Mit ActionScript® können Sie Sounds zur Laufzeit steuern. Mithilfe von ActionScript können Sie in FLA-Dateien Interaktion und andere Funktionen erstellen, die mit der Zeitleiste allein nicht möglich wären.

AS3-Entwicklerhandbuch: Arbeiten mit Sound beschreibt, wie Sie in ActionScript 3.0 mit Sound arbeiten.

Hinweis:

(Nur Animate CC) ActionScript 2.0 und ActionScript 1.0 werden in Animate CC nicht unterstützt.

Steuern von Sounds mithilfe von Verhalten

Mithilfe von Sound-Verhalten, vorgefertigtem ActionScript 2.0-Code, können Sie Sounds zu Dokumenten hinzufügen und die Soundwiedergabe steuern. Durch Hinzufügen von Sound mithilfe dieser Verhalten wird eine Instanz des Sounds erstellt, über die dann wiederum der Sound gesteuert werden kann.

Hinweis:

Verhalten werden von ActionScript 3.0 sowie Flash Lite 1.x und 2.x nicht unterstützt.

Laden von Sounds in eine Datei mit einem Verhalten

  1. Wählen Sie das Objekt aus, durch das das Verhalten ausgelöst werden soll, beispielsweise eine Schaltfläche.
  2. Klicken Sie im Bedienfeld „Verhalten“ („Fenster“ > „Verhalten“) auf die Schaltfläche „Hinzufügen (+)“ und wählen Sie „Sound“ > „Sound aus Bibliothek laden“ oder „Sound“ > „Sound aus Bibliothek laden“.
  3. Geben Sie in das daraufhin angezeigte Dialogfeld den Verknüpfungsbezeichner eines Sounds in der Bibliothek oder den Speicherort einer Streaming-mp3-Datei ein. Geben Sie anschließend einen Namen für diese Instanz des Sounds ein und klicken Sie auf „OK“.
  4. Klicken Sie im Bedienfeld „Verhalten“ unter „Ereignis“ auf „Beim Loslassen“ (das Standardereignis) und wählen Sie ein Mausereignis aus dem Menü aus. Wenn Sie das OnRelease-Ereignis verwenden möchten, lassen Sie die Option unverändert.

Abspielen oder Stoppen von Sounds mit einem Verhalten

  1. Wählen Sie das Objekt aus, durch das das Verhalten ausgelöst werden soll, beispielsweise eine Schaltfläche.
  2. Klicken Sie im Bedienfeld „Verhalten“ („Fenster“ > „Verhalten“) auf die Schaltfläche „Hinzufügen (+)“.
  3. Wählen Sie „Sound“ > „Sound abspielen“, „Sound“ > „Sound stoppen“ oder „Sound“ > „Alle Sounds stoppen“.
  4. Führen Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld einen der folgenden Schritte aus:
    • Geben Sie im Dialogfeld „Sound abspielen“ den Instanznamen des gewünschten Sounds ein und klicken Sie auf „OK“.

    • Klicken Sie auf „OK“, um zu bestätigen, dass Sie alle Sounds stoppen möchten.

  5. Klicken Sie im Bedienfeld „Verhalten“ unter „Ereignis“ auf „Loslassen“ (das Standardereignis) und wählen Sie ein Mausereignis aus dem Menü. Wenn Sie das OnRelease-Ereignis verwenden möchten, lassen Sie die Option unverändert.

Steuern von Sounds mit ActionScript 2.0-Sound-Objekten

In ActionScript 2.0 können Sie mit dem Sound-Objekt einem Dokument Sounds hinzufügen und die Sound-Objekte in einem Dokument steuern, einschließlich der Lautstärke und Balance eines Sounds während der Wiedergabe. Weitere Informationen finden Sie unter „Erstellen von Soundsteuerungen“ im ActionScript 2.0 in Flash – Arbeitshandbuch.

  1. Wählen Sie im Bedienfeld „Bibliothek“ den gewünschten Sound aus.
  2. Wählen Sie im Bedienfeldmenü in der rechten oberen Ecke des Bedienfelds „Bibliothek“ die Option „Verknüpfung“, oder klicken Sie im Bedienfeld „Bibliothek“ mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (Macintosh) auf den Namen des Sounds und wählen Sie im Kontextmenü die Option „Verknüpfung“.
  3. Wählen Sie im Feld „Verknüpfung“ des Dialogfelds „Verknüpfungseigenschaften“ die Einstellung „Export für ActionScript“.
  4. Tragen Sie in das Feld einen Bezeichnerstring ein und klicken Sie auf „OK“.

Info zum onSoundComplete-Ereignis in ActionScript 2.0

Mithilfe des onSoundComplete-Ereignisses des ActionScript 2.0-Sound-Objekts können Sie ein Ereignis in einer Animate-Anwendung so einrichten, dass es ausgelöst wird, sobald eine bestimmte Sounddatei abgelaufen ist. Bei dem Sound-Objekt handelt es sich um ein integriertes Objekt zur Steuerung der Sounds in einer Animate-Anwendung. Weitere Informationen finden Sie unter „Sound“ im ActionScript 2.0-Referenzhandbuch. Das onSoundComplete-Ereignis eines Sound-Objekts wird automatisch aufgerufen, sobald die Wiedergabe der ihm zugewiesenen Sounddatei beendet ist. Wird der Sound eine bestimmte Anzahl von Malen in Schleife abgespielt, so wird das Ereignis am Ende des letzten Durchgangs ausgelöst.

Das Sound-Objekt weist zwei Eigenschaften auf, die Sie zusammen mit dem onSoundComplete-Ereignis verwenden können. Die schreibgeschützte Eigenschaft duration gibt die Dauer des mit dem Sound-Objekt verknüpften Sounds und die schreibgeschützte Eigenschaft position die gesamte Wiedergabedauer des Sounds in allen bis zum jeweiligen Zeitpunkt durchlaufenen Schleifen in Millisekunden an.

Das Ereignis onSoundComplete bietet vielfältige Möglichkeiten zur Manipulation von Sounds, zum Beispiel:

  • Erstellen einer dynamischen Wiedergabeliste oder eines Sequencers

  • Synchronisieren der Bild- oder Szenenwechsel einer Multimediapräsentation mit dem gesprochenen Begleittext

  • Unterlegen bestimmter Ereignisse oder Szenen eines Spiels mit verschiedenen Sounds und weichen Soundübergängen

  • Steuern eines Bildwechsels durch den Sound, sodass das neue Bild beispielsweise erscheint, sobald ein bestimmter Sound bei der Wiedergabe zur Hälfte abgelaufen ist.

Zugriff auf ID3-Eigenschaften in mp3-Dateien mithilfe von Flash Player

In Macromedia Flash Player von Adobe werden ab Version 7 ID3 v2.4- und v2.4-Tags unterstützt. Wenn in dieser Version ein mp3-Sound mit einer der ActionScript 2.0-Methoden attachSound() oder loadSound() geladen wird, sind die ID3-Tag-Eigenschaften zu Beginn des Sound-Datenstroms verfügbar. Das onID3-Ereignis wird ausgeführt, wenn die ID3-Daten initialisiert werden.

Ab Version 6.0.40.0 werden mp3-Dateien mit ID3v1.0- oder ID3v1.1-Tags von Flash Player unterstützt. Mit den ID3 v1.0- und v1.1-Tags sind die Eigenschaften am Ende des Datenstroms verfügbar. Wenn ein Sound keinen ID3v1-Tag enthält, sind die ID3-Eigenschaften nicht definiert. Die ID3-Eigenschaften funktionieren nur bei Macromedia Flash Player ab Version 6.0.40.0.

Weitere Informationen zur Verwendung von ID3-Eigenschaften finden Sie unter id3 (Sound.id3-Eigenschaft) im ActionScript 2.0-Referenzhandbuch.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie