Benutzerhandbuch Abbrechen

Auswählen und Anzeigen von Elementen im Dokumentfenster

  1. Dreamweaver-Benutzerhandbuch
  2. Einführung
    1. Grundlagen von responsivem Webdesign
    2. Neue Funktionen in Dreamweaver
    3. Web-Entwicklung mit Dreamweaver – Überblick
    4. Dreamweaver/Häufige Fragen
    5. Tastaturbefehle
    6. Dreamweaver – Systemanforderungen
    7. Übersicht über die Funktionen
  3. Dreamweaver und Creative Cloud
    1. Dreamweaver-Einstellungen mit Creative Cloud synchronisieren
    2. Creative Cloud-Bibliotheken in Dreamweaver
    3. Photoshop-Dateien in Dreamweaver verwenden
    4. Mit Adobe Animate und Dreamweaver arbeiten
    5. Web-optimierte SVG-Dateien aus Bibliotheken extrahieren
  4. Arbeitsbereiche und Ansichten in Dreamweaver
    1. Der Dreamweaver-Arbeitsbereich
    2. Dreamweaver-Arbeitsbereich für die visuelle Entwicklung optimieren
    3. Dateien anhand von Dateinamen oder Inhalten suchen | Mac OS
  5. Sites einrichten
    1. Dreamweaver-Sites
    2. Lokale Version Ihrer Site einrichten
    3. Verbindung mit einem Publishing Server herstellen
    4. Testserver einrichten
    5. Site-Einstellungen importieren und exportieren
    6. Vorhandene Websites von einem Remote-Server in Ihren lokalen Site-Stammordner kopieren
    7. Barrierefreie Funktionen in Dreamweaver
    8. Erweiterte Einstellungen
    9. Site-Voreinstellungen für die Übertragung von Dateien festlegen
    10. Proxyserver-Einstellungen in Dreamweaver festlegen
    11. Dreamweaver-Einstellungen mit Creative Cloud synchronisieren
    12. Git in Dreamweaver verwenden
  6. Dateien verwalten
    1. Dateien öffnen und erstellen
    2. Dateien und Ordner verwalten
    3. Dateien vom Server abrufen/auf dem Server bereitstellen
    4. Dateien einchecken und auschecken
    5. Dateien synchronisieren
    6. Dateien auf Unterschiede vergleichen
    7. Dateien und Ordner in Ihrer Dreamweaver-Site von Operationen ausschließen (Cloaking)
    8. Design Notes für Dreamweaver-Sites aktivieren
    9. Potenzielle Gatekeeper-Angriffe verhindern
  7. Layout und Entwurf
    1. Visuelle Hilfsmittel für das Layout verwenden
    2. CSS für das Seitenlayout verwenden
    3. Responsive-Websites mit Bootstrap entwerfen
    4. Medienabfragen in Dreamweaver erstellen und verwenden
    5. Inhalte in Tabellen darstellen
    6. Farben
    7. Responsive Design mithilfe von fließenden Rasterlayouts
    8. Extract in Dreamweaver
  8. CSS
    1. Grundlegendes zu Cascading Stylesheets
    2. Gestalten von Seitenlayouts mit CSS Designer
    3. CSS-Präprozessoren in Dreamweaver verwenden
    4. Voreinstellungen für CSS-Stile in Dreamweaver festlegen
    5. CSS-Regeln in Dreamweaver verschieben
    6. Inline-CSS in Dreamweaver in eine CSS-Regel umwandeln
    7. Mit div-Tags arbeiten
    8. Verläufe auf den Hintergrund anwenden
    9. CSS3-Übergangseffekte in Dreamweaver erstellen und bearbeiten
    10. Code formatieren
  9. Seiteninhalt und Elemente
    1. Seiteneigenschaften festlegen
    2. CSS-Eigenschaften von Überschriften und Links festlegen
    3. Mit Text arbeiten
    4. Text, Tags und Attribute suchen und ersetzen
    5. DOM-Bedienfeld
    6. In der Live-Ansicht bearbeiten
    7. In Dreamweaver die Kodierung von Dokumenten festlegen
    8. Elemente im Dokumentfenster auswählen und anzeigen
    9. Texteigenschaften im Eigenschafteninspektor festlegen
    10. Rechtschreibprüfung für Web-Seiten durchführen
    11. Horizontale Linien in Dreamweaver verwenden
    12. Schriftkombinationen in Dreamweaver hinzufügen und ändern
    13. Mit Elementen arbeiten
    14. Datumsangaben in Dreamweaver einfügen und aktualisieren
    15. In Dreamweaver Favoritenelemente erstellen und verwalten
    16. Bilder in Dreamweaver einfügen und bearbeiten
    17. Medienobjekte hinzufügen
    18. Videos in Dreamweaver einfügen
    19. HTML5-Videos einfügen
    20. SWF-Dateien einfügen
    21. Audioeffekte hinzufügen
    22. In Dreamweaver HTML5-Audiodateien einfügen
    23. Mit Bibliothekselementen arbeiten
    24. Arabischen und hebräischen Text in Dreamweaver verwenden
  10. Hyperlinks und Navigation
    1. Allgemeines zu Hyperlinks und Navigation
    2. Hyperlinks erstellen
    3. Imagemaps
    4. Fehler in Hyperlinks beheben
  11. jQuery-Widgets und -Effekte
    1. jQuery UI- und Mobile-Widgets in Dreamweaver verwenden
    2. jQuery-Effekte in Dreamweaver verwenden
  12. Websites programmieren
    1. In Dreamweaver programmieren
    2. Programmierumgebung in Dreamweaver
    3. Voreinstellungen für Code festlegen
    4. Codehervorhebung anpassen
    5. Code schreiben und bearbeiten
    6. Codehinweise und Codevervollständigung
    7. Code aus- und einblenden
    8. Code mit Codefragmenten wiederverwenden
    9. Code-Linting
    10. Code optimieren
    11. Code in der Entwurfsansicht bearbeiten
    12. Mit den Head-Inhalten von Seiten arbeiten
    13. Server-Side Includes in Dreamweaver einfügen
    14. Tag-Bibliotheken in Dreamweaver verwenden
    15. Benutzerdefinierte Tags in Dreamweaver importieren
    16. JavaScript-Verhalten (allgemeine Anweisungen)
    17. Integrierte JavaScript-Verhalten anwenden
    18. XML und XSLT
    19. Server-seitige XSL-Transformationen in Dreamweaver durchführen
    20. Client-seitige XSL-Transformationen in Dreamweaver durchführen
    21. Zeichenentitäten für XSLT in Dreamweaver einfügen
    22. Code formatieren
  13. Produktübergreifende Arbeitsabläufe
    1. Erweiterungen für Dreamweaver installieren und verwenden
    2. In-App-Updates in Dreamweaver
    3. Microsoft Office-Dokumente in Dreamweaver einfügen (nur Windows)
    4. Mit Fireworks und Dreamweaver arbeiten
    5. Mithilfe von Contribute Inhalte in Dreamweaver-Sites bearbeiten
    6. Dreamweaver-Business Catalyst-Integration
    7. Personalisierte E-Mail-Kampagnen erstellen
  14. Vorlagen
    1. Dreamweaver-Vorlagen
    2. Vorlagen und vorlagenbasierte Dokumente erkennen
    3. Dreamweaver-Vorlagen erstellen
    4. Bearbeitbare Bereiche in Vorlagen erstellen
    5. Wiederholende Bereiche und Tabellen in Dreamweaver erstellen
    6. Optionale Bereiche in Vorlagen verwenden
    7. Bearbeitbare Tag-Attribute in Dreamweaver definieren
    8. Verschachtelte Vorlagen in Dreamweaver erstellen
    9. Vorlagen bearbeiten, aktualisieren und löschen
    10. XML-Inhalte in Dreamweaver exportieren und importieren
    11. Vorlage auf ein vorhandenes Dokument anwenden oder aus dem Dokument entfernen
    12. Inhalte in Dreamweaver-Vorlagen bearbeiten
    13. Syntaxregeln für Vorlagen-Tags in Dreamweaver
    14. Markierungseinstellungen für Vorlagenbereiche festlegen
    15. Vorteile von Vorlagen in Dreamweaver
  15. Mobilgeräte und Multiscreen
    1. Medienabfragen erstellen
    2. Seitenausrichtung für Mobilgeräte ändern
    3. Mit Dreamweaver Web-Anwendungen für Mobilgeräte erstellen
  16. Dynamische Websites, Seiten und Web-Formulare
    1. Grundlegendes zu Web-Anwendungen
    2. Computer für die Entwicklung von Anwendungen einrichten
    3. Fehlerbehebung bei Datenbankverbindungen
    4. Verbindungsskripts in Dreamweaver entfernen
    5. Dynamische Seiten entwerfen
    6. Quellen für dynamischen Inhalt – Überblick
    7. Quellen für dynamische Inhalte definieren
    8. Dynamische Inhalte in Seiten einfügen
    9. Dynamischen Inhalt in Dreamweaver ändern
    10. Datenbankdatensätze anzeigen
    11. Live-Daten in Dreamweaver bereitstellen und Fehlerbehebung bei der Anzeige
    12. Benutzerdefinierte Serververhalten in Dreamweaver hinzufügen
    13. Formulare mit Dreamweaver erstellen
    14. Formulare zum Sammeln von Benutzerinformationen verwenden
    15. ColdFusion-Formulare in Dreamweaver erstellen und aktivieren
    16. Web-Formulare erstellen
    17. Verbesserte HTML5-Unterstützung für Formularelemente
    18. Formularentwicklung mit Dreamweaver
  17. Visuelles Entwickeln von Anwendungen
    1. Master- und Detailseiten in Dreamweaver erstellen
    2. Such- und Ergebnisseiten erstellen
    3. Datensatz-Einfügeseiten erstellen
    4. Datensatz-Aktualisierungsseiten in Dreamweaver erstellen
    5. Datensatz-Löschseiten in Dreamweaver erstellen
    6. ASP-Befehle zum Ändern von Datenbanken in Dreamweaver verwenden
    7. Registrierungsseiten erstellen
    8. Anmeldeseiten erstellen
    9. Seiten erstellen, auf die nur autorisierte Benutzer zugreifen können
    10. Ordner in ColdFusion mit Dreamweaver schützen
    11. ColdFusion-Komponenten in Dreamweaver verwenden
  18. Websites testen, in der Vorschau anzeigen und veröffentlichen
    1. Seitenvorschau
    2. Dreamweaver-Web-Seitenvorschau auf mehreren Geräten
    3. Dreamweaver-Site testen

 

Sie können in Dreamweaver Elemente auswählen und anzeigen, Markierungen für unsichtbare Elemente ein- und ausblenden und Voreinstellungen für unsichtbare Elemente festlegen.

Um ein Element in der Entwurfsansicht des Dokumentfensters auszuwählen, müssen Sie darauf klicken. Ist ein Element unsichtbar, müssen Sie es erst sichtbar machen, um es auswählen zu können.

Nicht alle HTML-Elemente haben eine sichtbare Entsprechung in einem Browser. Das HTML-Tag comment beispielsweise hat nicht den Zweck, in einem Browser angezeigt zu werden. Allerdings ist es oft praktisch, wenn Sie beim Erstellen einer Seite unsichtbare Elemente auswählen, bearbeiten, verschieben oder löschen können.

In Dreamweaver können Sie festlegen, ob in der Entwurfsansicht des Dokumentfensters die Stellen, an denen sich unsichtbare Elemente befinden, durch entsprechende Markierungen gekennzeichnet werden sollen. Im Dialogfeld „Voreinstellungen“ in der Kategorie „Unsichtbare Elemente“ können Sie festlegen, welche Elementmarkierungen sichtbar sein sollen. Sie können beispielsweise festlegen, dass zwar benannte Anker angezeigt werden, aber keine Zeilenumbrüche.

Sie können bestimmte unsichtbare Elemente (z. B. Kommentare oder benannte Anker) erstellen und im Dialogfeld „Voreinstellungen“, Kategorie „Unsichtbare Elemente“, die Sichtbarkeitseinstellung für diese Elemente ändern.

Elemente auswählen

  • Um im Dokumentfenster ein sichtbares Element auszuwählen, klicken Sie auf das Element oder ziehen den Mauszeiger über das Element.

  • Zum Auswählen eines unsichtbaren Elements wählen Sie in der Entwurfsansicht „Ansicht“ > „Optionen in der Entwurfsansicht“ > „Visuelle Hilfsmittel“ > „Unsichtbare Elemente“ (sofern diese Menüoption noch nicht aktiviert ist) und klicken dann im Dokumentfenster auf die Markierung des betreffenden Elements.

    Einige Objekte erscheinen auf der Seite nicht an der Stelle, an der sich der zugehörige Code befindet. Beispielsweise kann sich in der Entwurfsansicht ein absolut positioniertes Element (AP-Element) an einer beliebigen Stelle auf der Seite befinden, aber in der Codeansicht befindet sich der Code, der das AP-Element definiert, an einer festen Position. Wenn unsichtbare Elemente sichtbar sind, zeigt Dreamweaver im Dokumentfenster Markierungen an, um die Position des Codes für diese Elemente anzuzeigen. Durch das Auswählen einer Markierung wählen Sie das gesamte Element aus. Wenn Sie also beispielsweise die Markierung eines AP-Elements auswählen, wird das ganze AP-Element ausgewählt.

  • Um ein komplettes Tag (einschließlich seines etwaigen Inhalts) auszuwählen, klicken Sie im Tag-Selektor (links unten im Dokumentfenster) auf ein Tag. (Der Tag-Selektor wird sowohl in der Entwurfsansicht als auch in der Codeansicht angezeigt.) Er zeigt immer die Tags an, die dem gegenwärtig ausgewählten Bereich bzw. der Position der Einfügemarke entsprechen. Das Tag ganz links ist das äußerste Tag, das die aktuelle Auswahl bzw. die Einfügemarke umschließt. Das nächste Tag ist in diesem äußersten Tag enthalten usw. Das Tag ganz rechts ist das innerste Tag, das die aktuelle Auswahl bzw. die Einfügemarke umschließt.

HTML-Code anzeigen

  1. Wenn Sie den HTML-Code anzuzeigen, der dem ausgewählten Text oder dem ausgewählten Objekt zugeordnet ist, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie in der Dokumentsymbolleiste auf die Schaltfläche „Code“.

    • Wählen Sie „Ansicht“ > „Code“.

    • Wählen Sie „Ansicht“ > „Teilen“ > „Code: Live“ oder „Code: Entwurf“ oder „Code: Code“.

    • Wählen Sie „Fenster“ > „Codeinspektor“.

      Wenn Sie in einem der beiden Codeeditoren (Codeansicht oder Codeinspektor) etwas auswählen, wird diese Stelle in der Regel auch im Dokumentfenster ausgewählt. Eventuell müssen Sie die beiden Ansichten synchronisieren, damit die Auswahl angezeigt wird.

Markierungen für unsichtbare Elemente ein- oder ausblenden

  1. Wählen Sie „Ansicht“ > „Optionen in der Entwurfsansicht“ > „Visuelle Hilfsmittel“ > „Unsichtbare Elemente“.

    Hinweis:

    Durch das Einblenden von unsichtbaren Elementen kann sich möglicherweise das Layout geringfügig verändern, indem nachfolgende Elemente um ein paar Pixel verschoben werden. Für Arbeiten, bei denen ein präzises Layout wichtig ist, sollten Sie daher die unsichtbaren Elemente ausblenden.

Voreinstellungen für unsichtbare Elemente festlegen

In den Voreinstellungen für unsichtbare Elemente legen Sie fest, welche unsichtbaren Elementen eingeblendet werden, wenn Sie „Ansicht“ > „Visuelle Hilfsmittel“ > „Unsichtbare Elemente“ wählen.

  1. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ (Windows) bzw. „Dreamweaver“ > „Voreinstellungen“ (Mac) und klicken Sie dann auf „Unsichtbare Elemente“.
  2. Legen Sie fest, welche Elemente sichtbar sein sollen, und klicken Sie auf „OK“.
    Hinweis:

    Ein Häkchen neben dem Namen eines Elements im Dialogfeld bedeutet, dass das Element sichtbar ist, wenn Sie „Ansicht“ > „Visuelle Hilfsmittel“ > „Unsichtbare Elemente“ aktiviert haben.

    Benannte Anker:

    Zeigt im Dokument die Markierungssymbole für benannte Anker an (a name = "") und somit die Position jedes benannten Ankers.

    Skripts:

    Zeigt ein Symbol an, das die Position des JavaScript- bzw. VBScript-Codes im Hauptteil des Dokuments markiert. Wenn Sie das Markierungssymbol auswählen, können Sie das Skript im Eigenschafteninspektor bearbeiten oder eine Verknüpfung zu einer externen Skriptdatei herstellen.

    Kommentare:

    Zeigt ein Symbol an, das die Position von HTML-Kommentaren markiert. Wen Sie das Symbol auswählen, wird der Kommentar im Eigenschafteninspektor angezeigt.

    Zeilenumbrüche:

    Zeigt ein Symbol an, das die Position der einzelnen Zeilenumbrüche (BR) markiert. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.

    Client-Imagemaps:

    Zeigt ein Symbol an, das die Position einer Client-Imagemap im Dokument markiert.

    Eingebettete Stile:

    Zeigt ein Symbol an, das die Position von CSS-Stilen markiert, die in den Hauptteil eines Dokuments eingebettet sind. CSS-Stile, die im head-Bereich eines Dokuments definiert sind, werden nicht im Dokumentfenster angezeigt.

    Versteckte Formularfelder:

    Zeigt ein Symbol an, das die Position von Formularfeldern markiert, bei denen das Attribut type auf "hidden" gesetzt ist.

    Formularbegrenzer:

    Zeigt eine Begrenzungslinie um ein Formular an, damit Sie sehen, wo Sie Formularelemente einfügen können. Die Begrenzungslinie zeigt den Umfang des Tags form an, damit Formularelemente korrekt eingefügt werden können und alle Elemente innerhalb dieser Begrenzung von form-Tags umschlossen sind.

    Ankerpunkte für AP-Elemente:

    Zeigt ein Symbol an, das die Position von Code markiert, der ein AP-Element definiert. Das AP-Element selbst kann sich auf einer beliebigen Stelle der Seite befinden. (AP-Elemente sind keine unsichtbaren Elemente. nur der Code, der das AP-Element definiert, ist unsichtbar.) Wählen Sie das Symbol aus, um das AP-Element auszuwählen. Sie können dann den Inhalt des AP-Elements sehen, auch wenn das AP-Element als versteckt markiert ist.

    Ankerpunkte für ausgerichtete Elemente:

    Zeigt ein Symbol an, das die Position von HTML-Code für Elemente anzeigt, die das Attribut align akzeptieren. Das können Bilder, Tabellen, ActiveX-Objekte, Plug-Ins und Applets sein. In einigen Fällen wird der Code für das Element vom sichtbaren Objekt getrennt.

    Sichtbare Server-Markup-Tags:

    Zeigt die Position von Server-Markup-Tags (wie ASP- und ColdFusion-Tags) an, deren Inhalt nicht im Dokumentfenster angezeigt werden kann. Diese Tags generieren typischerweise HTML-Tags, wenn sie von einem Server verarbeitet werden. Das Tag <CFGRAPH> beispielsweise generiert eine HTML-Tabelle, wenn es von einem ColdFusion-Server verarbeitet wird. In Dreamweaver wird dieses Tag durch ein unsichtbares ColdFusion-Element dargestellt, da Dreamweaver die endgültige, dynamische Ausgabe der Seite nicht bestimmen kann.

    Unsichtbare Server-Markup-Tags:

    Zeigt die Position von Server-Markup-Tags (wie ASP- und ColdFusion-Tags) an, deren Inhalt nicht im Dokumentfenster angezeigt werden kann. Bei diesen Tags handelt es sich in der Regel um Tags für die Einrichtung, Verarbeitung oder um logische Tags (z. B. <CFSET>, <CFWDDX> oder <CFXML>), von denen keine HTML-Tags generiert werden.

    CSS-Anzeige: keine:

    Zeigt ein Symbol an, das die Position von Inhalt anzeigt, der von der der Eigenschaft „display:none“ verknüpften oder eingebetteten Stylesheet ausgeblendet wird.

    Dynamischen Text zeigen als:

    Zeigt jeglichen dynamischen Text auf Ihrer Seite standardmäßig im Format {Datensatz:Feld} an. Wenn die Länge dieser Werte so groß ist, dass die Formatierung der Seite verzerrt wird, können Sie „display“ auch auf {} setzen.

    Server-Side Includes:

    Zeigt den tatsächlichen Inhalt jeder server-seitigen Include-Datei an.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden

[Feedback V2 Badge]