Verwenden von HSL-Sekundärsteuerelementen im Bedienfeld „Lumetri-Farbe“

  1. Benutzerhandbuch zu Adobe Premiere Pro
  2. Erste Schritte
    1. Erste Schritte mit Adobe Premiere Pro
    2. Neue Funktionen in Premiere Pro
    3. Versionshinweise | Premiere Pro
    4. Systemanforderungen für Premiere Pro
    5. Tastaturbefehle in Premiere Pro
    6. Barrierefreiheit in Premiere Pro
  3. Erstellen von Projekten
    1. Erstellen von Projekten
    2. Öffnen von Projekten
    3. Verschieben und Löschen von Projekten
    4. Arbeiten mit mehreren geöffneten Projekten
    5. Arbeiten mit Project Shortcuts
    6. Abwärtskompatibilität von Premiere Pro-Projekten
    7. Öffnen und Bearbeiten von Premiere Rush-Projekten in Premiere Pro
    8. Best Practices: Erstellen Ihrer eigenen Projektvorlagen
  4. Arbeitsbereiche und Arbeitsabläufe
    1. Arbeitsbereiche
    2. Arbeiten mit Bedienfeldern
    3. Touch- und Gestensteuerung von Windows
  5. Aufnehmen und Importieren
    1. Aufnahme
      1. Aufnahme und Digitalisierung Filmmaterial
      2. Aufnehmen von HD-, DV- oder HDV-Video
      3. Batch-Aufnahme und Neuaufnahme
      4. Einrichten Ihres Systems für HD-, DV- oder HDV-Aufnahmen
    2. Importieren
      1. Übertragen und Importieren von Dateien
      2. Importieren von Standbildern
      3. Importieren von digitalem Audio
    3. Importieren aus Avid oder Final Cut
      1. Importieren von AAF-Projektdateien aus Avid Media Composer
      2. Importieren von XML-Projektdateien aus Final Cut Pro 7 und Final Cut Pro X
    4. Unterstützte Dateiformate
    5. Digitalisieren von analogen Videodaten
    6. Arbeiten mit Timecode
  6. Bearbeitung
    1. Sequenzen
      1. Erstellen und Ändern von Sequenzen
      2. Hinzufügen von Clips zu Sequenzen
      3. Neuanordnen von Clips in einer Sequenz
      4. Suchen, Auswählen und Gruppieren von Clips in einer Sequenz
      5. Bearbeiten von Sequenzen, die in den Quellmonitor geladen wurden
      6. Rendern und Anzeigen einer Vorschau von Sequenzen
      7. Arbeiten mit Marken
      8. Szenenbearbeitungserkennung
    2. Video
      1. Erstellen und Abspielen von Clips
      2. Zuschneiden von Clips
      3. Synchronisieren von Audio und Video beim Zusammenführen von Clips
      4. Rendern und Ersetzen von Medien
      5. Rückgängig, Protokoll und Ereignisse
      6. Erzeugen von Frame-Standbildern
      7. Arbeiten mit Seitenverhältnissen
    3. Audio
      1. Übersicht über Audio in Premiere Pro
      2. Audiospur-Mischer
      3. Anpassen von Audiopegeln
      4. Bearbeiten, Reparieren von Verbessern von Audio mithilfe des Bedienfelds „Essential Sound“
      5. Clip-Lautstärke und Balance mit dem Audio-Clip-Mixer überwachen
      6. Audio-Balance und Tonschwenk
      7. Erweiterte Audioabmischung – Submixe, Downmixen und Routing
      8. Audioeffekte und -überblendungen
      9. Arbeiten mit Audioüberblendungen
      10. Anwenden von Effekten auf Audio
      11. Messen von Audio mithilfe des Effekts „Lautstärkeradar“
      12. Aufnehmen von Audiomischungen
      13. Bearbeiten von Audio im Schnittfenster
      14. Zuordnen von Audiokanälen in Premiere Pro
      15. Verwenden von Adobe Stock-Audio in Premiere Pro
    4. Erweiterte Bearbeitung
      1. Multikamera-Bearbeitungsablauf
      2. Bearbeitungsabläufe für Spielfilme
      3. Einrichten und Verwenden von Head-Mounted Displays für immersive Videos in Premiere Pro
      4. Bearbeiten von VR
    5. Best Practices
      1. Best Practices: Schnelleres Abmischen
      2. Best Practices: Effizientes Bearbeiten
  7. Videoeffekte und -überblendungen
    1. Überblick über Videoeffekte und -überblendungen
    2. Effekte
      1. Effekttypen in Premiere Pro
      2. Anwenden und Entfernen von Effekten
      3. Effektvorgaben
      4. Automatisches Reframing von Videos für verschiedene Social-Media-Kanäle
      5. Farbkorrektureffekte
      6. Ändern der Dauer und Geschwindigkeit von Clips
      7. Einstellungsebenen
      8. Stabilisieren von Filmmaterial
    3. Überblendungen
      1. Anwenden von Überblendungen in Premiere Pro
      2. Ändern und Anpassen von Überblendungen
      3. Morph-Schnitt
  8. Grafiken, Titel und Animationen
    1. Grafiken und Titel
      1. Erstellen von Titeln und Animationen
      2. Anwenden von Textverläufen in Premiere Pro
      3. Verwenden von Animationsvorlagen für Titel
      4. Ersetzen von Bildern oder Videos in Animationsvorlagen
      5. Verwenden von datengesteuerten Animationsvorlagen
      6. Best Practices: Schnellere Grafik-Workflows
      7. Hinzufügen von Responsive-Design-Funktionen zu Grafiken
      8. Arbeiten mit Untertiteln
      9. Sprache in Text
      10. „Sprache in Text“ in Premiere Pro | Häufig gestellte Fragen
      11. Aktualisieren von Titeln aus Vorgängerversionen zu Quellgrafiken
    2. Animation und Keyframing
      1. Hinzufügen, Navigieren und Einrichten von Keyframes
      2. Animieren von Effekten
      3. Verwenden des Effekts „Bewegung“ zum Bearbeiten und Animieren von Clips
      4. Optimieren der Keyframe-Automatisierung
      5. Verschieben und Kopieren von Keyframes
      6. Anzeigen und Einstellen von Effekten und Keyframes
  9. Zusammenstellungen
    1. Zusammenstellungen, Alpha-Kanäle und Einstellen der Clip-Deckkraft
    2. Maskierung und Tracking
    3. Füllmethoden
  10. Farbkorrektur und -graduierung
    1. Übersicht: Farbarbeitsabläufe in Premiere Pro
    2. Kreative Farben mit Lumetri-Looks
    3. Anpassen der Farbe mit RBG- und Farbtonsättigungskurven
    4. Korrigieren und Abgleichen von Farben zwischen mehreren Aufnahmen
    5. Verwenden von HSL-Sekundärsteuerelementen im Bedienfeld „Lumetri-Farbe“
    6. Erstellen von Vignetten
    7. Lumetri-Bereiche
    8. Anzeigefarb-Management
    9. HDR für Broadcaster
    10. Aktivieren der DirectX HDR-Unterstützung
  11. Exportieren von Medien
    1. Arbeitsablauf und Übersicht beim Exportieren
    2. Schnellexport
    3. Exportieren für das Web sowie für Smartphone und Tablet
    4. Exportieren von Standbildern
    5. Exportieren von Projekten für andere Anwendungen
    6. Exportieren von OMF-Dateien für Pro Tools
    7. Export in das Panasonic P2-Format
    8. Exportieren auf DVD oder Blu-ray Disc
    9. Best Practices: Schneller exportieren
  12. Arbeiten mit anderen Adobe-Programmen
    1. After Effects und Photoshop
    2. Dynamic Link
    3. Audition
    4. Prelude
  13. Organisieren und Verwalten von Elementen
    1. Verwenden des Bedienfelds „Projekt“
    2. Organisieren von Elementen im Bedienfeld „Projekt“
    3. Wiedergeben von Elementen
    4. Suchen von Elementen
    5. Creative Cloud-Bibliotheken
    6. Synchronisationseinstellungen in Premiere Pro
    7. Verwenden von Produktionen
    8. So funktionieren Clips projektübergreifend innerhalb einer Produktion
    9. Konsolidieren, Transcodieren und Archivieren von Projekten
    10. Verwalten von Metadaten
    11. Best Practices
      1. Best Practices: Arbeiten mit Produktionen
      2. Best Practices: Von der Übertragungsproduktion lernen
      3. Best Practices: Arbeiten mit nativen Formaten
  14. Verbesserung der Leistung und Fehlerbehebung
    1. Festlegen von Voreinstellungen
    2. Zurücksetzen von Voreinstellungen
    3. Arbeiten mit Proxys
      1. Proxy-Übersicht
      2. Import- und Proxy-Workflow
    4. Überprüfen Sie, ob Ihr System mit Premiere Pro kompatibel ist
    5. Premiere Pro für Apple-Chip
    6. Eliminieren von Flimmern
    7. Zeilensprung und Halbbildreihenfolge
    8. Intelligentes Rendering
    9. Unterstützung für den Fader-Controller
    10. Best Practices: Arbeiten mit nativen Formaten
    11. Knowledgebase
      1. Grünes und rosafarbenes Video in Premiere Pro oder Premiere Rush
      2. Wie verwalte ich den Medien-Cache in Premiere Pro?
      3. Beheben von Fehlern beim Rendern oder Exportieren
      4. Beheben von Problemen im Zusammenhang mit der Wiedergabe und Leistung in Premiere Pro
  15. Überwachen von Elementen und Offline-Medien
    1. Überwachen von Assets
      1. Verwenden von Quellmonitor und Programmmonitor
      2. Verwenden des Referenzmonitors
    2. Offline-Medien
      1. Arbeiten mit Offlineclips
      2. Erstellen von Clips für die Offline-Bearbeitung
      3. Neuverknüpfen von Offline-Medien

Erfahren Sie mehr über die Verwendung der HSL-Sekundärsteuerelemente im Bedienfeld „Lumetri-Farbe“ in Premiere Pro.

Der HSL-Bereich des Lumetri-Bedienfels integriert sich in die vorhandenen Werkzeuge und bietet Ihnen eine noch präzisere Kontrolle über Ihre Aufnahmen. Er wird häufig nach Abschluss der primären Farbkorrektur verwendet.

Ziel ist die Steuerung einer bestimmten Farbe, nicht des Gesamtbildes. Die Kontrolle über eine einzelne Farbe ist unter anderem dann nützlich, wenn die allgemeinen Farbtonsättigungskurven an ihre Grenzen stoßen. Die Kurven werden dann abgesenkt, um die sicheren Grenzwerte für die Übertragung einzuhalten. Ein weiteres typisches Szenario ist die Verbesserung einer bestimmten Farbe, indem sie vom Hintergrund abgehoben oder ein bestimmter Luminanzbereich eingegeben wird.

Farbkorrektur eines Clips mit HSL-Sekundärsteuerelementen

Um einen Clip mit HSL-Sekundärsteuerelementen zu korrigieren, müssen Sie einen Schlüssel festlegen, ihn verfeinern und eine Farbkorrektur darauf anwenden.

Festlegen eines Schlüssels

  1. Wählen Sie den Arbeitsbereich Farbe aus. Das Lumetri-Farbfeld wird angezeigt.

  2. Öffnen Sie die HSL-Sekundärsteuerelemente, indem Sie auf die Registerkarte HSL Sekundär klicken.

  3. Fügen Sie eine Einstellungsebene ein, indem Sie Datei > Neu > Einstellungsebene auswählen. Weitere Informationen finden Sie unter Einstellungsebenen

  4. Möchten Sie einen Teil des Clips retuschieren, verwenden Sie die Optionen unter Key.

    Klicken Sie zur Auswahl einer Zielfarbe auf die Pipette Farbe festlegen und anschließend wieder auf die Farbe im Clip. Verwenden Sie die positive oder negative Pipette, um der Auswahl Pixel hinzuzufügen oder Pixel daraus zu entfernen. Nach Auswahl eines Clipausschnitts spiegeln die Bereiche von Farbton, Sättigung und Helligkeit Ihre Farbwahl wider.

    Farbe festlegen
    Farbe festlegen

    Hinweis:

    Bei der Farbauswahl mit der Pipette können Sie die Taste Strg/Befehl drücken, um die Mustergröße zu erweitern.

    Alternativ können Sie auf eines der Farbfelder klicken, anstatt eine Farbe aus dem Bild auszuwählen. Bei diesem Prozess wird eine voreingestellte Farbe als Ausgangspunkt ausgewählt.

  5. Möchten Sie beim Bearbeiten einer Farbe nur den betroffenen Bereich anzeigen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Farbe/Grau. Über das Dropdown-Menü können Sie sich außerdem zwischen den Optionen Farbe/Schwarz und Weiß/Schwarz entscheiden.

    Ansicht „Farbe/Grau“
    Ansicht „Farbe/Grau“

  6. Passen Sie Ihre Auswahl mit den HSL-Reglern an und grenzen Sie sie ein.

    Mit dem Dreieck oben im Schieberegler können Sie den Bereich erweitern oder einschränken. Durch das Dreieck unten wird der Übergang zwischen ausgewählten und nicht ausgewählten Pixeln geglättet. Möchten Sie den gesamten Bereich verschieben, klicken Sie in die Mitte des gewünschten Schiebereglers und passen Sie ihn an.

    HSL-Regler
    HSL-Regler

  7. Möchten Sie die Bereiche zurücksetzen, klicken Sie unterhalb der Schieberegler auf die Schaltfläche Zurücksetzen oder klicken Sie doppelt auf den Bereichsregler.

Verfeinern

Passen Sie den Bereich an, bis die Maske die gesamte gewünschte Region abdeckt. Möchten Sie Ihre Auswahl genauer definieren, können Sie dazu die Optionen unter Verfeinern nutzen:

  • Rauschunterdrückung: Mit dem Schieberegler für die Rauschunterdrückung können Sie Farben glätten und Rauscheffekte aus dem ausgewählten Bereich herausfiltern. Wenn das Bild bearbeitet wird, passen sich die Farben einheitlich an.
  • Weichzeichnen: Mit dem Weichzeichnungsregler können Sie die Kanten der Maske weicher machen und die Auswahl so ohne scharfen Übergang einfügen.
Verfeinern
Verfeinern

Korrektur

Sobald Sie über einen wohldefinierten Key verfügen, können Sie die Bewertungstools unter Korrektur verwenden, um eine isolierte Farbkorrektur auf Ihren Key anzuwenden. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Farbe/Grau, um die Änderungen anzuzeigen.

Standardmäßig wird ein Farbrad mit Mitteltönen eingeblendet, Sie können jedoch auch zu einem herkömmlichen 3-Wege-Farbrad wechseln, indem Sie auf das Symbol direkt über dem Rad klicken.

Mittelton-Farbrad
Mittelton-Farbrad

3-Wege-Farbrad
3-Wege-Farbrad

Die Schieberegler für Temperatur, Färbung, Kontrast, Scharfzeichner und Sättigung finden sich unterhalb des Farbrads. Mit ihrer Hilfe können Sie die Korrektur präzise steuern.

Vorher
Vorher

Nachher
Nachher

Best Practices

HSL-Sekundärsteuerungen können für die folgenden Fälle verwendet werden:

  • So hellen Sie ein Bild auf
  • So ändern Sie die Farbe eines Objekts oder des Hauttons einer Person
  • So fixieren Sie Umgebungslichtquellen
Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden