Überblick über die neuen Funktionen in Adobe Camera Raw 9.x.
camera raw_150dpi

Adobe Camera Raw 9.12

Adobe Camera Raw 9.12 bietet Unterstützung für weitere Kameras und Objektive, liefert GPU-Leistungsverbesserungen und behebt mehrere Probleme.

Sehen Sie sich diese Ressourcen an:

Adobe Camera Raw 9.10

Adobe Camera Raw 9.10 bietet Unterstützung für weitere Kameras und Objektive und behebt mehrere Probleme.

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Sehen Sie sich diese Ressourcen an:

Adobe Camera Raw 9.9

Adobe Camera Raw 9.9 bietet Unterstützung für weitere Kameras und Objektive und behebt mehrere Probleme.

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Sehen Sie sich diese Ressourcen an:

Adobe Camera Raw 9.8

Adobe Camera Raw 9.8 bietet Unterstützung für weitere Kameras und Objektive und behebt mehrere Probleme.

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Sehen Sie sich diese Ressourcen an:

Adobe Camera Raw 9.7

Adobe Camera Raw 9.7 bietet neue Funktionen und Unterstützung für weitere Kameras und behebt mehrere Probleme.

Unterstützung für druckempfindliche Geräte

Camera Raw bietet jetzt Unterstützung für druckempfindliche Geräte wie Tablets von Wacom und das Surface Pro Tablet von Microsoft.

Der Druck, der auf den Stift angewendet wird, hat Auswirkungen auf den Regler „Fluss“ im Korrekturpinsel für lokale Korrekturen. Sie können den Fluss auf einen Maximalwert festlegen und für die Feinabstimmung den druckempfindlichen Stift verwenden. Leichtere Pinselstriche führen zu einem verringerten Fluss und stärkere Pinselstriche verstärken den Fluss.

Wir unterstützen auch den Löschmodus, wenn Ihr Stift diese Funktion unterstützt. Durch Umdrehen des Stiftes und Verwenden der „Radiergummi“-Seite wechselt der Pinsel automatisch in den Löschmodus – so als hätten Sie die Wahltaste gedrückt.

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Sehen Sie sich diese Ressourcen an:

Adobe Camera Raw 9.6

Adobe Camera Raw 9.6 bietet neue Funktionen und Unterstützung für weitere Kameras und behebt mehrere Probleme.

„Upright mit Hilfslinien“ zur Korrektur von verzerrten Perspektiven auf Fotos

Neu in dieser Version von Adobe Camera Raw

Die vorhandene „Upright“-Funktion in Adobe Camera Raw bietet jetzt die neue Option „Upright mit Hilfslinien“, mit der Sie geneigte oder schräge Perspektiven auf Fotos korrigieren können. Im Modus „Upright mit Hilfslinien“ im neuen Transformieren-Bedienfeld können Sie bis zu vier Hilfslinien (Liniensegmente) direkt auf dem Foto zeichnen, um die Bildmerkmale anzugeben, die an der horizontalen oder vertikalen Achse ausgerichtet werden sollen. Beim Zeichnen der Hilfslinien wird das Foto interaktiv transformiert.

Sie können beispielsweise zwei Hilfslinien an den Kanten eines Gebäudes zeichnen, um konvergente vertikale Linien zu korrigieren, oder drei oder vier Hilfslinien zeichnen, um sowohl die vertikalen als auch die horizontalen konvergenten Linien zu korrigieren.

Modus „Upright mit Hilfslinien“ in Camera Raw

Die vorhandenen „Upright“-Modi (Tonwertkorrektur, Vertikal, Automatisch, Voll) und die manuellen Transformierungssteuerungen (Vertikal, Horizontal, Drehen, Skalieren und Aspekt) befinden sich nicht mehr im Objektivkorrekturen-Bedienfeld, sondern im neuen Transformieren-Bedienfeld.

Das neue Transformieren-Bedienfeld in Camera Raw

Weitere Informationen finden Sie unter Automatische Perspektivkorrektur in Camera Raw.

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Sehen Sie sich diese Ressourcen an:

Adobe Camera Raw 9.5

Adobe Camera Raw 9.5 bietet neue Funktionen und Unterstützung für weitere Kameras und behebt mehrere Probleme.

Verbesserungen in der Benutzeroberfläche

Verbessert in dieser Version von Adobe Camera Raw

Die Voreinstellungen Ihrer Benutzeroberfläche in Photoshop („Voreinstellungen“ > „Benutzeroberfläche“) werden jetzt auch in Camera Raw übernommen. Wenn Sie beispielsweise ein Farbthema in Photoshop ausgewählt haben, verwendet die Benutzeroberfläche von Camera Raw dieses Farbthema auch.

v2_Color_Theme_Photoshop
Die Voreinstellungen Ihrer Photoshop-Benutzeroberfläche werden jetzt auch in Camera Raw übernommen.

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Sehen Sie sich diese Ressourcen an:

Adobe Camera Raw 9.4

Adobe Camera Raw 9.4 bietet neue Funktionen und Unterstützung für weitere Kameras und behebt mehrere Probleme.

Randverkrümmung bei der Vorschau von zusammengefügten Panoramen

Neu in dieser Version von Adobe Camera Raw

Im Dialog „Zusammenfügen zu Panorama – Vorschau“ kann nun die Randverkrümmung per Regler eingestellt werden (0-100). Wenn Sie diese Einstellung anpassen, verkrümmt Camera Raw intelligent die Ränder des Panoramas, um nicht gewünschte Transparenzbereiche zu entfernen.

Panomerge-1
Randverkrümmung wird ausgeführt, per Regler einen Wert zwischen 0 (oben) und 100 (unten) einstellen

Sie können die Randverkrümmung zusammen mit der Einstellung Automatisches Freistellen, die in einer früheren Version von Camera Raw eingeführt wurde, verwenden. Wenn Sie „Automatisches Freistellen“ auswählen, stellt Camera Raw die Transparenzbereiche frei, die beim aktuell eingestellten Wert der Randverkrümmung sichtbar sind.

Panomerge-2
Auswählen von „Automatisches Freistellen“, wenn der Randverkrümmungs-Schieberegler bei 34 steht

Metadatenverbesserungen bei zusammengefügten Panoramen

Verbessert in dieser Version von Adobe Camera Raw

Mit Camera Raw zusammengefügte Panoramen beinhalten jetzt Metadaten, die mit dem adaptiven Weitwinkelkorrekturfilter von Photoshop kompatibel sind. Siehe Verwenden des adaptiven Weitwinkelkorrekturfilters in der Photoshop-Hilfe.

Adobe Camera Raw 9.3

Adobe Camera Raw 9.3 bietet Unterstützung für neue Kamera- und Objektivprofile und behebt mehrere Probleme. Eine Zusammenfassung der Änderungen in dieser Version finden Sie in diesem Blogpost.

Adobe Camera Raw 9.2

„Dunst entfernen“ als lokale Korrektur

Neu in dieser Version von Adobe Camera Raw

„Dunst entfernen“ ist jetzt als lokale Korrektur verfügbar. Beim Arbeiten mit dem Radial-Filter, Verlaufsfilter oder Korrekturpinsel können Sie den Schieberegler „Dunst entfernen“ anpassen.  

Weitere Informationen finden Sie unter Durchführen lokaler Korrekturen in Camera Raw.

cr_radial_filter

Neu in dieser Version von Adobe Camera Raw

Wenn die GPU aktiviert ist, können Sie schnell über ein Bild navigieren. Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Halten Sie die Taste „H“ gedrückt.
  2. Klicken und ziehen Sie, um die Position des Zoomrechtecks festzulegen.
  3. Lassen Sie die Maustaste los. Das Bild zoomt in den Bereich, den Sie definiert haben. Das ausgewählte Werkzeug bleibt unverändert.

Adobe Camera Raw 9.1

Dunst entfernen

Neu in dieser Version von Adobe Camera Raw

Mit Adobe Camera Raw können Sie die Intensität des Dunstes oder Nebels auf einem Foto jetzt ganz einfach verringern oder erhöhen.

Beginnen Sie mit grundlegenden Änderungen am Foto, wie beispielsweise der Anpassung des Weißabgleichs. Nutzen Sie dann den Schieberegler Dunst entfernen im Bedienfeld Effekte.

Weitere Informationen finden Sie unter Dunst entfernen.

ACR-dehaze-illustration

Lokale Korrekturen: Schieberegler „Weiß“ und „Schwarz“

Neu in dieser Version von Adobe Camera Raw

Steuerelemente für lokale Korrekturen in Adobe Camera Raw umfassen jetzt die Regler „Weiß“ und „Schwarz“. Über diese neuen Steuerelemente können Sie selektiv weiße und schwarze Punkte auf Fotos anpassen. Beispielsweise können Sie die Farbe der Reifen eines Fahrzeugs mit dem Regler „Schwarz“ anpassen.

Diese neuen Regler sind verfügbar, wenn Sie den Korrekturpinsel, den Verlaufsfilter oder den Radial-Filter in Adobe Camera Raw verwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Durchführen lokaler Korrekturen in Camera Raw.

Adobe Camera Raw 9.0

GPU-Beschleunigung

Neu in dieser Version von Adobe Camera Raw

Adobe Camera Raw bietet jetzt eine neue Voreinstellung, die standardmäßig aktiviert ist und mit deren Hilfe Sie die Graphics Processing Unit (GPU) Ihres Computers für viele Prozesse verwenden können.

Wählen Sie in Photoshop „Voreinstellungen“ > „Camera Raw“ aus. Stellen Sie anschließend sicher, dass unter „Leistung“ die Option Grafikprozessor verwenden aktiviert ist.

Hinweis:

GPU-Unterstützung für Adobe Camera Raw ist nur für 64 Bit und auf den folgenden Plattformen verfügbar:

  • Mac OS X 10.9 und höher
  • Windows 7 und höher

Weitere Informationen finden Sie unter FAQ zu Camera Raw GPU.

Fotos zu HDR zusammenfügen

Neu in dieser Version von Adobe Camera Raw

In Adobe Camera Raw können Sie jetzt mehrere Bilder einer Belichtungsreihe zu einem einzigen HDR-Bild zusammenfügen. Sie können die zusammengefügte DNG-Datei in der Vorschau anzeigen und Änderungen (z. B. Beseitigungen von Geistereffekten) daran vornehmen. 

Führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Öffnen Sie die Quellbilder in Camera Raw und wählen Sie sie dann aus dem Filmstreifen aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Auswahl im Filmstreifen und wählen Sie „Zu HDR zusammenfügen“ aus.
ACR-HDR-Merge
Adobe Camera Raw: Zu HDR zusammenfügen

  1. Im Dialog „Zu HDR zusammenfügen – Vorschau“ können Sie erforderliche Änderungen vornehmen. Weitere Informationen zu den verfügbaren Einstellungen finden Sie unter Fotos zu HDR zusammenfügen.
  2. Nachdem Sie die nötigen Änderungen vorgenommen haben, klicken Sie auf „Zusammenfügen“.
  3. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem Sie das zusammengefügte HDR-Bild (.dng) speichern möchten. Klicken Sie auf „Speichern“.
  4. Klicken Sie auf „Fertig“, um das Camera Raw-Dialogfeld zu schließen.

Zu Panorama zusammenfügen

Neu in dieser Version von Adobe Camera Raw

Mit Adobe Camera Raw können Sie nun ganz einfach mehrere Landschaftsaufnahmen zu einem atemberaubenden Panorama zusammenfügen. Bevor das zusammengefügte Bild generiert wird, können Sie sich eine Schnellvorschau des Panoramas anzeigen lassen und etwaige Korrekturen vornehmen.

panaroma-1
Adobe Camera Raw: Atemberaubende Panoramen erstellen

In der Panoramavorschau steht Ihnen die Option „Automatisches Freistellen“ zur Verfügung, mit deren Hilfe sich unerwünschte Transparenzbereiche im zusammengefügten Bild entfernen lassen. Außerdem können Sie ein geeignetes Layout für das Panorama auswählen: kugelförmig, perspektivisch oder zylindrisch.

Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Öffnen Sie die Quellbilder in Camera Raw und wählen Sie sie dann aus dem Filmstreifen aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Auswahl im Filmstreifen und wählen Sie „Zu Panorama zusammenfügen“ aus.
  3. Im Dialog „Zu Panorama zusammenfügen – Vorschau“ können Sie erforderliche Änderungen vornehmen. Siehe Erstellen von Panoramen für weitere Informationen zu den verfügbaren Einstellungen.
  4. Nachdem Sie die nötigen Änderungen vorgenommen haben, klicken Sie auf „Zusammenfügen“.
  5. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem Sie das Panorama speichern möchten. Klicken Sie auf Speichern.
  6. Klicken Sie auf „Fertig“, um das Camera Raw-Dialogfeld zu schließen.

Änderungen

  • UX-Verbesserung: Damit Sie schneller auf das Filmstreifenbedienfeld zugreifen können und um dessen Design kompakter zu gestalten, sind die Optionen „Alles auswählen“ und „Synchronisieren“ jetzt Teil des Flyout- bzw. des Kontextmenüs.
Before-after-ACR
Das Flyout-/Kontextmenü des Filmstreifenbedienfelds

A. Camera Raw 9.0 B. Camera Raw 8.x 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie