Anweisungen zum Upgrade Ihres Pakets „Adobe Sign für Salesforce“ auf die neueste Version.

Das Integrationspaket Adobe Sign für Salesforce steht auf Salesforce AppExchange zur Verfügung. Dieses Handbuch unterstützt aktuelle Benutzer bei der Aktualisierung einer älteren Version von Adobe Sign für Salesforce auf die neueste Version.

Zusätzliche Informationen zu den neuesten Funktionen in Adobe Sign für Salesforce finden Sie in den Versionshinweisen.

Nähere Informationen finden Sie im Installationshandbuch, wenn Sie eine neue Instanz des Pakets installieren.

Hinweis:

Der Support für das Adobe Sign für Salesforce -Paket umfasst neben der aktuellen Hauptversion noch zwei vorangegangene Hauptversionen.

  • Die neueste Version ist 23.4.
  • Support steht für Version 21 und höher zur Verfügung.

Kunden, die nicht unterstützte Versionen verwenden, haben ein erhöhtes Sicherheitsrisiko und ihnen wird dringend empfohlen, ein Upgrade auf das neue Paket durchzuführen, um die Fortsetzung des Supports zu gewährleisten.

Der Zugriff auf ältere Versionen wird nach vier Hauptversionen unterdrückt.

  • Für installierte Pakete, die älter als Version 19 sind, wird der API-Zugriff auf den Adobe Sign-Dienst verweigert.

Wenden Sie sich an Ihren Success Manager, wenn Sie Fragen dazu haben oder Unterstützung bei der Aktualisierung Ihrer Organisation benötigen.


Aktualisieren von einer vorherigen Version

Vorsicht:

Adobe Sign für Salesforce-Objekte können sich durch Weiterentwicklung des Pakets ändern. 

Wenn Sie benutzerdefinierte Lösungen nutzen, die von diesen Objekten abhängig sind, müssen Sie diese Lösungen bei Änderungen der Objekte möglicherweise anpassen.

Jede Version von Adobe Sign für Salesforce besitzt neue Funktionen und Erweiterungen, die Ihre Dokumenten-Workflows erheblich verbessern können. Adobe empfiehlt dringend, dass Sie ein Upgrade auf die neueste Version vornehmen, da Adobe die Unterstützung älterer Versionen mit der Zeit einstellt.

Suchen der aktuell installierten Paketversion der Integration von Adobe Sign für Salesforce:

  1. Melden Sie sich mit Ihrer Konto-Admin-ID bei Salesforce an.
  2. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Anwendungen > Pakete > Installierte Pakete.
Version


Wichtige Aktualisierungshinweise für alle Kunden

Vorsicht:

Für die Aktualisierung von einer Version vor 21.5.11 muss das Paket 21.5.11 installiert werden, bevor Sie das aktuelle Paket installieren können. Wenn Sie versuchen, das aktuelle Paket zu installieren, bevor 21.5.11 installiert wurde, schlägt das Update fehl.

  1. Deinstallieren Sie nicht Ihr vorhandenes Paket von Adobe Sign für Salesforce
    • Durch Deinstallieren des Pakets gehen alle Ihre Adobe Sign-Daten in Salesforce verloren
  2. Wenn Sie in Ihrer Salesforce-Organisation über Benutzer verfügen, die mehreren Adobe Sign-Konten angehören, sollten Sie sich vor dem Upgrade an Ihren Adobe Client Success Manager oder den Adobe-Support wenden.
  3. Führen Sie vor dem Upgrade Ihres Produktionskontos ein Upgrade und einen Test in Ihrer Sandbox-Umgebung durch.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie auf die in der Sandbox-Umgebung verwendete E-Mail-Adresse zugreifen können, falls Sie die E-Mail-Adresse für Ihr Adobe Sign-Konto ändern müssen
  4. Die Einstellung Alle Sitzungen eines Benutzers an diejenige IP-Adresse binden, von der aus sie gestartet wurden muss deaktiviert sein
    • Konfigurieren Sie die Option hier: Setup > Einstellungen > Sicherheit > Sitzungseinstellungen.
  5. Überprüfen Sie den Abschnitt Neuerungen unten, um festzustellen, ob Sie Optionen manuell konfigurieren müssen.
    • In jeder Version werden eine Reihe neuer Funktionen/Einstellungen hinzugefügt.  Häufig erfordern diese neuen Funktionen eine manuelle Aktualisierung der Dienstkonfiguration, damit sie angezeigt und verwendet werden können.


Installieren der Aktualisierung „Adobe Sign für Salesforce“

  1. Klicken Sie hier, um auf das aktuelle Adobe Sign für Salesforce-Paket in Salesforce AppExchange zuzugreifen

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Jetzt herunterladen

  3. Wählen Sie Bei AppExchange anmelden aus und geben Sie Ihre Anmeldeinformationen ein, um den Vorgang fortzusetzen

  4. Legen Sie fest, wo Sie das Upgrade installieren möchten (Produktions- oder Sandbox-Umgebung)

    • Es wird dringend empfohlen, jede Installation/jedes Upgrade zuerst in der Sandbox-Umgebung zu testen.
  5. Überprüfen Sie die Installationsinformationen sowie die Nutzungsbedingungen. Bestätigen Sie, dass Sie die Bedingungen gelesen haben und sie akzeptieren, indem Sie auf Bestätigen und installieren! klicken, um den Installationsprozess zu starten

  6. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, sich bei Ihrer Salesforce-Organisation anzumelden:

    • Geben Sie Ihren Salesforce-Benutzernamen und Ihr Kennwort ein.
    • Klicken Sie auf Bei Salesforce anmelden.
  7. Auf der Seite Adobe Sign aktualisieren:

    • Wählen Sie für alle Benutzer installieren aus.
    • Klicken Sie auf Upgrade. (Die Installation kann einige Minuten in Anspruch nehmen.)
  8. Bei Anzeige des Popups Drittanbieterzugriff genehmigen:

    • Aktivieren Sie Ja, Zugriff auf diese Drittanbieter-Websites gewähren
    • Klicken Sie auf Weiter, um die Installation zu starten.
  9. Während der Installation wird auf einer Benachrichtigungsseite angezeigt, dass dieser Vorgang eine Weile dauern kann.

  10. Klicken Sie auf Fertig. Warten Sie anschließend, bis Sie die E-Mail erhalten, in der Sie benachrichtigt werden, dass das Paket erfolgreich installiert wurde

    • Auf der Seite Installierte Pakete wird nun Ihre aktuelle Paketversion angezeigt.
  11. Konfigurieren Sie alle manuellen Aktualisierungen, die im Abschnitt Neuerungen aufgeführt sind.


Konfiguration nach der Installation

Herstellen einer OAuth-Verbindung zwischen Adobe Sign und Salesforce:

  1. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Anwendungen > Pakete > Installierte Pakete.

  2. Klicken Sie auf den Link Konfigurieren für das Adobe Sign-Paket.

    • Der Einrichtungsassistent für Adobe Sign für Salesforce sollte gestartet werden
    Einrichtung starten

    Hinweis:

    Wenn der Einrichtungsassistent nicht automatisch gestartet wird:

    1. Navigieren Sie zur Registerkarte Adobe Sign-Admin.
    2. Klicken Sie auf den Link Assistent zum Starten der Einrichtung.

  3. Gehen Sie in „Schritt 1: Ihr Adobe-Konto mit Salesforce verknüpfen“ des Einrichtungsassistenten wie folgt vor:

    • Klicken Sie auf Bei Adobe anmelden
    • Melden Sie sich als Ihr Adobe Sign-Administratorbenutzer an.
    • Wählen Sie Zugriff erlauben aus, wenn Sie aufgefordert werden.
      • In einer Meldung sollte Herzlichen Glückwunsch! Sie haben die Autorisierung Ihres Adobe-Kontos erfolgreich abgeschlossen angezeigt werden.
  4. Klicken Sie in der Benachrichtigung, dass Schritt 1 erfolgreich war, auf Weiter.

  5. Klicken Sie in „Schritt 2: Automatische Statusaktualisierungen für Adobe Sign aktivieren“ auf die Schaltfläche Aktivieren.

    • Klicken Sie auf Zulassen, wenn Sie aufgefordert werden, den Zugriff auf Adobe Sign zuzulassen.
    • In einer Meldung sollte Herzlichen Glückwunsch! Sie haben die automatischen Statusaktualisierungen für Ihr Konto erfolgreich aktiviert angezeigt werden
  6. Klicken Sie unten auf der Seite auf Weiter, um den Vorgang fortzusetzen.

  7. Wenn der Einrichtungsassistent Herzlichen Glückwunsch! Die Einrichtung ist abgeschlossen anzeigt, klicken Sie auf Fertig

Hinweis:

Nach Abschluss der Installation und Konfiguration des neuen Pakets sollten Sie die entsprechenden Abschnitte in diesem Handbuch dahingehend überprüfen, welche Einstellungen und Felder in den vorherigen Versionen hinzugefügt wurden.

Sie müssen diese neuen Einstellungen und Feldwerte manuell in Ihrer Organisation aktivieren, damit das neue Paket richtig funktioniert. Wenn Sie beispielsweise ein Upgrade von Version 19 auf Version 23 vornehmen, sollten Sie die manuellen Bearbeitungen aktivieren, die für die Versionen 20, 21 und 22 aufgeführt sind.


Neuerungen

Paketversion 23.x

 

Diese Funktion wurde eingeführt, damit Adobe Sign Nutzungsdaten sammeln kann, um das Produkt zu verbessern. Diese Daten werden nur zu Entwicklungs- und nicht zu Marketingzwecken verwendet.

Administratoren können diese Funktion auf der Registerkarte Adobe Sign-Admin oder durch Ausführen des Einrichtungsassistenten aktivieren oder deaktivieren.

Ab Version 23 des Adobe Sign für Salesforce-Pakets ist das Dokumentspeicherobjekt Dateien das primäre Objekt, das in der Entwicklung verwendet wird.

Für Kunden, die eine Aktualisierung von Versionen vor 23.0 vornehmen, wird der vorhandene Standardspeichertyp bei ihrem Upgrade übernommen (in den meisten Fällen Anhänge), um eine problemlose Fortsetzung des Vereinbarungvorgangs sicherzustellen.

Administratoren sollten die Auswirkungen der Änderung des Dokumentspeichertyps in Dateien berücksichtigen, um zukünftige Funktionen optimal nutzen zu können.

Um die Administratorsteuerung des Dokumentspeichertyps zu unterstützen, wurde ein neues Steuerelement zu den Optionen unter Benutzerdefinierte Einstellungen > Adobe Sign-Einstellungen hinzugefügt.

Diese Oberfläche ist dem benutzerdefinierten Objekt Agreement_Document_Storage_Type__c zugeordnet.

Mögliche Einstellwerte sind:

  • {empty}: Wenn keine Angabe gemacht wird, basiert das Standardverhalten auf der Installationsversion des Pakets.
    • Ab Version 23.0 wird standardmäßig Dateien als Standardspeichertyp verwendet.
    • Bei Versionen vor 23.0 wird standardmäßig Anhänge als Standardspeichertyp verwendet.
  • Dateien: Definiert Dateien als Standardspeicherobjekt für Adobe Sign-Dokumente.
  • Anhänge: Definiert Anhänge als Standardspeicherobjekt für Adobe Sign-Dokumente.
Einstellung des Dokumenttyps

Paketversion 22.x

Zur Integration von Arbeitsabläufen in das Salesforce-Paket müssen zusätzliche Zugriffsberechtigungen aktiviert werden.

Wenn Sie Arbeitsabläufe verwenden möchten, müssen Sie die OAuth-Links aktualisieren.

Es sind keine manuellen Konfigurationen oder Systemänderungen erforderlich.


Paketversion 21.5.11
Erforderliches Installationspaket für alle Versionen vor Version 21.5.9

Für jede vorhandene Installation, die von einer Version vor 21.5.9 aktualisiert wird, muss zuerst das 21.5.11-Paket installiert werden.

Nach der Installation von Version 21.5.11 kann das aktuelle Paket installiert werden.

Chatter muss aktiviert sein, um die Paketversion 21.5.11 zu installieren.

Bevor Sie den Aktualisierungsprozess starten, vergewissern Sie sich, dass Chatter aktiviert ist:

  • Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Funktionseinstellungen > Chatter > Chatter-Einstellungen
  • Wenn Chatter deaktiviert ist, klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten
    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Aktiviert
    • Speichern Sie die Seite
Chatter aktivieren


Paketversion 21.x

Hinweis:

Version 21.x bietet mehrere Aktualisierungen bezüglich der Arbeitsweise von Adobe Sign für Salesforce. 

Es wird dringend empfohlen, Version 21.x zuerst in Ihrer Sandbox-Umgebung zu installieren, um sicherzustellen, dass alle Aspekte der Anwendung wie erwartet funktionieren. 

Entwickler sollten die Änderungen bei der Aktualisierungsreihenfolge und die Änderung der Apex-Methode sorgfältig überprüfen. 

Ab Version 21.0 gilt das Objekt SIGN_Signed_Agreement__c (Labelname: „Unterzeichnete Vereinbarung“) als veraltet.

Kunden, die gern die URL für unterzeichnete Vereinbarungen erhalten möchten, sollten den Aufruf REST API-Vereinbarung GET /agreementId}/combinedDocument/url verwenden

Hinweis: Die zurückgegebene URL des API-Aufrufs ist gesichert und nur für einen begrenzten Zeitraum nutzbar.

Im Folgenden finden Sie die neue Reihenfolge (ab Version 21.0), in der die Vereinbarung und die zugehörigen Objekte aktualisiert werden:

  1. Anlagen 
  2. Empfänger 
  3. Vereinbarung (Status und andere Attribute)
  4. Vereinbarungsereignisse 
  5. Chatter-Feeds 

Ab Version 21.x wurden alle asynchronen Prozesse (einschließlich automatischer Aktualisierungen und Datenzuordnungen) von der Future-Methode auf Queueable umgestellt. Dies ist der neue Ansatz, der von Salesforce empfohlen wird.

Aufgrund dieser Änderung schlagen alle Anpassungen in der Abonnentenorganisation, die im Rahmen der automatischen Aktualisierung und/oder Datenzuordnung Jobs zur Salesforce-Warteschlange hinzufügen, mit der Fehlermeldung „System.LimitException: Zu viele warteschlangenfähige Jobs zur Warteschlange hinzugefügt: 2“ fehl.

Dies geschieht, weil ein Warteschlangenprozess nur einen untergeordneten, warteschlangenfähigen Job hinzufügen kann, der bereits von Adobe Sign belegt ist (siehe Abschnitt Beschränkungen für Queueable Apex).

Wenn Sie Jobs verketten, können Sie nur einen Job aus einem ausgeführten Job mit „System.enqueueJob“ hinzufügen. Das bedeutet, dass für jeden übergeordneten, warteschlangenfähigen Job nur ein untergeordneter Job vorhanden sein kann. Das Starten mehrerer untergeordneter Jobs aus demselben warteschlangenfähigen Job wird nicht unterstützt.“

Das Symptom dieses Fehlers ist, dass sich der Vereinbarungsstatus nicht ändert und/oder die Datenzuordnung nicht korrekt ausgeführt wird. 

Um diesen Fehler zu beheben, suchen Sie nach dem auslösenden Auslöser, Prozessgenerator oder Workflow und deaktivieren Sie ihn oder schalten Sie ihn um, sodass ein synchroner Anruf verwendet wird, oder planen Sie ihn in der Zukunft, z. B. 1 Stunde später.

  • Der Vereinbarungsstatus wird jetzt aktualisiert, nachdem die Dokumente und Empfänger aktualisiert wurden.
    • Vor Version 21 wurde der Status vorher festgelegt.
  • Das Objekt „Signed Agreement“ (in dem die Bild-URLs gespeichert werden) wird jetzt gar nicht mehr eingefügt.
    • Vor Version 21 wurde es eingefügt, nachdem alle anderen Updates abgeschlossen waren.
  • Die maximale Größe einer Callout-Anfrage oder -Antwort beträgt 12 MB für asynchrones Apex nach Salesforce-Beschränkungen: https://developer.salesforce.com/docs/atlas.en-us.210.0.apexcode.meta/apexcode/apex_gov_limits.htm
    • Dokumente mit mehr als 12 MB werden aufgrund des Limits nicht von Sign abgerufen.
  • Die Ereignisbeschreibungen für Vereinbarungen haben sich geändert. Sie entsprechen jetzt den Beschreibungen, die von der Sign-API zurückgegeben bzw. in den Audit-Berichten aufgeführt werden.
  • Der Updateprozess wird jetzt als nativer Apex-Batch-Prozess (ein asynchroner Prozess) in Salesforce ausgeführt.
    • Zuvor erfolgten Updates über API-Aufrufe außerhalb von Salesforce.
    • Die Auslöser dieser Statusupdates, die die asynchronen Prozesse in Gang bringen, funktionieren nicht mehr, da Salesforce Aufrufe eines anderen asynchronen Prozesses als der bereits laufende nicht erlaubt.
  • Vor Version 21 wurden Updates der Vereinbarungsattribute auf separate Updateaufrufe aufgeteilt. Jetzt wird das Vereinbarungsobjekt in nur einer Transaktion aktualisiert.
  • Vor Version 21 konnten fehlgeschlagene Vereinbarungen nur durch manuelle Updates aus Salesforce heraus abgerufen werden.
    • Updates sind jetzt zuverlässiger, da das Sign-Backend fehlgeschlagene Ereignisse so oft erneut versucht, wie festgelegt.
  • Manuelle Updates umfassen jetzt alle Aspekte der Vereinbarungen, einschließlich zugehöriger Objekte.
  • Push-Vereinbarungen werden jetzt im asynchronen Modus ausgeführt und es werden zusätzliche Attribute aktualisiert – ganz wie bei regulären Updates.
  • Es sind neue Einstellungen verfügbar, um Updates der verschiedenen Vereinbarungsattribute zu (de-)aktivieren.
  • Wenn ein signiertes PDF-Dokument in Salesforce gespeichert wird, kann kein Deskriptor (signiert oder genehmigt) mehr am Ende des PDF-Dateinamens angehängt werden.

Nachdem das Upgrade abgeschlossen wurde:

  • Navigieren Sie zur Registerkarte Adobe Sign-Admin
  • Klicken Sie auf den Link Automatische Statusaktualisierungen aktivieren, um die OAuth-Verbindung mit Adobe Sign erneut herzustellen.
  • Klicken Sie auf Aktivieren.
  • Klicken Sie auf Zulassen, um den Zugriff zuzulassen.
enable_status_updates

In v20 musste der Rückrufbenutzer in Salesforce kein lizenzierter Adobe Sign-Benutzer sein. 

Im Rahmen der Verbesserungen der Übertragungszuordnung in v21 muss der Rückrufbenutzer eine aktive UserID für das Adobe Sign-Konto haben, das mit der Salesforce-Organisation verbunden ist.

v20-Kunden, die die Übertragungszuordnung verwenden, sollten vor dem Upgrade sicherstellen, dass der Rückrufbenutzer bereits in Adobe Sign bereitgestellt wurde. Andernfalls funktioniert die Übertragungszuordnung nach einem Upgrade auf v21 nicht mehr (bis der Benutzer bereitgestellt wird).

Die Funktionalität der Übertragungszuordnung, die verknüpfte Objekte mithilfe der Einstellung „Kontaktkunden/Kontakt-Opportunity kopieren“ automatisch verknüpft hat, wurde dahingehend erweitert, dass sie aus Salesforce gesendete Vereinbarungen beinhaltet.

  • Aus Salesforce gesendete Vereinbarungen kopieren beispielsweise die erste Opportunity-Suche des Kontaktempfängers in die Opportunity-Suche der Vereinbarung und die erste Kontosuche des Kontaktempfängers in die Kontosuche der Vereinbarung, wenn die gesendeten Vereinbarungen kein verknüpftes Konto/keine verknüpfte Opportunity enthalten.

Vor v21 wurden Chatter-Feeds nur dann ausgefüllt, wenn die Vereinbarung in Salesforce gesendet wurde.

In diesem Update wird der Chatter-Feed dahingehend erweitert, dass er Vereinbarungen enthält, die außerhalb von Salesforce gesendet wurden (Push-Vereinbarungen).

Vor v21 hat die Vereinbarungsansicht das PDF-Bild und die URL erst aktualisiert, nachdem der erste Empfänger die zugehörige Aktion abgeschlossen hatte.

Von nun an werden das Bild und die URL früher aktualisiert, wenn sie den Status Vorausfüllung haben oder wenn sie für den ersten Empfänger den Status Übermittelt für Unterschrift haben.

 

Für die Aktivierung dieser Funktionalität ist keine Konfiguration erforderlich.

Der neu eingeführte Vereinbarungsstatus Warten auf meine Delegierung gibt an, wenn eine Vereinbarung darauf wartet, dass der Absender das aktuelle Empfängerrecht delegiert.

 

Für die Aktivierung dieses Status ist keine Konfiguration erforderlich.

Die Vereinbarungsvorlage enthält das Feld „Tage bis zum Ablauf“ (echosign_dev1__Days_Until_Expiration__c).  Dies ist ein numerisches Feld und gilt in v21 als veraltet.

Das neue Feld „Tage bis zum Ablauf“ (API-Name: echosign_dev1__Days_Until_Expiration2__c) wurde hinzugefügt. Dies ist jedoch ein Textfeld, wodurch es auf andere Felder im Masterobjekt verweisen kann (z. B. {!Expiry_Date__c}).

Bei einem Upgrade von einer vorherigen Version werden die dem alten Ablauffeld zugeordneten Formulardaten automatisch in das neue Feld kopiert. Demzufolge ist keine direkte Aktion erforderlich.

Die Felder Konto, Opportunity,   und Vertrag sind auf der Vorlagenseite nicht mehr verfügbar.

Administratoren können diese Felder in der Vorlage mithilfe der Funktion Daten Vereinbarungsfeldern zuordnen konfigurieren.

Zuvor konnten Absender ihre absolute Position in der Signaturliste als „Absender signiert zuerst“ oder „Absender signiert zuletzt“ definieren.

Dieses Feld ist auf den Seiten „Neue Vorlage“ nicht mehr verfügbar. Absender haben die Möglichkeit, sich selbst an einer beliebigen Position der Signaturliste einzufügen.

Der Schalter zum Steuern des Signatur-Gesamtflusses als „Sequenziell“ oder „Parallel“ wurde entfernt.

Der neue Vorlagenstil ermöglicht einen vollständig konfigurierbaren Workflow, der komplett sequenziell (Unterzeichnerindex 1 bis 1+N), parallel (alle Unterzeichnerindizes sind 1) oder eine Mischung aus sequenziell und parallel sein kann, wobei der Signaturindex für den speziellen Workflow konfiguriert ist.

In v21 gelten fünf Einstellungen als veraltet. Alle Einstellungen befanden sich im Bereich Adobe Sign-Einstellungen unter Benutzerdefinierte Einstellungen.

Die fünf Einstellungen lauten wie folgt:

  • Audit-PDF zur Anhangliste hinzufügen: Aktivieren Sie diese Einstellung, damit die PDF-Datei mit dem Audit-Verlauf an den Vereinbarungsdatensatz angehängt wird, nachdem die Vereinbarung signiert wurde.
  • Signierte PDF als separate Anhänge hinzufügen: Aktivieren Sie diese Einstellung, um die PDF mit den signierten Vereinbarungen als separate Anhänge hinzuzufügen, wenn mehrere Dokumente in einer einzelnen Transaktion gesendet werden. Wenn Sie die signierte Vereinbarung nicht mehr als zusammengeführte PDF erhalten möchten, wenden Sie sich an den Adobe-Support. 
  • Unterstützungsdateien zur Anhangliste hinzufügen: Aktivieren Sie diese Einstellung, damit die PDFs mit den unterstützenden Dokumenten an den Vereinbarungsdatensatz angehängt werden, nachdem die Vereinbarung signiert wurde. Durch die Felder für unterstützende Dokumente in der Vereinbarung können die Unterzeichner unterstützende Dokumente hochladen und an die Vereinbarungstransaktion anhängen.
  • Signierte PDF für übertragene Vereinbarungen hinzufügen (standardmäßig aktiviert) – Diese Einstellung gilt nur für übertragene Vereinbarungen, die außerhalb von Salesforce gesendet wurden. Aktivieren Sie diese Einstellung, um dem Vereinbarungsdatensatz einen Link zur signierten PDF hinzuzufügen.
  • Signierte PDF für übertragene Vereinbarungen hinzufügen (standardmäßig aktiviert) – Die Einstellung gilt für Vereinbarungen, die außerhalb von Salesforce gesendet und an Salesforce übertragen wurden. Aktivieren Sie diese Einstellung, um dem Vereinbarungsdatensatz die signierte PDF-Datei als Anhang hinzuzufügen. 

 

Kunden, die die oben genannten Einstellungen verwenden, können die neue Einstellung unter Aktualisierungseinstellungen für Adobe Sign-Vereinbarungen konfigurieren.

Veraltete Einstellung (unter „Adobe Sign-Einstellungen“) Neue Einstellung (unter „Aktualisierungseinstellungen für Adobe Sign-Vereinbarungen“)
Audit-PDF zur Anhangliste hinzufügen Audit-Bericht hinzufügen
Sign. PDF als separate Anh. hinzufügen Sign. PDF als separate Anh. hinzufügen
Unterstützungsd. zur Anhangl. hinzuf. Unterstützende Dateien hinzufügen
Link zu signierter PDF zu übertragener Vereinbarung hinzufügen URL der unterzeichneten PDF hinzufügen
Signierte PDF für übertragene Vereinbarungen hinzufügen  Unterzeichnete PDF hinzufügen


Sicherheitspatch Version 20.9 – Änderungen für Rückrufsites

Die Version 20.9 des Adobe Sign für Salesforce-Pakets verschiebt die Berechtigung für die in der Unterstützung für große Dokumente verwendeten Objekte vom Benutzer der Site auf einen lizenzierten Rückrufbenutzer, dem explizit eine Berechtigung erteilt wird.

Entfernen Sie alle vorhandenen Berechtigungen zu vertraulichen oder nicht öffentlichen Objekten, die dem Site-Benutzer auf der entsprechenden Site für große Dateien oder Push-Vereinbarungen zugewiesen sind.

Hinweis:

Meine Domain muss vor der Konfiguration des Dienstes für große Dokumente konfiguriert werden, um die OAuth-Authentication des Rückrufbenutzers zu ermöglichen.

 

Für Bestandskunden, die auf Version 20.9 oder höher aufrüsten, gilt folgender empfohlener Prozess:

 

1. Aktualisieren Sie das Adobe Sign für Salesforce-Paket auf Version 20.9 (oder höher).

 

2. Erstellen Sie das neue Rückrufbenutzerprofil

Hinweis:

Für Adobe Sign ist nur ein Rückrufbenutzer zulässig. Wenn Sie bereits einen eingerichtet haben, konfigurieren Sie das jeweilige Profil/den jeweiligen Benutzer.

  • Klonen Sie das Standardbenutzerprofil
    • Benennen Sie das neue Profil mit einem nachvollziehbaren Namen (z. B. Adobe Sign-Rückrufbenutzer).
    • Bearbeiten Sie das Profil
      • Stellen Sie unter Benutzerdefinierte Registerkarteneinstellungen sicher, dass beide Registerkarten von Adobe Sign Admin auf Standard Ein gesetzt sind.
      • Aktivieren Sie unter Benutzerdefinierte Objektberechtigungen alle Werte für das Vereinbarungsobjekt
      • Achten Sie darauf, dass diese Visualforce-Seiten aktiviert sind. 
        • echosign_dev1.EchosignAdmin
        • echosign_dev1.SalesforceOAuthPage
      • Aktivieren Sie die echosign_dev1. AgreementAttachmentDownloadService-Apex-Klasse
    • Speichern Sie das Profil.

 

3. Aktivieren Sie die Zählung der Anhangsdienstaufrufe für die Rückrufbenutzerprofile.

  • Navigieren Sie zu Objektmanager > Vereinbarung > Felder & Beziehungen.
  • Klicken Sie auf die Feldbezeichnung Zählung der Anhangsdienstaufrufe.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Sicherheit auf Feldniveau einstellen.
  • Aktivieren Sie Sichtbar und Schreibgeschützt für das Rückrufbenutzerprofil.
  • Klicken Sie auf Speichern.

 

4. Legen Sie einen neuen Benutzer mit einer standardmäßigen Salesforce-Lizenz an.

  • Geben Sie dem Benutzer einen nachvollziehbaren Namen (z. B. Adobe Sign-Rückruf).
  • Weisen Sie eine Salesforce-Lizenz zu.
  • Weisen Sie das Profil zu, das Sie oben angelegt haben.
  • Speichern Sie den neuen Benutzer.
  • Überprüfen Sie den Benutzer, um das bekannte Passwort festzulegen.
  • Melden Sie sich bei Salesforce ab.

 

5. Legen Sie den Rückrufbenutzer fest.

  • Melden Sie sich bei Salesforce als Rückrufbenutzer an.
  • Navigieren Sie zur Adobe Sign-Admin-Seite
  • Klicken Sie auf Account verlinken unter der Überschrift Rückrufbenutzer.
    • Es wird eine Seite Zugang erlauben? wird angezeigt, die versucht, die aktuell authentifizierte Benutzer-ID zu verknüpfen.
  • Klicken Sie auf Erlauben.
    • Überprüfen Sie, ob der Rückrufbenutzer richtig verknüpft ist.
  • Melden Sie sich bei Salesforce ab.

 

5. Aktualisieren Sie die aktuelle Site. 

  • Melden Sie sich als Ihr Salesforce Admin an.
  • Navigieren Sie zu Plattform-Tools > Benutzeroberfläche > Sites und Domänen > Sites.
  • Klicken Sie auf Site-Bezeichnung, um die Side-Details zu öffnen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellungen für öffentlichen Zugriff.
  • Bewegen Sie die Maus über den Link Zugriff auf Apex-Klasse aktivieren und klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten.
    • Entfernen Sie die AgreementAttachmentService-Klasse.
    • Fügen Sie die LargeFileDownloadService-Klasse hinzu.
    • Speichern Sie die Seite.
  • Klicken Sie auf der Seite Adobe Sign-Rückrufprofil auf die Schaltfläche Bearbeiten.
    • Entfernen Sie alle Berechtigungen, die ausdrücklich dem Site-Benutzer zugewiesen sind
    • Klicken Sie auf Speichern.

Die Version 20.9 des Adobe Sign für Salesforce-Pakets verschiebt die Berechtigung für die in der Push-Vereinbarung verwendeten Objekte vom Benutzer der Website auf einen lizenzierten Rückrufbenutzer, dem explizit eine Berechtigung erteilt wird.

Bitte entfernen Sie alle Berechtigungen, die dem Benutzer der Site auf den jeweiligen Sites zugewiesen wurden.

Hinweis:

Meine Domain muss vor der Konfiguration von Push-Vereinbarungen konfiguriert werden, um die OAuth-Authentifizierung des Rückrufbenutzers zu ermöglichen.

 

Für Bestandskunden, die auf Version 20.9 oder höher aufrüsten, gilt folgender empfohlener Prozess:

1. Legen Sie den neuen Rückrufbenutzer an.

Hinweis:

Für Adobe Sign ist nur ein Rückrufbenutzer zulässig. Wenn Sie bereits einen eingerichtet haben, konfigurieren Sie das jeweilige Profil/den jeweiligen Benutzer.

  • Klonen Sie das Standardbenutzerprofil
  • Benennen Sie das neue Profil mit einem nachvollziehbaren Namen (z. B. Adobe Sign-Rückrufbenutzer).
  • Speichern Sie das Profil.

 

2. Legen Sie einen neuen Rückrufbenutzer mit einer standardmäßigen Salesforce-Lizenz an.

  • Geben Sie dem Benutzer einen nachvollziehbaren Namen (z. B. Adobe Sign-Rückruf).
  • Weisen Sie eine Salesforce-Lizenz zu.
  • Weisen Sie das Profil zu, das Sie oben angelegt haben.
    • Speichern Sie den neuen Benutzer.
  • Weisen Sie dem oben erstellten Rückrufbenutzer die Berechtigung Adobe Sign-Integrationsbenutzer zu.
    • Speichern Sie den Berechtigungssatz.

 

3. Aktualisieren Sie das Adobe Sign für Salesforce-Paket auf Version 20.9 (oder höher).

 

4. Legen Sie den Rückrufbenutzer fest.

  • Melden Sie sich nach Abschluss der Aktualisierung bei Salesforce als Rückrufbenutzer an.
  • Navigieren Sie zur Adobe Sign Admin-Seite (App Start > Adobe Sign für Salesforce > Adobe Sign Admin).
  • Klicken Sie auf Account verlinken unter der Überschrift Rückrufbenutzer.
    • Es wird eine Seite Zugang erlauben? wird angezeigt, die versucht, die aktuell authentifizierte Benutzer-ID zu verknüpfen.
  • Klicken Sie auf Erlauben.
    • Überprüfen Sie, ob der Rückrufbenutzer richtig verknüpft ist.
  • Melden Sie sich bei Salesforce ab.

 

5. Aktualisieren Sie die aktuelle Site. 

  • Melden Sie sich bei Salesforce als Ihr Admin-Benutzer an.
  • Navigieren Sie zu Plattform-Tools > Benutzeroberfläche > Sites und Domänen > Sites.
  • Klicken Sie auf Site-Bezeichnung, um die Side-Details zu öffnen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellungen für öffentlichen Zugriff.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Benutzer anzeigen.
  • Klicken Sie auf den Link Vollständiger Name des Site-Benutzers.
  • Bewegen Sie den Mauszeiger über den Link Berechtigungssatzzuweisungen und klicken Sie auf die Schaltfläche Zuweisungen bearbeiten.
  • Entfernen Sie den Berechtigungssatz Adobe Sign-Integrationsbenutzer.
  • Entfernen Sie alle weiteren Berechtigungen, die ausdrücklich dem Site-Benutzer zugewiesen sind.
  • Klicken Sie auf Speichern.

 


Paketversion 20.x

Unternehmen, die die Lightning-Schnittstelle in Salesforce verwenden, müssen Meine Domain aktiviert haben, damit die Version 20 des Adobe Sign-Pakets ordnungsgemäß funktioniert.

Unternehmen, die die klassische Schnittstelle verwenden, müssen zu diesem Zeitpunkt Meine Domain nicht konfiguriert haben.

Zur Version 20 des Adobe Sign-Pakets gehören drei neue Empfängerrollen:

  • Empfänger: Die Empfängerrolle ist geeignet, wenn der Empfänger bestätigen muss, dass er eine Vereinbarung annimmt, ohne formell den Inhalt zu genehmigen
    .
  • Formularausfüller: entwickelt speziell für Kunden, die während des Unterzeichnungsprozesses Formularinhalte ausfüllen müssen
  • Zertifizierter Empfänger: Zertifizierten Empfängern können keine (null) Formularfelder zugewiesen werden. Während ihres „Signaturvorgangs“ werden sie aufgefordert, die Vereinbarung entweder zu delegieren, abzulehnen oder zu bestätigen.

Um Zugriff auf diese Rollen zu erhalten, müssen diese in einem dreistufigen Prozess hinzugefügt werden (vier Schritte, wenn Sie die Rollen nicht in englischer Sprache anlegen möchten).

 

Aktivieren der Rollen in Adobe Sign:

  1. Melden Sie sich bei Adobe Sign als Administrator an.
  2. Navigieren Sie zu Konto > Kontoeinstellungen > Einstellungen senden > Zulässige Empfängerrollen.
  3. Aktivieren Sie die Rollen, die Sie unterstützen möchten.
  4. Klicken Sie auf Speichern.
navigate_to_rolesinadobesign

 

Aktivieren Sie die Rollen in den benutzerdefinierten Einstellungen (Salesforce):

  1. Melden Sie sich bei Salesforce als Administrator an.
  2. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Benutzerdefinierter Code > Benutzerdefinierte Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Bezeichnung Adobe Sign Settings.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verwalten.
  5. Klicken Sie auf Neu (oder Bearbeiten, falls Sie die Einstellungen zuvor konfiguriert haben).

Die Einstellwerte sind: 

  • Empfängerrolle aktivieren: Zugewiesene Empfänger können das Dokument empfangen. Sie können zur Eingabe von Felddaten verpflichtet sein.
  • Formularausfüllerrolle aktivieren: Formularausfüller können Daten auf Feldebene ausfüllen.
  • Rolle des zertifizierten Empfängers aktivieren: Zertifizierte Empfänger bestätigen die Vereinbarung, unterzeichnen sie aber nicht. Sie können zum Ausfüllen von Felddaten verpflichtet sein.

Hinweis:

Delegierte: Für alle Empfängerrollen gibt es eine Delegierungsfunktion. Delegierungsrollen werden verwendet, wenn von den bekannten Empfängern zu erwarten ist, dass sie die zugewiesene Rolle nicht abschließen können. Vielmehr werden sie ihre Rolle an eine andere Partei delegieren.

Delegiertenrollen werden durch den gleichen Prozess aktiviert, der oben beschrieben wurde.

Die verfügbaren Einstellungswerte für Delegierte sind:

  • Delegierte Empfängerrolle aktivieren: wird benötigt, wenn Sie eine Empfängerrolle delegieren möchten
  • Delegierte Rolle des zertifizierten Empfängers aktivieren: wird benötigt, wenn Sie planen, einen zertifizierten Empfänger zu delegieren
  • Delegierte Formularausfüllrolle aktivieren: wird verwendet, wenn Sie eine Formularausfüllrolle delegieren müssen
  • Genehmigungsrolle für Empfänger als Delegierten aktivieren: Diese Option ist erforderlich, wenn Sie planen, Genehmiger zu delegieren.
  • Unterzeichnerrolle für Empfänger als Delegierten aktivieren: Diese Option ist erforderlich, wenn Sie im Begriff sind, Unterzeichner zu delegieren.

Die Statuswerte der Empfänger- und Vereinbarungsobjekte sind direkt an die Rollen gebunden, die im System aktiviert sind. Wenn Sie zusätzliche Rollen aktivieren, müssen Sie auch die zugehörigen Rollenwerte zu verschiedenen Objektauswahllisten hinzufügen.  Der Prozess ist für jedes Objekt gleich, wobei die Werte je nach Kontext des Objekts variieren.

Die Objekt > Felder, die aktualisiert werden müssen, sind:

  • Empfänger > Empfängerrolle
  • Empfänger > Status
  • Empfänger zufügen > Empfängerrolle
  • Vereinbarung > Vereinbarungsstatus
  • Feldzuordnung > Bei Ereignissen zuordnen
  • Dateizuordnung > Bei Ereignissen zuordnen

Die Feldwerte, die hinzugefügt werden sollten, sind:

Objektname

Feld

Hinzuzufügende neue Werte

Vereinbarung

Vereinbarungsstatus

Zum Ausfüllen versandt

Warten auf Gegenausfüllen des Formulars

Formular ausgefüllt

Zur Annahme versandt

Warten auf Gegenannahme

Akzeptiert

Zur Zustellung versandt

Warten auf Bereitstellung

Zugestellt

Empfänger

Empfängerrolle

Empfänger

Ausfüllender

Zertifizierter Empfänger

An Annehmenden delegieren

An Ausfüllenden delegieren

An zertifizierten Empfänger delegieren

Empfänger

Status

Akzeptiert

Formular ausgefüllt

Zugestellt

Warten auf Annahme

Warten auf Ausfüllen des Formulars

Warten auf Zustellung

Empfänger hinzufügen

Empfängerrolle

Empfänger

Ausfüllender

Zertifizierter Empfänger

An Annehmenden delegieren

An Ausfüllenden delegieren

An zertifizierten Empfänger delegieren

Feldzuordnung

Bei Ereignissen zuordnen

Zum Ausfüllen versandt

Warten auf Gegenausfüllen des Formulars

Formular ausgefüllt

Zur Annahme versandt

Warten auf Gegenannahme

Akzeptiert

Zur Zustellung versandt

Warten auf Bereitstellung

Zugestellt

Dateizuordnung

Bei Ereignissen zuordnen

Zum Ausfüllen versandt

Warten auf Gegenausfüllen des Formulars

Formular ausgefüllt

Zur Annahme versandt

Warten auf Gegenannahme

Akzeptiert

Zur Zustellung versandt

Warten auf Bereitstellung

Zugestellt

 

Der Prozess zum Hinzufügen und Lokalisieren der Werte ist bei allen Objekten gleich.

Im Folgenden wird der Prozess für Empfänger > Empfängerrolle beschrieben, der für jedes Objekt nacheinander angewendet werden kann.

 

Hinzufügen der Rollen zur Auswahlliste des Empfängers:

Sobald die neuen Rollen ermöglicht werden, müssen die Auswahllistenwerte für die Felder aktualisiert werden, um sie einzuschließen.

1. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Objekte und Felder > Objekt-Manager.

2. Wählen Sie den Empfänger aus der Liste auf der linken Seite aus.

3. Wählen Sie Felder & Beziehungen aus der linken Leiste aus.

4. Wählen Sie das Feld Empfängerrolle aus.

5. Scrollen Sie auf der Seite nach unten zum Abschnitt Werte und wählen Sie Neu.

6. Geben Sie die neuen Rollenwerte ein, die Sie aktiviert haben. Gültige Werte sind:

  • Empfänger
  • Ausfüllender
  • Zertifizierter Empfänger
  • An Annehmenden delegieren
  • An Ausfüllenden delegieren
  • An zertifizierten Empfänger delegieren

7. Klicken Sie auf Speichern, wenn der Vorgang beendet ist.

role_picklist

 

Die entstandene Auswahlliste sollte so aussehen (vorausgesetzt, Sie haben alle Rollen hinzugefügt):

full_role_picklist

 

Lokalisieren Sie die Rollenstatus mittels der Translation Workbench:

1. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Benutzeroberfläche > Translation Workbench > Übersetzen.

  • Wählen Sie die Sprache aus, in die Sie lokalisieren möchten.
  • Wählen Sie unter Setup-Komponente den Eintrag Auswahllistenwert aus.
  • Wählen Sie als Objekt Empfänger aus.
  • Erweitern Sie in der Tabelle Master-Auswahlliste den Ordner Empfängerrolle.
  • Doppelklicken Sie auf den Spaltenraum neben dem Status „Englisch“, um das Textfeld zu öffnen, in das die Übersetzung eingegeben werden kann, und geben Sie den entsprechenden lokalisierten Wert ein. 

2. Klicken Sie auf Speichern, wenn der Vorgang beendet ist.

translate_recipientroles

Das Feld Dokument des Vereinbarungsobjekts enthält einen Hyperlink zur Vereinbarung. Gegenüber der Version 20 gibt es zwei Änderungen an diesem Feld:

  • Der Hyperlinktext zeigt nicht mehr den Status der zugehörigen Vereinbarung. 

Vor Version 20 enthielt der Hyperlinktext den Namen der Vereinbarung und am Ende den Status „- unterschrieben“ oder „- genehmigt“:

 

document_link_update-statusintext

Version 20 zeigt nicht mehr Status, sondern nur noch den Namen der Vereinbarung:

document_link_update-nostatusintext

 

  • Vor Version 20 enthielt das Feld Dokument den Hyperlink nur dann, wenn die Vereinbarungstransaktion erfolgreich abgeschlossen wurde. 

Im Paket Version 20 enthält das Feld Dokument immer die aktuellste PDF-Version der Vereinbarung:

real-time_pdf_versions

Der Hilfetext für das Chatter-Ereignis Posten, wenn Vereinbarung gesendet kann aktualisiert werden, um mit den neuen Empfängerrollen konsistent zu bleiben.

  1. Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Benutzerdefinierter Code > Benutzerdefinierte Einstellungen.
  2. Klicken Sie auf die Bezeichnung Adobe Sign Chatter-Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf den Link Bearbeiten neben Posten, wenn Vereinbarung gesendet.
edit_chatter_setting

4. Aktualisieren Sie den Hilfetext, um Folgendes zu lesen: Chatter-Update posten, wenn die Vereinbarung zur Unterzeichnung/Genehmigung/Annahme/Formularausfüllung/Lieferung gesendet wurde.

5. Klicken Sie auf Speichern.

chatter_help_tectchange


Paketversion 19.x

Hinweis:

Mit der Veröffentlichung von v19 werden die CRUD- und FLS-Einstellungen einer Organisation sowohl in standardmäßigen als auch in benutzerdefinierten Objekten durchgesetzt. Somit müssen zahlreiche konfigurierte Funktionen aktualisiert werden, damit expliziter Zugriff auf die verschiedenen benötigten Objekte besteht.

Möglicherweise sind zwei Schritte erforderlich:

  • Alle Funktionen können mithilfe eines Berechtigungssatzes aktualisiert werden, um Zugriff auf Adobe Sign-Objekte zu gewähren.
  • Für einige Funktionen, über die auf Salesforce-Objekte zugegriffen werden muss, ist unter Umständen die Aktivierung bestimmter Objekte/Felder erforderlich.

Weitere Hinweise zu betroffenen Funktionen/Prozessen finden Sie in der unten stehenden Liste der manuellen Aktualisierungen.

Mit der Erweiterung von Adobe Sign hat sich auch die Infrastruktur hin zu zuverlässigeren Rechenzentren entwickelt. Das hat jedoch auch Veränderungen der IP-Bereiche verursacht, denen Ihre Salesforce-Organisation vertrauen muss, um die optimale Kommunikation zwischen den Services zu gewährleisten.

Weiter unten finden Sie die Änderungen zwischen v18 und v19.  Aktualisieren Sie neben den vertrauenswürdigen Hauptnetzwerken auch sämtliche konfigurierten Sites.

HINZUFÜGEN:

Indien:

 

13.126.23.0/27

ENTFERNEN:

Nordamerika:

 

166.78.79.112/28

207.97.227.112/28

Mit der Veröffentlichung von v19 werden die CRUD- und FLS-Einstellungen einer Organisation sowohl in standardmäßigen als auch in benutzerdefinierten Objekten durchgesetzt. Die App überprüft Lese- und Schreibberechtigungen auf Objekt- und Feldebene. Wenn der Benutzer nicht über den erforderlichen Zugriff verfügt, wird die Fehlermeldung permission denied angezeigt.

Wenn nach dem Upgrade auf v19 eine Fehlermeldung ähnlich der folgenden angezeigt wird:

Permission denied. Unable to insert field echosign_dev1__Contract__c in object: echosign_dev1__SIGN_Agreement__c.

In diesem Fall muss der Salesforce-Administrator auch für sämtliche benutzerdefinierten Felder, die er möglicherweise zuvor erstellt hat, in den entsprechenden Profilen Lese- und Schreibberechtigungen zum Vereinbarungsobjekt hinzufügen.

  • Navigieren Sie zu Setup > Administration > Benutzer > Profil > {Profilname}. 
  • Scrollen Sie herunter zum Abschnitt Sicherheit benutzerdefinierter Felder und klicken Sie auf die Aktion Anzeigen für das Objekt Vereinbarung.
  • Konfigurieren Sie Lese- und Bearbeitungszugriff für die entsprechenden Felder.
enable_agreementfieldlevelsecurity

In Version 19 gibt es eine veraltete benutzerdefinierte Einstellung.

  • Senden von handschriftlicher Signatur an Fax aktiv – Adobe Sign unterstützt nicht mehr das Senden einer Vereinbarung an eine Telefonnummer. Handschriftliche Signaturen folgen stattdessen demselben Prozess wie elektronische Signaturen, bis der erste Unterzeichner seine Signatur anwenden muss. Anschließend laden sie die Datei herunter, signieren und überprüfen sie und laden sie wieder zu Adobe Sign hoch. 

>> Weitere Informationen über Handschriftliche Signatur

In v19 ist die folgende neue Registerkarte vorhanden: Vereinbarungstypen

  • Es wurde ein neues benutzerdefiniertes Objekt mit dem Namen Vereinbarungstyp (Agreement_Type__c) eingeführt, um einen Vereinbarungstyp zu definieren. Es weist ein standardmäßiges Feld mit dem Titel Name auf. Es können jedoch zusätzliche Felder hinzugefügt werden, mit denen Sie Ihre eigenen benutzerdefinierten Felder definieren können. Anstelle eines einfachen Textfelds wird ein Objekt verwendet. Dadurch kann ein eindeutiger Datensatz einen Typ definieren, der flexibler und erweiterbarer ist. Es trennt den Typen von der Vereinbarungsvorlage und der Vereinbarung. Die Vereinbarung kann so geändert werden, ohne an den Typ gebunden zu sein. Zudem können auf diese Weise mehrere Vorlagen gleichzeitig festgelegt werden.
  • Es wurde ein neues übergeordnetes Suchfeld mit dem Titel Vereinbarungstyp (Agreement_Type__c) zum Objekt Vereinbarungsvorlage hinzugefügt, das auf das Objekt Vereinbarungstyp verweist. Das Feld wird im Abschnitt Vereinbarungsvorlagendetails auf der Vereinbarungsvorlagenseite angezeigt.
  • Es wurde ein neues übergeordnetes Suchfeld mit dem Titel Vereinbarungstyp (Agreement_Type__c) zum Objekt Vereinbarung hinzugefügt, das auf das Objekt Vereinbarungstyp verweist. Das Feld wird auf der Seite mit dem Vereinbarungs-Editor nicht angezeigt.

 

Fügen Sie das übergeordnete Feld Vereinbarungstyp (Agreement_Type__c) zum Seitenlayout der Vereinbarungsvorlage hinzu:

  • Navigieren Sie zu Setup > Plattform-Tools > Objekte und Felder > Objekt-Manager > Vereinbarungsvorlage > Seitenlayout > Vereinbarungsvorlagenlayout.
  • Wählen Sie die Option Felder aus.
  • Klicken Sie auf das Feld Vereinbarungstyp und ziehen Sie es auf das Seitenlayout.
  • Klicken Sie auf Speichern.
add_the_agreementtypefieldtothepagelayout

Kunden, die ein Upgrade vornehmen, wird dringend empfohlen, die Lightning-Seite zu übernehmen, um sicherzustellen, dass die neuen Funktionen verfügbar sind, während das Produkt zur Verbesserung weiterentwickelt wird.

Abgesehen davon bedarf es sehr guter Gründe, dass Sie eines der älteren Seitenlayouts beibehalten. Lesen Sie das Handbuch zum Anpassen Ihres Salesforce-Seitenlayouts, um herauszufinden, ob der Wechsel zur Lightning-Seite die beste Option ist.

Wenn die Adobe Sign-Anwendung für Salesforce von einer Version auf den aktuellen Build aktualisiert wird, die älter als Version 14 ist, können womöglich einige Funktionen wie „Löschen“, „Abbrechen“, „Anzeigen“, „Erinnern“ oder „Aktualisieren“ nicht auf bestehende Vereinbarungen angewandt werden, die vor dem Upgrade von anderen Benutzern gesendet wurden. 

Die Benutzer sehen möglicherweise eine der folgenden Fehlermeldungen:

„INVALID_DOCUMENT_KEY“ oder „Es ist ein interner Serverfehler aufgetreten.“

Dies passiert aufgrund eines älteren Typs von Dokumentenschlüsseln, der vor Version 14 der Anwendung verwendet wurde.

Eine einmalige Migration dieser älteren Schlüssel ist erforderlich. Dafür wird Folgendes bereitgestellt:

Nach Abschluss der Installation finden Sie auf der Adobe Sign-Verwaltungsseite die folgenden Links:

  • Fehlende Dokumentenschlüssel abrufen: Durch Klicken auf diesen Link wird eine Stapelverarbeitung gestartet, um fehlende Dokumentenschlüssel für bestehende Vereinbarungen abzurufen.
  • Ältere Dokumentenschlüssel aktualisieren: Durch Klicken auf diesen Link werden alle vorhandenen älteren Dokumentenschlüssel entfernt und die neuen Dokumentenschlüssel für alle in der Organisation vorhandenen Vereinbarungen abgerufen. 

Sollte es Vereinbarungen geben, die keinen zugehörigen Dokumentenschlüssel haben, werden auch dafür Dokumentenschlüssel abgerufen.

Sobald die Vereinbarungen neue Dokumentenschlüssel haben, können Benutzer alle Vereinbarungsaktionen in den vorhandenen, von anderen Benutzern gesendeten Vereinbarungen ausführen.

Hinweis:

Die Links zu Fehlende Dokumentenschlüssel abrufen und Ältere Dokumentenschlüssel aktualisieren sind nur sichtbar, wenn der Administrator das Upgrade auf Version 19.4 von einer Version ausführt, die älter als Version 14 ist.

Wenn der Administrator ein Paket zwischen Version 14 und 19.2 aktualisiert, sind die Links standardmäßig ausgeblendet. In diesem Fall kann der Administrator den Adobe Sign-Support kontaktieren, um die Links manuell anzeigen zu lassen. 

Dafür müssen Sie Zugang zu Ihrem Adobe Sign-Support-Konto erteilen.

Link zu sign. PDF übertr. Vereinb. hinz.: Diese Einstellung gilt nur für außerhalb von Salesforce gesendete per Push-Vorgang übertragene Vereinbarungen. Aktivieren Sie diese Einstellung, um dem Vereinbarungsdatensatz einen Link zur signierten PDF hinzuzufügen.

Benutzer, die unmittelbar mit Gruppenzuordnungen interagieren, müssen sicherstellen, dass sie über die entsprechenden Berechtigungen verfügen.

  • Am einfachsten kann das gewährleistet werden, indem dem Benutzer der Berechtigungssatz Adobe Sign-Admininstrator zugewiesen wird.
  • Im Benutzerprofil muss die Berechtigung für die Einrichtung und Konfiguration der Ansicht aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

 

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
EchoSign-Gruppenzuordnung   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Ergebnis der EchoSign-Benutzersynchronisierung   Lesen, löschen, erstellen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    

Benutzer, die die Adobe Sign-API verwenden, benötigen den Berechtigungssatz Adobe Sign-Benutzer.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Empfänger   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Status Lesen    
  Bestellnummer Lesen    
  Quellempfänger Lesen    
  Vereinbarung      
         
Vereinbarung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Verfassen Lesen    

Damit Benutzer die Selbstsignierungskomponente in Adobe Sign verwenden können:

  • Der Berechtigungssatz Adobe Sign-Benutzer sollte auf den Benutzer angewendet sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Kontakt muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld E-Mail des Kontaktobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Kontakt   Lesen Salesforce – Standard  
  E-Mail Lesen    
         
Vereinbarung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Name Lesen    
  Status Lesen    
  Signaturdatum Lesen    
  Fehlermeldung Lesen    
  Signierte PDF Lesen    
  Dokumentenschlüssel Lesen    
         
Vereinbarungsvorlage   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Lesen    
         
Vereinbarungstyp   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Name Lesen    
         
Empfänger   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Vereinbarung Lesen    
  Status      
  Abgeschlossen am/um      

Benutzer, die Vereinbarungsvorlagen verwenden, benötigen Folgendes:

  • Ihnen muss der Berechtigungssatz Adobe Sign-Administrator zugewiesen werden.
  • Sie benötigen Zugriff auf alle Felder des angegebenen Salesforce-Masterobjekts.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Vom Benutzer angegebenes Masterobjekt        
  Alle vom Benutzer angegebenen Felder Lesen Nicht zutreffend  
         
Vereinbarungsvorlage   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Name Lesen    
  Masterobjekttyp Lesen    

Benutzer, die Stapelaktionen auslösen, benötigen Folgendes:

  • Den Berechtigungssatz Adobe Sign-Administrator.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Vereinbarung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Dokumentenschlüssel Lesen    
  Löschungsgrund stornieren Lesen    
  Lösch. d. Benachr. f. Unterzeichn. abbr. Lesen    
  Partner-Server-URL Lesen    
  Status Lesen    
  Letzte Ereignis-ID Lesen    

Benutzer, die Adobe Sign über S1 Mobile nutzen, benötigen Folgendes:

  • Den Berechtigungssatz Adobe Sign-Benutzer.
  • Für das Salesforce-Objekt Gelegenheit muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Gelegenheitsobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Konto muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Kontoobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Vertrag muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Vertragsobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Vertragsnummer des Vertragsobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Kontakt muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Kontaktobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld E-Mail des Kontaktobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Lead muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Lead-Objekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld E-Mail des Lead-Objekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Dokument muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Dokumentenobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Typ des Dokumentenobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Inhaltstyp des Dokumentenobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Textkörper des Dokumentenobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Opportunity   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
         
Konto   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
         
Vertrag   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
  Vertragsnummer Lesen    
         
Kontakt   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
  E-Mail Lesen    
         
Lead   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
  E-Mail Lesen    
         
Dokument   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
  Typ Lesen    
  Inhaltstyp Lesen    
  Textkörper Lesen    
         
Vereinbarungsereignis   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Lesen    
         
Vereinbarungsvorlage   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
         
Vereinbarung   Lesen, erstellen, löschen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Erstellen, bearbeiten    
         
Empfänger   Lesen, erstellen, löschen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Erstellen, bearbeiten    
         
Bibliotheksvorlagen   Lesen, erstellen, löschen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Erstellen, bearbeiten    

Für Benutzer, die Zugriff auf die Administrations-Registerkarte benötigen, ist der Berechtigungssatz Adobe Sign-Administrator erforderlich.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Vereinbarungsvorlage   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
         
Vereinbarung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
         
Dokument   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Textkörper Lesen    

Benutzer, die Veröffentlichungsaktionen nutzen, benötigen Folgendes:

  • Den Berechtigungssatz Adobe Sign-Benutzer.
  • Die Systemberechtigung Systemfeldwerte für Chatter-Feeds einfügen muss aktiviert sein. 
  • Für das Salesforce-Objekt Gelegenheit muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Gelegenheitsobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Konto muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Kontoobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Kontakt muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Kontaktobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld E-Mail des Kontaktobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Lead muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Lead-Objekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld E-Mail des Lead-Objekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Dokument muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Dokumentenobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Typ des Dokumentenobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Inhaltstyp des Dokumentenobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Textkörper des Dokumentenobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Angebot muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Kontakt   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
  E-Mail Lesen    
         
Lead   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
  E-Mail Lesen    
         
Opportunity   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
         
Konto   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
         
Dokument   Lesen Salesforce – Standard  
  Name Lesen    
  Inhaltstyp Lesen    
  Textkörper Lesen    
  Typ Lesen    
         
Anführungszeichen   Lesen Salesforce – Standard  
         
Vereinbarung   Erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Ändern    
         
Vereinbarungsvorlage   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Passwort Lesen    
  Name Lesen    
  Standard Lesen    
         
Empfänger   Erstellen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Ändern    
         
Bibliotheksvorlagen   Erstellen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Ändern    

Benutzer, die Vorlagen bearbeiten, benötigen Folgendes:

  • Den Berechtigungssatz Adobe Sign-Administrator.
  • Für das Salesforce-Objekt Kontakt muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Lead muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Dokument muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld URL des Dokumentenobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Kontakt   Lesen Salesforce – Standard  
         
Lead   Lesen Salesforce – Standard  
         
Dokument   Lesen Salesforce – Standard  
  URL Lesen    
         
Vereinbarungsvorlage   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Empfänger hinzufügen   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Dateianlagen   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Formularfeldvorlage hinzufügen   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Daten Vereinbarung zuordnen   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    

Für den Vereinbarungsvorlagen-Prozessor wird Folgendes benötigt:

  • Berechtigungssatz Adobe Sign-Administrator.
  • Für das Salesforce-Objekt Kontakt muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Mobiltelefon des Kontaktobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Lead muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Mobiltelefon des Lead-Objekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Gelegenheit muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Konto muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Gruppe muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Angebot muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Kontakt   Lesen Salesforce – Standard  
  Mobiltelefon Lesen    
         
Lead   Lesen Salesforce – Standard  
  Mobiltelefon Lesen    
         
Opportunity    Lesen Salesforce – Standard  
         
Konto   Lesen Salesforce – Standard  
         
Anführungszeichen   Lesen Salesforce – Standard  
         
Anlage   Zugriff basiert auf übergeordnetem Datensatz    
         
Vereinbarung   Erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Signaturtyp Ändern    
  Status Ändern    
  Tage bis zum Ablauf der Signaturfrist Ändern    
  Automatische Erinnerungen aktivieren Ändern    
  Empfänger erinnern Ändern    
  Empfängeradressen Ändern    
  Weitere Empfänger Ändern    
  Signaturreihenfolge Ändern    
  Verfassen Ändern    
  Vorlage verarbeiten Ändern    
         
Empfänger   Erstellen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Empfängertyp Ändern    
  Empfängerrolle Ändern    
  Bestellnummer Ändern    
  E-Mail-Adresse Ändern    
         
Bibliotheksvorlage   Erstellen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Ändern    
         
         
Vereinbarungstyp    Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
         
Vereinbarungsvorlage   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen    
         
Empfänger hinzufügen   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen    
         
Dateianlagen   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen    
         
Formularfeldvorlage hinzufügen   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen    
         
Daten Vereinbarung zuordnen   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen    

Benutzer, die Vereinbarungen bearbeiten, benötigen Folgendes:

  • Den Berechtigungssatz Adobe Sign-Benutzer.
  • Für das Salesforce-Objekt Lead muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Unternehmen des Lead-Objekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Ereignis muss die Berechtigung Erstellen aktiviert sein.
    • Für alle Felder des Ereignisobjekts muss die Berechtigung Bearbeiten aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Lead   Lesen Salesforce – Standard
 
  Firma Lesen    
         
Event   Erstellen Salesforce – Standard  
  Alle Felder Ändern    
         
Vereinbarung   Lesen, erstellen, bearbeiten, löschen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Empfänger   Lesen, erstellen, bearbeiten, löschen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Vereinbarung Lesen    
  Status Lesen    
  Abgeschlossen am/um Lesen    
  Bestellnummer Lesen    
  Empfängertyp Lesen    
  Vereinbarung Lesen    
  E-Mail-Adresse  Lesen    
  Empfängertyp Ändern    
  Empfängerrolle Ändern    
  Bestellnummer Ändern    
  E-Mail-Adresse Ändern    
         
Bibliotheksvorlage   Erstellen, bearbeiten, löschen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Vereinbarungstyp    Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Name Lesen    
         
Vereinbarungsvorlage   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Vereinbarungstyp Lesen    
  Name Lesen    
  Standard Lesen    
  Automatisch senden Lesen    
         
Signierte Vereinbarung   Lesen    
         
Zusammenführungszuordnung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer

Benutzer, die Zusammenführungszuordnungen bearbeiten, benötigen Folgendes:

  • Den Berechtigungssatz Adobe Sign-Administrator.
  • Für alle Objekte/Felder, auf die über die Zusammenführungszuordnung zugegriffen wird, müssen die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Alle Objekte mit Zuordnung   Lesen, bearbeiten    
  Alle Felder mit Zuordnung Lesen, bearbeiten    
         
Vereinbarung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Dokumentenschlüssel Lesen    
         
Formularfeld-Import   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Formularfeldzuordnung   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Formularfeldzuordnungseintrag   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Untergeordnete Formularfeldzuordnung   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Untergeordneter Formularfeldzuordnungseintrag   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Zusammenführungszuordnung   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    

Benutzer, die Zusammenführungszuordnungen verwenden, benötigen Folgendes:

  • Den Berechtigungssatz Adobe Sign-Benutzer.
  • Für das Salesforce-Objekt Konto muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Kontoobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Gelegenheit muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Gelegenheitsobjekts muss die Berechtigung Lesen aktiviert sein.
  • Für alle Objekte/Felder, auf die über die Zusammenführungszuordnung zugegriffen wird, müssen die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Alle Objekte mit Zuordnung   Lesen, bearbeiten    
  Alle Felder mit Zuordnung Lesen, bearbeiten    
         
Konto        
  Name Lesen Salesforce – Standard  
         
Opportunity        
  Name Lesen Salesforce – Standard  
         
Vereinbarung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Dokumentenschlüssel Lesen    
  Zusätzliche Optionen Lesen    
  Name Lesen    
  Zusammenführungszuordnung Lesen    
  Fehler bei der Zusammenführungszuordnung Lesen    
  Ergebnis der Zusammenführungszuordnung Lesen    
  Konto Lesen    
  Opportunity Lesen    
         
Formularfeld-Import   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Lesen    
         
Formularfeldzuordnung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Lesen    
         
Formularfeldzuordnungseintrag   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Lesen    
         
Untergeordnete Formularfeldzuordnung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Lesen    
         
Untergeordneter Formularfeldzuordnungseintrag   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Lesen    
         
Zusammenführungszuordnung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Benutzer
  Alle Felder Lesen    

Benutzer, die Datenzuordnungen verwenden, benötigen Folgendes:

  • Den Berechtigungssatz Adobe Sign-Administrator.
  • Für alle Objekte/Felder, auf die über die Zusammenführungszuordnung zugegriffen wird, müssen die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Alle Objekte mit Zuordnung   Lesen, bearbeiten    
  Alle Felder mit Zuordnung Lesen, bearbeiten    
         
Vereinbarung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Dokumentenschlüssel Lesen    
         
Dateizuordnung   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Feldzuordnung   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Objektzuordnung   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Datenzuordnung   Lesen, löschen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe Sign-Admin
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    

Für die Verarbeitung von Datenzuordnungen wird Folgendes benötigt:

  • Der Berechtigungssatz Adobe Sign-Integrationsbenutzer.
  • Für alle Objekte/Felder, auf die über die Datenzuordnung zugegriffen wird, müssen die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Anhang wird vom übergeordneten Datensatz abhängiger Zugriff benötigt.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Alle Objekte mit Zuordnung   Lesen, bearbeiten    
  Alle Felder mit Zuordnung Lesen, bearbeiten    
         
Anlage   Zugriff basiert auf übergeordnetem Datensatz    
         
Vereinbarung   Lesen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Integration von Adobe Sign
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Dateizuordnung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Integration von Adobe Sign
  Alle Felder Lesen    
         
Feldzuordnung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Integration von Adobe Sign
  Alle Felder Lesen    
         
Objektzuordnung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Integration von Adobe Sign
  Alle Felder Lesen    
         
Datenzuordnung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Integration von Adobe Sign
  Alle Felder Lesen    

Für Chatter-Integrationen wird Folgendes benötigt:

  • Der Berechtigungssatz Adobe Sign-Integrationsbenutzer.
  • Die Salesforce-Systemberechtigung Systemfeldwerte für Chatter-Feeds einfügen muss aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Vereinbarungsereignis   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Integration von Adobe Sign
  Typ Lesen    
  Beschreibung Lesen    
         
Empfänger     Adobe Sign – benutzerdefiniert Integration von Adobe Sign
  Empfängertyp Lesen    
  E-Mail-Adresse Lesen    
  Bestellnummer Lesen    
  E-Mail-Adresse verwenden Lesen    

Für Push-Vereinbarungen benötigt der Rückrufbenutzer Folgendes:

  • Der Berechtigungssatz Adobe Sign-Integrationsbenutzer.
  • Für das Salesforce-Objekt Konto müssen die Berechtigungen Lesen und Erstellen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Vertrag müssen die Berechtigungen Lesen und Erstellen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Gelegenheit müssen die Berechtigungen Lesen und Erstellen aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Kontakt müssen die Berechtigungen Lesen und Erstellen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Kontaktobjekts müssen die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten aktiviert sein.
    • Für das Feld E-Mail des Kontaktobjekts müssen die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten aktiviert sein.
    • Für das Feld Konto des Kontaktobjekts müssen die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten aktiviert sein.
  • Für das Salesforce-Objekt Lead müssen die Berechtigungen Lesen und Erstellen aktiviert sein.
    • Für das Feld Name des Lead-Objekts müssen die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten aktiviert sein.
    • Für das Feld E-Mail des Lead-Objekts müssen die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten aktiviert sein.
    • Für das Feld Unternehmen des Lead-Objekts müssen die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten aktiviert sein.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Konto   Lesen Salesforce – Standard  
         
Vertrag   Lesen Salesforce – Standard  
         
Opportunity   Lesen Salesforce – Standard  
         
Lead   Lesen, erstellen Salesforce – Standard  
  E-Mail Lesen, bearbeiten    
  Name Lesen, bearbeiten    
  Firma Lesen, bearbeiten    
         
Kontakt   Lesen, erstellen Salesforce – Standard  
  E-Mail Lesen, bearbeiten    
  Name Lesen, bearbeiten    
  Konto Lesen, bearbeiten    
         
Vereinbarung   Lesen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert
Adobe-Integrationsbenutzer
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Vereinbarungstyp   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe-Integrationsbenutzer
         
Mutexes   Lesen, erstellen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe-Integrationsbenutzer
  Alle Felder Lesen, bearbeiten    
         
Trigger   Erstellen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe-Integrationsbenutzer
  Alle Felder Ändern    
         
Empfänger   Erstellen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe-Integrationsbenutzer
  Alle Felder Ändern    
         
Vereinbarungsereignis   Erstellen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe-Integrationsbenutzer
  Alle Felder Ändern    
         
Datenzuordnung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe-Integrationsbenutzer
         
Zusammenführungszuordnung   Lesen Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe-Integrationsbenutzer

Der Rückrufbenutzer muss konfiguriert und verknüpft werden:

  • Der zugefügte Berechtigungssatz Adobe Sign-Integrationsbenutzer
  • Das Rückrufbenutzerprofil muss die Administratorberechtigung für das Ändern von Metadaten aktivieren.

Zusätzlich muss das Site-Profil bearbeitet werden:

  • Fügen Sie die LargeFileDownloadService-Klasse hinzu.
  • Entfernen Sie die Klasse AgreementAttachmentService.

 

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Liste der Objekte und der erforderlichen Felder, wenn aus irgendeinem Grund der Berechtigungssatz nicht verwendet werden kann:

Objekt Feld Erforderliche Werte Standard/benutzerdefiniert Adobe Sign-Berechtigungssatz
Vereinbarung   Lesen, bearbeiten Adobe Sign – benutzerdefiniert Adobe-Integrationsbenutzer
  Zählung der Anhangsdienstaufrufe Lesen, bearbeiten