Designs können Ihre Projekte durch koordinierte Farben, gut geplante Layouts für Folien, Schriftarten und Effekte professioneller aussehen lassen. Wenn Sie ein Projekt erstellen, wird ein Standarddesign auf das Projekt angewendet. Sie können das Design ändern, indem Sie eines der zuvor geladenen Designs wählen, die zusammen mit Adobe Captivate versendet werden. Sie können ein Design anpassen, als anderes Design speichern und es für andere Projekte wiederverwenden.

Bestandteile eines Designs

Jedes Design umfasst Folgendes:

  • Folienmaster (mindestens sieben)

    • Hauptfolienmaster, denen der Name des Designs vorangestellt ist

    • Inhaltsfolienmaster

    • Fragenfolienmaster (5 Zahlen)

  • Objektstile. Beispielsweise enthält das Design „Woody“ Stile wie z. B. den Woody-Beschriftungsstil, Fehler- und Erfolgsbeschriftungen.

  • Skin- und Inhaltsverzeichniseinstellungen für das Design

  • Aufzeichnungsvorgaben

Weitere Informationen zu einer Beschreibung über diese Folien finden Sie unter Folienmaster.

Sie können alle Komponenten eines Designs ändern. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Themen anpassen.

Die Designleiste („Designs“ > „Designs“ zeigt einen repräsentativen Inhaltsfolienmaster eines Designs.

Vorlagen und Designs

Der Unterschied zwischen Vorlagen und Designs ist, dass in Vorlagen festgelegt wird, wann und wo der Inhalt (einschließlich Medien) platziert wird, während in Designs entschieden wird, wie das Projekt aussehen soll. Nehmen Sie beispielsweise an, Sie bevorzugen eine standardmäßige Vorgehensweise für alle von Ihrem Team entworfenen eLearning-Kurse. Sie benötigen einen Vortest, danach Inhalt und anschließend einen abschließenden Test. Dazu können Sie eine Vorlage mit dem erforderlichen Typ von Folienplatzhaltern erstellen und außerdem die Anzahl der Folien festlegen, die jeder dieser Bereiche enthalten soll.

Wenn Sie andererseits für den Hintergrund des Projekts ein an Wasser erinnerndes Design mit koordinierten Farben für die Folien verwenden möchten, wenden Sie ein Design an.

Die empfohlene Vorgehensweise besteht darin, ein Design in der Projektvorlage zu verwenden. Dadurch stellen Sie sicher, dass für alle auf dieser Vorlage basierenden Projekte ein einheitliches Design zum Einsatz kommt.

Designs anwenden

Klicken Sie auf das Designsymbol auf der Symbolleiste, wählen Sie ein standardmäßiges oder benutzerdefiniertes Design aus der Dropdown-Liste und klicken Sie darauf. Es wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie bestätigen müssen, ob Sie die vorhandenen Stile und Eigenschaften mit dem neuen Design überschreiben möchten. Nachdem Sie das bestätigen, wird das Design auf Ihr Projekt angewendet. 

Sie können nach weiteren Designs in der Dropdown-Liste suchen; dazu können Sie eine beliebige .cptm-Datei auswählen und das Design auf Ihr Projekt anwenden. 

Hinweis:

Damit Adobe Captivate Designs effizient anwenden kann, stellen Sie sicher, dass Sie für Objekte einheitliche Stile verwenden. Beispielsweise können Sie für alle Textbeschriftungen denselben Stil angeben.

Sie können Designs direkt in Projekten anwenden oder sie in Projektvorlagen für ein standardmäßiges Aussehen verwenden.

Anwenden eines Designs in einem Projekt:

  • Adobe Captivate vergleicht für jede Folie im Projekt das Layout des verknüpften Folienmasters mit denen in den Folienmastern in dem von Ihnen angewendeten Design. Wird ein übereinstimmendes Layout gefunden, wird die Folie diesem Folienmaster zugeordnet. Wird keine Übereinstimmung gefunden, erstellt Adobe Captivate einen neuen Folienmaster und ordnet dann die Folie zu.

  • Objekte, Layouts, Skin-Editor und Inhaltsverzeichnis, die Standardeinstellungen des vorhandenen Designs verwenden, werden den entsprechenden Standardstilen im angewendeten Design zugeordnet. Eventuell vorhandene Überschreibungen dieser Elemente werden im Projekt nicht beibehalten.

Beim Kopieren und Einfügen einer Folie in ein anderes Projekt wird das Design des Zielprojekts in der Folie angewendet. Wenn die Folie Objekte und Layouts enthält, die überschrieben wurden, werden die überschriebenen Einstellungen beibehalten.

Wenn Sie eine Softwaresimulation in einem Projekt aufzeichnen, werden die standardmäßigen Textbeschriftungen und Markierungsfelder den entsprechenden Stilen im Projektdesign zugeordnet.

Designs anpassen

Sie können ein Design anpassen, indem Sie die Einstellungen für die darin enthaltenen Folienmaster, Objektstile, Skins, Themenfarben und Inhaltsverzeichnisse bearbeiten.

Weitere Informationen zum Anpassen:

Um ein benutzerdefiniertes Design zu speichern, klicken Sie auf „Designs“ > Design speichern“. Die Designs werden als CPTM-Dateien gespeichert.

Designs in allen Projekten wiederverwenden

  1. Wenn Sie ein Design geändert haben, speichern Sie die Änderungen, indem Sie auf „Design“ > „Design speichern“ klicken. Die Designs werden als CPTM-Dateien gespeichert.

    Änderungen in Folienmastern, Objektstilen, Skin-Editor und Designeinstellungen des Inhaltsverzeichnisses werden jetzt ein Teil des gespeicherten Designs.

  2. Öffnen Sie das Projekt, in dem Sie das Design wiederverwenden möchten.

  3. Klicken Sie auf das Designsymbol auf der Symbolleiste, um in der Dropdownliste die standardmäßigen und benutzerdefinierten Designs anzuzeigen, und klicken Sie auf das Design, das Sie zuvor gespeichert haben, um es auf Ihr Projekt anzuwenden. 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie