In diesem Dokument finden Sie eine Liste der bekannten Probleme in Premiere Pro CC 2017.

Liste der bekannten Probleme in Premiere Pro CC 2017.1.2 (Juni 2017)

Problem mit der Wiedergabeauflösung bei der Arbeit mit GH5 10 Bit-Dateien

Problem: Wenn Sie Panasonic GH5 10-Bit-Dateien mit einer Bruchteilauflösung (1/4) im Premiere Pro-Quellmonitor anzeigen, kann eine falsche Auflösung festgestellt werden.

Problemumgehung: Geben Sie das Video in voller Qualität wieder oder schalten Sie die Wiedergabe in hoher Qualität ein, wenn Sie nicht die volle Qualität verwenden.

Liste der bekannten Probleme in Premiere Pro CC 2017.1 (April 2017)

Mögliche Löschung von Mediendateien in Premiere Pro CC 2017 (11.1)

Problem: Während der Arbeit in der neuen Version Premiere Pro CC 2017 (11.1) können Ihre Mediendateien versehentlich gelöscht werden. Mit Premiere Pro wurde eine neue Funktion zum Verwalten und automatischen Entfernen veralteter und nicht mehr benötigter Medien-Cache-Dateien eingeführt. Diese Funktion wurde entwickelt, um Benutzern die Verwaltung bestehender Medien-Cache-Dateien im Projekt zu erleichtern. Unter dem Standardspeicherort für Medien-Cache-Voreinstellungen treten keine Probleme auf. Allerdings kann eine falsche Verwendung dieser Funktion dazu führen, dass Dateien unbeabsichtigt gelöscht werden.

Problemumgehung: Aktualisieren Sie auf Premiere Pro CC 2017.1.1 (11.1.1), um dieses Problem zu vermeiden.

Premiere Pro kann beim Öffnen der aktualisierten Projekte oder beim Importieren von Medien abstürzen

Problem: Premiere Pro kann beim Öffnen der aktualisierten Projekte oder beim Importieren von Medien abstürzen.

Problemumgehung: Erstellen Sie ein Projekt und importieren Sie Ihre Medien in das neue Projekt.

Nach einer Aktualisierung könnte Premiere Pro mit dem Fehler abstürzen: „Premiere Pro konnte keine kompatiblen Module zur Videowiedergabe finden“

Problem: Nach der Aktualisierung auf die neue Version könnte Premiere Pro folgenden Fehler anzeigen: „Premiere Pro konnte keine kompatiblen Module zur Videowiedergabe finden“.

Problemumgehung: Ein Startfehler, bei dem kompatible Module zur Videowiedergabe nicht gefunden werden können, bezieht sich häufig auf veraltete oder beschädigte Treiber. Adobe empfiehlt, auf die neuesten Treiber für Ihre Karte zu aktualisieren.

Weitere Informationen finden Sie in diesem KB-Artikel: Premiere Pro konnte keine Videowiedergabemodule finden

Der Grafikarbeitsbereich kann nach dem Update auf die neue Version nicht angezeigt werden

Problem: Grafikarbeitsbereich wird nicht angezeigt, nachdem auf die neueste Version aktualisiert wurde.

Problemumgehung: Um den Grafikarbeitsbereich wiederherzustellen, suchen Sie den Profilordner unter Dokumente > Adobe > Premiere Pro > 11.0 > Profil > Layout. Benennen Sie den Ordner Layouts in einen anderen Namen und starten Sie Premiere Pro neu. 

Wenn Sie Dateien von 10 Bit GH5-Dateien importieren, zeigt das Projekt, dass nur Audio verfügbar ist und dass Video fehlt.

Problem: Wenn Sie Dateien von 10 Bit GH5-Dateien importieren, zeigt das Projekt, dass nur Video verfügbar ist und dass Audio fehlt. 

Problemumgehung: Aktualisieren Sie auf Premiere Pro CC 2017.1.2 (11.1.2), um dieses Problem zu vermeiden.

Liste der bekannten Probleme in Premiere Pro CC 2017 (November 2016)

Das Farbwähler-Werkzeug konnte nicht bei der Arbeit mit 4k-Monitoren verwendet werden

Problem: Bei der Arbeit mit Bildschirmen mit einer Auflösung von 4k und höher, können Sie möglicherweise den Farbwähler nicht verwenden.

Problemumgehung: Sie können eine dieser beiden Methoden verwenden, um dieses Problem zu beheben.

  • Wenn Sie Mac OS verwenden, stellen Sie die Mauszeigergröße wieder her. Weitere Informationen finden Sie unter Mac OS X Yosemite: Mauszeiger vergrößern. Wenn Sie Windows verwenden, wählen Sie Systemsteuerung > Erleichterte Bedienung > Verwenden der Maus erleichtern.
  • Wenn Sie mehr als einen Monitor angeschlossen haben, verwenden Sie nur die HDMI-Verbindung, anstatt die DVI- und VGA-Konnektoren.

Unter Mac OS können Sie eine Fehlermeldung sehen: „Dieses Projekt enthält veraltete Elemente“

Problem:Unter Mac OS können Sie eine Fehlermeldung sehen: „Dieses Projekt enthält veraltete Elemente“. 

Problemumgehung: Benennen Sie den Ordner „Creative Cloud Libraries“ unter Benutzer\Benutzername\ library\application support und laden Sie das Projekt erneut. 

Importierte Clips haben kein Audio, nachdem sie auf die neueste Version aktualisiert wurden

Problem: Wenn Sie versuchen, Audiodateien mit Formaten wie AVCHD (MTS), mp3, mp4 mit Premiere Pro CC zu importieren, können Sie eine Fehlermeldung erhalten, die besagt, dass die Datei einen nicht unterstützten Komprimierungstyp hat. Dieser Fehler kann mit anderen Audio- und Videoprodukten von Adobe einschließlich After Effects und Media Encoder angezeigt werden.

Problemumgehung: Bereinigen Sie den Ordner der Medien-Cache-Datenbank.Wenn dennoch ein Problem auftritt, müssen Sie den Dateiordner, in dem sich die AVCHD-Dateien befinden, ändern, und prüfen, ob das Problem gelöst wurde. Überprüfen Sie auch, ob das Problem mit der Aktivierung der Creative Cloud (CC) zusammenhängt. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlerbehebung bei Verknüpfungs- und Importfehlern mit AVCHD (MTS) und MP4-Dateien, nachdem Sie auf Premiere Pro CC aktualisiert haben.

Roter Schachbrettmusterfehler nach der Aktualisierung mit älteren Projekten, die Lumetri-Effekte verwenden

Problem: Wenn Sie ältere Projekte, die Lumetri-Effekte verwenden, nach der Aktualisierung anzeigen, wird möglicherweise ein rotes Schachbrettmuster angezeigt.

Problemumgehung: Aktualisieren Sie Premiere Pro auf die neueste Version von Premiere Pro CC 2017.0.2 (Januar 2017). Wenn Sie nicht auf die neueste Version aktualisiert haben, entfernen Sie die Lumetri-Effekte und wenden Sie die Effekte erneut an. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlerbehebung in Bezug auf Clips werden als rot/weißes Schachbrettmuster mit älteren Projekten, die Lumetri-Effekte verwenden, angezeigt.

Dynamische Verknüpfung zwischen Premiere Pro und Audition funktioniert nicht

Problem: Nachdem Sie auf die neueste Version aktualisiert haben, können Sie möglicherweise nicht alle Audiodateien mit Audition von der Premiere Pro-Zeitleiste bearbeiten.

Problemumgehung: Aktualisieren Sie Premiere Pro auf die neueste Version von Premiere Pro CC 2017.0.2 (Januar 2017).Um auf die neueste Version zu aktualisieren, deinstallieren Sie Adobe Premiere Pro CC und Adobe Audition CC und setzen Sie die Voreinstellungen zurück, wenn Sie die Anwendung neu installieren. Um die Voreinstellungen und den Plug-In-Cache gleichzeitig zurückzusetzen, halten Sie Umschalt+Alt(Windows) oder Umschalt+Alt(macOS) beim Starten der Anwendung gedrückt. 

Die Kompositionen, die von/an Premiere Pro oder Adobe Media Encoder über Dynamic Link gesendet wurden, werden in einer niedrigeren Auflösung angezeigt

Problem: Wenn Sie eine After Effects-Komposition über Dynamic Link an Premiere Pro oder von Premiere Pro an After Effects senden, wird die Komposition in mit geringerer Auflösung angezeigt. Wenn Sie beispielsweise eine 1920 x 1080-Komposition an Premiere Pro senden, zeigt Premiere Pro diese in einer Auflösung von 960 x 540 an. Wenn Sie eine After Effects-Komposition mittels Adobe Media Encoder über Dynamic Link rendern, wird die Ausgabe in einer geringeren Auflösung gerendert. So erfolgt beispielsweise die Ausgabe einer 1280 x 720-Komposition nach dem Rendern mit einer Auflösung von 640 x 360.

Problemumgehung: Aktualisieren Sie Ihre Premiere Pro auf die neueste Version von Premiere Pro CC 2017.0.2 (Januar 2017). Wenn Sie noch nicht aktualisiert haben, ändern Sie die Auflösung am unteren Rand des Kompositionsfensters in After Effects zu Voll, und senden Sie sie die Komposition über Dynamic Link an Premiere Pro.

Hinweis:

Wenn Sie Ihre Komposition als Vorlage für neuen Text imaecap-Format exportieren, setzten Sie die Auflösung auf Voll, bevor Sie mit dem Export beginnen.

Unter macOS lassen sich mit Premiere Pro nach Aktualisierung auf die neueste Version keine Projekte öffnen, die auf anderen Computern erstellt wurden.

Problem:Unter macOS lassen sich manchmal Projekte, die von anderen Benutzern oder auf einem anderen Computer erstellt wurden, nicht öffnen. 

Problemumgehung: Aktualisieren Sie Premiere Pro auf die neueste Version von Premiere Pro CC 2017.0.2 (Januar 2017). Wenn Sie noch nicht aktualisiert haben, wählen Sie die Medien in Ihrem Projekt, wählen Sie Medien > Offline und schließen Sie Adobe Premiere Pro. Beim erneuten Öffnen von Premiere Pro können Sie das Projekt dann ohne Probleme bearbeiten. 

Beim Importieren von geschlossenen Beschriftungsdateien könnte Premiere Pro standardmäßig die Auflösung 720x480 verwenden.

Problem: Beim Importieren von geschlossenen Beschriftungsdateien (.SRT,.SCC,.XML) in Premiere Pro CC, könnte standardmäßig die Auflösung 720x480 verwendet werden. 

Problemumgehung: Es gibt keine bekannte Umgehungslösung für dieses Problem.

Offene Beschriftungen können nicht bearbeitet werden

Problem: Beim Versuch, ein Video mit offenen Beschriftungen zu untertiteln, ist das Bearbeiten von Text, Schriftart, Stilen oder das Hinzufügen weiterer Beschriftungen nicht möglich, da keinerlei Beschriftungen zur Verfügung stehen.

Problemumgehung: Wechseln Sie in den Arbeitsbereich zur Bearbeitung. Klicken Sie anschließend auf das Menüsymbol Arbeitsbereich und wählen Sie die Option Gespeichertes Layout wiederherstellen aus. Sie können auch die Optionsfolge Fenster > Arbeitsbereich > Gespeichertes Layout wiederherstellen aus wählen.

 

Das Ändern des Titelfensters in eine südasiatische Sprache und das Erstellen eines Titels könnte einen Absturz zur Folge haben.

Problem: Wenn Sie das Titelfenster in jede beliebige südasiatische Sprache ändern und einen Titel zu erstellen versuchen, könnte dies beim Versuch, Text hinzuzufügen, einen Absturz zur Folge haben.

Problemumgehung: Aktualisieren Sie Premiere Pro auf die neueste Version von Premiere Pro CC 2017.0.2 (Januar 2017).

 

Marken mit.txt-Format können nicht exportiert werden

Problem: Wenn Sie Clip- oder Sequenzmarker auf die Zeitleiste anwenden und dann unter Datei > Exportieren > Marker > Dateityp auswählen das Format .txt wählen, wird die Meldung angezeigt, dass der Export erfolgreich war. Es werden jedoch keine Marken exportiert.

Problemumgehung: Verwenden Sie die Formate'.csv' oder '.html' beim Exportieren. Beachten Sie außerdem, dass dieses Problem in der neuesten Version von Premiere Pro behoben wurde. Daher sollte ein Upgrade auf die neueste Version das Problem beheben.

Unter Mac OS X 10.12.2 funktioniert die Videowiedergabe nicht, wenn Sie „Metal“ als Render-Engine auswählen.

Problem: Wenn Sie das Rendern mit Premiere Pro CC 2017 auf Mac OS X Sierra 10.12.2 mit Mercury Playback Engine GPU Acceleration (Metal) als Renderer durchführen, funktioniert die Videowiedergabe nicht.

Lösung: Um Mercury Playback Engine GPU Acceleration (Metal) als Renderer zu verwenden, müssen Sie darauf achten, dass Sie auf Mac OS 10.12.3 aktualisiert haben. Aktualisieren Sie außerdem Premiere Pro auf die neueste Version von Premiere Pro CC 2017.0.2 (Januar 2017). Als Alternative dazu können Sie die Open CL-Renderoption verwenden, indem sie den Renderer unter Projekt > Projekteinstellungen > Allgemein ändern. Ändern Sie im Abschnitt Video-Rendering und -Wiedergabe den Renderer von Mercury Playback Engine GPU Acceleration (Metal) in Mercury Playback Engine GPU Acceleration (OpenCL).

Wenn andere Probleme auftreten oder Sie etwas zu unserer sachkundigen Community beitragen möchten, besuchen Sie die Premiere Pro-Foren. Wenn Sie mögliche Fehler melden oder Änderungen an vorhandenen Funktionen in einem Adobe-Produkt vorschlagen möchten, verwenden Sie das Formular für Funktionswunsch/Fehlermeldung.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie