Erfahren Sie, wie Sie mithilfe des Schnittfenster in Premiere Pro im Quellmonitor geladene Sequenzen bearbeiten, wobei die ursprünglichen Originalclips auf allen Spuren intakt bleiben.

Mit Premiere Pro können Sie Sequenzen in den Quellmonitor laden und im Schnittfenster bearbeiten, wobei die ursprünglichen Originalclips auf allen Spuren intakt bleiben. Auf diese Weise wird aus der Sequenz kein einzelner verschachtelter Sequenzclip. Sie können nun Segmente anderer Sequenzen verwenden, die einzelne Originalclips, Bearbeitungspunkte, Überblendungen und Effekte enthalten, ähnlich wie beim Kopieren und Einfügen.

Video-Lernprogramm: Bearbeiten von Sequenzen im Quellmonitor in anderen Sequenzen.

Video-Lernprogramm: Bearbeiten von Sequenzen im Quellmonitor in anderen Sequenzen.
Erfahren Sie, wie Sie Sequenzen bearbeiten, die in den Quellmonitor geladen wurden.
Jeff Sengstack

Verwenden einer verschachtelten Quellsequenz

Aktivieren oder deaktivieren Sie die Option Quellsequenz verschachteln im Kontextmenü Quellindikator, um festzulegen, auf welche Weise Quellsequenzen in der aktuellen Sequenz bearbeitet werden. Deaktivieren Sie die Option, um Quellsequenzen in der aktuellen Sequenz mit einzelnen Clips auf mehreren Spuren, Bearbeitungspunkten und Überblendungen zu bearbeiten. Dieser Bearbeitungstyp ähnelt dem Kopieren und Einfügen. Aktivieren Sie die Option, um Quellsequenzen in der aktuellen Sequenz als verschachtelten Sequenzclip zu bearbeiten.

Da Sequenzen mehrere Videospuren enthalten können, zeigen die Quellindikatoren in den Spurheadern des Schnittfensters jetzt alle Quellspuren einschließlich mehrerer Videospuren an. Sie können die Videospuren wählen, die Sie im Schnittfenster bearbeiten möchten, wenn Sie eine Sequenz in den Quellmonitor laden.

Spuren in der Quellsequenz, selbst wenn sie leer sind, sind als Quellspuren in der Patchbay verfügbar, wenn die Sequenz in den Quellmonitor geladen wird. Darüber hinaus wirkt sich das Bearbeiten eines leeren Segments aus der Quellsequenz in einer anderen Sequenz nicht auf die Zielsequenz aus.

Beispiel

Dies ist ein Beispiel für eine Sequenz mit drei Videospuren und vier Audiospuren, die in den Quellmonitor geladen wurde. Die Quellspuren werden in der Quellindikatorspalte des Schnittfensters ganz links angezeigt.

Bearbeiten von in den Quellmonitor geladenen Quellsequenzen mit Video- und Audiospuren
Bearbeiten von Quellsequenzen

Wichtige Hinweise

  • Sie können die Quellindikatoren neu anordnen. Premiere Pro speichert die letzte Anordnung (Patching-Reihenfolge) wie für normale Clips.
  • Premiere Pro zeigt alle Quellspuren in der Sequenz an, die Sie in den Quellmonitor laden.
  • Während des Ziehens (beim Bearbeiten) ignoriert Premiere Pro die Zielführung, damit Sie die Clips auf jeder beliebigen Spur platzieren können.
  • Sie können eine Sequenz, die einen verschachtelten Sequenzclip enthält, in den Quellmonitor laden. Die Sequenz bleibt ein verschachtelter Sequenzclip, wenn Sie sie in einer anderen Sequenz bearbeiten.
  • Premiere Pro kopiert die Effekte und Übergänge in den Originalclips in die Zielsequenz, zusammen mit den Clips.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie