Wenn Sie Adobe Acrobat bzw. Adobe Reader 7 oder höher unter Windows installieren, wird eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt und die Installation danach abgebrochen:

  • Fehler 1402: Der Schlüssel [Schlüsselname] konnte nicht geöffnet werden.
  • Fehler 1406: Der Wert „Ordner“ konnte nicht unter den Schlüssel [Schlüsselname] geschrieben werden


Versuchen Sie erst diese Lösung

Entfernen Sie alle früheren Versionen von Acrobat oder Reader und führen Sie eine Neuinstallation durch

Adobe unterstützt nicht mehrere Versionen von Acrobat oder Reader auf einem Computer. Da Acrobat und Reader mit vielen Produkten zusammenarbeiten, kann die parallele Installation mehrerer Versioinen zu Softwarekonflikten und Fehlern führen. Außerdem rät Adobe davon ab, Acrobat und Reader auf demselben Rechner zu installieren. Sie benötigen zum Durchführen dieser Schritte Administratorrechte. Weitere Informationen zu Administratorrechten erhalten Sie in der Windows-Dokumentation oder bei Microsoft.

  • Führen Sie entsprechend Ihrer Windows-Version eine der folgenden Vorgehensweisen durch:

    • (Windows 7) Klicken Sie auf „Start“ > „Systemsteuerung“ > „Programme“ > „Programme und Funktionen“.
    • (Windows Vista) Klicken Sie auf „Start“ > „Systemsteuerung“ > „Programme“ > „Programme und Funktionen“.
    • (Windows XP) Wählen Sie „Start“ > „Systemsteuerung“ und doppelklicken auf „Software“.
  1. Wählen Sie Acrobat oder Reader und klicken Sie auf die Option zum Entfernen oder Deinstallieren des Programms.
  2. Wiederholen Sie die Vorgehensweise für alle installierten Versionen des Programms.
  3. Führen Sie einen Neustart des Computers und eine Neuinstallation von Acrobat oder Reader durch.

    Hinweis: Für Acrobat führen Sie eine Neuinstallation vom Acrobat-Datenträger durch oder laden Sie das Programm von adobe.com herunter. Für Reader laden Sie das Programm vom Reader Download Center herunter. Wenn die Installation auf Vista erfolgt, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Acrobat- oder Reader-Installationsprogramm und wählen Sie „Als Administrator ausführen“.

In der folgenden Demonstration sehen Sie, wie Acrobat oder Reader unter Windows XP deinstalliert wird.

 

 

Weitere Lösungen  

 1. (Für Experten) Legen Sie für Berechtigungen in der Registrierung die Standardwerte fest

Haftungsausschluss: Die Registrierung enthält systembezogene Informationen, die für Computer und Anwendungen unerlässlich sind. Erstellen Sie vor Änderungen an der Registrierung eine Backup-Kopie der Registrierung. Adobe bietet keinen Support für Probleme, die durch nicht korrekte Änderungen an der Registrierung verursacht werden. Adobe empfiehlt ausdrücklich, die Registrierung nur zu ändern, wenn Sie mit dem Bearbeiten von Systemdateien vertraut sind. Informationen zum Windows-Registrierungseditor erhalten Sie in der Windows-Dokumentation oder beim technischen Support von Microsoft. 

Führen Sie diese Schritte während der Installation von Acrobat oder Adobe Reader aus. Die Administratorengruppe ist die lokale Standard-Administratorengruppe für Windows.

Windows Vista und Windows 7

  1. Notieren Sie den in der Fehlermeldung angegebenen Pfad des Schlüssels und setzen Sie die Installation fort. Beispiel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.pdf\PersistentHandler.
  2. Klicken Sie auf „Start“, geben Sie in das Feld „Suche starten“ den Befehl regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste. Der Registrierungseditor wird geöffnet.
  3. Sichern Sie die aktuelle Registrierungsdatei:
    1. Klicken Sie im Dialogfeld „Registrierungs-Editor“ auf „Datei“ > „Exportieren“.
    2. Geben Sie einen Namen für die Datei ein und wählen Sie einen Speicherort.
    3. Wählen Sie unter „Exportbereich“ die Option „Alles“.
    4. Klicken Sie auf „Speichern“ und schließen Sie Regedit.
  4. Navigieren Sie zu dem übergeordneten Schlüssel des in der Fehlermeldung genannten Schlüssels. Beispiel: Für den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.pdf\PersistentHandler, öffnen Sie (Doppelklick) HKEY_LOCAL_MACHINE >SOFTWARE > Classes > .pdf.

    Hinweis: Diese Schritte können sich abhängig von dem in der Fehlermeldung genannten Pfad etwas unterscheiden. 

  5.  Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den übergeordneten Schlüssel und wählen Sie „Berechtigungen“ (HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Classes\.pdf).
  6. Vergewissern Sie sich, dass für die Gruppe „Administratoren“ in der Spalte „Zulassen“ die Option „Vollzugriff“ aktiviert ist.
  7. Vergewissern Sie sich, dass für die Gruppe SYSTEM in der Spalte „Zulassen“ die Option „Vollzugriff“ aktiviert ist.
  8. Klicken Sie im Dialogfeld „Berechtigungen“ auf „Erweitert“.

    Dialogfeld „Berechtigungen“
  9. Klicken Sie auf die Registerkarte „Besitzer“ und wählen Sie die Gruppe „Administratoren“. Wählen Sie „Besitzer für untergeordnete Container und Objekte ersetzen“ und klicken Sie auf „OK“.

    Hinweis: Wählen Sie das aktuelle Administratorkonto, wenn die Administratorengruppe nicht verfügbar ist.

  10. Aktivieren Sie auf der Registerkarte „Berechtigungen“ die Option „Berechtigungen für alle untergeordneten Objekte durch die angezeigten Einträge, sofern anwendbar, ersetzen“.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Zugriffsberechtigungen
  11. Klicken Sie im Dialogfeld „Erweiterte Sicherheitseinstellungen“ auf „OK“. Windows passt nun die Berechtigungen für alle untergeordneten Objekte an die der übergeordneten Objekte an.
  12. Minimierern Sie den Registrierungs-Editor und klicken Sie auf „Wiederholen“.

    • Wenn der Fehler mit demselben Schlüssel wieder auftritt, fahren Sie mit Lösung 2 fort.
    • Wenn der Fehler mit einem anderen Registrierungsschlüssel wieder auftritt, wiederholen Sie die Schritte 4-11 mit dem neuen Registrierungsschlüssel in der Fehlermeldung. Sie müssen keine weitere Sicherungskopie der Registrierung erstellen.  
    • Wenn der Fehler nicht mehr auftritt, beenden Sie die Installation von Acrobat oder Reader entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm. Beenden Sie den Registrierungseditor.

Windows XP

  1. Notieren Sie den in der Fehlermeldung angegebenen Pfad des Schlüssels und setzen Sie die Installation fort. Beispiel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.pdf\PersistentHandler.
  2. Wählen Sie „Start“ > „Ausführen“, geben Sie im Dialogfeld „Ausführen“ im Feld „Öffnen“ den Befehl regedit ein und klicken Sie auf „OK“.
  3. Sichern Sie die aktuelle Registrierungsdatei:
    1. Klicken Sie im Dialogfeld „Registrierungs-Editor“ auf „Datei“ > „Exportieren“.
    2. Geben Sie einen Namen für die Datei ein und wählen Sie einen Speicherort.
    3. Wählen Sie unter „Exportbereich“ die Option „Alles“.
    4. Klicken Sie auf „Speichern“ und schließen Sie Regedit.
  4. Navigieren Sie zu dem übergeordneten Schlüssel des in der Fehlermeldung genannten Schlüssels. Beispiel: Für den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.pdf\PersistentHandler, öffnen Sie (Doppelklick) HKEY_LOCAL_MACHINE >SOFTWARE > Classes > .pdf.

    Hinweis: Diese Schritte können sich abhängig von dem in der Fehlermeldung genannten Pfad etwas unterscheiden.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den übergeordneten Schlüssel (HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.pdf) und wählen Sie „Berechtigungen“.
  6. Vergewissern Sie sich, dass für die Gruppe „Administratoren“ in der Spalte „Zulassen“ die Option „Vollzugriff“ aktiviert ist.
  7. Vergewissern Sie sich, dass für die Gruppe SYSTEM in der Spalte „Zulassen“ die Option „Vollzugriff“ aktiviert ist.
  8. Klicken Sie im Dialogfeld „Berechtigungen“ auf „Erweitert“.

    Dialogfeld „Berechtigungen“
  9. Klicken Sie auf die Registerkarte „Besitzer“ und wählen Sie die Gruppe „Administratoren“. Wählen Sie „Besitzer für untergeordnete Container und Objekte ersetzen“ und klicken Sie auf „OK.

    Hinweis: Wählen Sie das aktuelle Administratorkonto, wenn die Administratorengruppe nicht verfügbar ist.

    Klicken Sie auf die Registerkarte „Besitzer“.
  10. Aktivieren Sie auf der Registerkarte „Berechtigungen“ die Option „Berechtigungen für alle untergeordneten Objekte durch die angezeigten Einträge, sofern anwendbar, ersetzen“.

  11. Klicken Sie im Dialogfeld „Erweiterte Sicherheitseinstellungen“ auf „OK“. Windows passt nun die Berechtigungen für alle untergeordneten Objekte an die der übergeordneten Objekte an.
  12. Minimierern Sie den Registrierungs-Editor und klicken Sie auf „Wiederholen“.
    • Wenn der Fehler mit demselben Schlüssel wieder auftritt, fahren Sie mit Lösung 2 fort.
    • Wenn der Fehler mit einem anderen Registrierungsschlüssel wieder auftritt, wiederholen Sie die Schritte 4-11 mit dem neuen Registrierungsschlüssel in der Fehlermeldung. Sie müssen keine weitere Sicherungskopie der Registrierung erstellen.  
    • Wenn der Fehler nicht mehr auftritt, beenden Sie die Installation von Acrobat oder Reader entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm. Beenden Sie den Registrierungseditor.


 Windows 2000

  1. Notieren Sie sich die Pfade zu den in der Fehlermeldung genannten Schlüsseln. Beispiel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.pdf\PersistentHandler.
  2. Wählen Sie „Start“ > „Ausführen“, geben Sie im Dialogfeld „Ausführen“ den Befehl regedit32 ein und klicken Sie auf „OK“.
  3. Sichern Sie die aktuelle Registrierungsdatei:
    1. Klicken Sie im Dialogfeld „Registrierungs-Editor“ auf „Datei“ > „Exportieren“.
    2. Geben Sie einen Namen für die Datei ein und wählen Sie einen Speicherort.
    3. Wählen Sie unter „Exportbereich“ die Option „Alles“.
    4. Klicken Sie auf „Speichern“ und schließen Sie Regedit.
  4. Wählen Sie „Start“ > „Ausführen“, geben Sie im Dialogfeld „Ausführen“ den Befehl regedit32 ein und klicken Sie auf „OK“.
  5. Navigieren Sie zu dem übergeordneten Schlüssel des in der Fehlermeldung genannten Schlüssels. Beispiel: Für den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.pdf\PersistentHandler, wählen Sie Fenster > HKEY_LOCAL_MACHINE und öffnen dann (Doppelklick) SOFTWARE > Classes > .pdf.

    Hinweis: Diese Schritte können sich abhängig von dem in der Fehlermeldung genannten Pfad etwas unterscheiden.

  6. Wählen Sie den übergeordneten Schlüssel (HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.pdf) und dann das „Sicherheitsmenü“ > „Berechtigungen“.
  7. Vergewissern Sie sich, dass für die Gruppe „Administratoren“ in der Spalte „Zulassen“ die Option „Vollzugriff“ aktiviert ist.
  8. Vergewissern Sie sich, dass für die Gruppe SYSTEM in der Spalte „Zulassen“ die Option „Vollzugriff“ aktiviert ist.
  9. Klicken Sie im Dialogfeld „Berechtigungen“ auf „Erweitert“.

    Klicken Sie auf Erweitert
  10. Klicken Sie auf die Registerkarte „Besitzer“, wählen Sie die Gruppe „Administratoren“ und dann „Besitzer für untergeordnete Container und Objekte ersetzen“.

Hinweis: Wählen Sie das aktuelle Administratorkonto, wenn die Administratorengruppe nicht verfügbar ist.

Erweiterte Sicherheitseinstellungen
  1. Aktivieren Sie auf der Registerkarte „Berechtigungen“ die Option „Berechtigungen für alle untergeordneten Objekte“.

    Wählen Sie die Registerkarte „Berechtigungen“.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld „Berechtigungen“ auf „OK“. Windows passt nun die Berechtigungen für alle untergeordneten Objekte an die der übergeordneten Objekte an. Klicken Sie bei allen Anfragen des Systems auf „Ja“.
  3. Minimierern Sie den Registrierungs-Editor und klicken Sie auf „Wiederholen“.
    • Wenn der Fehler mit demselben Schlüssel wieder auftritt, fahren Sie mit Lösung 2 fort.
    • Wenn der Fehler mit einem anderen Registrierungsschlüssel wieder auftritt, wiederholen Sie die Schritte 4-11 mit dem neuen Registrierungsschlüssel in der Fehlermeldung. Sie müssen keine weitere Sicherungskopie der Registrierung erstellen.
    • Wenn der Fehler nicht mehr auftritt, beenden Sie die Installation von Acrobat oder Reader entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm. Beenden Sie den Registrierungseditor.

Wenn Acrobat weiterhin eine Fehlermeldung anzeigt, können Sie die Berechtigungen für den jeweiligen Registrierungsschlüssel prüfen. In einigen Fällen ermöglicht die Umbenennung des Schlüssels dem Installationsprogramm, diesen Schlüssel neu anzulegen und die Berechtigungen zurückzusetzen, wenn der Schlüssel beschädigt ist. Wenn Sie weder die Berechtigungen noch den Schlüssel ändern können, wenden Sie sich an Microsoft oder Ihren Hardware-Händler.  

2. Entfernen Sie Spyware

Hinweis: Adobe stellt diese Informationen nur zu Informationszwecken bereit. Anwendungen von Drittanbietern werden vom technischen Support von Adobe nicht unterstützt. Die Benutzer werden aufgefordert, vor der Installation die Versionshinweise zu den betreffenden Anwendungen zu lesen.

Suchen Sie nach diesen Programmen mit einem Antivirusprogramm wie Ad-Aware unter www.lavasoftusa.com oder Antivirussoftware von Microsoft unter www.microsoft.com/athome/security/spyware/software/default.mspx.

3. Führen Sie eine Virenprüfung durch

Verwenden Sie eine aktuelle Antivirensoftware wie beispielsweise McAfee VirusScan, um das System auf Viren zu prüfen. Vergewissern Sie sich, dass Sie die neuesten Virendefinitionen für die Antivirensoftware verwenden. Anweisungen hierzu finden Sie in der Dokumentation zur Antivirensoftware.

4. Deaktivieren Sie Webroot Spy Sweeper

Weitere Informationen oder Hilfe zum Deaktivieren von Spy Sweeper erhalten Sie von der Webroot Corporation. Anwendungen von Drittanbietern werden vom technischen Support von Adobe nicht unterstützt.

5.  Deaktivieren Sie McAfee VirusScan 8.5 Access Protection

Diese McAfee-Software hat in der Vergangenheit Fehler des Typs 1406 bei der Installation von Acrobat oder Reader verursacht. Weitere Information oder Hilfe zur temporären Deaktivierung von McAfee VirusScan 8.5 Access Protection finden Sie in folgendem Artikel in der McAfee-Knowledgebase:

https://kc.mcafee.com/corporate/index?page=content&id=KB52204

6. Besuchen Sie die Diskussionsforen

Sehen Sie nach, ob andere Benutzer ähnliche Probleme hatten, indem Sie die Adobe-Foren für Acrobat oder Reader oder das Forum für Systemeinführung und Installation auf AcrobatUsers.com aufrufen. Wenn Ihr Problem dort nicht aufgeführt wird, veröffentlichen Sie es auf einem der Benutzerforen und lassen Sie sich interaktiv helfen. Wenn Sie Ihr Problem dort veröffentlichen, geben Sie Ihr Betriebssystem und die Versionsnummer Ihres Produkts bekannt. 

Weitere Informationen

Der Fehler 1402 tritt auf, wenn das Installationsprogramm nicht in der Lage ist, einen bestimmten Registrierungsschlüssel zu lesen. Die Installation kann fehlschlagen, weil das Acrobat- oder Reader-Installationsprogramm versucht, Registrierungsschlüssel früherer Versionen von Acrobat oder Reader zu entfernen. Dies geschieht, um Konflikte mit Acrobat- oder Reader-Plugins und Add-Ins für Software von Drittanbietern zu vermeiden.

Der Fehler Nr. 1406 tritt auf, wenn das Installationsprogramm einen Registrierungsschlüssel, der für die Installation erforderlich ist, nicht erfolgreich schreiben kann.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie