1. Wählen Sie „Datei“ > „Neue Softwaresimulation aufzeichnen“. Das Aufzeichnungsfenster wird geöffnet.

  2. Klicken Sie auf „Bildschirmbereich“ oder auf „Anwendung“.

    Anwendung

    Wählen Sie diese Option, wenn Sie die Anwendung angeben möchten, mit der Sie als Teil Ihres Projekts aufzeichnen möchten. Wählen Sie im Menü „Anwendung auswählen“ die Anwendung, die Sie aufzeichnen möchten, und wählen Sie eine der folgenden Optionen:

    Benutzerdefinierte Größe Wählen Sie diese Option, wenn Sie die Größe des aufgezeichneten Projekts anpassen möchten. Sie können einen Eintrag aus einer Liste mit Standardgrößen auswählen oder eine benutzerdefinierte Größe definieren. Die Größe der ausgewählten Anwendung wird automatisch so geändert, dass sie innerhalb der Begrenzungen des Aufzeichnungsbereichs liegt. Es empfiehlt sich, eine klare Vorstellung von der Größe des Projekts zu haben, bevor Sie mit der Aufzeichnung beginnen.

    Anwendungsfenster Mit dieser Option können Sie das gesamte Anwendungsfenster aufzeichnen. Die Größe der Anwendung wird nicht geändert. Die Größe des Aufzeichnungsrechtecks wird an die Anwendung angepasst.

    Anwendungsbereich Mit dieser Option können Sie bestimmte Bereiche in einer Anwendung aufzeichnen. Beispiel: Wenn Sie ein Fenster mit drei Rahmen aufzeichnen, wechselt das Aufzeichnungsfenster zu den einzelnen Rahmen, wenn der Mauszeiger darüber bewegt wird. Die Größe der Anwendung wird nicht geändert. Die Größe des Aufzeichnungsrechtecks wird an den definierten Bereich in der Anwendung angepasst.

    Bildschirmbereich

    Wählen Sie diese Option, wenn Sie alle Ereignisse erfassen möchten, die innerhalb eines Bereichs auf dem Bildschirm eintreten.

    Benutzerdefinierte Größe Wählen Sie diese Option, wenn Sie Ihr Projekt mit einer bestimmten Abmessung aufzeichnen möchten. Sie können einen Eintrag aus einer Liste mit Standardgrößen auswählen oder ein eigenes Fenster mit einer benutzerdefinierten Größe erstellen.

    Vollbildmodus Wählen Sie diese Option, wenn Sie die Größe des Aufzeichnungsfensters an die Größe des Monitorbildschirms anpassen möchten. Der gesamte Computerbildschirm wird als Aufzeichnungsfenster behandelt. Wenn Sie mit zwei Bildschirmen arbeiten, können Sie den Bildschirm festlegen, der für die Aufzeichnung verwendet werden soll. Die Aufzeichnung in diesem Modus resultiert möglicherweise aufgrund der hohen Bildschirmauflösung auf Monitoren in sehr großen Projekten und Ausgabedateien.

  3. Klicken Sie im Bereich „Aufnahmetyp“ auf „Automatisch“ oder „Manuell“. Weitere Informationen finden Sie unter Automatische Aufzeichnung und Manuelle Aufzeichnung.

  4. Führen Sie einen oder alle der folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie einen Schwenkmodus, wenn sich das Aufzeichnungsfenster über den Bildschirm bewegen und Ereignisse erfassen soll. Weitere Informationen finden Sie unter Tonschwenk.

    • Wenn Sie während der Aufzeichnung Kommentar hinzufügen, wählen Sie den Typ der Audioeingabe.

    • Um die Standardeinstellungen zu ändern, die Adobe Captivate beim Aufzeichnen verwenden soll, klicken Sie am unteren Ende der Aufzeichnungsoptionen auf „Einstellungen“. Weitere Informationen zum Anpassen von Aufzeichnungseinstellungen finden Sie unter Aufzeichnungseinstellungen festlegen.

  5. Klicken Sie auf „Aufzeichnen“.

  6. Wenn Sie „Manuelle Aufzeichnung“ gewählt haben, drücken Sie die Drucktaste (Windows) bzw. Befehl+F6 (Mac) jedes Mal, wenn Sie einen Screenshot erfassen möchten.

  7. Wenn Sie mit der Aufzeichnung fertig sind, drücken Sie die Endetaste (Windows) bzw. Befehl+Eingabe (Mac OS).

    Hinweis:

    Unter Windows können Sie alternativ auch auf das Tasksymbol oder das Taskleistensymbol klicken, um die Aufzeichnung zu beenden. Auf einem Mac können Sie auf das Symbol im Dock oder auf das Statusleistensymbol klicken.

Die aufgezeichneten Folien werden nun in ein neues Adobe Captivate-Projekt eingefügt.

Hinweis:

Gesten wie „Nach rechts, links, oben oder unten streichen“ für automatische Responsive-Simulation.

Zusätzliche Folien für bestehende Projekte aufzeichnen

  1. Öffnen Sie das Projekt, in dem Sie die zusätzlichen Folien aufzeichnen möchten.

  2. Klick-Folien „> „Softwaresimulation oder Videodemo.

    Zusätzliche Folien aufzeichnen
    Zusätzliche Folien aufzeichnen

  3. Wählen Sie im Dialogfeld „Zusätzliche Folien aufzeichnen“ die Folie aus, nach der Sie die aufgezeichneten Folien einfügen möchten, und klicken Sie auf „OK“.

    Das Aufzeichnungsfenster wird geöffnet.

  4. Stellen Sie die Aufzeichnungsoptionen ein und klicken Sie auf „Aufzeichnen“.

    Hinweis:

    Sie können ein Video als zusätzliche Folie aufzeichnen, indem Sie eine Videodemo in den Aufzeichnungsoptionen auswählen.

Die neu aufgezeichneten Folien werden nach der ausgewählten Folie in Ihr Projekt eingefügt.

Sie können auch die Folien durch Importieren aus anderen Adobe Captivate-Projekten oder PowerPoint-Präsentationen hinzufügen.

Erstellen von interaktiven Simulationen

In früheren Versionen von Captivate waren Simulationen auf 1280 PX beschränkt. In der Version 2017 von Adobe Captivate können Sie Simulationen in voller HD-Auflösung (2k oder 4k) aufzeichnen.

Um weitere Simulationen in 2k aufzuzeichnen, führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Erstellen Sie ein Responsive-Projekt Datei > Neues Projekt > Responsive-Projekt oder drücken Sie Strg+H).

  2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Ändern > Projekt neu skalieren.

  3. Ändern Sie im Dialogfeld Projekt neu skalieren die Breite auf 2048 Pixel und die Höhe auf 1080 Pixel.

    Projekt neu skalieren
    Projekt neu skalieren

  4. Fügen Sie eine Softwaresimulationsfolie hinzu und beginnen Sie mit der Aufzeichnung.

  5. Wenn Sie mit der Aufzeichnung fertig sind, können Sie ein blaues Rechteck auf Ihren Simulationsfolien sehen.

    Der rechteckige Fokusbereich stellt die unterstützte Mindestgerätegröße dar. Schwenken Sie zur gesamten Folie auf dem Gerät, um den Rest des Bildschirms zu sehen.

    Sichtbarer Mindestbereich
    Sichtbarer Mindestbereich

  6. Um den sichtbaren Bereich auf der Folie auf verschiedenen Geräten in der Vorschau anzuzeigen, wählen Sie ein beliebiges Gerät aus Vorschau inDropdown-Liste.

    Beispielsweise wird der sichtbare Bereich auf einem iPhone 7 Plus unten angezeigt. Der Bereich in Weiß ist der Bereich, den Sie auf dem Gerät sehen können. Schwenken Sie zur Folie, um den Bereich außerhalb des Bereichs in Weiß anzuzeigen.

    Sichtbarer Bereich auf dem iPhone 7 Plus
    Sichtbarer Bereich auf dem iPhone 7 Plus

Folien für erneute Prüfung nach der Aufzeichnung markieren

Es kann vorkommen, dass Sie beim Aufzeichnen von Simulationen auf Optionen klicken, die Sie eigentlich nicht verwenden wollten. Als Folge davon kann das aufgezeichnete Projekt unerwünschte Folien enthalten. Diese versehentlich erfassten Bildschirme nach der Aufzeichnung des gesamten Projekts wiederzufinden, kann sehr aufwendig sein, insbesondere, wenn zahlreiche Folien vorhanden sind.

Um Folien, die Sie löschen oder erneut prüfen möchten, in einem aufgezeichneten Projekt leichter wiederzufinden, drücken Sie während der Aufzeichnung die Tastenkombination Strg+Umschalt+Z. Wählen Sie die Tastenkombination Strg+Umschalt+Z, wenn Sie während der Aufzeichnung auf eine Option geklickt haben, aber bemerken, dass dies ein Fehler war.

Die zu der Aktion gehörige Folie wird mit einer Markierung zum Rückgängigmachen gekennzeichnet und im Projekt ausgeblendet.

Folie mit Markierung zum Rückgängigmachen
Folie mit Markierung zum Rückgängigmachen

Die Markierung zum Rückgängigmachen ist eine transparente Textbeschriftung auf der Folie. Wenn Sie die Folie behalten möchten, wählen Sie diese Beschriftung aus und drücken Sie die Entf-Taste. Klicken Sie außerdem mit der rechten Maustaste auf die Folie und wählen Sie „Folie einblenden“, um sie einzublenden.

Hinweis:

Hinweis: Sie können die Tastenkombination für die Rückgängig-Markierung in den Voreinstellungen ändern („Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“> „Aufzeichnung“ > „Tasten (global)“).

Um die Folie zu bearbeiten, klicken Sie im Filmstreifen mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Folie einblenden“. Um die Markierung zu löschen, klicken Sie darauf und drücken Sie die Entf-Taste.

Aufnahmetipps

Die folgenden Tipps und Tricks sollen Ihnen dabei behilflich sein, Adobe Captivate-Projekte schneller und einfacher zu erstellen und professionelle, qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erzielen:

Nach Möglichkeit immer die automatische Aufzeichnung verwenden

Auch für Projekte, bei denen einige manuell generierte Screenshots erforderlich sind, sollten Sie nach Möglichkeit die automatische Aufzeichnung verwenden. Hierzu aktivieren Sie die Option für die automatische Aufzeichnung, drücken aber außerdem jedes Mal die Drucktaste (Windows) bzw. Befehl+F6 (Mac), wenn Sie einen zusätzlichen Screenshot benötigen. Diese Methode ist sehr effektiv, wenn Sie eine Website aufzeichnen, die viele Popups, Frames oder Spezialeffekte enthält. Adobe Captivate spielt jedes Mal, wenn während der Aufzeichnung ein Screenshot aufgenommen wird, einen Kameraverschlusston ab. Um einen Screenshot an einer Stelle zu generieren, an der der Kameraverschlusston nicht ertönt, drücken Sie die Drucktaste, um den Screenshot manuell zu erfassen.

Bei einer Aufzeichnung im Microsoft Internet Explorer beispielsweise werden dynamische HTML- oder Flash-Menüs unter Umständen nur dann angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger an die entsprechende Stelle bewegen. Adobe Captivate erfasst nicht automatisch die Änderung, die beim einer Rollover-Aktion mit der Maus auftritt. Drücken Sie die Drucktaste, um die Änderung manuell zu erfassen.

Aktionen langsam ausführen, insbesondere beim Aufzeichnen von Websites im Internet Explorer

Führen Sie beim Aufzeichnen die Aktionen langsamer aus als normalerweise. Besonders wichtig ist das langsame Vorgehen beim Aufzeichnen von Aktionen auf einer Website im Internet Explorer. Wenn Sie manuell aufzeichnen, stellen Sie sicher, dass die Website geladen ist, bevor Sie einen Screenshot aufnehmen.

Auf den Kameraverschlusston warten

Warten Sie bei der automatischen Aufzeichnung auf den Kameraverschlusston, bevor Sie eine andere Aktion ausführen.

Falls Sie manuell aufzeichnen, nimmt Adobe Captivate jedes Mal, wenn Sie eine festgelegte Taste oder Tastenkombination drücken, einen Screenshot auf. Per Vorgabe ist die Drucktaste als Aufzeichnungstaste eingerichtet. Jedes Mal, wenn Sie einen Screenshot aufnehmen möchten, drücken Sie die Drucktaste und der Kameraverschlusston erklingt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie