Wie nutzt Lightroom Classic den Grafikprozessor?

Sie können einen kompatiblen Grafikprozessor (auch als Grafikkarte, Videokarte oder GPU bezeichnet) verwenden, um die Anpassung von Bildern im Modul Entwickeln zu beschleunigen. Wenn Sie Lightroom Classic auf einem Windows-Computer mit einer kompatiblen Grafikkarte verwenden, beschleunigt das Rendern von Bildern im Bibliotheksmodule in den Ansichten Raster, Lupe und Filmstreifen. Die Funktion „Details verbessern“ in Lightroom Classic wird auch durch die GPU beschleunigt. Mit einem kompatiblen Grafikprozessor erzielen Sie außerdem möglicherweise eine erhebliche Verbesserung der Geschwindigkeit auf Bildschirmen mit hoher Auflösung wie 4K- und 5K-Monitoren.

Was sind die Mindestsystemanforderungen für GPU-Funktionen in Lightroom Classic 8.4?

Ab der Version August 2019 (Version 8.4) von Camera Raw können Sie GPUs für die Bildverarbeitung auf unterstützten Computern aktivieren, um die Bildbearbeitung zu beschleunigen. Sie finden diese Option, wenn Sie in den Lightroom Classic-Voreinstellungen Benutzerdefiniert unter GPUs verwenden und Leistung auswählen.

Mindestsystemanforderungen für die Verwendung der GPU für die Anzeige

Windows

  • Windows 7 oder Windows 10 Anniversary Update (Version 1607) oder höher
  • GPU mit Unterstützung für DirectX 12 oder einige GPUs, OpenGL 3.3 oder höher
  • AMD-GPUs:
    • Auf OpenGL (Win 7)-Systemen werden die folgenden Karten nicht unterstützt:
      • AMD FirePro-Karten
      • AMD Radeon HD 5670
      • AMD Radeon HD 6450
  • Intel GPUs:
    • DirectX 12-Unterstützung ist erforderlich (Windows 10 wird also benötigt)
    • Skylake GPU oder höher ist erforderlich

macOS

GPU mit Unterstützung für Metal oder OpenGL 3.3 und höher. Informationen darüber, ob Ihr Computer Metal unterstützt, finden Sie in dieser Apple-Dokumentation.

Für OpenGL werden die folgenden GPUs nicht unterstützt:

  • Intel HD Graphics 3000
  • Intel HD Graphics 4000
  • NVIDIA GeForce 210
  • NVIDIA GeForce 320M
  • NVIDIA GeForce 8600 GT
  • NVIDIA GeForce 8600M GT
  • NVIDIA GeForce 8800 GS
  • NVIDIA GeForce 8800 GT
  • NVIDIA GeForce 9400
  • NVIDIA GeForce 9600 GT
  • NVIDIA GeForce 9600M GT
  • NVIDIA GeForce 9800 GT
  • NVIDIA GeForce GT 120
  • NVIDIA GeForce GT 130
  • NVIDIA GeForce GT 240
  • NVIDIA GeForce GT 330M
  • NVIDIA GeForce GTS 250
  • NVIDIA GeForce GTX 260
  • NVIDIA GeForce GTX 285
  • NVIDIA GeForce GTX 760
  • NVIDIA GeForce Pre-Release NVS 3100M
  • NVIDIA Quadro FX 4800

Mindestsystemanforderungen für die Verwendung der GPU für die Bildverarbeitung

  • Stellen Sie sicher, dass alle GPU-Anforderungen für das Anzeigesystem erfüllt sind.
  • Windows:
    • GPU mit DirectX 12-Unterstützung (erfordert Windows 10 oder höher)
    • Intel: Skylake-GPU oder höher (Kaby Lake, Coffee Lake usw.)
  • Für Mac OS:  
    • AMD-GPU mit Metal-Unterstützung oder Intel Skylake+-GPU (Kaby Lake, Coffee Lake usw.)
    • MacOS 10.14 oder höher (MacOS 10.14.5 oder höher wird empfohlen)
  • Mindestens 2 GB GPU-RAM werden empfohlen

Was sind die Mindestsystemanforderungen für GPU-Funktionen in Lightroom Classic 8.3 und früher?

  • Nur 64-Bit-Betriebssysteme von Windows und macOS-Versionen.
  • 1 GB VRAM (Video-RAM oder RAM auf Grafikadapter). 2 GB reservierter VRAM wird für große Monitore mit hoher Auflösung (z. B. 4K und 5K) empfohlen.
  • OpenGL 3.3-fähige Grafikkarte (oder höher) für GPU-bezogene Funktionen   Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre Karte OpenGL 3.3 unterstützt, wenden Sie sich an den Hersteller.
    • (Win) GPU-Treiber müssen DirectX 12 oder OpenGL 3.3 unterstützen und Intel-Treiber müssen im Jahr 2015 oder später veröffentlicht worden sein. Andernfalls deaktivieren Sie den Grafikprozessor in den Leistungsvoreinstellungen von Lightroom Classic.
    • (Mac) GPU-Treiber sollten über Metal- oder OpenGL 3.3-Unterstützung verfügen.Andernfalls deaktivieren Sie den Grafikprozessor in den Leistungsvoreinstellungen von Lightroom Classic.

Vorsicht:

  • Lightroom Classic verwendet derzeit nicht mehr als einen Grafikprozessor. Der Einsatz von zwei Grafikkarten verbessert nicht die Leistung. Um die Probleme zu beheben, die aufgrund von Konflikten zwischen Grafiktreibern auftreten, führen Sie Schritt 5 und Schritt 6 in Lösung 4: Fehlerbehebungsschritte für GPU und Grafiktreiber durch.
  • Nur das Hauptfenster von Lightroom Classic wird beschleunigt. Das „sekundäre“ Fenster wird nicht durch den Grafikprozessor beschleunigt.
  • Grafikprozessoren, die unter virtuellen Maschinen ausgeführt werden, sind nicht getestet worden und werden nicht unterstützt.
  • Wenn Sie Lightroom Classic starten, wird die Grafikkarte getestet. Wenn der Test fehlschlägt, wird die Grafikkarte deaktiviert, auch wenn die Mindestanforderungen erfüllt sind. Versuchen Sie das Problem zu beheben, indem Sie die Schritte zur Fehlerbehebung durchführen. Manche Grafikkarten erfüllen zwar die Mindestanforderungen, sind jedoch eventuell in keinem Fall mit Lightroom Classic für die Grafikbeschleunigung kompatibel.

Weitere Informationen finden Sie unter Systemanforderungen | Lightroom Classic.

Empfohlene Grafikkarten

Grafikkarten, die im Jahr 2014 oder später bereitgestellt wurden und die (oben aufgelisteten) Mindestsystemanforderungen erfüllen, sollten einwandfrei funktionieren.

  • AMD: Bei AMD-Karten empfehlen wir die Verwendung der Radeon R9-Serie, z. B. R9 270 bis 290.
  • NVIDIA: Bei NVIDIA-Karten sollten Sie eine Karte der Serie GeForce GTX 760 und höher (760, 770, 780, ...) oder der Serie GeForce GTX 900 verwenden.
  • Intel: Für Intel-Karten sind Intel HD Graphics 4400+, 5000+, 510+, P530, P630, Iris Pro Graphics 5200, 6100+, P6300, P580 oder höher erforderlich.

Hinweis:

Stellen Sie sicher, dass der neueste Treiber für Ihre Grafikkarte installiert ist. Die Namen der Laptop- und Desktop-Versionen der Grafikprozessoren weichen leicht voneinander ab.

Ihre Karte befindet sich nicht in der Liste?

Wenn Ihre Karte nicht in der Liste oben genannt wird, aber die folgenden Anforderungen erfüllt, sollte sie mit der neuesten Version von Lightroom Classic einsetzbar sein:

  • Die Karte wurde im Jahr 2014 oder danach herausgegeben.
  • Der Grafikprozessor besitzt die für Lightroom Classic mindestens erforderliche VRAM-Größe (1 GB). 2 GB oder mehr VRAM wird allerdings empfohlen.

Nicht unterstützte Grafikkarten

Mac OS:

  • AMD Radeon HD 6000M-Serie
  • Intel HD 3000/4000
  • NVIDIA GeForce 9400/9400M
  • NVIDIA GeForce 320M 
  • NVIDIA GeForce GT 330M
  • NVIDIA GeForce GT 120/GT 130
  • NVIDIA GeForce 210
  • NVIDIA GeForce GTX 260
  • NVIDIA GeForce 8600M GT
  • NVIDIA GeForce 8800 GT/GS  
  • NVIDIA GeForce 9600M GT
  • NVIDIA GeForce 9800 GT
  • NVIDIA Quadro FX 4800
  • NVIDIA GeForce NVS 3100M

Feststellen, ob Lightroom Classic auf die Grafikkarte zugreift.

Wenn Lightroom Classic auf die GPU zugreifen kann, ist das Kontrollkästchen Grafikprozessor verwenden unter „Voreinstellungen“ aktiviert.

  • (macOS) Lightroom Classic > Voreinstellungen > Leistung
  • (Windows) Bearbeiten > Voreinstellungen > Leistung

In den Voreinstellungen werden der Name der für Lightroom Classic verfügbaren GPU und der verfügbare Videospeicher angezeigt. Wenn keine Informationen angezeigt werden, müssen Sie möglicherweise einen neuen Treiber für Ihre GPU installieren, oder Ihre Hardware oder Ihr Betriebssystem erfüllen nicht die Mindestsystemanforderungen.

Lightroom Classic GPU-Voreinstellung
GPU-Informationen in Lightroom Classic

GPU-Beschleunigung in Lightroom Classic

Eingeführt in Lightroom Classic 8.4 (August 2019 Veröffentlichung)

In Lightroom Classic wird der aktuelle Status der GPU-Beschleunigung direkt unter dem GPU-Namen angezeigt. Ihr System unterstützt möglicherweise automatisch die Grund- oder Vollbeschleunigung. Wenn Ihr System die Grundbeschleunigung automatisch unterstützt, können Sie die Vollbeschleunigung mit der Option Benutzerdefiniert aktivieren.

Die Beschleunigung kann auch automatisch ausgeschaltet werden, wenn Ihr System dies nicht unterstützt oder aufgrund eines Fehlers. Wenn die Beschleunigung deaktiviert ist und eine Fehlermeldung angezeigt wird, kann dies daran liegen, dass die GPU-Hardware, die Treiberversion oder das Betriebssystem nicht den Systemanforderungen entsprechen.

Sie können eine der folgenden Optionen in der Dropdown-Liste Grafikprozessor verwenden auswählen, um die GPU-Beschleunigung ein- oder auszuschalten.

Auto

Wählen Sie diese Option aus, um basierend auf der Hardware- und Betriebssystemkonfiguration Ihres Systems automatisch den richtigen Grad an GPU-Unterstützung zu ermitteln. Dies ist die Standardoption.

Benutzerdefiniert

Wählen Sie diese Option, um die Stufe der GPU-Unterstützung manuell auszuwählen.

  • GPU zur Anzeige verwenden
  • GPU für Bildverarbeitung verwenden

Aus

Wählen Sie diese Option, um die GPU-Beschleunigung auszuschalten.

Grafikprozessor verwenden
Verwenden Sie die Grafikprozessoroptionen in Lightroom Classic

Wie bestimme ich die Marke und das Modell der Grafikkarte?

Um die Marke und das Modell Ihrer Grafikkarte zu ermitteln, starten Sie Lightroom Classic und wählen Sie Hilfe > Systeminformationen, um die Informationen zu Ihrem Grafikprozessor anzuzeigen.

Fehlerbehebung von Lightroom-GPU
Informationen zum Grafikprozessor

Verwendet Lightroom Classic mehr als einen Grafikprozessor oder mehr als eine Grafikkarte?

Lightroom Classic verwendet derzeit nicht mehr als einen Grafikprozessor. Die Verwendung von zwei Grafikkarten verbessert die Leistung von Lightroom Classic nicht.

Mehrere Grafikkarten mit in Konflikt stehenden Treibern können Probleme mit durch den Grafikprozessor beschleunigten oder aktivierten Funktionen in Lightroom Classic verursachen.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie zwei (oder mehrere) Monitore an eine Grafikkarte anschließen.

Vorsicht:

Wenn Sie mehr als eine Grafikkarte verwenden müssen, achten Sie darauf, dass sie aus derselben Serie und vom selben Modell sind. Andernfalls kann es in Lightroom Classic zu Systemabstürzen und anderen Konflikten kommen. Um Probleme zu beheben, die aufgrund von Konflikten zwischen Grafiktreibern auftreten, führen Sie Schritt 5 und Schritt 6 in Lösung 4: Fehlerbehebungsschritte für GPU und Grafiktreiber durch.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie