zum Einfügen von Objekten übergangen werden. Für viele Objekte, darunter AP-Elemente und Framesets, können keine Platzhalter oder Objekte mit Standardwerten eingefügt werden.

Voreinstellungen des Bedienfelds „Einfügen“ ändern

  1. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ (Windows) bzw. „Dreamweaver“ > „Voreinstellungen“ (Mac).
  2. Deaktivieren Sie im Dialogfeld „Voreinstellungen“ in der Kategorie „Allgemein“ die Option „Beim Einfügen von Objekten Dialogfeld anzeigen“, wenn beim Einfügen von Objekten wie z. B. Bilder, Tabellen, Skripts und Head-Elemente keine Dialogfelder angezeigt werden sollen, oder halten Sie während der Erstellung des Objekts die Strg-Taste (Windows) bzw. die Wahltaste (Mac) gedrückt.

    Hinweis:

    Wenn Sie ein Objekt einfügen, während diese Option deaktiviert ist, erhält das Objekt die Standardattributwerte. Sie können die Eigenschaften des Objekts nach dem Einfügen mit dem Eigenschafteninspektor ändern.

Objekte in der Kategorie „Favoriten“ des Bedienfelds „Einfügen“ hinzufügen, löschen oder verwalten

  1. Wählen Sie im Bedienfeld „Einfügen“ eine beliebige Kategorie aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac) in den Bereich, in dem die Schaltflächen angezeigt werden, und wählen Sie dann „Favoriten anpassen“ aus.
  3. Nehmen Sie im Dialogfeld „Favoriten anpassen“ die gewünschten Änderungen vor und klicken Sie auf „OK“.
    • Wenn Sie ein Objekt hinzufügen möchten, wählen Sie im Bedienfeld „Verfügbare Objekte“ auf der linken Seite ein Objekt aus und klicken Sie dann auf den Pfeil zwischen den beiden Bedienfeldern oder doppelklicken Sie im Bedienfeld „Verfügbare Objekte“ auf das Objekt.

    Hinweis:

    Objekte können einzeln hinzugefügt werden. Es ist nicht möglich, einen Kategorienamen wie z. B. „Allgemein“ auszuwählen und der Favoritenliste eine gesamte Kategorie hinzuzufügen.

    • Wenn Sie ein Objekt oder ein Trennzeichen löschen möchten, wählen Sie auf der rechten Seite im Feld „Objektfavoriten“ ein Objekt aus und klicken dann oberhalb des Bedienfelds auf die Schaltfläche „Ausgewähltes Objekt aus der Liste der Objektfavoriten entfernen“.

    • Wenn Sie ein Objekt verschieben möchten, wählen Sie auf der rechten Seite im Feld „Objektfavoriten“ ein Objekt aus und klicken Sie dann oberhalb des Felds auf den Aufwärts- bzw. Abwärtspfeil.

    • Wenn Sie unterhalb eines Objekts eine Trennlinie hinzufügen möchten, wählen Sie auf der rechten Seite im Feld „Objektfavoriten“ ein Objekt aus und klicken dann unterhalb des Bedienfelds auf die Schaltfläche „Trennlinie hinzufügen“.

  4. Wenn die Kategorie „Favoriten“ des Bedienfelds „Einfügen“ nicht bereits eingeblendet ist, wählen Sie diese Kategorie aus, um die vorgenommenen Änderungen anzuzeigen.

Objekte mithilfe von Schaltflächen in der Kategorie „Favoriten“ einfügen

  1. Wählen Sie die Kategorie „Favoriten“ im Popupmenü „Kategorie“ des Bedienfelds „Einfügen“ aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche für ein hinzugefügtes Objekt vom Typ „Favoriten“.

Bedienfeld „Einfügen“ als horizontale Einfügeleiste anzeigen

Im Gegensatz zu den anderen Bedienfeldern in Dreamweaver können Sie das Bedienfeld „Einfügen“ aus der standardmäßigen Andockposition in eine horizontale Position oberhalb des Dokumentfensters ziehen. Dabei ändert sich das Bedienfeld in eine Symbolleiste (die jedoch nicht wie andere Symbolleisten ein- und ausgeblendet werden kann).

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte des Bedienfelds „Einfügen“ und ziehen Sie sie in den oberen Bereich des Dokumentfensters.
    Bedienfeld „Einfügen“ als horizontale Einfügeleiste anzeigen
    Bedienfeld „Einfügen“ als horizontale Einfügeleiste anzeigen

  2. Wenn Sie eine horizontale blaue Linie oben im Dokumentfenster sehen, können Sie das Bedienfeld „Einfügen“ an der entsprechenden Position ablegen.

Hinweis:

Die horizontale Einfügeleiste ist zudem standardmäßiger Bestandteil des Arbeitsbereichs „Klassisch“. Wenn Sie zum Arbeitsbereich „Klassisch“ wechseln möchten, wählen Sie im Arbeitsbereichumschalter der Anwendungsleiste die Option „Klassisch“ aus.

Horizontale Einfügeleiste als Bedienfeldgruppe wiederherstellen

  1. Klicken Sie auf den Griff der horizontalen Einfügeleiste (links an der Einfügeleiste) und ziehen Sie die Leiste an die Stelle, an der die Bedienfelder angedockt sind.
  2. Positionieren Sie das Bedienfeld „Einfügen“ und legen Sie es ab. Durch eine blaue Linie wird angezeigt, an welchen Positionen Sie das Bedienfeld einfügen können.

Kategorien der horizontalen Einfügeleiste als Registerkarten anzeigen

  1. Klicken Sie auf das Pfeilsymbol neben dem Kategorienamen am linken Ende der horizontalen Einfügeleiste und wählen Sie dann „Als Registerkarten anzeigen“ aus.

Kategorien der horizontalen Einfügeleiste als Menü anzeigen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste auf eine Kategorie in der horizontalen Einfügeleiste und wählen Sie dann „Als Menü anzeigen“ aus.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie