Video-, Audio-, Bus- und Master-Tracks – Grundlagen

Multitrack-Sessions können vier verschiedene Track-Typen enthalten:

  • Video-Tracks enthalten  einen importierten Videoclip. Eine Session kann gleichzeitig einen Video-Track und -Clip enthalten. Sie können eine Vorschau im Videobereich („Fenster > Video“) ansehen.

  • Audio-Tracks enthalten  importierte Audiodaten oder Clips, die in der aktuellen Session aufgenommen wurden. Diese Tracks bieten die umfassendste Palette an Steuerelementen. Sie können Ein- und Ausgänge angeben, Effekte und den Ausgleich anwenden, Audiodaten an Sends und Busse weiterleiten und Mischvorgänge automatisieren.

  • Bus-Tracks enthalten  Optionen,mit denen Sie die Ausgänge mehrerer Audio-Tracks oder Sends kombinieren und sie gemeinsam steuern können.

  • Wenn Sie den Master-Track, der immer der letzte in einer Session ist,  wählen, können Sie die Ausgänge mehrerer Tracks und Busse mühelos kombinieren und mit einem einzigen Fader steuern.

Weitere Informationen finden Sie unter Audio an Busse, Sends und den Master-Track weiterleiten.

Auswählen zwischen Mono-, Stereo- und 5.1-Tracks

Multitrack-Sessions unterstützen eine unbegrenzte Anzahl von Mono-, Stereo- und 5.1-Audio- und -Bus-Tracks. Wählen Sie beim Hinzufügen von Tracks eine Kanalkonfiguration basierend auf der Konfiguration des Master-Tracks:

  • Fügen Sie für Mono-Master-Tracks Mono-Audio- und -Bus-Tracks hinzu.

  • Fügen Sie für Stereo-Master-Tracks Stereo-Audio- und -Bus-Tracks hinzu, außer für Audio-Tracks mit Mono-Quellen (wie einem einzelnen Mikrofon).

  • Fügen Sie für 5.1-Master-Tracks Stereo-Audio-Tracks und 5.1-Bus-Tracks hinzu (um korrekte Verstärkungsstufen beizubehalten). Wenn jedoch auch 5.1-Audio-Clips vorhanden sind, fügen Sie für diese Clips 5.1-Audio-Tracks hinzu.

Stereo, Mono und 5.1
Um Track-Kanäle zu identifizieren, beachten Sie die Messer im Editor oder im Mischer-Bedienfeld:

A. Mono B. Stereo C. 5.1 

Weitere Informationen zum Umwandeln einer Wellenform zwischen Surround, Stereo und Mono finden Sie hier:

Hinzufügen oder Löschen von Tracks

Hinweis:

In einer Multitrack-Session wird nur ein Video-Track unterstützt, der von Adobe Audition immer oben im Editor eingefügt wird.

Hinzufügen von Tracks

  • Wählen Sie zum Hinzufügen von Tracks den Track aus, der dem hinzuzufügenden Track vorausgehen soll, und wählen Sie dann Multitrack > Track > [Track-Typ] hinzufügen aus.

 

Hinzufügen mehrerer Tracks

  • Wenn Sie mehrere Tracks hinzufügen möchten, wählen Sie Multitrack > Spuren hinzufügen aus. Sie können die Anzahl der hinzuzufügenden Tracks und das Kanallayout eingeben. In Audition können Sie auch Bus-Tracks hinzufügen. Sie können auch das Kanallayout für Bus-Tracks auswählen.

Löschen von Tracks

  • Wählen Sie zum Löschen eines Tracks den Track aus und wählen Sie dann Multitrack > Track > Ausgewählte Spur löschen aus.

Löschen leerer Tracks

Wenn Sie alle leeren Tracks gleichzeitig löschen möchten, wählen Sie Multitrack > Leere Spuren löschen aus.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Abschnitten:

Benennen oder Verschieben von Tracks

Sie können Tracks zur besseren Unterscheidung benennen oder sie verschieben, um verwandte Tracks zusammen anzuzeigen.

  • Geben Sie im Editor oder im Mischer den Namen in das Textfeld ein.
Textfeld „Name“
Textfeld „Name“ im Editor

  • Positionieren Sie den Mauszeiger links neben dem Tracknamen und ziehen Sie dann im Editor nach oben oder unten. Sie können den Tracknamen auch im Mischer nach rechts oder links ziehen.
Verschieben eines Tracks im Editor
Verschieben eines Tracks im Editor

Ein- oder Ausblenden von Tracks

Beim Arbeiten mit dem Multitrack-Editor können Sie den Bereich Tracks verwenden, um die Tracks anzupassen. In diesem Bereich können Sie die Tracks auswählen, die Sie bei der Arbeit an einem Projekt anzeigen bzw. verbergen möchten. Öffnen Sie den Bereich Tracks wie folgt:

  • Wählen Sie Fenster > Tracks.
Bereich „Tracks“
Bereich „Tracks“

Verwenden Sie Track-Sichtbarkeit, um die verfügbaren Vorgaben für Tracks anzuzeigen. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Track-Sichtbarkeit zu öffnen:

  • Wenn Sie die Track-Sichtbarkeit im Bereich „Tracks“ öffnen möchten, wählen Sie das Popup-Fenster Tracks > Track-Sichtbarkeit aus.
  • Wenn Sie die Track-Sichtbarkeit im Editor öffnen möchten, wählen Sie das Popup-Fenster Editor > Track-Sichtbarkeit aus.
  • Um „Track-Sichtbarkeit“ über das Hauptmenü zu öffnen, wählen Sie Multitrack > Track-Sichtbarkeit aus.
Sichtbarkeitsoptionen für Tracks
Sichtbarkeitsoptionen für Tracks

Um benutzerdefinierte Vorgaben zu speichern, wählen Sie Track-Sichtbarkeit > Speichern > Vorgabe aus. Sie können bis zu neun Vorgaben speichern.

Um Tracks auszublenden, verwenden Sie das Augensymbol.  gibt an, dass der Track sichtbar ist, und  gibt an, dass der Track unsichtbar ist.

Vertikales Zoomen von Tracks

Mit den vertikalen Zoom-Steuerungen rechts unten im Editor zoomen Sie alle Tracks gleichzeitig. Wenn eine Session viele Tracks umfasst, können Sie diese auch einzeln zoomen.

  • Ziehen Sie in den Track-Steuerungen den oberen oder unteren Rand des Tracks nach oben oder unten.

Hinweis:

Um alle Tracks schnell zu zoomen, drehen Sie das Mausrad über den Track-Steuerungen. Um die Größe aller Track-Steuerungen horizontal zu ändern, ziehen Sie den rechten Rand.

Hinweis:

Weitere Techniken finden Sie unter Zoomen von Audio im Editor.

Stummschalten von Tracks und Kennzeichnen von Tracks als „Solo“

Wenn Sie einen Track vom Rest der Mischung getrennt anhören möchten, können Sie ihn stummschalten. Umgekehrt können Sie einen Track stummschalten, um nur den Rest der Mischung zu hören.

  • Klicken Sie zum Stummschalten eines Tracks im Editor oder im Mixer auf die Schaltfläche „Stumm“ .
  • Klicken Sie zum Kennzeichnen eines Tracks als „Solo“ im Editor oder im Mischer auf die Schaltfläche „Solo“ . Um den Solo-Modus automatisch von anderen Tracks zu entfernen, klicken Sie bei gedrückter Strg-Taste (Windows) bzw. Befehlstaste (Mac OS).

    Tipp: Um den Solo-Modus standardmäßig von anderen Tracks zu entfernen, aktivieren Sie im Dialogfeld „Voreinstellungen“ im Bereich „Multitrack“ für „Track-Solo“ die Option „Exklusiv“. (Wenn Sie den Solo-Modus für einen Bus aktivieren, wird der Solo-Modus unabhängig von dieser Einstellung für alle zugewiesenen Tracks aktiviert.)

Anwenden der gleichen Einstellungen auf alle Tracks

Sie können Ihre Effizienz steigern, indem Sie mehrere Einstellungen schnell auf eine gesamte Session anwenden.

  1. Halten Sie Strg+Umschalttaste (Windows) oder Befehlstaste+Umschalttaste (Mac OS) gedrückt. Wählen Sie anschließend für einen beliebigen Track eine Einstellung für „Eingang“, „Ausgang“, „Stumm“, „Solo“, „Für Aufnahme vorbereiten“ oder „Eingangsüberwachung“.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Abschnitten:

Einstellen der Track-Ausgangslautstärke

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Ziehen Sie im Editor den Lautstärkeregler .Halten Sie die Umschalttaste gedrückt, um die Einstellungen in großen Schritten zu ändern. Halten Sie die Strg-Taste (Windows) bzw. Befehlstaste (macOS) gedrückt, um die Einstellungen in kleinen Schritten zu ändern.

    • Ziehen Sie im Mischer den Track-Fader oder klicken Sie darüber oder darunter, um ihn schrittweise zur nächsten Unterteilung zu verschieben. Um den Fader an einen bestimmten Punkt zu verschieben, klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) über oder unter den Fader.

Hinweis:

Um Regler und Fader auf Null zu stellen (Verstärkungsfaktor), klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) direkt darauf.

Balance von Tracks in Stereo

  • Ziehen Sie den Balanceregler  im Editor oder im Mischer.

Halten Sie die Umschalttaste gedrückt, um die Einstellungen in großen Schritten zu ändern. Halten Sie die Strg-Taste (Windows) bzw. Befehlstaste (macOS) gedrückt, um die Einstellungen in kleinen Schritten zu ändern.

Tipp: Standardmäßig verwendet der Multitrack-Editor für die Balance eine Methode gleicher Leistung, bei der die wahrgenommene Gesamtlautstärke konstant gehalten wird, indem ein Kanal im Vergleich zum anderen leicht verstärkt wird. Um den Verstärkungsbetrag zu ändern oder zu einer logarithmischen Balance umzuschalten (bei der ein Kanal gedämpft wird), ändern Sie in den Voreinstellungen unter „Multitrack“ den Balance-Modus.

Duplizieren von Tracks

Um alle Clips, Effekte, den gesamten Ausgleich und alle Hüllkurven in einem Track zu kopieren, duplizieren Sie den Track. Das Duplizieren von Tracks bietet einen guten Ausgangspunkt für neue Anpassungen und unterstützt Sie beim Vergleichen verschiedener Verarbeitungs- und Automatisierungseinstellungen.

  1. Wählen Sie im Editor oder im Mischer einen Track aus.
  2. Wählen Sie „Multitrack“ > „Track“ > „Ausgewählten Track duplizieren“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie