Willkommen bei Adobe® Flash Professional CC 2015. Die Versionshinweise enthalten die neuesten Produktinformationen und -aktualisierungen, die in der Dokumentation zu Flash Professional nicht behandelt wurden.

Flash Professional CC Version 2015

Die aktuelle Version von Flash Professional CC aus 2015 bietet die folgenden Funktionen und Verbesserungen:

  • Neues Bone-Werkzeug für Animationen mit inverser Kinematik
  • Möglichkeit zum Import von H.264-Videos mit Ton
  • Bitmaps als Spritesheet exportieren
  • Skalierung der Pinselgröße basierend auf dem Zoomfaktor auf der Bühne
  • Universelle Dokumenttyp-Konvertierung
  • Verbesserte Audio-Arbeitsabläufe
  • Verbesserter Bewegungs-Editor
  • Bedienfeld sperren
  • Codefragment-Unterstützung für WebGL
  • Verbesserungen am SDK für benutzerdefinierte Plattformen und an Beispiel-Plug-Ins
  • Integration von AIR SDK 17.0, Flash Player 17.0 und der neuesten CreateJS-Bibliotheken.
  • Verbesserungen für das Speichern
  • Verbesserungen für die automatische Wiederherstellung
  • Bibliothekssuche nach Verknüpfungsname
  • Importierte GIFs in der Bibliothek organisieren
  • Auswahl umkehren
  • Einfügen und Bilder überschreiben
  • Zeitleisten-Zoom auf Standardwert zurücksetzen
  • Weitere Informationen zu den Funktionen finden Sie unter Überblick über die neuen Funktionen | Flash Professional CC 2015.

Weiterführende Dokumente finden Sie unter Hilfe zu Flash Professional.

Systemanforderungen

Die neuesten Systemanforderungen finden Sie unter http://www.adobe.com/go/flash_systemreqs_de

Zusätzlich zu den Systemanforderungen für Adobe Flash Professional CC gilt Folgendes: Anwendungen, die mit AIR for iOS erstellt wurden, können nur auf Geräten ausgeführt werden, die iOS 4.2 oder höher unterstützen, sowie auf iPod Touch 3. und 4. Generation, iPhone 3GS, 4, 4S und 5, und iPad 2 und 3.

Anwendungen, die mit Flash Professional CC für Android-Plattformen erstellt und veröffentlicht wurden, laufen auf Geräten, die das Betriebssystem Google Android™ 2.3 oder höher unterstützen. Eine Liste der zertifizierten Geräte finden Sie unter www.adobe.com/flashplatform/certified_devices/

Hinweis: MAC OSX 10.6 wird von Flash Professional CC (2014) nicht unterstützt.

Installationsanweisungen

Detaillierte Anweisungen zur Installation finden Sie auf der Seite „Installation“: 
http://helpx.adobe.com/de/creative-cloud/help/install-apps.html

Testsoftware

Die Testsoftware von Creative Cloud kann nach dem Prinzip „Try-and-Buy“ erworben werden. Sie können einzelne Produkte oder Editionen testen und auswerten und die installierte Testversion anschließend in eine Vollversion umwandeln. Sie können eine Testversion jederzeit in eine Vollversion umwandeln, indem Sie sich für ein Abonnement anmelden. Sie müssen online sein und sich mit Ihrer Adobe ID anmelden, um die vollständige Version zu verwenden.

SDK für benutzerdefinierte Plattformen und Beispiel-Plug-In

Sie können das SDK für benutzerdefinierte Plattformen und das Beispiel-Plug-In unter Unterstützung von benutzerdefinierten Plattformen herunterladen.

Herunterladen und Installieren von Erweiterungen

Die Website für Adobe Add-ons bietet eine Reihe von Add-ons für Ihre Creative Cloud-Produkte. Besuchen Sie die Flash Pro-Seite unter https://creative.adobe.com/addons?pp=FLPR, um nützliche Erweiterungen für Flash Professional CC herunterzuladen. 

Lizenzvereinbarung

Für die Aktivierung und Verwendung dieses Produkts sind eine Internetverbindung, eine Adobe ID und die Zustimmung zu den Lizenzvereinbarungen erforderlich. In dieses Produkt können bestimmte gehostete Online-Dienste von Adobe oder Drittanbietern integriert sein bzw. es kann der Zugriff auf solche Online-Dienste zugelassen werden. Adobe-Dienste können nur von Benutzern ab 13 Jahren verwendet werden und erfordern die Zustimmung zu zusätzlichen Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie von Adobe (siehe http://www.adobe.com/aboutadobe/legal.html). Anwendungen und Dienste sind möglicherweise nicht in allen Länder und Sprachen verfügbar und können ohne Ankündigung geändert oder beendet werden. Es können zusätzliche Kosten oder Mitgliedsgebühren anfallen.

Online-Ressourcen

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Um sich stets über die neuesten Entwicklungen in Flash Pro, über hilfreiche Tipps und Tricks sowie Informationen über Webinare und sonstige Ereignisse auf dem Laufenden zu halten, besuchen Sie unseren Adobe Flash Professional-Blog unter: http://blogs.adobe.com/flashpro/

Melden Sie Fehler und fragen Sie neue Funktionen an.

Wenn Sie eine bestimmte Funktion wünschen oder einen Fehler in Flash Professional gefunden haben, senden Sie bitte eine E-Mail, indem Sie das folgende Formular ausfüllen: http://www.adobe.com/go/wish_de

Flash Professional CC und Android Market

Flash Professional CC unterstützt die Veröffentlichung von AIR-Anwendungen für Android, sodass Entwickler Apps für Google Play bereitstellen können. Entwickler müssen ein Konto bei Google Play einrichten, um ihre Anwendungen dort zu veröffentlichen. Weitere Informationen finden Sie unter http://market.android.com/publish, wo Sie ein Konto einrichten können.

Übermittlungsanforderungen für Apple App Store

Entwickler können mit AIR for iOS erstellte Apps für den Apple App Store bereitstellen. Dazu muss der Entwickler am iOS Developer Program teilnehmen und sich an die Richtlinien des Programms halten.

Damit Apps getestet und für iOS-Geräte bereitgestellt werden können, ist ein Entwicklerzertifikat von Apple erforderlich. Informationen zu den Entwicklerprogrammen von Apple finden Sie unter http://developer.apple.com/ios/

Die neuesten Informationen zu Adobe AIR-Versionen finden Sie unter http://www.adobe.com/go/learn_air_relnotes_de

Bekannte Probleme

  • Beim SVG-Export und der Veröffentlichung an einen UNC-Netzwerkspeicherort tritt ein Fehler auf.
  • Probleme beim Zeichnen mit einem Pinsel auf einem Grafiktablet, wenn die Anwendung an einem Arbeitsplatz mit zwei Monitoren vom ersten Monitor auf den zweiten Monitor verschoben wird.
  • Beim Zeichnen mit einem Pinsel und Cintiq als primärem Monitor wird ein Offset generiert.
  • Wenn Sie bei der Interaktion zwischen zwei IK-Formen anhand des Unterauswahlwerkzeugs auf einen Bone klicken, wird ein länglicher Bone erstellt.
  • Raster wird beim Arbeiten in einem Symbol bei einem Zoomfaktor von 400 % oder höher nicht mehr angezeigt.
  • Beim Export von Filmen mit 256 Farben, die im Dialogfeld „GIF exportieren“ festgelegt wurden, wird eine fehlerhafte GIF-Datei ausgegeben.
  • Als Bitmap in WebGL zwischengespeicherte Symbole werden in Firefox nicht ordnungsgemäß dargestellt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie