Einblenden von Videos

  1. Um einen Videoclip einzublenden oder aus Schwarz aufzublenden, wählen Sie im Schnittfenster einen Clip aus.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wenden Sie einen Blendenübergang zum Anfang des Clips an.

    • Verwenden Sie einen Keyframe für die Deckkraft des Clips, sodass Sie bei null starten und auf 100 % erhöhen können.

Sehen Sie sich dieses Video-Lernprogramm von Maxim Jago und Learn by Video zum Hinzufügen von Überblendungen, Titeln und Musik zu einem Video in Premiere Pro an.

Bild-im-Bild und geteilter Bildschirm

Mit den Steuerelementen „Position“ und „Skalieren“ des Bewegungseffekts können Sie ein Bild-im-Bild erstellen.

In diesem Video-Lernprogramm erläutert Phil Hawkins von Infinite Skills die Erstellung eines wiederverwendbaren Bild-in-Bild-Effekts.

Dennis Radeke zeigt in diesem Video-Tutorial auf AdobeTV, wie Sie einen Bild-in-Bild-Effekt erstellen /.

Zoomen und Schwenken eines Standbilds

Das Zoomen und Schwenken von Standbildern wurde auch als „Ken Burns-Effekt“ bekannt, da der Dokumentarfilmer Ken Burns diese Effekte oft eingesetzt hat.

Ein Lernprogramm zum Zoomen und Schwenken finden Sie im Digital Video Editing-Blog Der Ken Burns-Effekt.

In diesem Adobe Premiere Pro-Tutorial zeigt Andrew Devis, wie Sie in Premiere Pro wie ein Fachmann schwenken und zoomen. Erlernen Sie die richtige Keyframe-Interpolation, um weiche Bewegungen zu erzielen.

Platzieren von Blitzeffekten über einem Teil des Clips

Sie können einen Clip bearbeiten, sodass Blitzeffekte nur über einem Teil eines ursprünglichen Clips zu sehen sind.

  1. Platzieren Sie einen transparenten Videoclip in einer Videospur über dem ursprünglichen Clip.
  2. Wenden Sie den Effekt „Blitz“ auf den transparenten Videoclip an.
  3. Schneiden Sie den transparenten Videoclip auf die Länge zu, die für den Blitz erforderlich ist.

Erstellen einer Jakobsleiter

Sie können einen Jakobsleitereffekt erstellen. Der Blitz schnellt wieder an eine Position entlang der Startlinie zurück, nachdem er in eine bestimmte Richtung gezogen wurde.

  1. Wenden Sie den Effekt „Blitz“ auf einen Clip an.
  2. Klicken Sie im Effekteinstellungsfenster auf das Dreieck neben der Option „Beleuchtung“, um die entsprechenden Steuerelemente anzuzeigen.
  3. Probieren Sie verschiedene Einstellungskombinationen für die drei Steuerelemente aus.
    • Stabilität

    • Blitzstärke

    • Richtung

Bei einem zu niedrigen Stabilitätswert kann sich der Blitz nicht zu einem Bogen krümmen, bevor er zurückschnellt. Bei einem zu hohen Wert schnellt der Blitzstrahl wild umher.

Nachhall

Mithilfe des Halleffekts können Sie die Audiosignale eines Clips über dessen Ende hinaus nachklingen lassen.

  1. Verschieben Sie den Out-Point des Clips an die Stelle, an der das Nachklingen enden soll.
  2. Setzen Sie am Ende des letzten Tons, der zu hören sein soll, die Lautstärke auf Null.
  3. Anwenden des Halleffekts.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie