Beim Versuch, einen URL-Parameter in Ihr Datenelement zu übergeben, treten möglicherweise Probleme wie die folgenden auf:

  • Das Datenelement wird jedes Mal überschrieben, wenn eine URL übergeben wird.
  • Der URL-Parameter wird nicht in das Element gelesen.

Wenn Sie ein Datenelement zum Übergeben einer URL erstellen, wählen Sie zuerst den Typ des Datenelements als „URL-Parameter“ aus.

Das Überschreiben des Datenelements kann zu Diskrepanzen führen, da Werte unter Umständen über eine Seite hinaus gehen. Um dies zu beheben, legen Sie die Persistenz des Datenelements auf „Seitenansicht“ fest.

Dadurch wird sichergestellt, dass der Wert des Datenelements nur für eine einzelne Seite bestehen und für jede Seitenansicht aktualisiert wird.

Wenn Ihr URL-Parameter nicht in das entsprechende Datenelement gelesen wird, versuchen Sie zunächst, die Einrichtung des Datenelements speziell für den Typ des Datenelements zu beheben.

Wenn Sie _satellite.getVar() zum Füllen des Datenelements verwenden, kann die Methode möglicherweise nicht zum Empfangen des Werts verwendet werden, da das Datenelement erst dann vorhanden ist, wenn es von einer Regel oder einem Werkzeug aufgerufen wird.

Das bedeutet, dass Sie das Datenelement in einer Regel aufrufen müssen. Dies geschieht normalerweise mit einer Seitenlade-Regel, wie Sie es mit vielen anderen Datenelementen in Ihrer globalen Seitenlade-Regel bereits durchgeführt haben.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie