Sie können zwar auch Effekte verwenden, um die Amplitude zu ändern oder Überblendungen zu erzeugen, mit visuellen Überblendungs- und Verstärkungssteuerungen kann diese Aufgabe jedoch schnell und intuitiv ausgeführt werden. Wenn Sie diese Steuerungen im Editor ziehen, können Sie Audiodaten anhand einer Vorschau präzise anpassen.

Visuelle Steuerungen im Editor

A. Überblendungssteuerungen B. Verstärkungssteuerungen (HUD) 

Hinweis:

Um ausgewähltes Audio schnell ein- oder auszublenden, wählen Sie „Favoriten“ > „Einblenden“ oder „Ausblenden“.

Visuelles Ein- oder Ausblenden

Adobe Audition bietet drei Arten von visuellen Überblendungen:

  • Lineare Überblendungen erzeugen eine gleichmäßige Lautstärkeänderung, die sich für viel Material eignet. Falls sich diese Überblendung zu abrupt anhört, versuchen Sie eine der anderen Optionen.

  • Logarithmische Überblendungen ändern die Lautstärke langsam und dann schnell oder umgekehrt.

  • Kosinus-Überblendungen sind wie eine S-Kurve geformt und ändern die Lautstärke zunächst langsam, dann schnell für den Großteil der Überblendung und am Ende erneut langsam.

Hinweis:

Im Wellenform-Editor werden die Audiodaten durch Überblendungen dauerhaft geändert. Informationen zum Anwenden von Überblendungen, die im Multitrack-Editor angepasst werden können, finden Sie unter Ein-, Aus- oder Überblenden von Clips in einem Track.

Überblendungsarten

A. Linear B. Logarithmisch C. Kosinus 
  1. Ziehen Sie links oder rechts oben in der Wellenform den Ziehpunkt „Einblenden“  oder „Ausblenden“  nach innen und führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Ziehen Sie den Ziehpunkt für eine lineare Überblendung horizontal.

    • Ziehen Sie den Ziehpunkt für eine logarithmische Überblendung nach oben oder unten.

    • Für eine Überblendung vom Typ „Kosinus (S-Kurve)“ halten Sie die Strg-Taste (Windows) bzw. die Befehlstaste (Mac OS) gedrückt.

    Hinweis:

    Wenn Sie standardmäßig Kosinus-Überblendungen erstellen und lineare oder logarithmische Überblendungen mit den oben genannten Tasten erstellen möchten, ändern Sie in den allgemeinen Voreinstellungen die Einstellung unter „Standard-Fade-Kurventyp“.

Visuelles Erhöhen oder Verringern der Amplitude

  1. Wählen Sie im Editor einen bestimmten Audiobereich aus. Wenn Sie die gesamte Datei anpassen möchten, wählen Sie nichts aus.
  2. Ziehen Sie in der Verstärkungssteuerung, die abgedockt über dem Editor angezeigt wird, den Regler oder die Zahlen.

    Die Zahlen stellen einen Vergleich zwischen der neuen Amplitude und der vorhandenen Amplitude dar. Wenn Sie die Maustaste loslassen, wird der Wert wieder auf 0 dB zurückgesetzt, sodass Sie weitere Anpassungen vornehmen können.

    Ändern der Lautstärke eines ausgewählten Bereichs

Fixieren oder Ausblenden der visuellen Amplitudensteuerung

Standardmäßig wird die visuelle Amplitudensteuerung in einem HUD angezeigt, das abgedockt über allen Wellenformen liegt. Falls Sie das HUD als störend empfinden, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Um das HUD an einer Position zu fixieren, klicken Sie auf die Schaltfläche „Fixieren“ .

  • Wenn Sie das HUD nur über markierten Auswahlen einblenden möchten, aktivieren Sie in den allgemeinen Voreinstellungen die Option „HUD nur für Bereichsauswahl anzeigen“.

  • Um das HUD vollständig auszublenden, deaktivieren Sie im Menü „Ansicht“ die Option „HUD anzeigen“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie