App-Symbole werden in Symbol für Acrobat Reader geändert

Nachdem Sie Acrobat bzw. Reader unter Windows 7 oder Windows Vista installiert haben, ändern sich Symbole aller Anwendungs- und Dateitypen zu einem Acrobat-/Reader-Symbol. Durch Doppelklicken auf ein Symbol oder eine Datei, wird Acrobat bzw. Reader gestartet. (Die native Anwendung, die mit dem Dateityp verknüpft ist, kann nicht geöffnet werden.)

Lösung 1: Korrigieren Sie die Windows-Registrierung.

Haftungsausschluss: Die Registrierung enthält systembezogene Informationen, die für Computer und Anwendungen unerlässlich sind. Erstellen Sie vor Änderungen an der Registrierung eine Backup-Kopie der Registrierung (Windows 7, Windows Vista). Adobe bietet keinen Support für Probleme, die durch nicht korrekte Änderungen an der Registrierung verursacht werden. Adobe empfiehlt ausdrücklich, die Registrierung nur zu ändern, wenn Sie mit dem Bearbeiten von Systemdateien vertraut sind. Informationen zum Windows-Registrierungseditor erhalten Sie in der Windows-Dokumentation oder beim technischen Support von Microsoft.

  1. Laden Sie die entsprechende Datei herunter und speichern Sie diese: Windows Vista oder Windows 7.

  2. Entpacken (extrahieren) Sie den Inhalt (.reg-Datei) auf den Desktop.

  3. Vergewissern Sie sich, dass Sie über Administratorberechtigungen verfügen. Anschließend klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei „.reg“, und wählen Sie „Zusammenführen“.

  4. Starten Sie den Computer neu.

  5. Wenn das Problem weiter besteht, fahren Sie mit Lösung 2 fort.

Lösung 2: Erzwingen Sie eine Aktualisierung des Symbolcaches.

  1. Wählen Sie „Start“ > „Standardprogramme“.

  2. Wählen Sie „Standardprogramme festlegen“.

  3. Wählen Sie anschließend einen Webbrowser, einen E-Mail-Client oder andere Elemente aus der Liste aus.

  4. Klicken Sie auf „Dieses Programm als Standard festlegen“.

  5. Klicken Sie auf „OK“.
  6. Wenn das Problem weiterhin besteht, starten Sie den Computer neu und versuchen Sie es erneut.

Lösung 3: Leeren Sie die Datei „IconCache.db“ und generieren Sie diese erneut.

Methode 1: Löschen Sie die Datei „IconCache.db“.

  1. Stellen Sie sicher, dass ausgeblendete Dateien und Ordner angezeigt werden: Vista; Windows 7.

  2. Navigieren Sie zum Ordner „C:\Benutzer\Owner\AppData\Local“ und löschen Sie die Datei „IconCache.db“. 

  3. Starten Sie den Computer neu.

  4. Wenn das Problem weiterhin besteht, wiederholen Sie Lösung 2.

Methode 2: Verwenden Sie die Eingabeaufforderung.

  1. Schließen Sie alle Ordnerfenster.

  2. Starten Sie den Task-Manager, indem Sie Strg+Umschalt+Esc drücken oder „taskmgr.exe“ ausführen.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte „Prozess“ mit der rechten Maustaste auf den Prozess „Explorer.exe“ und wählen Sie „Prozess beenden“.

  4. Klicken Sie auf „Prozess beenden“, wenn eine Bestätigungsaufforderung angezeigt wird.

  5. Wählen Sie im Task Manager „Datei“ > „Neuer Task“ (Ausführen).

  6. Geben Sie cmd.exe ein und drücken Sie die Eingabetaste.

  7. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster die Befehle nacheinander ein und drücken Sie die Eingabetaste nach jedem Befehl:

    CD /d %userprofile%\AppData\Local

    DEL IconCache.db /a

    EXIT

  8. Wählen Sie im Task Manager „Datei“ > „Neuer Task“ (Ausführen).

  9. Geben Sie explorer.exe ein und drücken Sie „OK“.

  10. Starten Sie den Computer neu.

  11. Wenn das Problem weiterhin besteht, wiederholen Sie Lösung 2.

Lösung 4: Erstellen Sie ein anderes lokales Administratorkonto und führen Sie den Test erneut durch.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie