Über Adobe Multi-SCORM Packager

Mit Adobe Multi-SCO Packager können Sie mehrere E-Learning-Projekte kombinieren, die SCOs (Shareable Content Objects) enthalten.

Das Kombinieren mehrerer Lernprojekte ist nützlich, wenn unterschiedliche Module, die von vielen Autoren entwickelt wurden, in einem Paket zusammengefasst werden müssen. Adobe Multi-SCO Packager kann Folgendes kombinieren:

  • Adobe Captivate®-Projektausgabe: ZIP-Dateien mit SCORM-Einstellungen. Das Projekt muss mindestens ein bewertbares Objekt enthalten.

  • Adobe® Flash®-Lerninteraktionen (SWF-Dateien, die LMS Adapter zur Nachverfolgung verwenden). Veröffentlichen Sie eine FLA-Datei, die Lerninteraktionsobjekte als SWF-Datei enthält.

  • Quiz, die mit Adobe Flash erstellt wurden. Veröffentlichen Sie eine FLA-Datei, die das Quiz als SWF-Datei enthält.

  • Quiz, die mit Adobe® Presenter erstellt wurden. Veröffentlichen Sie eine ZIP-Ausgabe der Präsentation.

  • Quiz, die mit der CourseBuilder-Erweiterung für Adobe Dreamweaver® erstellt wurden (in SCORM-Paket konvertiert).

  • Eine Kombination der oben aufgeführten Typen.

Wenn Sie die gepackte Datei veröffentlichen, werden eine ZIP-Datei mit allen SCOs und eine Manifestdatei generiert. Sie können die generierte ZIP-Datei direkt in ein LMS hochladen.

Adobe Multi-SCO Packager erstellt ein Inhaltsverzeichnis (TOC) mit den Namen der einzelnen Module.

Mehrere SCO-Dateien verpacken

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie die ZIP (Adobe Captivate, Adobe Presenter)- oder SWF (Adobe Flash)-Dateien aller erforderlichen E-Learning-Projekte (SCOs) haben.

  2. Öffnen Sie Adobe Multi-SCO Packager. Klicken Sie hierzu auf „Datei“ > „Neues Projekt“ > „Multi-SCORM-Paket“.

    Der Willkommensbildschirm wird angezeigt.

  3. Klicken Sie auf eine der folgenden Vorlagen:

    Mehrere SCO-Dateien

    Ermöglicht Ihnen, SCOs als einzelne Dateien hinzuzufügen. Sie können die Dateien jedoch nicht in Modulen gruppieren.

    Sie können mit dieser Vorlage mehrere Bewertungen hinzufügen. Das Endergebnis, das dem LMS gemeldet wird, ist die durchschnittliche Punktzahl des Benutzers für alle Bewertungen.

    Einfache Korrektur

    Ermöglicht Ihnen, mehrere Module hinzuzufügen. In jedem Modul können Sie Inhaltsdateien und Abschlusstests hinzufügen. Sie können jedem dieser Module verschiedene Gewichtungen zuweisen, wobei die Summe 100 % entspricht. Die Punktzahl, die dem LMS gemeldet wird, ist der Durchschnitt der Gewichtungen, die Benutzer in den einzelnen Modulen erzielen.

    Benutzer können den Abschlusstest nur nach Anzeige aller Inhaltsdateien durchführen.

    Vortest- oder Abschlusstest-Rollup

    Ermöglicht Ihnen, mehrere Module hinzufügen. Jedes Modul enthält Vortests, Inhalt und Abschlusstests.

    Bei allen Modulen dürfen Benutzer zuerst den Vortest durchführen; Inhalt und Abschlusstest sind deaktiviert. Wenn Benutzer den Vortest bestehen, wird angenommen, dass sie das Modul abgeschlossen haben. Anschließend wird das nachfolgende Modul aktiviert. Wenn Benutzer den Vortest nicht bestehen, werden die Inhaltsdateien aktiviert. Nachdem sie alle Inhaltsdateien angezeigt haben, werden die Abschlusstests aktiviert. Sie können jedem Modul verschiedene Gewichtungen zuweisen, wobei die Summe 100 % entspricht. Die Punktzahl, die dem LMS gemeldet wird, ist der Durchschnitt der Gewichtungen, die Benutzer in den einzelnen Modulen erzielen.

  4. Geben Sie die Manifestdetails für den Kurs an, den Sie erstellen möchten, und klicken Sie auf „OK“.

    SCORM-Version

    Geben Sie die SCORM-Version (1.2 oder 2004) basierend auf dem verwendeten LMS an.

    Bezeichner

    Der Bezeichner wird vom LMS für die Kennzeichnung unterschiedlicher Manifestdateien verwendet.

    Titel

    Der Titel Ihres Projekts wird dem Benutzer, der sich das Projekt über ein LMS ansieht, angezeigt.

    Beschreibung

    Der Text, der vom LMS als Beschreibung Ihres Projekts angezeigt wird.

    Version

    Die Versionsnummer dient zur Unterscheidung verschiedener Manifeste, die denselben Bezeichner aufweisen. Wenn Sie beispielsweise dasselbe Projekt nach einer Änderung hochladen, verwenden Sie eine andere Versionsnummer. 

    Dauer

    Die Zeit, die ein Teilnehmer benötigt, um das Projekt abzuschließen.

    Betreff

    Der Betreff Ihres Adobe Captivate-Kurses.

  5. Wenn Sie „Mehrere SCO-Dateien“ als Vorlage ausgewählt haben, führen Sie folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf das Plus-Symbol (+), um dem Paket die SCOs hinzuzufügen.

    2. Wählen Sie „Modulsequenz erzwingen“, um sicherzustellen, dass die Benutzer die Dateien in der Reihenfolge durchgehen, die Sie im Packager sehen. Im Inhaltsverzeichnis des veröffentlichten Kurses können die Benutzer alle Dateinamen sehen. Sie können jedoch nicht auf eine Datei klicken, bevor sie die vorherige Datei abgeschlossen haben.

    3. Klicken Sie auf das Symbol „Veröffentlichen“, um den Kurs zu veröffentlichen.

  6. Wenn Sie „Einfache Korrektur“ als Vorlage ausgewählt haben, führen Sie folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche zum Hinzufügen eines Moduls, um ein neues Modul hinzuzufügen.

    2. Klicken Sie im Inhalt-Akkordeon auf das Plus-Symbol (+), um Inhaltsdateien (SCOs) hinzuzufügen.

    3. Klicken Sie im Abschlusstest-Akkordeon auf das Plus-Symbol (+), um Abschlusstests hinzuzufügen.

    4. Doppelklicken Sie auf „Gewichtung“ und geben Sie die Gewichtung für das Modul in Prozent ein.

    5. Wählen Sie „Inhaltssequenz erzwingen“, um sicherzustellen, dass die Benutzer die Inhalts- und Abschlusstestdateien in der Reihenfolge durchgehen, die Sie im Packager sehen. Im Inhaltsverzeichnis des veröffentlichten Kurses können die Benutzer alle Dateinamen sehen. Sie können jedoch nicht auf eine Datei klicken, bevor sie die vorherige Datei abgeschlossen haben.

    6. Wählen Sie „Modulsequenz erzwingen“, um sicherzustellen, dass die Benutzer die Module in der Reihenfolge durchgehen, die Sie im Packager sehen. Im Inhaltsverzeichnis des veröffentlichten Kurses können die Benutzer alle Modulnamen sehen. Sie können jedoch nicht auf ein Modul klicken, bevor sie das vorherige Modul abgeschlossen haben.

    7. Klicken Sie auf das Symbol „Veröffentlichen“, um den Kurs zu veröffentlichen.

  7. Wenn Sie die Vorlage „Vortest- oder Abschlusstest-Rollup“ ausgewählt haben, führen Sie folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche zum Hinzufügen eines Moduls, um ein neues Modul hinzuzufügen.

    2. Klicken Sie im Vortest-Akkordeon auf das Plus-Symbol (+), um Vortests hinzuzufügen.

    3. Klicken Sie im Inhalt-Akkordeon auf das Plus-Symbol (+), um Inhaltsdateien (SCOs) hinzuzufügen.

    4. Klicken Sie im Abschlusstest-Akkordeon auf das Plus-Symbol (+), um Abschlusstests hinzuzufügen.

    5. Doppelklicken Sie auf „Gewichtung“ und geben Sie die Gewichtung für das Modul in Prozent ein.

    6. Wählen Sie „Inhaltssequenz erzwingen“, um sicherzustellen, dass die Benutzer die Inhalts- und Abschlusstestdateien in der Reihenfolge durchgehen, die Sie im Packager sehen. Im Inhaltsverzeichnis des veröffentlichten Kurses können die Benutzer alle Dateinamen sehen. Sie können jedoch nicht auf eine Datei klicken, bevor sie die vorherige Datei abgeschlossen haben.

    7. Wählen Sie „Modulsequenz erzwingen“, um sicherzustellen, dass die Benutzer die Module in der Reihenfolge durchgehen, die Sie im Packager sehen. Im Inhaltsverzeichnis des veröffentlichten Kurses können die Benutzer alle Modulnamen sehen. Sie können jedoch nicht auf ein Modul klicken, bevor sie das vorherige Modul abgeschlossen haben.

    8. Klicken Sie auf das Symbol „Veröffentlichen“, um den Kurs zu veröffentlichen.

  8. Wenn das SCO in Flash erstellt wurde, wird das Dialogfeld „SCO-Manifest-Details“ angezeigt. Geben Sie die Details ein. Die Felder für den SCO-Bezeichner und -Titel müssen ausgefüllt werden. Der SCO-Bezeichner muss für jedes SCO eindeutig sein und für den endgültigen Kurs muss ein entsprechender Eintrag in der Datei imsmanifest.xml vorhanden sein.

  9. Klicken Sie auf „OK“.

Gepackte Dateien veröffentlichen

Nachdem Sie ein Multi-SCO-Projekt erstellt und gespeichert haben, können Sie es als ZIP-Datei veröffentlichen. Diese ZIP-Datei enthält eine SWF- und eine HTM-Datei. Sie können die ZIP-Datei direkt in ein Learning Management-System (LMS) hochladen.

  1. Öffnen Sie das Multi-SCO-Projekt in SCORM Packager.

  2. Klicken Sie auf „MultiSCO-Projekt veröffentlichen“.

  3. Geben Sie im Dialogfeld „SCO-Paket veröffentlichen“ in das Feld „Projekttitel“ einen Namen für das Projekt ein.

  4. Klicken Sie auf „Durchsuchen“, um die Datei an einem alternativen Speicherort zu veröffentlichen.

  5. Klicken Sie auf „Veröffentlichen“.

Die gepackte ZIP-Datei enthält Ressourcendateien von jedem SCO, die in individuellen Ordnern enthalten sind, sowie XSD-Dateien und die Datei imsmanifest.xml auf der Stammebene. Wenn Sie die Struktur eines SCO ändern, indem Sie den Speicherort von XSD-Dateien oder der Datei imsmanifest.xml ändern, funktioniert der Packager eventuell nicht wie erwartet. Auch die SCORM-Version muss für sämtliche Kurse, die in ein Paket gehen, gleich sein. Allerdings braucht die ActionScript-Version nicht bei allen Kursen übereinstimmen.

Gepackte Dateien in ein LMS hochladen

Nachdem Sie die gepackten Dateien als ZIP-Datei veröffentlicht haben, laden Sie die ZIP-Datei in Ihr LMS hoch. Sie können dann die URL verteilen, die das LMS für Ihre Benutzer generiert.

Wenn Benutzer zur Teilnahme am Kurs auf die URL klicken, werden die Interaktionen entsprechend der von Ihnen ausgewählten Optionen gemeldet. Wenn das Paket, das Sie in ein LMS hochladen, mehrere Adobe Captivate-SWF-Dateien mit verschiedenen Berichtsoptionen enthält, passiert Folgendes:

  • Der Berichtstatus wird immer als abgeschlossen oder unvollständig gemeldet.

  • Die Daten werden immer als Prozentwert gemeldet.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie