Ändern der Mauseigenschaften

Optionen für Mauseigenschaften

Mithilfe des entsprechenden Eigenschafteninspektors können Sie die Eigenschaften des Mausobjekts ändern.

Liste der verfügbaren Mauszeiger 

 Hier werden die verfügbaren Zeiger angezeigt. Klicken Sie auf „Durchsuchen“, um zu einer benutzerdefinierten Datei (CUR-Dateiformat (Windows), PICT-Dateiformat (Mac OS)) zu navigieren.

Doppelte Mausgröße

Die Größe des Mauszeigers wird verdoppelt.

Gerade Zeigerbewegung

Wählen Sie diese Option, um den Mauszeiger auf einer geraden Linie zwischen dem Anfangs- und Endpunkt der Mausbewegungen anzuzeigen. Standardmäßig folgt der Mauszeiger einer geschwungenen Linie, was die Bewegung realistischer wirken lässt. Sie können diese Vorgabe in eine gerade Zeigerbewegung ändern, wenn Sie beispielsweise in einer Demo vorführen, wie man eine Linie in einem Grafikprogramm zeichnet.

Geschwindigkeit vor dem Klicken reduzieren

Wählen Sie diese Option, um die Geschwindigkeit der Mausbewegung vor dem Klick zu verringern. Diese Option ist vor allem in Situationen sinnvoll, in denen sich der Mauszeiger rasch auf einer langen Linie bewegt und dann plötzlich stoppt.

Mausklick-Sound

Wählen Sie diese Option, um einen Sound abzuspielen, wenn der Mauszeiger sein Ziel erreicht hat. Wählen Sie im Popupmenü einen Sound aus (Einzelklick oder Doppelklick). Sie können auch auf „Durchsuchen“ klicken und eine Sounddatei auswählen.

Mausklick anzeigen

Der Mausbewegung wird ein optischer Klickeffekt hinzugefügt.

Standard

Wenn der Benutzer auf der Folie klickt, wird ein schneller, kurzer Farbblitz angezeigt. Sie können die Farbe für den Farbblitz festlegen.

Anpassen

Wählen Sie diese Option, um eine SWF-Datei als optischen Klickeffekt zu verwenden. Adobe Captivate enthält zwei Effekte, die Sie verwenden können. Sie können diese Effekte testen, indem Sie auf das Popupmenü klicken, einen Effekt auswählen und dann auf „Abspielen“ klicken. Der Effekt wird in dem kleinen Vorschaufenster auf der rechten Seite angezeigt.

Timing

Anzeigen für

Anzeigedauer des Mauszeigers auf der Folie. Wenn Sie die Option für eine bestimmte Zeit wählen, geben Sie die Zeit an.

Erscheint nach

Verzögerung zwischen dem ersten Anzeigen der Folie und dem ersten Anzeigen des Folienzeigers.

Zeiger

Auswählen eines benutzerdefinierten Cursors

  1. Wählen Sie in einem geöffneten Projekt die Folie aus und wählen Sie anschließend Ändern > Maus.

  2. Klicken Sie im Eigenschafteninspektor auf „Durchsuchen“.

  3. Wählen Sie in der Liste einen benutzerdefinierten Zeiger aus.

  4. Klicken Sie auf Öffnen.

Ändern der Cursorgröße

Sie können die Größe des Zeigers verdoppeln. Durch große Zeiger wird die Bewegung der Maus hervorgehoben, was beim Erstellen barrierefreier Projekte hilfreich sein kann.

Die Größe des Zeigers wird für jede Folie individuell festgelegt; Sie können also genau bestimmen, für welche Folien der größere Zeiger benötigt wird.

  1. Öffnen Sie in einem geöffneten Projekt die Folie mit dem Zeiger.

  2. Aktivieren Sie im Eigenschafteninspektor Doppelte Mausgröße.

  3. Der neue Mauszeiger in doppelter Größe wird auf der Folie angezeigt.

    Hinweis:

    Wenn Sie den Mauszeiger auf die ursprüngliche Größe zurücksetzen möchten, führen Sie die oben beschriebenen Schritte aus und deaktivieren Sie die Option „Doppelte Mausgröße“.

Ausblenden des Mauszeigers in einer einzelnen Folie

  1. Wählen Sie die Folie aus und wählen Sie anschließend Folie > Maus > Maus einblenden.

    Option „Maus anzeigen“
    Option „Maus anzeigen“

Ausblenden des Mauszeigers für das gesamte Projekt

  1. Wählen Sie in einem geöffneten Projekt Bearbeiten > Voreinstellungen (Windows) oder Adobe Captivate > Voreinstellungen (Mac OS).

  2. Erweitern Sie im Bedienfeld Kategorie die Kategorie Projekt und wählen Sie die Option Veröffentlichungseinstellungen.

  3. Deaktivieren Sie im Bedienfeld Veröffentlichungseinstellungen die Option Maus einbeziehen.

Ändern der Mausbewegungen

Sie können die Mausbewegungen für eine einzelne Folie ändern. Die Mausbewegung kann beispielsweise in einem Screenshot hervorgehoben werden, sodass die Aufmerksamkeit des Betrachters darauf gelenkt wird.

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger über das Ende der Mauslinie auf der Folie, bis er sich in ein Handsymbol ändert.

  2. Ziehen Sie den Mauszeiger an eine neue Stelle auf der Folie.

Wenn Sie den Zeiger in einer Folie ändern, ändert sich der Anfangspunkt der Mausbewegung in der nächsten Folie. Sehen Sie sich Ihr Projekt in der Vorschau an, um sicherzustellen, dass die Mausbewegungen von Folie zu Folie reibungslos ablaufen.

Sie können eine Mausbewegung nicht an einer vorangegangenen Folie ausrichten. Ändern Sie auf der ersten Projektfolie mit Mausbewegungen den Anfangspunkt des Mauszeigers manuell.

Mausbewegungen

Ausrichten der Mauspfade

Unter Umständen müssen Sie sicherstellen, dass der Zeiger während der Wiedergabe einer Folie vollkommen bewegungslos ist und korrekt an der vorherigen oder nächsten Folie ausgerichtet ist. In diesem Fall ist es schwierig, den Zeiger manuell richtig zu positionieren. Mit Adobe Captivate können Sie dieses Problem lösen, indem Sie den Zeiger automatisch an derselben Stelle positionieren wie in der vorherigen oder nächsten Folie des Projekts.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac OS) und wählen Sie An vorheriger Folie ausrichten oder An nächster Folie ausrichten.

    Ausrichten der Mauspfade
    Ausrichten der Mauspfade

  2. Zeigen Sie Ihr Projekt in der Vorschau an, um die Ausrichtung des Zeigers zwischen den Folien zu prüfen.

    Hinweis:

    Wenn die erste Folie Ihres Projekts eine Mausbewegung enthält, können Sie deren Anfangspunkt manuell ändern (da die Funktion „An vorheriger Folie ausrichten“ in der ersten Folie nicht verfügbar ist).

Ändern der Form der Mausbewegungen

Standardmäßig erstellt Adobe Captivate auf Folien geschwungene Mausbewegungen, um eine möglichst realistische Wirkung zu erzielen. In einigen Fällen kann eine gerade Mausbewegung jedoch von Vorteil sein, z. B. um die Bewegung über eine Symbolleiste anzuzeigen.

Sie können die geschwungene oder gerade Mausbewegung für eine einzelne Folie festlegen.

  1. Wählen Sie im Eigenschafteninspektor die Option Gerade Zeigerbewegung.

    Gerade Zeigerbewegung.
    Gerade Zeigerbewegung.

Diese Option funktioniert wie ein Umschalter. Wählen Sie sie erneut aus, um die geschwungenen Linien wiederherzustellen.

Festlegen des Klickeffekts für die Maus

Sie können auch eine Mausklick-Farbe oder einen Mausklick-Effekt einstellen. Mit dieser Option können Sie dem Zeiger einen kurzen Farbblitz oder einen Spezialeffekt hinzufügen, um die Mausklicks während der Projektwiedergabe hervorzuheben.

  1. Wählen Sie in einem geöffneten Projekt eine Folie mit Mausbewegung.

  2. Öffnen Sie den Eigenschafteninspektor.

  3. Wählen Sie Mausklick anzeigen.

  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie die Option „Standard“. Klicken Sie auf das Farbfeld, um das Dialogfeld „Farbe“ zu öffnen. Wählen Sie eine Farbe aus und klicken Sie auf „OK“.

    • Wählen Sie die Option „Benutzerdefiniert“: Wählen Sie eine Option im Popupmenü. Sie können diese Optionen ausprobieren, indem Sie eine auswählen und auf Abspielen klicken. Die SWF-Datei wird in dem kleinen Vorschaufenster auf der rechten Seite abgespielt. Sie können auch im Popupmenü die Option „Durchsuchen“ wählen und zu einer SWF-Datei zu navigieren.

Zum Testen der Mausklick-Farbe zeigen Sie eine Vorschau des Projekts an.

Ändern der Mausklick-Sounds in einer einzelnen Folie

Sie können den Mausklick-Sound ändern, der ertönt, wenn die Maus das Ende ihres Bewegungspfades erreicht hat. Sie können z. B. einfache Klicks und Doppelklicks unterschiedlich darstellen, um die richtige Vorgehensweise in einem Arbeitsablauf zu verdeutlichen. Sie können den Klick-Sound auch ausstellen.

  1. Wählen Sie das Mausobjekt und wählen Sie anschließend im Eigenschafteninspektor („Fenster“ > „Eigenschaften“) die Option Mausklick anzeigen.

  2. Wählen Sie Mausklick anzeigen.

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen durch:

    • Wenn kein Mausklick-Sound wiedergegeben werden soll, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Mausklick-Sound“.

    • Für ein Einzelklickgeräusch (das Geräusch einer ein Mal gedrückten Maustaste) aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Mausklick-Sound“ und wählen Sie anschließend „Einzelklick“ aus dem Menü.

    • Für ein Doppelklickgeräusch (das Geräusch einer zwei Mal gedrückten Maustaste) aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Mausklick-Sound“ und wählen Sie anschließend „Doppelklick“.

    • Um nach einem alternativen Geräusch für einen Mausklick zu suchen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Mausklick-Sound“ und klicken Sie anschließend auf die Durchsuchen-Schaltfläche. Das Dialogfeld „Öffnen“ wird angezeigt, in dem Sie eine MP3-Datei auswählen können.

    Hinweis:

    Sie können sich den ausgewählten Mausklick-Sound anhören, indem Sie auf die Schaltfläche „Abspielen“ klicken.

Aktivieren des Mausrads

Beim Aufzeichnen können Sie das Mausrad für die Aktivierung der Full-Motion-Aufzeichnung einrichten. Sobald das Mausrad während einer Aufzeichnung bewegt wird, zeichnet das Projekt im Videomodus auf.

  1. Wählen Sie in einem geöffneten Projekt Bearbeiten > Voreinstellungen (Windows) oder Adobe Captivate > Voreinstellungen (Mac OS).

  2. Erweitern Sie im Bedienfeld „Kategorie“ die Kategorie unter Voreinstellungen die Aufzeichnung, und wählen Sie die Option Einstellungen.

  3. Wählen Sie im Bereich Bewegungen glätten für die Option Mausrad-Aktionen und klicken Sie dann auf OK.

    Bewegungen glätten
    Bewegungen glätten

Aktivieren Sie „Rechtsklick“

Um den Rechtsklick in einem Klickfeld zu aktivieren, öffnen Sie Eigenschaften > die Registerkarte Optionen  und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Rechtsklick auswählen.

Aktivieren Sie „Rechtsklick“
Aktivieren Sie „Rechtsklick“

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie