Audition CC-Version vom April 2018 (Version 11.1.0)
au_cc_app_RGB

Die Adobe Audition CC-Version vom April 2018 bietet faszinierende neue Funktionen und Erweiterungen. Sie bietet unter anderem ein neues Einführungsvideo, verbesserte Sequenzimporte aus Adobe Premiere Pro, Verbesserungen in Bezug auf die Benutzeroberfläche sowie die Leistung und vieles mehr. Lesen Sie die kurze Übersicht über diese Funktionen und greifen Sie über die Links auf weitere Ressourcen zu.

Einen Überblick über die Funktionen, die in früheren Versionen von Adobe Audition CC eingeführt wurden, finden Sie unter Übersicht der Funktionen | Frühere Versionen.


Verbesserte Sequenzimporte aus Premiere Pro

Neue Funktionen in Audition CC April 2018

Sie können eine Sequenz jetzt direkt aus einem Premiere Pro-Projekt in Adobe Audition importieren. Für die aus Premiere Pro importierten Sequenzen ist kein Rendern erforderlich. Es werden die ursprünglichen Medien verwendet, sodass keine zusätzliche Zeit für das Rendern anfällt. Einige Inhalts- oder Clip-Weiterleitungskonfigurationen müssen gerendert werden. Sie können einen benutzerdefinierten Speicherort auswählen, um diese Dateien zu speichern. Für das Video-Streaming über Dynamic Link muss Premiere Pro installiert sein. Es muss jedoch nicht ausgeführt werden.

Import einer Premiere Pro-Sequenz
Import einer Premiere Pro-Sequenz

Weitere Informationen finden Sie unter Importieren einer Sequenz aus Premiere Pro.

Neuer Track-Bereich

Neue Funktionen in Audition CC April 2018

Verwenden Sie den neuen Track-Bereich, um einzelne Tracks oder Gruppen von Tracks ein- oder auszublenden. Sie können Ihre eigenen bevorzugten Track-Gruppen erstellen und diese als Voreinstellungen für personalisierte Multitrack-Bearbeitungsschritte speichern.

Neuer Bereich „Tracks“
Neuer Bereich „Tracks“

Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden des Bereichs „Tracks“.

Konsolidierter Mediencontainer

Neue Funktionen in Audition CC April 2018

Beim Importieren einer Mediendatei werden die Audio- und Videokanäle in einem einzelnen konsolidierten Mediencontainer importiert. Dieser Container wird im Dateibereich angezeigt. Verwenden Sie die Dropdownliste, um alle Video- und Audiokanäle separat aufgeführt anzuzeigen.

Medien in konsolidiertem Container
Medien in konsolidiertem Container

Neues Video für den Einstieg

Neue Funktionen in Audition CC April 2018

BeimStartenvon Adobe Audition werden Sie nun mit einem neuen Einführungsvideo begrüßt. Im neuen Startbildschirm werden Einsteiger durch die unterschiedlichen Funktionen der Applikation geführt, vom Import einer Sequenz zu verschiedenen Möglichkeiten in Adobe Audition.

Keine Unterstützung mehr für Formate und Codecs aus der QuickTime 7-Zeit

Adobe ist ständig bestrebt, Benutzern die modernsten Arbeitsabläufe zu ermöglichen und die Formate und Codecs zu unterstützen, die in der professionellen Film- und Videobranche am meisten verwendet werden. Daher unterstützen zukünftige Versionen von Adobe Audition ab Version 11.1.0 keine älteren Formate und Codecs aus der QuickTime 7-Zeit mehr. Professionelle Codecs, die für QuickTime-Filmdateien typisch sind, wie ProRes, DNxHD und Animation, sind von dieser Änderung nicht betroffen. Diese Codecs werden in Adobe Audition nativ unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter Ende der Unterstützung für QuickTime 7.

 

Benutzerstimmen-Community für Adobe Audition

Ihre Hinweise sind hilfreich für uns und helfen uns dabei, Adobe Audition weiter zu formen. Sie können jetzt über die Benutzerstimmen-Website Ideen für neue Funktionen senden und Fehler melden. Besuchen Sie https://www.adobe.com/go/audition-uservoice_de.

Die Benutzerstimmen-Website funktioniert am besten, wenn Sie pro Übermittlung nur eine Idee an uns senden. Sie können aber so viele Ideen übermitteln, wie Sie möchten!

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie