Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Arten von Ausgabevorgaben in RoboHelp und wie diese zum Generieren von Ausgabe in den Formaten Responsive HTML5, WebHelp, Mobile-App, PDF oder EBook verwendet werden.

In RoboHelp sind leistungsstarke Veröffentlichungsfunktionen enthalten, mit deren Hilfe Sie Ausgabe in vielen Formaten generieren können. Sie haben die Wahl unter einer Reihe verschiedener Typen von Ausgabevorgaben, z. B. für Responsive HTML5, PDF und Mobile-App, sodass Sie Benutzer auf verschiedenen Plattformen ansprechen können. Ausgabevorgaben sind einfach zu konfigurieren: Mithilfe der zahlreichen Einstellungen können Sie mehrere Hilfesysteme aus demselben Projekt mit unterschiedlichen Inhalten, Layouts und Erfahrungen erstellen.

Mit RoboHelp (2019 release) können Sie reibungslos Ausgabe generieren, auch während Sie weiter am Projekt arbeiten.

Typen von Ausgabevorgaben

Sie können Ihre Projektausgabe mit dem gewünschten Typ von Ausgabevorgabe generieren. Die folgenden Typen von Ausgabevorgaben stehen in RoboHelp zur Verfügung:

Generieren von Ausgabe mithilfe einer Ausgabevorgabe

Bevor Sie Ihre Projektausgabe in RoboHelp generieren, müssen Sie eine Ausgabevorgabe erstellen und konfigurieren. Sobald die Ausgabevorgabe bereit ist, können Sie mit ihrer Hilfe die Ausgabe generieren.

Ausgabevorgabe erstellen

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Ausgabevorgabe zu erstellen:

  1. Führen Sie in einem geöffneten Projekt einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie in der Standardsymbolleiste in der rechten oberen Ecke auf Schnell erstellen  und dann auf das Symbol Einstellungen bearbeiten.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Ausgabe auf der linken Seite der Standardsymbolleiste.

    Die Ansicht „Ausgabe“ wird geöffnet.

  2. Klicken Sie in der Symbolleiste „Ausgabe“ auf Ausgabevorgaben. Daraufhin wird der Bereich Ausgabevorgaben geöffnet.

  3. Klicken Sie im Bereich Ausgabevorgaben auf .

  4. Geben Sie im Dialogfeld Neue Vorgabe die folgenden Optionen an:

    Name Geben Sie einen Namen für die Ausgabevorgabe an.

    Typ Wählen Sie in der Dropdownliste den gewünschten Typ der Ausgabevorgabe. Sie können Responsive HTML5, PDF, Microsoft HTML Help, WebHelp, Mobile App oder EBook wählen.

  5. Klicken Sie auf Fertig.

    Sie haben im Bereich Ausgabevorgaben in der Symbolleiste Ausgabe auf die Ausgabevorgaben Zugriff. Stattdessen können Sie auch im Dialogfeld Schnell erstellen des Authoring-Fensters auf die Ausgabevorgabe zugreifen.

    Hinweis:

    Um den Typ der Ausgabevorgabe im Bereich Ausgabevorgaben oder im Dialogfeld Schnell erstellen anzugeben, aktivieren Sie das Symbol vor dem Namen der Ausgabevorgabe. Die folgenden Symbole entsprechen den gegebenen Typen von Ausgabevorgaben:

     Responsive HTML5

     Gedruckte Dokumentation

     Microsoft HTML Help 

     WebHelp

     Mobile-App

     EBook

Ausgabevorgabe konfigurieren

Gehen Sie wie folgt vor, um die Einstellungen einer Ausgabevorgabe zu konfigurieren:

  1. Führen Sie in einem geöffneten Projekt einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie in der Standardsymbolleiste in der rechten oberen Ecke auf Schnell erstellen  und dann auf das Symbol Einstellungen bearbeiten.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Ausgabe auf der linken Seite der Standardsymbolleiste. 
  2. Klicken Sie in der Symbolleiste „Ausgabe“ auf Ausgabevorgaben. Führen Sie im Bereich Ausgabevorgaben eine der folgenden Aktionen aus:

    • Doppelklicken Sie auf die gewünschte Ausgabevorgabe.
    • Klicken Sie auf das Symbol  neben der gewünschten Ausgabevorgabe und wählen Sie Bearbeiten.
  3. Je nach gewählter Ausgabevorgabe können Sie Registerkarten wie Allgemein, Inhalt, usw. anzeigen und Ihre Einstellungen konfigurieren.

    Weitere Informationen zum Konfigurieren eines Typs von Ausgabevorgaben finden Sie in den folgenden Ressourcen:

    Hinweis:

    Das gesamte Projekts ist nicht in der generierten Ausgabe enthalten. Auf der Registerkarte Inhalt > Inhaltsverzeichnis bestimmt das ausgewählte Inhaltsverzeichnis, was enthalten ist. Das heißt, nur die Themen (und die referenzierten Dateien innerhalb dieser Themen) in der ausgewählten Inhaltsverzeichnisdatei sind enthalten.

  4. Um Ihre Einstellungen zu speichern, klicken Sie auf das Symbol Alle speichern  in der oberen linken Ecke der Standardsymbolleiste.

Generieren von Ausgabe

Nach der Konfiguration der erforderlichen Ausgabevoreinstellung können Sie eine Ausgabe generieren.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Ausgabe zu generieren:

  1. Klicken Sie im Authoring-Fenster eines geöffneten Projekts auf Schnell erstellen  in der rechten oberen Ecke der Standardsymbolleiste.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Schnell erstellen die gewünschte Ausgabevorgabe und klicken Sie auf Generieren.

    Hinweis:

    Sie können die Ausgabe stattdessen auch wie folgt generieren:

    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Ausgabe auf der linken Seite der Standardsymbolleiste. 
    2. Klicken Sie in der Ausgabeansicht in der Symbolleiste „Ausgabe“ auf Ausgabevorgaben.
    3. Wählen Sie im Bereich Ausgabevorgaben eine Ausgabevorgabe und klicken Sie auf Vorgabe generieren .
      Oder wählen Sie für eine Ausgabevorgabe Optionen > Generieren.

    Ein Fortschrittsbalken zeigt den Fortschritt der Ausgabegenerierung an. Um die Ausgabe abzubrechen, klicken Sie auf . Nach Abschluss der Ausgabegenerierung klicken Sie zum Anzeigen der Ausgabe auf . Wenn die Ausgabe nicht erfolgreich generiert wurde, klicken Sie auf , um das Fehlerprotokoll anzuzeigen. 

    Hinweis:

    Bevor Sie eine Ausgabe generieren, können Sie auch mehrere Ausgabevorgaben über das Dialogfeld Schnell erstellen bearbeiten. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

    1. Wählen Sie die Ausgabevorgaben aus, die Sie bearbeiten möchten, und klicken Sie auf Bearbeiten . Der Vorgabeeditor für jede Ausgabevorgabe wird in der Ausgabeansicht geöffnet. 
    2. Verwenden Sie Registerkarten wie Allgemein, Inhalt und Layout, um die Eigenschaften der einzelnen Ausgabevorgaben zu bearbeiten. 
    3. Generieren Sie die Ausgabe mithilfe des Bedienfelds „Ausgabevorgaben“ in der Ausgabeansicht.
      Oder gehen Sie zurück zur Ansicht „Autor“, öffnen Sie Schnell erstellen wählen Sie die bearbeiteten Ausgabevorgaben und klicken Sie auf Generieren

Ausgabe mit einem Befehlszeilenprogramm generieren

Geben Sie den folgenden Befehl in einem Befehlszeilenprogramm an, um eine Ausgabe zu generieren, ohne die RoboHelp-Oberfläche zu starten:

<path_of_Robohelp.exe> --cl "<project_path>" -o "<output_preset>" -l "<logfile_path>" -p "<output_path>"

Befehlsbeschreibung:

  • path_of_Robohelp.exe Pfad der ausführbaren RoboHelp-Datei.
  • --cl Startet RoboHelp im Befehlszeilenmodus.
  • project_path Pfad des Projekts, das Sie generieren möchten.
  • -o Enthält die Ausgabevorgabe.
  • output_preset Name der Ausgabevorgabe, die zum Generieren von Ausgabe verwendet werden soll.
  • -l or --log (optional) Enthält das Argument der Protokolldatei.
  • logfile_path Wenn Sie das Argument für die Protokolldatei angeben, geben Sie den Pfad der Protokolldatei an, in der die Protokolle generiert werden. Die Protokolldatei muss im HTML-Format vorliegen, da die Protokolle in diesem Format erstellt werden.
  • -p or --path (optional) Enthält das Argument des Ausgabepfads.
  • output_path Wenn Sie das Argument für den Ausgabepfad angeben, geben Sie den Pfad an, unter dem Sie die generierte Ausgabe speichern möchten. Wenn Sie dieses Argument ausschließen, generiert RoboHelp eine Ausgabe unter dem Ausgabepfad, der in den Eigenschaften der ausgewählten Ausgabevorgabe angegeben ist.

Beispiel:

Robohelp.exe --cl "C:\Latte.rhpj" -o "My Responsive Output" -l "C:\logfile.html" -p "C:\outputfolder"

Hinweis:

Schließen Sie Argumentwerte, die Leerzeichen enthalten, z. B. Pfade und den Namen der Ausgabevorgabe, in doppelte Anführungszeichen ein.

Ausgabevorgaben verwalten

Sie können verfügbare Ausgabevorgaben problemlos im Bereich Ausgabevorgaben oder im Dialogfeld Schnell erstellen duplizieren oder entfernen.

Ausgabevorgabe umbenennen

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Ausgabe auf der linken Seite der Standardsymbolleiste.

    Die Ansicht „Ausgabe“ wird geöffnet.

  2. Klicken Sie in der Symbolleiste „Ausgabe“ auf Ausgabevorgaben. Daraufhin wird der Bereich Ausgabevorgaben geöffnet.

  3. Wählen Sie im Bedienfeld Ausgabevorgaben neben der Ausgabevorgabe, die Sie umbenennen wollen, Optionen > Umbenennen.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Vorgabe umbenennen den Namen der Ausgabevorgabe ein.

  5. Klicken Sie auf Fertig.

Ausgabevorgabe duplizieren

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie in der Standardsymbolleiste in der rechten oberen Ecke auf Schnell erstellen  und dann auf das Symbol Einstellungen bearbeiten .
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Ausgabe auf der linken Seite der Standardsymbolleiste.

    Die Ansicht „Ausgabe“ wird geöffnet.

  2. Klicken Sie in der Symbolleiste „Ausgabe“ auf Ausgabevorgaben. Daraufhin wird der Bereich Ausgabevorgaben geöffnet.

  3. Klicken Sie im Bereich Ausgabevorgaben auf Optionen  neben der gewünschten Ausgabevorgabe.

  4. Wählen Sie in der Dropdownliste Optionen die Option Duplizieren.

  5. Geben Sie den Namen des Duplikats der Ausgabevorgabe ein und klicken Sie auf Fertig.

Ausgabevorgabe löschen

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie in der Standardsymbolleiste in der rechten oberen Ecke auf Schnell erstellen  und dann auf das Symbol Einstellungen bearbeiten .
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Ausgabe auf der linken Seite der Standardsymbolleiste.

    Die Ansicht „Ausgabe“ wird geöffnet.

  2. Klicken Sie in der Symbolleiste „Ausgabe“ auf Ausgabevorgaben. Daraufhin wird der Bereich Ausgabevorgaben geöffnet.

  3. Wählen Sie im Bereich Ausgabevorgaben die gewünschte Ausgabevorgabe aus und klicken Sie auf Optionen 

  4. Wählen Sie in der Dropdownliste Optionen die Option Löschen. Klicken Sie im Dialogfeld Bestätigen auf Ja.

Suchen Sie eine Ausgabevorgabedatei auf Ihrem Computer

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Ausgabe auf der linken Seite der Standardsymbolleiste.

    Die Ansicht „Ausgabe“ wird geöffnet.

  2. Klicken Sie in der Symbolleiste „Ausgabe“ auf Ausgabevorgaben. Daraufhin wird der Bereich Ausgabevorgaben geöffnet.

  3. Wählen Sie im Bereich Ausgabevorgaben neben der Ausgabevorgabe, die Sie suchen wollen, Optionen  > In Explorer anzeigen.

    Der Windows Explorer wird geöffnet, um die Ausgabedatei und ihren Speicherort auf Ihrem Computer anzuzeigen.

Tipps zur optimalen Generierung der Ausgabe

  • Vergewissern Sie sich, dass Ihr System über ausreichend Speicher verfügt. Weitere Informationen finden Sie unter Systemanforderungen.
  • Zum Generieren von Mobile-App-Ausgabe benötigen Sie eine Internetverbindung.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie