Erfahren Sie, wie Sie einfach Mobile-App-Ausgabe in RoboHelp generieren können.

Was ist Mobile-App-Ausgabe

In RoboHelp können Sie mit der Mobile-App-Ausgabevorgabe eine mobile Android- oder iOS-Anwendung als Projektausgabe generieren.

Hinweis:

Um eine App mit RoboHelp zu erstellen, benötigen Sie ein PhoneGap-Konto. Wenn Sie kein PhoneGap-Konto haben, können Sie im Abschnitt PhoneGap-ID der Vorgaben für die Ausgabe in RoboHelp ein Konto erstellen.

Mobile-App-Ausgabevorgabe konfigurieren

Der erste Schritt beim Generieren der Ausgabe eines RoboHelp-Projekts besteht darin, eine Ausgabevorgabe zu erstellen und dann die verschiedenen Einstellungen dafür zu konfigurieren. Sie können die folgenden Einstellungen verwenden, um eine Mobile-App-Ausgabevorgabe zu konfigurieren:

Allgemein

Sprache Verwenden Sie die Dropdown-Liste, um eine Sprache für die Ausgabevorgabe festzulegen, wenn die Sprache der Benutzeroberfläche der generierten Ausgabe von der Sprache des Inhalts abweichen muss.

Kodierung Wählen Sie in der Dropdown-Liste den Typ des Zeichenkodierungsformats aus, der für Ihren Inhalt verwendet werden soll.

Inhalt

Verwenden Sie die folgenden Optionen, um inhaltsbezogene Ausgabeeinstellungen anzugeben, z. B. die Einstellungen für Inhaltsverzeichnis, Index, Glossar und Bedingungsausdruck.

Inhaltsverzeichnis Wählen Sie in der Dropdownliste das Inhaltsverzeichnis aus, das in der Ausgabe enthalten sein soll. Diese Dropdownliste zeigt die in Ihrem Projekt verfügbaren Inhaltsverzeichnisse an. Das erste Inhaltsverzeichnis in dieser Dropdownliste ist standardmäßig ausgewählt.

Abfolge Verwenden Sie die Dropdownliste, um die definiert Abfolge im Projekt anzuzeigen. Sie können mehr als eine Abfolge auswählen. Die ausgewählten Abfolgen werden dann für die Ausgabe zusammengeführt. Wenn ein Konflikt mit den ausgewählten Abfolgen besteht, wird die erste Auswahl bevorzugt.

Standardthema Klicken Sie auf , um das Thema auszuwählen, das beim Öffnen der Ausgabe im Bereich „Thema“ angezeigt werden soll. Standardmäßig ist das erste Thema im für diese Ausgabe ausgewählten Inhaltsverzeichnis das Standardthema.

Index einschließen Wählen Sie diese Einstellung, um den Index in die Ausgabe aufzunehmen.

Glossar Wählen Sie in der Dropdownliste das Glossar aus, das in der Ausgabe enthalten sein soll. Das Glossar hilft Ihren Benutzern, einfach auf die relevanten Begriffe in Ihrem Projekt mit den entsprechenden Definitionen zuzugreifen.

Bedingungsausdruck Geben Sie mithilfe der Dropdownliste den Bedingungsausdruck für Ihre Ausgabe an. Mit dieser Einstellung können Sie mühelos Inhalte abhängig vom gewünschten Ausgabetyp oder von der Benutzerbasis ein- oder ausschließen. Klicken Sie auf , um den ausgewählten Bedingungsausdruck zu bearbeiten. Sie können in der Dropdown-Liste auch Keine auswählen, um keinen Bedingungsausdruck anzugeben.

Dynamischer Inhaltsfilter Verwenden Sie die Dropdown-Liste, um einen dynamischen Inhaltsfilter auszuwählen, damit Ihre Endbenutzer Inhalte in der generierten Ausgabe filtern können. Klicken Sie auf , um den ausgewählten Filter für dynamische Inhalte zu bearbeiten. Alternativ wählen Sie Keine in der Dropdown-Liste auswählen, um keine dynamischen Inhaltsfilter anzugeben.

Variablensatz Geben Sie mithilfe der Dropdownliste den Variablensatz für Ihre Ausgabe an. In der Dropdownliste können Sie <Standardvariablensatz> auswählen, um den Standardvariablensatz des Projekts zu verwenden. Mit Variablensätzen können Sie die ausgabenspezifische Verwendung von Variablen implementieren. Sie können beispielsweise verschiedene Variablensätze zum Generieren von Ausgaben für Kunden und interne Benutzer verwenden.

Layout

Verwenden Sie folgende Optionen zum Konfigurieren des Erscheinungsbilds Ihrer Ausgabe.

Masterseite Wählen Sie in der Dropdownliste die Masterseite für die Ausgabe aus, die Sie generieren.  

Skin Verwenden Sie die Dropdown-Liste, um eine Skin auszuwählen, die in Ihrer Ausgabe angewendet werden soll.

Vorschaubild für Bilder erstellen Wählen Sie diese Einstellung, um Bilder in Vorschaubilder in der Ausgabe zu konvertieren. Diese Bilder können vergrößert werden, wenn der Benutzer auf sie klickt.

Suchen

Verwenden Sie die folgenden Optionen, um suchbezogene Einstellungen für Ihre Ausgabe festzulegen:

Themenbeschreibung als Suchkontext verwenden Wählen Sie diese Einstellung, um die Themenbeschreibung mit dem Titel in den Suchergebnissen anzuzeigen.Geben Sie in Begrenzung für Eingabelänge festlegen die maximale Anzahl der Zeichen ein, die in der Themenbeschreibung angezeigt werden sollen.Um eine Themenbeschreibung festzulegen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Thema im Inhaltsbereich und wählen Sie Eigenschaften. Geben Sie im Dialogfeld Themeneigenschaften die Beschreibung in Beschreibung ein und klicken Sie auf Anwenden.

Automatische Vervollständigung im Suchfeld aktivieren Wählen Sie diese Option aus, um Vorschläge für die Suchanfrage anhand der von Benutzern eingegebenen ersten Zeichen anzuzeigen.  

Automatische Korrektur der Suchabfrage Wählen Sie diese Option, um falsch geschriebene Suchbegriffe zu korrigieren. Diese Einstellung korrigiert max. ein Zeichen in einem eingegebenen Wort. Dies stellt sicher, dass Sie relevante Suchergebnisse erhalten, auch wenn Sie einen falsch geschriebenen Begriff eingeben.

Definitionen aus dem Glossar anzeigen Wählen Sie diese Option, um Definitionen von Suchbegriffen aus dem für diese Ausgabe ausgewählten  Glossar anzuzeigen. Wenn der Suchbegriff mit einem Glossarbegriff übereinstimmt, wird die Definition des Begriffs  angezeigt.

Von Suche auszuschließende Dateitypen wählen Sie können bestimmte Dateitypen, z. B. PDF, Word oder Excel, von der Suche ausschließen. Der Inhalt der ausgewählten Dateien wird bei der Suche nicht berücksichtigt.

App-Details

Paket Geben Sie einen Namen für die Mobil-App ein. Als gängige Namenskonvention sollte der Domänenname Ihres Unternehmens in umgekehrter Reihenfolge verwendet werden, gefolgt vom Namen der Anwendung. Zum Beispiel: com.adobe.myapp. Dieser wird zur eindeutigen Identifizierung der Anwendung von PhoneGap verwendet.

Um Probleme mit Drittanbieter-Tools zu vermeiden, die in PhoneGap verwendet werden, sollten Sie nur im englischen Alphabet vorhandene Buchstaben, Unterstriche und einen Punkt als Trennzeichen verwenden.

Version Die PhoneGap-Versionsnummer für die App.

Versionscode (nur Android) Die Android-Versionsnummer für die App. Dies ist eine positive Ganzzahl, die bei jedem Update der App um eine Stelle erhöht wird. Wenn Sie Ihre App in einen Android-Store wie Google Play hochladen, werden Benutzer über Updates für Ihre App benachrichtigt, wenn Sie die Versionsnummer aktualisieren.

Titel Der Name der Mobil-App. Dieser wird im Google Play Store oder App Store und auf dem mobilen Gerät angezeigt, wenn ein Benutzer die App installiert.

Beschreibung Geben Sie die PhoneGap-Beschreibung für die App an.

Symbol Legen Sie das Symbol fest, das der App zugeordnet ist.Dieses wird im Google Play Store oder App Store und auf dem mobilen Gerät angezeigt, wenn ein Benutzer die App installiert.

Begrüßungsbildschirm Legen Sie den Begrüßungsbildschirm für die App fest.

PhoneGap-ID

Benutzer-ID Geben Sie die Benutzer-ID Ihres PhoneGap-Kontos ein.

Kennwort Geben Sie das Kennwort Ihres PhoneGap-Kontos ein.

PhoneGap-Konto erstellen Klicken Sie auf diese Option, wenn Sie kein PhoneGap-Konto haben. Sie werden dann auf die Seite mit den PhoneGap-Abonnements weitergeleitet.

Benutzer-ID validieren Klicken Sie auf diese Option, um Ihre PhoneGap-Anmeldedaten zu testen. Wenn dies selbst fehlschlagen sollte, wechseln Sie zu phonegap.com und melden Sie sich mit denselben Anmeldedaten an. Nachdem Sie sich bei phonegap.com angemeldet haben, testen Sie die Anmeldedaten in RoboHelp erneut.

Signaturschlüssel

iOS-App generieren Wählen Sie diese Option, um eine iOS-App als Ausgabe zu generieren, und geben Sie Folgendes an:

  • Digitales Zertifikat Laden Sie das digitale Zertifikat der App hoch. Klicken Sie dafür auf .
  • Zertifikat-Kennwort Geben Sie das Kennwort des digitalen Zertifikats ein.
  • Provisioning-Profil Geben Sie das digitale Zertifikat an.Klicken Sie dafür auf . Das digitale Zertifikat enthält Details zum registrierten Testgerät.Wenn die APP nicht im App Store veröffentlicht wird, kann sie nur auf registrierten Testgeräten installiert werden.

Android-App generieren Wählen Sie diese Option, um eine Android-App als Ausgabe zu generieren, und geben Sie Folgendes an:

  • KeyStore-Datei Klicken Sie auf , um die KeyStore-Datei hochzuladen. Damit authentifizieren Sie Ihre App. Wenn Sie eine Android-App signieren, bedeutet dies, dass Sie sie mit Ihren Anmeldedaten versehen. Sie können mehrere Apps mit demselben Schlüssel signieren.
  • KeyStore-Kennwort Geben Sie das Kennwort Ihrer KeyStore-Datei an.
  • Zertifikat-Alias Geben Sie den Aliasnamen Ihres KeyStore an.
  • Zertifikat-Kennwort Geben Sie das Kennwort für den Aliasnamen Ihres KeyStore an.

Hinweis:

Die mit * markierten Einstellungen sind Pflichtfelder. Sie müssen diese Einstellungen konfigurieren, um eine App erfolgreich zu generieren.

Generieren von Mobile-App-Ausgabe

  1. Klicken Sie im Authoring-Fenster Ihres Projekts auf das Symbol Schnell erstellen  in der rechten oberen Ecke der Standardsymbolleiste.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Schnell erstellen eine Mobile-App-Ausgabevorgabe aus.

  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um die Einstellungen zu konfigurieren:

    • Klicken Sie im Dialogfeld Schnell erstellen auf das Symbol für Einstellungen bearbeiten.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Ausgabe auf der linken Seite der Standardsymbolleiste.

    Die Ansicht „Ausgabe“ wird geöffnet.

  4. Klicken Sie in der Symbolleiste „Ausgabe“ auf Ausgabevorgaben. Führen Sie im Bereich Ausgabevorgaben eine der folgenden Aktionen aus:

    • Doppelklicken Sie auf die gewünschte Mobil-App-Ausgabevorgaben.
    • Klicken Sie auf das Symbol  neben der gewünschten Ausgabevorgabe und wählen Sie Bearbeiten.
  5. Weitere Informationen zum Konfigurieren der Ausgabevorgaben finden Sie unter Konfigurieren einer Mobil-App-Ausgabevorgabe..

  6. Um Ihre Einstellungen zu speichern, klicken Sie auf das Symbol Speichern  in der oberen linken Ecke der Standardsymbolleiste in der Ansicht „Ausgabe“.

  7. Klicken Sie im Bereich Ausgabevorgaben auf das Symbol für Vorgabe generieren .

    Sie können dann einen Fortschrittsbalken neben der ausgewählten Ausgabevorgabe im Bereich Ausgabevorgaben anzeigen. Sobald die Ausgabegenerierung abgeschlossen ist, wird in der unteren rechten Ecke des Bildschirms die Meldung Erfolg angezeigt.

    Klicken Sie nach Abschluss der Ausgabegenerierung im Bereich Ausgabevorgaben auf , um das Dialogfeld Mobil-App-Ausgabe anzuzeigen. Klicken Sie auf Herunterladen, um die App auf Ihren Computer herunterzuladen. Sie können die App auf Mobilgeräte herunterladen bzw. von anderen Benutzern herunterladen lassen, indem Sie den QR-Code scannen oder auf den Geräten zur URL navigieren. 

    iOS-Apps können nur über diese URL installiert werden, wenn Ihre Geräte-UDID in der mobilen Bereitstellungsdatei eingefügt wird.

    Hinweis:

    Alternativ können Sie die Ausgabe im Authoring-Fenster generieren. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Schnell erstellen , wählen Sie die gewünschte Ausgabevorgabe aus und klicken Sie auf Generieren.

    Sie können dann einen Fortschrittsbalken im Dialogfeld Schnell erstellen anzeigen. Klicken Sie nach Abschluss der Ausgabegenerierung neben der Ausgabevorgabe auf , um das Dialogfeld Mobil-App-Ausgabe anzuzeigen. Falls die Generierung fehlgeschlagen ist, klicken Sie auf  neben der ausgewählten Ausgabevorgabe, um das Fehlerprotokoll anzuzeigen.

Hochladen der Anwendung in den App Store

Nachdem Sie die Einstellungen für Ihre Mobilanwendung konfiguriert haben, können Sie Ihre App erstellen. Diese App wird auf den PhoneGap-Server hochgeladen. Danach können Sie die App entweder auf Ihren Computer oder mithilfe des QR-Codes auf Ihr Mobilgerät herunterladen.

Folgen Sie zum Hochladen der App in den App Store für Apple oder Android den Anweisungen in den folgenden Artikeln:

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie