Auswählen einer Ebene

Alle an einem Bild vorgenommenen Änderungen betreffen nur die aktive Ebene. Wenn das Bearbeiten eines Bildes nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt, haben Sie möglicherweise nicht die richtige Ebene ausgewählt.

  • Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wählen Sie im Ebenenbedienfeld die Miniatur oder den Namen einer Ebene aus.

    • Wenn Sie mehrere Ebenen auswählen möchten, halten Sie die Strg-Taste (Befehlstaste unter Mac OS) gedrückt und klicken Sie auf die gewünschten Ebenen.

Ein- oder Ausblenden einer Ebene

Mit dem Augen-Symbol, das sich im Ebenenbedienfeld in der Spalte ganz links neben einer Ebene befindet, wird angezeigt, dass die Ebene sichtbar ist. Eine Linie über dem Augensymbol zeigt an, dass die Ebene nicht sichtbar ist.

  1. Wählen Sie „Fenster“ > „Ebenen“, wenn das Ebenenbedienfeld noch nicht geöffnet ist.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Um eine Ebene auszublenden, klicken Sie auf das Augensymbol. Wenn über dem Augensymbol eine Linie angezeigt wird, ist die Ebene nicht sichtbar. Wenn die Ebene wieder eingeblendet werden soll, klicken Sie erneut auf das Augen-Symbol.

    • Ziehen Sie den Zeiger durch die Augen-Spalte, um mehrere Ebenen ein- oder auszublenden.

    • Um nur eine Ebene anzuzeigen, klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste (Wahltaste unter Mac OS) auf das Augen-Symbol für diese Ebene. Klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste (Wahltaste unter Mac OS) erneut auf die Augen-Spalte, um alle Ebenen anzuzeigen.

Vergrößern, Verkleinern oder Ausblenden von Ebenenminiaturen

  1. Klicken Sie im Flyout-Menü des Ebenenbedienfelds auf „Bedienfeldoptionen“.
  2. Wählen Sie eine neue Größe aus oder klicken Sie auf „Ohne“, wenn die Miniaturen ausgeblendet werden sollen. Klicken Sie dann auf „OK“.

Fixieren einer Ebene und Aufheben einer Ebenenfixierung

Ebenen können vollständig oder teilweise fixiert werden, um ihren Inhalt zu schützen. Wenn eine Ebene fixiert ist, wird rechts neben dem Ebenennamen ein Schloss-Symbol angezeigt. Fixierte Ebenen können weder bearbeitet noch gelöscht werden. Mit Ausnahme der Hintergrundebene können fixierte Ebenen innerhalb der Stapelreihenfolge des Ebenenbedienfelds beliebig verschoben werden.

  • Wählen Sie im Ebenenbedienfeld die Ebene aus und führen Sie dann einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie im Ebenenbedienfeld auf das Symbol „Alle Pixel fixieren“, um alle Ebeneneigenschaften zu fixieren. Durch erneutes Klicken auf das Symbol wird die Fixierung aufgehoben.

    • Klicken Sie im Ebenenbedienfeld auf das Symbol „Transparente Pixel fixieren“, um die transparenten Bereiche des Bildes zu fixieren. Dadurch wird verhindert, dass sie mit Malwerkzeugen bearbeitet werden können. Durch erneutes Klicken auf das Symbol wird die Fixierung aufgehoben.

    Hinweis:

    Bei Text- und Formebenen ist die Transparenz standardmäßig fixiert. Diese Fixierung kann erst aufgehoben werden, wenn die Ebene zuvor vereinfacht wurde.

Umbenennen einer Ebene

Hinweis:

Wenn Sie einem Bild Ebenen hinzufügen, empfiehlt es sich, die Ebenen ihrem Inhalt entsprechend umzubenennen. Verwenden Sie dabei aussagekräftige Ebenennamen, damit Sie die einzelnen Ebenen im Ebenenbedienfeld gut voneinander unterscheiden können.

Hinweis:

Die Hintergrundebene kann nur dann umbenannt werden, wenn sie zuvor in eine normale Ebene umgewandelt wurde.

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Doppelklicken Sie im Ebenenbedienfeld auf den Namen der Ebene und geben Sie einen neuen Namen ein.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Ebene und wählen Sie aus dem Kontextmenü „Ebene umbenennen“.

Vereinfachen einer Ebene

Sie können Smart Objekte, Rahmen-Ebenen, Textebenen, Formebenen, Volltonebenen, Verlaufsebenen oder Musterfüllebenen (bzw. aus Photoshop importierte Ebenengruppen) vereinfachen, indem Sie sie in Bildebenen umwandeln. Das Vereinfachen dieser Ebenen ist notwendig, weil Sie erst danach Filter auf die Ebenen anwenden bzw. die Ebenen mit den Malwerkzeugen bearbeiten können. Auf vereinfachten Ebenen ist es jedoch nicht mehr möglich, die Optionen zum Bearbeiten von Text und Formen zu verwenden.

  1. Wählen Sie eine Textebene, Formebene, Füllebene oder eine Photoshop-Ebenengruppe im Ebenenbedienfeld aus.
  2. Vereinfachen Sie die Ebene bzw. die importierte Ebenengruppe:
    • Wenn Sie eine Formebene ausgewählt haben, klicken Sie in der Werkzeugoptionsleiste auf „Vereinfachen“.

    • Wenn Sie eine Text-, Form- oder Füllebene bzw. eine Photoshop-Ebenengruppe ausgewählt haben, wählen Sie im Menü „Ebene“ oder im Flyout-Menü des Ebenenbedienfelds den Befehl „Ebene vereinfachen“.

Löschen einer Ebene

Wenn Sie nicht mehr benötigte Ebenen löschen, reduziert sich dadurch die Größe der Bilddatei.

  1. Wählen Sie die Ebene im Ebenenbedienfeld aus.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie im Ebenenbedienfeld auf das Symbol „Ebene löschen“ und bestätigen Sie durch Klicken auf „Ja“ im daraufhin angezeigten Dialogfeld, dass Sie die Ebene wirklich löschen möchten. Halten Sie zum Umgehen dieses Dialogfelds während des Klickens auf das Symbol „Löschen“ die Alt-Taste (Wahltaste unter Mac OS) gedrückt.

    • Wählen Sie im Menü „Ebene“ oder im Menü „Erweitert“ des Ebenenbedienfelds den Befehl „Ebene löschen“ aus und klicken Sie anschließend auf „Ja“.

Aufnehmen von Farbe aus allen sichtbaren Ebenen

Die Farbe, die Sie mit bestimmten Werkzeugen auftragen, wird standardmäßig nur von der aktiven Ebene aufgenommen. Dieses Standardverhalten hat zur Folge, dass Sie in einer einzelnen Ebene Farbe verwischen oder aufnehmen können, auch wenn andere Ebenen sichtbar sind, und dass Farbe auf einer Ebene aufgenommen und auf einer anderen Ebene aufgetragen werden kann.

Wenn Sie mit Farbe malen möchten, die aus allen sichtbaren Ebenen aufgenommen wurde, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie den Farbwähler, den Zauberstab, das Füllwerkzeug, den Wischfinger, den Weichzeichner, den Scharfzeichner oder den Kopierstempel aus.
  2. Aktivieren Sie in der Werkzeugoptionsleiste die Option „Alle Ebenen“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™ und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie