Wenn Sie eine Audiodatei im Multitrack-Editor einfügen, wird sie zu einem Clip im ausgewählten Track. Clips lassen sich auf einfache Weise zu anderen Tracks oder Zeitpositionen verschieben. Durch Zuschneiden der Start- und Endpunkte oder durch Überblenden mit anderen Clips können Sie Clips auf nicht zerstörerische Weise bearbeiten.

Zum Anordnen von Clips im Editor können Sie entweder das Verschieben-Werkzeug  oder das Zeitauswahlwerkzeug  verwenden.

Auswählen und Verschieben von Clips

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken im Editor auf einen Clip, um einen einzelnen Clip auszuwählen.
    • Um alle Clips in ausgewählten Tracks auszuwählen, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Auswählen“ > „Alle Clips im ausgewählten Track“.
    • Um alle Clips in einer Session auszuwählen, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Auswählen“ > „Alle auswählen“.
    • Um ausgewählte Clips zu verschieben, wählen sie in der Symbolleiste das Verschieben-Werkzeug  aus und ziehen Sie dann die Clips. Oder wählen Sie „Clip“ > „Nach rechts bewegen“ bzw. „Nach links bewegen“, um die Clips in Schritten von 1 Pixel zu verschieben. (Wenn Sie so weit einzoomen, dass einzelne Samples angezeigt werden, werden die Clips in Schritten von 1 Sample verschoben.)

    Hinweis:

    Um Clips mit dem Zeitauswahlwerkzeug  zu verschieben, ziehen Sie bei gedrückter rechter Maustaste (ähnlich wie mit dem Hybrid-Werkzeug früherer Versionen). Sie können auch die Kopfzeile des Clips mit einem beliebigen Werkzeug ziehen.

Einrasten an Clip-Endpunkten

Durch Einrasten können Sie Clips schnell an anderen Clips ausrichten. Wenn Einrasten aktiviert ist, rasten sowohl gezogene Clips als auch die Marke für die aktuelle Zeit an den ausgewählten Elementen ein. Wenn Sie einen Clip mit der Maus ziehen, wird im Editor eine weiße Linie eingeblendet, sobald zwei Einrastpunkte deckungsgleich sind.

  1. Um das Einrasten für ausgewählte Elemente zu aktivieren, klicken Sie oben im Editor auf das Symbol „Einrasten ein/aus“ .
  2. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Einrasten“ > „Einrasten bei Clips“.

Überlagerung Clips

Wenn sich Clips ohne Überblendungen überlappen, wird nur der oberste Clip wiedergegeben.

Sie können die Reihenfolge der Clips ändern, indem Sie eine der folgenden Methoden nutzen:

• Wählen Sie im Abschnitt „Clip“ des Hauptmenüs den Befehl Clip nach vorn stellen oder Clip nach hinten stellen aus, um den ausgewählten Clip neu anzuordnen.
• Wählen Sie im Kontextmenü des Clips den Befehl Clip nach vorn stellen oder Clip nach hinten stellen aus, um den Clip neu anzuordnen. Wenn ein Clip andere Clips überlappt, werden diese Clips nach Startzeit sortiert im Untermenü Clip nach vorn stellen aufgeführt, über das die verborgenen Clips im Vordergrund angezeigt werden können.

Kontextmenü des Clips
Kontextmenü des Clips

Kopieren eines Clips

Sie können zwei Arten von kopierten Audio-Clips erstellen: Referenzkopien, die Quelldateien gemeinsam verwenden, und eindeutige Kopien, die über unabhängige Quelldateien verfügen. Die Art der Kopie hängt davon ab, wie viel Speicherplatz verfügbar ist und welche Art der zerstörerischen Bearbeitung Sie im Wellenform-Editor vornehmen möchten.

Referenzkopien verbrauchen keinen zusätzlichen Speicherplatz. Durch Bearbeiten der ursprünglichen Quelldatei bearbeiten Sie zugleich alle Referenzkopien. (Beispiel: Wenn Sie einer Quelldatei im Wellenform-Editor den Flanger-Effekt hinzufügen, wird auch allen 30 Referenzkopien automatisch dieser Effekt zugewiesen.)

Bei eindeutigen Kopien ist eine separate Audiodatei auf der Festplatte vorhanden, so dass Sie im Wellenform-Editor jede Version getrennt bearbeiten können. (Sie können einer Version beispielsweise im Intro zerstörerische Effekte hinzufügen, die Strophen dagegen unverändert lassen.)

Hinweis:

Um schnell eine Referenzkopie zu erstellen, drücken Sie Strg+C (Windows) bzw. Befehlstaste+C (Mac OS). Alternativ können Sie die Kopfzeile des Clips bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) ziehen.

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Verschieben-Werkzeug . Ziehen Sie anschließend den Clip bei gedrückter rechter Maustaste.

    Hinweis:

    Um mit dem Zeitauswahlwerkzeug  eine Kopie zu erstellen, ziehen Sie die Kopfzeile des Clips bei gedrückter rechter Maustaste (ähnlich wie mit dem Hybrid-Werkzeug früherer Versionen).

  2. Lassen Sie die Maustaste los und wählen Sie im Popup-Menü einen der folgenden Befehle:
    • Hierher kopieren (um eine Referenz zu kopieren)
    • Eindeutige hier kopieren

Zuschneiden und Verlängern von Clips

Sie können Audio-Clips zuschneiden oder verlängern, wenn dies für eine Mischung erforderlich ist. Da der Multitrack-Editor nicht zerstörerisch ist, sind Änderungen an den Clips nicht permanent. Sie können jederzeit zum ursprünglichen, unbearbeiteten Clip zurückkehren. Wenn Sie einen Audio-Clip permanent bearbeiten möchten, öffnen Sie einfach die Quelldatei im Wellenform-Editor. (Siehe Vergleich zwischen Wellenform- und Multitrack-Editor.)

Entfernen ausgewählter Bereiche aus Clips

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Zeitauswahlwerkzeug .
  2. Ziehen Sie den Mauscursor über einen oder mehrere Clips, um die Clips und einen Bereich auszuwählen.
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Um den Bereich aus den Clips zu entfernen und eine Lücke in der Zeitleiste zu lassen, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Löschen“.
    • Um den Bereich aus den Clips zu entfernen und die Lücke in der Zeitleiste zu schließen, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Löschen und Lücke schließen“ und wählen Sie eine der folgenden Optionen:

      Ausgewählte Clips

      Löscht die ausgewählten Clips und verschiebt die verbleibenden Clips im selben Track.

      Zeitauswahl in ausgewählten Clips

      Löscht den Bereich aus den gewählten Clips und teilt sie nötigenfalls.

      Zeitauswahl in allen Tracks

      Löscht den Bereich aus allen Clips in der Session.

      Zeitauswahl im ausgewählten Track

      Löscht den Bereich nur aus dem aktuell im Editor ausgewählten Track.

Schließen von Lücken zwischen Clips in einem Track

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den leeren Bereich zwischen den Clips und wählen Sie „Löschen und Lücke schließen“ > „Abstand“.

Zuschneiden oder Erweitern von Clips

  1. Wenn Sie einen Clip wiederholen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Clip und wählen Sie „Loop“. (Siehe Endlosloop von Clips.)

  2. Positionieren Sie den Cursor im Editor über dem linken oder rechten Rand des Clips. Das Symbol „Kanten ziehen“  wird angezeigt.
  3. Ziehen Sie die Clip-Kanten.

Die Option Clip > Zuschneiden verfügt über drei Parameter.

Zuschneiden auf Zeitauswahl

Wenn Sie einen Teil des Clips verwenden möchten, wählen Sie diesen Teil aus und wählen Sie dann „Zuschneiden auf Zeitauswahl“ aus.

Start auf Abspielkopf zuschneiden

Positionieren Sie denAbspielkopfan der Stelle, an der Ihr Clip beginnen soll, und wählen Sie diese Option aus, um den Clip zuzuschneiden.

Ende auf Abspielkopf zuschneiden

Positionieren Sie denAbspielkopfan der Stelle, an der Ihr Clip enden soll, und wählen Sie diese Option aus, um den Clip zuzuschneiden.

Verschieben des Inhalts eines zugeschnittenen Clips oder Loopclips

Sie können für einen zugeschnittenen oder Loopclip eine Slip-Bearbeitung durchführen, um seinen Inhalt innerhalb der Clip-Kanten zu verschieben.

ms20
Clip-Inhalt in den Clip-Kanten verschieben

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Unterschieben-Werkzeug .
  2. Ziehen Sie über den Clip.

Permanentes Bearbeiten der Quelldatei eines Clips im Wellenform-Editor

  1. Doppelklicken Sie auf die Kopfzeile des Clips.

Teilen von Clips

Teilen Sie Audio-Clips, um Sie in mehrere Clips zu unterteilen, die Sie unabhängig voneinander verschieben oder bearbeiten können.

Teilen von Clips mit dem Rasierklingen-Werkzeug

  1. Halten Sie in der Symbolleiste die Maustaste auf dem Rasierklingen-Werkzeug  gedrückt und wählen Sie im Popup-Menü einen der folgenden Befehle:

    Rasierklingen-Werkzeug: Ausgewählte Clips

    Teilt nur Clips, auf die Sie klicken.

    Rasierklingen-Werkzeug: Alle Clips

    Teilt alle Clips an dem Zeitpunkt, auf den Sie klicken.

    Tipp: Um im Editor zwischen diesen Modi umzuschalten, drücken Sie die Umschalttaste.

  2. Klicken Sie im Editor auf die Position, an der die Teilung erfolgen soll.

Teilen aller Clips an der Marke für die aktuelle Zeit

  1. Platzieren Sie die Marke für die aktuelle Zeit an einer Position, an der mindestens ein Audio-Clip vorhanden ist.

  2. Wählen Sie „Clip“ > „Teilen“.

Einstellen der Eigenschaften von Audio-Clips

Im Fenster „Eigenschaften“ können Sie schnell mehrere Einstellungen für ausgewählte Audio-Clips ändern. Clip-Einstellungen wie Verstärkung und Stummschaltung sind unabhängig von den entsprechenden Track-Steuerungen.

  1. Wählen Sie einen Audio-Clip aus und wählen Sie „Fenster“ > „Eigenschaften“.

    Hinweis:

    Auf individuelle Eigenschaften können Sie über das Menü „Clip“ zugreifen.

  2. Folgende Optionen sind verfügbar:

    Hinweis:

    Um den Namen des Clips zu ändern, geben Sie oben im Fenster den neuen Namen in das Textfeld ein.

    Clip-Farbe

    Klicken Sie auf das Farbfeld, um die Farbe anzupassen. Ein Farbfeld mit einem roten Schrägstrich gibt an, dass der Clip die aktuell in den Voreinstellungen für die Darstellung gewählte Standardfarbe verwendet. (Siehe Ändern der Farben, Helligkeit und Leistung der Benutzeroberfläche.)

    Clip-Verstärkung

    Gleicht übermäßig laute oder leise Clips aus, die ansonsten schwierig zu mischen wären.

    Zeitlich fixieren

    Fixiert Clips an einer festen Position in der Zeitleiste, so dass sie nur vertikal in andere Tracks verschoben werden können. Auf dem Clip wird ein Fixierungssymbol  angezeigt.

    Endloswiedergabe

    Aktiviert die Endloswiedergabe des Clips. Weitere Informationen finden Sie unter Endlosloop von Clips.

    Stummschalten

    Schaltet den Clip stumm.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie