Konfigurieren Sie Adobe Sign für Salesforce für das Senden großer Dokumente (mehr als 4,0 MB von der Seite mit den Sendevereinbarungen und 9,0 MB beim Senden im Stapelbetrieb) oder Push-Vereinbarungen für Vereinbarungen, die außerhalb der Salesforce-Umgebung erstellt wurden

Voraussetzungen

Der Rückrufbenutzer (erforderlich für die Konfiguration sowohl der großen Dokumente als auch der Push-Vereinbarungen) benötigt zwei Elemente:

Hinweis:

In der Salesforce Professional Edition werden weder Transaktionen mit großen Dokumenten noch Push-Vereinbarungen unterstützt. 


Einrichtung der Site für die Dienste

Die Einrichtung der Dienste für große Dokumente und für Push-Vereinbarungen erfordert zunächst die Festlegung der Rückrufumgebung.

Für einen oder beide Dienste können die gleiche Site und der gleiche Benutzer verwendet werden.

In den folgenden Anweisungen wird dennoch empfohlen, dass ein neuer eigener Benutzer und ein neues Profil erstellt werden. Dadurch wird sichergestellt, dass ein bekannter, autorisierter Mindestsatz von Berechtigungen aktiv ist, und es wird ein Benutzer eingerichtet, der wahrscheinlich nicht deaktiviert wird, was die Funktionalität beeinträchtigen würde.

Überblick über die erforderten Schritte:

Legen Sie den Rückrufbenutzer fest.

Richten Sie die Rückruf-Site ein.

Konfigurieren Sie den Kontaktdienst.


Festlegen des Adobe Sign-Rückrufbenutzers

Es wird empfohlen, dass ein eigener Benutzer die Objektrechte für den Rückrufprozess erteilt. 

1. Erstellen des neuen Rückrufbenutzerprofils

  • Klonen Sie das Standardbenutzerprofil.
    • Benennen Sie das neue Profil mit einem nachvollziehbaren Namen (z. B. Adobe Sign-Rückrufbenutzer).
  • Bearbeiten Sie das Profil
    • Stellen Sie unter Benutzerdefinierte Registerkarteneinstellungen sicher, dass beide Registerkarten von Adobe Sign Admin auf Standard Ein gesetzt sind.
    • Achten Sie darauf, dass diese Visualforce-Seiten aktiviert sind.
      • echosign_dev1.EchosignAdmin
      • echosign_dev1.SalesforceOAuthPage
  • Speichern Sie das Profil.
1_clone_standarduserprofile
2_name_the_profile

2. Legen Sie einen neuen Benutzer mit einer standardmäßigen Salesforce-Lizenz an.

  • Geben Sie dem Benutzer einen nachvollziehbaren Namen (z. B. Adobe Sign-Rückruf).
  • Weisen Sie eine Salesforce-Lizenz zu.
  • Weisen Sie das Profil zu, das Sie oben angelegt haben.
4_create_a_new_user
  • Speichern Sie den neuen Benutzer.
  • Überprüfen Sie den Benutzer, um das bekannte Passwort festzulegen.

 

3. Verknüpfen Sie den Rückrufbenutzer mit Adobe Sign

  • Melden Sie sich bei Salesforce als Rückrufbenutzer an.
  • Navigieren Sie zur Adobe Sign Admin-Seite (App Start > Adobe Sign für Salesforce > Adobe Sign Admin).
  • Klicken Sie auf Account verlinken unter der Überschrift Rückrufbenutzer.
5_1_link_the_callbackuser

Die Seite Zugang erlauben? wird angezeigt. 

  • Klicken Sie auf Erlauben.
5_4_allow_access-accept

  • Überprüfen Sie auf der Adobe Sign-Admin Site, ob der Rückrufbenutzer richtig verknüpft ist.
5_5_authenticatedcallbackuser
  • Melden Sie sich bei Salesforce ab.
  • Melden Sie sich als Salesforce Admin wieder an.


Richten Sie die Rückruf-Site ein.

Sie müssen eine Site für den Adobe Sign-Rückruf einrichten und konfigurieren, sodass Vereinbarungsaktualisierungen zeitnah an Salesforce übertragen werden können.

Hinweis:

Wenn Sie keine Salesforce-Sites in Ihrer Salesforce-Organisation verwendet haben, müssen Sie zunächst einen Force.com-Domänennamen registrieren, der für alle Ihre Salesforce-Sites im Account verwendet wird. (Siehe Registrieren einer benutzerdefinierten Force.com-Domain in der Hilfe auf Salesforce.com.) Wenn Sie einen neuen Domänennamen registrieren, wird empfohlen, keinen zu langen Domänennamen zu verwenden, sonst überschreitet die sichere Web-URL die Höchstgrenze von 255 Zeichen, die in Adobe Sign für Rückruf-URLs gilt.

  1. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Benutzeroberfläche > Sites und Domänen > Sites.
  2. Registrieren Sie Ihren Site-Domänennamen.
    1. Geben Sie den Namen der gewünschten Domäne im Textfeld nach http:// ein.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verfügbarkeit prüfen, um sicherzustellen, dass die Domäne für die Verwendung verfügbar ist.
      1. Sobald Sie eine verfügbare Domäne besitzen, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt.
    3. Akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und klicken Sie auf die Schaltfläche Meine Force.com-Domain registrieren.
Site-Konfigurationsbedienfeld

Die Seite „Sites“ wird aktualisiert, damit Ihre neue Site angezeigt wird.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu.

  • Die Seite Site bearbeiten wird geladen.
Adobe Sign-Rückruf-Parameter

4. Auf der Seite Site bearbeiten gehen Sie wie folgt vor:

  • Legen Sie für Site-Bezeichnung den Wert Adobe Sign-Rückruf fest.
  • Legen Sie für Website-Name den Wert Adobe_Sign_Callback fest.
  • Legen Sie für Site-Kontakt einen Salesforce-Benutzer fest, der Benachrichtigungen zu Sites erhält. In den meisten Fällen ist dies der Administrator des Accounts.
  • Legen Sie für Standard-Webadresse den Wert AdobeSignCallback fest.
  • Aktivieren Sie das Steuerelement Aktiv.
  • Legen Sie für Aktive Site-Startseite den Wert EchoSignCallback fest.
    • EchoSign ist ein älterer Name für Adobe Sign.

 

Die Felder sollten jetzt etwa so aussehen:

Adobe Sign-Rückruf

    5. Klicken Sie auf Speichern

 


Fügen Sie die IP-Bereiche für die Site hinzu.

    6. Fügen Sie der Site IP-Bereiche für öffentliche Zugriffseinstellungen hinzu, sodass sie ordnungsgemäß auf Adobe Sign-IPs beschränkt ist.

        a. Klicken Sie auf der Seite mit den Site-Details für Ihre Rückruf-Site auf die Schaltfläche Einstellungen für öffentlichen Zugriff.

        b. Klicken Sie auf den Link IP-Bereiche für die Anmeldung, um zum entsprechenden Abschnitt zu springen.

        c. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu.

        d. Geben Sie im Dialogfeld IP-Bereiche für die Anmeldung den ersten IP-Adressbereich ein:

○ Von IP-Adresse: 52.71.63.224

○ Bis IP-Adresse: 52.71.63.255

○ Beschreibung: Adobe Sign

        e. Klicken Sie auf Speichern.

enter_the_ip_addressrange

Hinweis:

Wenn eine Fehlermeldung mit dem Wortlaut „Die Liste der IP-Bereiche deckt Ihre aktuelle IP-Adresse nicht ab …“ angezeigt wird, aktivieren Sie die Option Diesen IP-Bereich speichern, obwohl er meine aktuelle IP-Adresse nicht einschließt und klicken Sie erneut auf „Speichern“.

 

        f. Wiederholen Sie die Schritte b. bis e. für alle folgenden IP-Adressbereiche:

Von IP-Adresse

Bis IP-Adresse

Beschreibung

40.67.154.249 40.67.154.249 Adobe Sign
40.67.155.112 40.67.155.112 Adobe Sign
40.67.155.147 40.67.155.147 Adobe Sign
40.67.155.185 40.67.155.185 Adobe Sign

52.35.253.64

52.35.253.95

Adobe Sign

52.48.127.160

52.48.127.191

Adobe Sign

52.58.63.192

52.58.63.223

Adobe Sign

52.196.191.224

52.196.191.255

Adobe Sign

52.65.255.192

52.65.255.223

Adobe Sign

13.126.23.0 13.126.23.31 Adobe Sign

 

Zum Schluss sollten die folgenden IP-Bereiche zur Anmeldung bei der Adobe Sign-Rückruf-Site angezeigt werden:

ip_ranges


Konfiguration einzelner Dienste

Konfigurieren des Dienstes für große Dokumente

Das Versenden umfangreicher Dokumente mit Send-Transaktionen und Hintergrundaktionen wird bis zu bestimmten Höchstgrenzen automatisch unterstützt:

  • Send-Transaktionen – Wenn Sie auf der Vereinbarungsseite auf die Schaltfläche Zum Unterschreiben senden klicken, können Sie ein einzelnes Dokument mit einer Größe von 4,0 MB oder mehrere Dokumente mit einer Gesamtgröße von 4,0 MB senden.
  • Hintergrundaktionen – Mithilfe von Hintergrundaktionen können Sie ein einzelnes Dokument mit einer Größe von bis zu 9,0 MB oder mehrere Dokumente mit einer Gesamtgröße von bis zu 9,0 MB senden. (Weitere Informationen zu Hintergrundaktionen finden Sie im Handbuch für die erweiterte Anpassung).

 

Um größere Dokumente zu aktivieren, müssen Sie Folgendes tun:

  • Bearbeiten Sie das Rückrufbenutzerprofil, um zusätzlichen Zugriff zu gewähren.
  • Aktivieren Sie die Zählung der Anhangsdienstaufrufe für die Rückrufbenutzerprofile.
  • Bearbeiten Sie die Site, um die LargeFileDownloadService-Apex-Klasse zu aktivieren.
  • Aktualisieren Sie die benutzerdefinierten Einstellungen zur Verwendung der Rückruf-URL.


Bearbeiten Sie das Rückrufbenutzerprofil.

Um dem Anwender für die Adobe Sign-Rückruf-Site Berechtigungen auf Objektebene zu gewähren, gehen Sie wie folgt vor.

  • Klicken Sie auf der Seite für das Adobe Sign-Rückrufprofil auf Bearbeiten und scrollen Sie zu Benutzerdefinierte Objektberechtigungen.
  • Aktivieren Sie alle Objektberechtigungen (Lesen, Erstellen, Bearbeiten, Löschen, Alle anzeigen, Alle ändern) für Vereinbarungen.
  • Aktivieren Sie die echosign_dev1. AgreementAttachmentDownloadService-Apex-Klasse
  • Klicken Sie auf Speichern.
Benutzerdefinierte Objektberechtigungen


Aktivieren Sie die Zählung der Anhangsdienstaufrufe für die Rückrufbenutzerprofile.

  • Navigieren Sie zu Objektmanager > Vereinbarung > Felder & Beziehungen.
  • Klicken Sie auf die Feldbezeichnung Zählung der Anhangsdienstaufrufe.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Sicherheit auf Feldniveau einstellen.
  • Aktivieren Sie Sichtbar und Schreibgeschützt für das Rückrufbenutzerprofil.
  • Klicken Sie auf Speichern.
invocation_countsettings


Bearbeiten Sie die Site, um die LargeFileDownloadService-Apex-Klasse zu aktivieren.

Sie müssen auch das Profil für Ihre Adobe Sign-Rückruf-Site anpassen, um die LargeFileDownloadService-Apex-Klasse hinzuzufügen, damit sie sichtbar ist.

  1. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Benutzeroberfläche > Sites und Domänen > Sites.
  2. Klicken Sie auf die Site-Bezeichnung für die Adobe Sign-Rückruf-Site.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellungen für öffentlichen Zugriff.
Öffentlicher Zugriff

 

    4. Klicken Sie auf den Link Zugriff auf Apex-Klassen aktivieren, um zu diesem Abschnitt zu wechseln, und klicken Sie auf Bearbeiten

Apex-Klasse aktivieren

 

  • Wählen Sie auf der linken Seite in der Liste Verfügbare Apex-Klassen den Eintrag echosign_dev1.LargeFileDownloadService aus und klicken Sie auf Hinzufügen, um ihn auf der rechten Seite in der Liste Aktivierte Apex-Klassen hinzuzufügen.
  • Klicken Sie auf Speichern.
Apex-Klasse aktivieren


Aktualisieren Sie die benutzerdefinierten Einstellungen zur Verwendung der Rückruf-URL.

1. Navigieren Sie zu Setup > Benutzeroberfläche > Sites und Domains > Sites.

2. Klicken Sie auf Site-Bezeichnung, um zur Rückruf-Site zu gelangen.

3. Klicken Sie im Abschnitt Benutzerdefinierte URLs auf den Link Ansicht.

  • Eine neue Registerkarte wird geöffnet.
2b_sites_configdsaved

4. Auf der neuen Registerkarte kopieren Sie den Wert der URL im Browser und fügen ihn in eine Textdatei ein.

  • Wenn Sie auf Sandbox-Instanzen Tests durchführen, kopieren Sie die URL, der „http“ vorangestellt ist, und nicht die URL mit dem Präfix „https“.

Ihre URL sollte etwa wie die folgende URL aussehen:

Site-URL

 

5. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Benutzerdefinierter Code > Benutzerdefinierte Einstellungen.

  • Hierdurch wird die Seite Benutzerdefinierte Einstellungen geladen.

6. Klicken Sie auf die Bezeichnung Adobe Sign-Einstellungen.

  • Die Seite Adobe Sign Settings wird geladen.
Adobe Sign Settings

 

7.  Klicken Sie auf die Schaltfläche Verwalten.

Adobe Sign Settings: Verwalten

 

8. Klicken Sie auf Neu oder Bearbeiten.

  • Die Seite Adobe Sign Settings bearbeiten wird geladen.
Adobe Sign Settings: Neu

 

9.  Legen Sie für Rückruf-URL Adobe zu Salesforce-Site die sichere Webadresse fest, die Sie nach dem Konfigurieren Ihrer Adobe Sign-Rückruf-Site (siehe Schritt 7 oben) kopiert haben.

  • Stellen Sie sicher, dass das Adressenpräfix „https“ und nicht „http“ lautet.
Rückruf-URL-Einstellung

10. Klicken Sie auf Speichern zum Speichern Ihrer Einstellungen.

 

Der Dienst für große Dokumente ist jetzt aktiviert.

Konfigurieren von Push-Vereinbarungen

Sie können die Adobe Sign-API verwenden, um Vereinbarungen zum Signieren zu senden oder Widgets zu erstellen und sie auf Ihrer Website einzubetten. Außerdem können Sie Vereinbarungen übertragen und in Salesforce generieren, als ob diese Vereinbarungen aus Salesforce gesendet worden wären. Sie können Vereinbarungen auch über die Webanwendung echosign.adobe.com senden und dann an Salesforce zurückübertragen lassen.

So aktivieren Sie diese Push-Vereinbarungen:

  • Bearbeiten Sie den Rückrufbenutzer, um den Berechtigungssatz für den Adobe Sign-Integrationsbenutzer zur Verfügung zu stellen.
  • Bearbeiten Sie die Rückruf-Site, um die Visualforce-Seite EchoSignAgreementPushCallback hinzuzufügen.
  • Bearbeiten Sie die Berechtigungen für Site-Objekt und Feldebene.
  • Je nachdem, wie Sie Adobe Sign verwenden möchten, können Sie unterschiedliche Konfigurationen verwenden.


Bearbeiten Sie den Rückrufbenutzer, um den Berechtigungssatz für den Adobe Sign-Integrationsbenutzer zur Verfügung zu stellen.

  1. Navigieren Sie zu Setup > Verwaltung > Benutzer > Benutzer.
  2. Suchen Sie den Rückrufbenutzer und klicken Sie auf den Link Vollständiger Name, um die Seite mit den Benutzerdetails zu öffnen.
click_the_full_namelinkofthecallbackuser

 

3. Bewegen Sie den Mauszeiger über den Link Berechtigungssatzzuweisungen und klicken Sie auf die Schaltfläche Zuweisungen bearbeiten.

edit_assigned_permissionsets

 

4. Wählen Sie im Bereich über Verfügbare Berechtigungssätze die Option Adobe Sign-Integrationsbenutzer aus.

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen.
  • Klicken Sie auf Speichern
5_assign_the_integrationuserpermissionsettothecallbackuser


Bearbeiten Sie die Rückruf-Site, um die Visualforce-Seite EchoSignAgreementPushCallback hinzuzufügen.

  1. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Benutzeroberfläche > Sites und Domänen > Sites.
  2. Klicken Sie auf die Site-Bezeichnung für die Adobe Sign-Rückruf-Site.
6_click_the_sitelabel

 

3. Scrollen Sie zum Abschnitt Site-Visualforce-Seiten und klicken Sie auf Bearbeiten.

callback_vf_page

4. Gehen Sie zu echosign_dev1.EchoSignAgreementPushCallback und wählen Sie es durch einmaliges Klicken aus.

5. Klicken Sie auf Hinzufügen, um die Seite auf die Seite Aktivierte Visualforce-Seiten zu verschieben.

6. Klicken Sie auf Speichern.

callback_add_vf


Bearbeiten Sie die Berechtigungen für Site-Objekt und Feldebene.

Nach dem Hinzufügen der Visualforce-Seite werden Sie zurück zur Seite Site-Details der Rückruf-Site geleitet.

  • Klicken Sie auf die Einstellungen für öffentlichen Zugriff, um die Seite Profile zu öffnen.
  • Klicken Sie auf der Seite Profile auf Bearbeiten.
  • Blättern Sie hinunter zum Abschnitt über die Standard-Objektberechtigungen.
  • Aktiveren Sie die Berechtigungen Lesen und Erstellen für die folgenden Objekte:
Kontakt Konto Opportunity
Lead Vertrag  
  • Klicken Sie auf Speichern, Sie werden zurück zum Rückrufprofil geleitet.

 

Für einige Objekte müssen zudem Anpassungen auf Feldniveau vorgenommen werden:

  • Blättern Sie nach unten zum Abschnitt über die Sicherheit auf Feldniveau und bearbeiten Sie Folgendes:
    • Standardsicherheit auf Feldniveau
      • Kontakt
        • Konto > stellen Sie sicher, dass Lese- und Schreibzugriff gegeben sind.
        • E-Mail > stellen Sie sicher, dass Lese- und Schreibzugriff gegeben sind.
        • Name > stellen Sie sicher, dass Lese- und Schreibzugriff gegeben sind.
      • Lead
        • Unternehmen > stellen Sie sicher, dass Lese- und Schreibzugriff gegeben sind.
        • E-Mail > stellen Sie sicher, dass Lese- und Schreibzugriff gegeben sind.
        • Name > stellen Sie sicher, dass Lese- und Schreibzugriff gegeben sind.


Verwendung besonderer Konfigurationen

Wenn alle Vereinbarungen in Ihrem Konto, die außerhalb von Adobe Sign versendet wurden, in Salesforce erstellt und übertragen werden sollen, befolgen Sie diese Anweisungen:

  • Kopieren Sie die sichere URL-Adresse von der Adobe Sign-Rückruf-Site, die Sie erstellt haben, und hängen Sie /echosign_dev1__EchoSignAgreementPushCallback an, um die Rückruf-URL zusammenzustellen. Senden Sie Ihre Rückruf-URL an den Adobe-Support, damit die URL als Standard-Rückruf-URL für Ihr Adobe Sign-Konto eingestellt werden kann. Beispiel: Wenn Ihre Site-Adresse https://echov11-dev.na12.force.com/EchoSignCallback lautet, dann ist Ihre Rückruf-URL: https://echov11-dev.na12.force.com/EchoSignCallback/echosign_dev1__EchoSignAgreementPushCallback.
  • Der Adobe-Support sollte außerdem Ihre Adobe Sign-Benutzer-ID für die standardmäßige Rückruf-URL-API-Benutzereinstellung eingeben. Für alle Konten, die Salesforce verwenden, sollte eingestellt sein, dass der Dokumentschlüssel an die Rückruf-URL angehängt wird.

 

Wenn Sie Vereinbarungen über die API senden, befolgen Sie diese Anweisungen:

  • Kopieren Sie die sichere URL-Adresse von der Adobe Sign-Rückruf-Site, die Sie erstellt haben, und hängen Sie /echosign_dev1__EchoSignAgreementPushCallback an, um die Rückruf-URL zusammenzustellen, die in der Adobe Sign-API verwendet werden soll.
    • Beispiel: Wenn Ihre Site-Adresse https://echov11-dev.na12.force.com/EchoSignCallback
      lautet, dann sollten Sie diese URL in der Adobe Sign-API verwenden: https://echov11-dev.na12.force.com/EchoSignCallback/echosign_dev1__EchoSignAgreementPushCallback.
  • Wenn Sie eine Vereinbarung senden oder ein Widget über die API erstellen, müssen Sie eine Rückruf-URL zur Verfügung stellen (siehe Abschnitt zum API-Parameter „CallbackInfo“ in https://secure.echosign.com/redirect/latestApiMethods).
  • Vergewissern Sie sich außerdem, dass Ihre Kontoeinstellungen so konfiguriert sind, dass der Dokumentschlüssel an die Rückruf-URL angehängt wird, die standardmäßig für Salesforce-Kunden, die Adobe Sign verwenden, benutzt wird. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an den Adobe Sign-Support.
  • Rufen Sie außerdem die Zuordnungseinstellungen für Übertragungen auf, um Voreinstellungen für die Datensätze zu definieren, die beim Übertragen von Vereinbarungen an Salesforce erstellt werden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie