Benutzerhandbuch Abbrechen

Erstellen spezieller Überblendungen

  1. Benutzerhandbuch zu Adobe Premiere Elements
  2. Einführung in Adobe Premiere Elements
    1. Neue Funktionen in Premiere Elements
    2. Systemanforderungen | Adobe Premiere Elements
    3. Arbeitsbereich – Grundlagen
    4. Modus „Assistent“
    5. Mit Schwenken und Zoomen videoähnliche Effekte erzielen
    6. GPU-beschleunigtes Rendern
  3. Arbeitsbereich und Arbeitsablauf
    1. Erfahren Sie mehr über den Startbildschirm.
    2. Zeigen Sie automatisch erstellte Collagen, Diashows und mehr an.
    3. Arbeitsbereich – Grundlagen
    4. Voreinstellungen
    5. Werkzeuge
    6. Tastaturbefehle
    7. Audio-Ansicht
    8. Änderungen rückgängig machen
    9. Anpassen von Tastaturbefehlen
    10. Verwenden von Arbeitslaufwerken
  4. Arbeiten mit Projekten
    1. Erstellen eines Projekts
    2. Projekteinstellungen und Projektvorgaben anpassen
    3. Speichern und Sichern von Projekten
    4. Vorschau von Filmen
    5. Erstellen einer Videocollage
    6. Erstellen einer Videostory
    7. Erstellen von InstantMovies
    8. Anzeigen von Clipeigenschaften
    9. Anzeigen der Projektdateien
    10. Archivieren von Projekten
    11. GPU-beschleunigtes Rendern
  5. Importieren und Hinzufügen von Medien
    1. Medien hinzufügen
    2. Richtlinien zum Hinzufügen von Dateien
    3. Festlegen der Dauer für importierte Standbilder
    4. Importieren von Audiodaten im 5.1-Format
    5. Arbeiten mit Offlinedateien
    6. Gemeinsame Verwendung von Dateien in Adobe Premiere Elements und Adobe Photoshop Elements
    7. Erstellen von speziellen Clips
    8. Arbeiten mit Seitenverhältnissen und Feldoptionen
  6. Anordnen von Clips
    1. Anordnen von Clips im Schnittfenster der Expertenansicht
    2. Gruppieren, Verknüpfen und Deaktivieren von Clips
    3. Anordnen von Clips im Schnittfenster der Schnellansicht
    4. Arbeiten mit Clip- und Schnittfenstermarken
  7. Bearbeiten von Clips
    1. Rauschen reduzieren
    2. Auswählen von Objekten
    3. Ungestellte Momente
    4. SmartTrim
    5. Ändern von Clipgeschwindigkeit und -dauer
    6. Clips teilen
    7. Erzeugen von Frame-Standbildern
    8. Anpassen von Helligkeit, Kontrast und Farbe - Editor mit Assistent
    9. Stabilisieren von Videomaterial mit der Verwackelungsstabilisierung
    10. Ersetzen von Filmmaterial
    11. Arbeiten mit Originalclips
    12. Schneiden unerwünschter Frames – Editor mit Assistent
    13. Clips zuschneiden
    14. Bearbeiten von Frames mit der automatischen intelligenten Farbtonbearbeitung
  8. Anwenden von Überblendungen
    1. Anwenden von Überblendungen auf Clips
    2. Grundlagen von Überblendungen
    3. Anpassen von Überblendungen
    4. Hinzufügen von Überblendungen zwischen Videoclips – Editor mit Assistent
    5. Erstellen spezieller Überblendungen
    6. Erstellen Sie einen Luma Fade-Überblendungseffekt (Bearbeitung mit Assistent)
  9. Grundlagen zu Spezialeffekten
    1. Effekte-Referenz
    2. Anpassen und Entfernen von Effekten
    3. Erstellen von Schwarzweiß-Videos mit einem farbigen Akzent – Editor mit Assistent
    4. Zeit-Neuzuordnung – Editor mit Assistent
    5. Grundlagen zu Effekten
    6. Arbeiten mit Effektvorgaben
    7. Suchen und Organisieren von Effekten
    8. Bearbeiten von Frames mit der automatischen intelligenten Farbtonbearbeitung
    9. Ausfüllen von Rahmen – Anleitung zum Bearbeiten
    10. Erstellen eines Zeitraffers – Assistierte Bearbeitung
    11. Bewährte Methoden zum Erstellen eines Zeitraffervideos
  10. Anwenden von Spezialeffekten
    1. Mit Schwenken und Zoomen videoähnliche Effekte erzielen
    2. Transparenz und Überlagerungen
    3. Neupositionieren, Skalieren oder Drehen von Clips mit dem Bewegungseffekt
    4. Anwenden einer Effektmaske auf ein Video
    5. Anpassen von Temperatur und Farbton
    6. Erstellen Sie einen Fensterscheibeneffekt – Bearbeitung mit Assistent
    7. Erstellen einer Bild-im-Bild-Überlagerung
    8. Anwenden von Effekten mit Einstellungsebenen
    9. Hinzufügen eines Titels zum Film
    10. Entfernen von Dunst
    11. Erstellen eines Bild-in-Bild-Effekts – Editor mit Assistent
    12. Erstellen eines Vignettierungseffekts
    13. Hinzufügen des Teiltonungseffekts
    14. Hinzufügen von FilmLooks-Effekten
    15. Hinzufügen der HSL-Feinabstimmung
    16. Ausfüllen von Rahmen – Anleitung zum Bearbeiten
    17. Erstellen eines Zeitraffers – Assistierte Bearbeitung
    18. Animierter Himmel – Anleitung zum Bearbeiten
    19. Auswählen von Objekten
    20. Animierte Masken – Editor mit Assistent
    21. Doppelbelichtung – Editor mit Assistent
  11. Spezielle Audioeffekte
    1. Audio mischen und Lautstärke einstellen mit Adobe Premiere Elements
    2. Hinzufügen von Soundeffekten zu einem Video
    3. Hinzufügen von Musik zu Videoclips
    4. Erstellen von Sprachkommentaren
    5. Verwenden von Soundtracks
    6. Musik-Remix
    7. Hinzufügen eines Sprachkommentars zu Ihrem Film – Editor mit Assistent
    8. Hinzufügen von Scores zu Ihrem Film – Editor mit Assistent
  12. Filmtitel
    1. Erstellen von Titeln
    2. Hinzufügen von Formen und Bildern zu Titeln
    3. Hinzufügen von Farben und Schatten zu Titeln
    4. Bearbeiten und Formatieren von Text
    5. Bewegungstitel
    6. Exportieren und Importieren von Titeln
    7. Anordnen von Objekten in Titeln
    8. Gestalten von Fernsehtiteln
    9. Anwenden von Stilen auf Text und Grafik
    10. Hinzufügen eines Videos im Titel
  13. Discmenüs
    1. Erstellen von Discmenüs
    2. Arbeiten mit Menümarken
    3. Disc-Arten und Menüoptionen
    4. Anzeigen einer Menüvorschau
  14. Freigeben und Exportieren von Filmen
    1. Exportieren und Freigeben von Videos
    2. Freigeben für PC-Wiedergabe
    3. Grundlagen zu Komprimierung und Datenrate
    4. Allgemeine Einstellungen zum Freigeben

Erstellen einer Bildmaskenüberblendung

Sie können ein schwarzweißes Bitmap-Bild als Überblendungsmaske verwenden. Der erste Clip ersetzt den schwarzen Bereich im Bild, der zweite Clip ersetzt den weißen Bereich im Bild. Wenn Sie ein Graustufenbild für die Maske verwenden, werden Pixel mit einem Grauanteil von mindestens 50% in Schwarz und Pixel mit einem Grauanteil von weniger als 50% in Weiß umgewandelt.

Anwenden einer Bildmaskenüberblendung

  1. Klicken Sie in der Expertenansicht in der Aktionsleiste auf „Überblendungen“. Das Bedienfeld „Überblendungen“ wird angezeigt.
  2. Wählen Sie im Bedienfeld „Überblendungen“ das Menü „Spezialeffekt“ aus und suchen Sie die Bildmaskenüberblendung.
  3. Ziehen Sie die Bildmaskenüberblendung auf einen Schnitt zwischen Clips im Schnittfenster der Expertenansicht.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Bildmasken-Einstellungen“ die Option „Bild wählen“.
  5. Rufen Sie den Speicherort der Bilddatei auf, die Sie als Überblendungsmaske verwenden möchten, markieren Sie diese, und klicken Sie auf „Öffnen“. Das Bild wird daraufhin im Dialogfeld „Bildmasken-Einstellungen“ angezeigt.
  6. Klicken Sie auf „OK“. Die kontextabhängige Steuerung für Überblendungen wird angezeigt. Passen Sie die Eigenschaften der Überblendung bei Bedarf an und klicken Sie auf „Fertig“.
    Verwendung eines Bilds als Maske bei der Überblendungserstellung

Ändern des Bilds für eine Bildmaskenüberblendung

  1. Doppelklicken Sie im Schnittfenster der Expertenansicht auf die Überblendung. Die kontextabhängige Steuerung für Überblendungen wird angezeigt.
  2. Klicken Sie in der kontextabhängigen Steuerung für Überblendungen auf „Mehr“ und anschließend auf „Benutzerdefiniert“. Das Dialogfeld „Bildmasken-Einstellungen“ wird angezeigt.
  3. Wählen Sie im Dialogfeld „Bildmasken-Einstellungen“ die Option „Bild wählen“.
  4. Rufen Sie den Speicherort der gewünschten Bilddatei auf, markieren Sie diese, klicken Sie auf „Öffnen“ und dann auf „OK“.

Erstellen einer Farbverlaufsüberblendung

In Adobe Premiere Elements kann jedes beliebige importierbare Graustufenbild als Farbverlaufsblende verwendet werden. Bei einem Farbverlauf füllt der zweite Clip den schwarzen Bereich des Graustufenbilds und wird im Verlauf der Überblendung allmählich durch die einzelnen Graustufen hindurch sichtbar, bis der weiße Bereich durchsichtig wird. Wenn Sie eine Farbverlaufsüberblendung erstellen, können Sie die Weichheit der Überblendungskanten bestimmen.

Das Quellbild für die Blende (ganz links) und die sich daraus ergebende Überblendung

Anwenden einer Farbverlaufsüberblendung

  1. Klicken Sie in der Expertenansicht in der Aktionsleiste auf „Überblendungen“. Das Bedienfeld „Überblendungen“ wird angezeigt.
  2. Wählen Sie im Bedienfeld „Überblendungen“ das Menü „Überblenden“ und suchen Sie den Überblendungstyp „Farbverlauf“.
  3. Ziehen Sie den Überblendungstyp „Farbverlauf“ auf einen Schnitt zwischen Clips im Schnittfenster der Expertenansicht.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Farbverlauf einstellen“ die Option „Bild wählen“.
  5. Rufen Sie den Speicherort der Bilddatei auf, die Sie in der Überblendung verwenden möchten, markieren Sie diese, und klicken Sie auf „Öffnen“. Das Bild wird daraufhin im Dialogfeld „Farbverlauf einstellen“ angezeigt.
  6. Legen Sie die Weichheit der Überblendungskanten fest, indem Sie den Schieberegler „Weiche Kante“ verschieben. Je weiter nach rechts Sie den Regler verschieben, desto mehr wird der erste Clip durch den zweiten Clip hindurch sichtbar. Klicken Sie auf „OK“.
  7. Passen Sie die Eigenschaften der Überblendung nach Bedarf an. Verwenden Sie dazu die kontextabhängige Steuerung für Überblendungen und klicken Sie auf „Fertig“.

Ändern des Bilds für eine Farbverlaufsüberblendung

  1. Doppelklicken Sie im Schnittfenster der Expertenansicht auf die Überblendung. Die kontextabhängige Steuerung für Überblendungen wird angezeigt.
  2. Klicken Sie in der kontextabhängigen Steuerung für Überblendungen auf „Mehr“ und anschließend auf „Benutzerdefiniert“. Das Dialogfeld „Farbverlauf einstellen“ wird angezeigt.
  3. Wählen Sie im Dialogfeld „Farbverlauf einstellen“ die Option „Bild wählen“.
  4. Rufen Sie den Speicherort der gewünschten Bilddatei auf, markieren Sie diese, klicken Sie auf „Öffnen“ und dann auf „OK“.
Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden