PDF-Ebenen

Sie können Ebeneninhalt in PDF-Dokumenten, die mit Anwendungen wie InDesign, AutoCAD und Visio erstellt wurden, anzeigen und drucken. Außerdem wird die Navigation in diesen Inhalten unterstützt.

Sie können die Anzeige von Ebenen mithilfe der Einstellungen für „Standardstatus“ und „Ausgangszustand“ steuern. Sie können beispielsweise eine Ebene mit einem Urheberrechtshinweis beim Anzeigen des Dokuments auf dem Bildschirm einfach ausblenden. Das Drucken der Ebene ist jedoch immer möglich.

Sie können in Acrobat Pro DC Ebenen umbenennen, reduzieren und zusammenfügen, Eigenschaften von Ebenen ändern und Ebenen Aktionen hinzufügen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ebenen neu anzuordnen, aus Bilddateien und anderen PDF-Dokumenten zu importieren sowie zu sperren, um zu verhindern, dass diese Ebenen ausgeblendet werden.

In Acrobat Pro DC ist es nicht möglich, Ebenen zu erstellen, die mit dem Zoomfaktor den Sichtbarkeitsstatus ändern. Sie können jedoch einen Teil einer Ebene markieren, der besonders wichtig ist. Dazu erstellen Sie ein Lesezeichen, das die Ebene über Seitenaktionen vergrößert oder ausblendet. Sie können auch Verknüpfungen hinzufügen, so dass Anwender zur Navigation zu einer Ebene oder Vergrößerung einer Ebene auf eine sichtbare oder unsichtbare Verknüpfung klicken können.

Wenn Sie in Acrobat Pro DC beim Konvertieren von Dokumenten aus InDesign CS in das PDF-Format Ebenen beibehalten möchten, sollten Sie sicherstellen, dass die Kompatibilität auf Acrobat 6.0 (PDF 1.5) oder höher eingestellt ist. Stellen Sie außerdem sicher, dass im Dialogfeld Adobe PDF exportieren die Option Acrobat-Ebenen erstellen ausgewählt ist.

Ebenen anzeigen oder ausblenden

Informationen können auf verschiedenen Ebenen eines PDF-Dokuments gespeichert werden. Die in einem PDF-Dokument angezeigten Ebenen basieren auf den Ebenen, die in der Ausgangsanwendung erstellt wurden. Verwenden Sie das Fenster „Ebenen“, um Ebenen zu überprüfen und den Inhalt einzelner Ebenen anzuzeigen oder auszublenden. Elemente auf gesperrten Ebenen können nicht ausgeblendet werden.

Einige Ebenen sind möglicherweise in verschachtelten Gruppen mit einer übergeordneten Ebene strukturiert. Andere Ebenen befinden sich u. U. in Gruppen ohne übergeordnete Ebene.

Hinweis:

Ein Sperrsymbol im Fenster „Ebenen“ zeigt an, dass eine Ebene nicht bearbeitet werden kann. Gesperrte Ebenen können aus AutoCAD- und Visio-Dateien erzeugt werden. In Acrobat Standard DC kann die Sichtbarkeit einer gesperrten Ebene nicht geändert werden. Verwenden Sie in Acrobat Pro DC das Dialogfeld „Ebeneneigenschaften“, um die Sichtbarkeit einer gesperrten Ebene zu ändern.

Fenster „Ebenen“
Fenster „Ebenen“

A. Ein Auge kennzeichnet eine angezeigte Ebene B. Gesperrte Ebene C. Ausgeblendete Ebene 
  1. Wählen Sie Anzeige > „Ein-/Ausblenden“ > Navigationsfenster > „Ebenen“.
  2. Klicken Sie auf das Augensymbol, um eine Ebene auszublenden. Klicken Sie auf das leere Kästchen, um eine ausgeblendete Ebene anzuzeigen. (Eine Ebene ist sichtbar, wenn das Augensymbol angezeigt wird; sie ist unsichtbar, wenn das Augensymbol nicht angezeigt wird. Diese Einstellung setzt vorübergehend die Einstellungen im Dialogfeld Ebeneneigenschaften außer Kraft.)

    Hinweis:

    Wenn die übergeordnete Ebene einer verschachtelten Ebenengruppe ausgeblendet ist, werden die verschachtelten Ebenen ebenfalls automatisch ausgeblendet. Ist die übergeordnete Ebene sichtbar, können verschachtelte Ebenen ein- oder ausgeblendet werden.

  3. Wählen Sie im Menü „Optionen“  eine der folgenden Optionen aus:

    Ebenen für alle Seiten auflisten

    Zeigt jede Ebene auf jeder Dokumentseite an.

    Ebenen für sichtbare Seiten auflisten

    Zeigt Ebenen nur für die momentan sichtbaren Seiten an.

    Auf ursprüngliche Sichtbarkeit zurücksetzen

    Setzt Ebenen in den Standardstatus zurück.

    Druckvorschau anzeigen

    Zeigt Ebenen entsprechend den Druckeinstellungen im Dialogfeld „Ebeneneigenschaften“ an (Drucken wenn sichtbar, Nie drucken, „Immer drucken“).

    Exportvorschau anzeigen

    Zeigt Ebenen entsprechend den Exporteinstellungen im Dialogfeld „Ebeneneigenschaften“ an (Exportieren wenn sichtbar, Nie exportieren, Immer exportieren).

    Alle Ebenen anzeigen

    Zeigt alle Ebenen an. Diese Option wirkt sich auf den gesamten optionalen Inhalt des PDF-Dokuments aus, einschließlich nicht im Fenster „Ebenen“ aufgelisteter Ebenen. Alle Ebenen sind sichtbar, ungeachtet der im Dialogfeld „Ebeneneigenschaften“ festgelegten Einstellungen. Sie können die Ebenensichtbarkeit erst dann mit dem Augensymbol wieder ändern, wenn dieser Befehl deaktiviert ist. Die Änderungen im Dialogfeld Ebeneneigenschaften werden jedoch erst wirksam, nachdem im Menü „Optionen“ der Befehl Auf ursprüngliche Sichtbarkeit zurücksetzen gewählt wurde. (Änderungen am Ebenennamen bilden eine Ausnahme. Sie sind sofort wirksam.)

    Hinweis:

    Sie können die Anzeige einer PDF-Datei mit Ebenen nicht speichern, indem Sie mit dem Augensymbol im Fenster „Ebenen“ Ebenen ein- und ausblenden. Wenn Sie die Datei speichern, wird die Sichtbarkeit der Ebenen automatisch auf den ursprünglichen Status zurückgesetzt.

    Um in Acrobat Pro die mit Ebenen versehene PDF-Datei in einer anderen Ansicht zu speichern, müssen Sie im Dialogfeld „Ebeneneigenschaften“ den Standardstatus der Ebenen ändern.

Ebeneneigenschaften bearbeiten (Acrobat Pro DC)

Sie können die Einstellung für den Standardstatus, die Sichtbarkeit und das Drucken aufeinander abstimmen, um die Sichtbarkeit und den Zeitpunkt für den Druckvorgang zu steuern. Enthält eine Ebene beispielsweise ein Wasserzeichen, soll die Ebene u. U. nicht auf dem Bildschirm angezeigt, jedoch stets gedruckt und in andere Anwendungen exportiert werden. In einem solchen Fall können Sie den Standardstatus aktivieren, für die Sichtbarkeit „Nie sichtbar“ (Bild wird nicht auf dem Bildschirm angezeigt) sowie unter „Drucken “ und „Exportieren“ die Optionen „Immer drucken“ und „Immer exportieren“ wählen. Die Ebene muss im Fenster „Ebenen“ nicht aufgeführt werden, da alle Statusänderungen automatisch durchgeführt werden.

Hinweis:

Die Einstellungen im Dialogfeld Ebeneneigenschaften sind nur gültig, wenn die Option „Einstellung des Ebenenstatus durch Benutzerinformation zulassen“ in den Voreinstellungen unter „Dokumente“ aktiviert ist. Ist diese Option deaktiviert, werden die Einstellungen, bis auf die für den Ebenennamen und den Standardstatus, im Dialogfeld Ebeneneigenschaften ignoriert.

  1. Klicken Sie im Navigationsfenster auf die Ebenen-Schaltfläche.
  2. Wählen Sie eine Ebene und wählen Sie dann aus dem Menü „Optionen“  den Befehl Ebeneneigenschaften.
  3. Wählen Sie im Dialogfeld Ebeneneigenschaften eine der folgenden Möglichkeiten und klicken Sie dann auf „OK“:

    Methode

    Wählen Sie „Anzeige“ aus, damit die Ebene aktiviert und deaktiviert werden kann. Wählen Sie „Referenz“ aus, damit die Ebene stets aktiviert ist, so dass ihre Eigenschaften bearbeitet werden können. Ist die Option Referenz-Methode ausgewählt, erscheint die Ebene in Kursivschrift.

    Standardstatus

    Legt den ursprünglichen Sichtbarkeitsstatus für die Ebene fest, wenn das Dokument zum ersten Mal geöffnet oder auf die ursprüngliche Sichtbarkeit zurückgesetzt wird. Basierend auf diesem Wert werden die Augensymbole für die Ebenen anfänglich ein- oder eingeblendet. Wenn diese Option z. B. deaktiviert wird, wird das Augensymbol für die Ebene beim erstmaligen Öffnen des Dokuments oder bei Wahl des Befehls „Auf ursprüngliche Sichtbarkeit zurücksetzen“ im Menü „Optionen“ ausgeblendet.

    Sichtbarkeit

    Legt die Bildschirmsichtbarkeit der PDF-Ebene fest. Sie können beim Öffnen des Dokuments eine Ebene einblenden oder ausblenden, außerdem können Sie über den Standardstatus festlegen, ob die Ebene beim Öffnen des Dokuments ein- oder ausgeblendet wird.

    Drucken

    Legt fest, ob eine Ebene gedruckt wird.

    Exportieren

    Legt fest, ob eine Ebene im Zieldokument erscheint, wenn die PDF-Datei in ein Anwendungs- oder Dateiformat exportiert wird, das Ebenen unterstützt.

    Alle weiteren Eigenschaften, die der Verfasser des PDF-Dokuments mit Ebenen einer bestimmten Ebene zugewiesen hat, werden im unteren Feld des Dialogfelds Ebeneneigenschaften angezeigt.

Ebenen neu anordnen

Sie können einzelne Ebenen im Ebenen-Fenster neu anordnen. Dies ist hilfreich, wenn Sie die Reihenfolge der Ebenen in der Liste ändern oder eine Ebene von einer Ebenengruppe in eine andere verschieben möchten.

Hinweis:

Das Neuanordnen von gesperrten Ebenen ist nicht möglich, und auch Ebenen in verschachtelten Ebenengruppen lassen sich nicht neu anordnen.

  1. Wählen Sie eine Ebene im Fenster „Ebenen“ des Navigationsfensters aus.
  2. Positionieren Sie den Cursor links neben dem Ebenennamen, und schieben Sie die Ebene dann bei gedrückter Alt-Taste an die neue Position.

Navigation für Ebenen hinzufügen

Sie können Verknüpfungen und Ziele für Ebenen hinzufügen. Hierdurch ist es möglich, die Anzeige eines Dokuments beim Klicken auf ein Lesezeichen oder eine Verknüpfung zu ändern.

Hinweis:

Im Allgemeinen werden Änderungen des Sichtbarkeitsstatus, die mit dem Augensymbol im Fenster „Ebenen“ durchgeführt wurden, nicht in der Navigationswerkzeugleiste aufgezeichnet.

Ebenensichtbarkeit über Lesezeichen zuordnen

  1. Legen Sie die erforderlichen Ebeneneigenschaften, die Sichtbarkeit sowie den Vergrößerungsfaktor für die Ziel-PDF-Ebene im Dokumentfenster fest.
  2. Klicken Sie auf die Lesezeichen-Schaltfläche und wählen Sie im Menü „Optionen“  den Befehl Neues Lesezeichen.
  3. Klicken Sie auf das neue Lesezeichen und wählen Sie im Menü „Optionen“  den Befehl „Eigenschaften“.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld „Lesezeicheneigenschaften“ auf die Registerkarte „Aktionen“.
  5. Aktivieren Sie unter „Aktion auswählen“ die Option Ebenensichtbarkeit einstellen, klicken Sie auf „Hinzufügen“ und dann auf „OK“.
  6. Wählen Sie das Lesezeichen im Fenster „Lesezeichen“ aus und benennen Sie es.
  1. Legen Sie die erforderlichen Ebeneneigenschaften für das Ziel im Dokumentfenster fest.
  2. Wählen Sie Anzeige > „Ein-/Ausblenden“ > Navigationsfenster > „Ziele“.

    Das Fenster „Ziele“ wird in einem schwebenden Fenster angezeigt. Sie können es den anderen Fenstern hinzufügen, indem Sie es in das Navigationsfenster ziehen. Wenn die Anzeige des Fensters reduziert ist, können Sie sie mit der Schaltfläche „Ziele“ erweitern.

  3. Wählen Sie im Menü „Optionen“ die Option Neues Ziel und benennen Sie das Ziel.
  4. Wählen Sie das Verknüpfungswerkzeug  und ziehen Sie im Dokumentfenster, um eine Verknüpfung zu erstellen. (Da allen Ebenen Inhalt hinzugefügt wird, ist es unerheblich, dass Sie eine Verknüpfung auf der Zielebene erstellen. Die Verknüpfung funktioniert auf jeder Ebene.)
  5. Wählen Sie im Dialogfeld Verknüpfung erstellen die Option Benutzerdefinierte Verknüpfung, und klicken Sie auf „Weiter“.
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte „Darstellung“ des Dialogfelds Verknüpfungseigenschaften, und legen Sie die Anzeige der Verknüpfung fest.
  7. Klicken Sie im Dialogfeld Verknüpfungseigenschaften auf die Registerkarte „Vorgänge“, wählen Sie Ebenensichtbarkeit einstellen aus, und klicken Sie auf „Hinzufügen“.
  8. Schließen Sie die Dialogfelder.

    Sie können eine Verknüpfung überprüfen, indem Sie die Ebeneneinstellungen ändern, das Hand-Werkzeug wählen und auf die Verknüpfung klicken.

Ebenen importieren (Acrobat Pro DC)

Sie können Ebenen aus einem PDF-Dokument oder einer Bilddatei in eine Ziel-PDF importieren. Zu den unterstützten Bildformaten gehören die Formate BMP, GIF, JPEG, JPEG2000, PCX, PNG und TIFF.

  1. Klicken Sie im Navigationsfenster auf die Ebenen-Schaltfläche.
  2. Wählen Sie im Menü „Optionen“  den Befehl „Als Ebene importieren“.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld „Als Ebene importieren“ auf „Durchsuchen“ und suchen Sie nach der zu importierenden Datei. Wenn es sich bei der Quelldatei um ein mehrseitiges Dokument handelt, geben Sie die zu importierende Seitenzahl unter Seitenzahl an. Ist die Zieldatei ein mehrseitiges Dokument, geben Sie im Bereich „Vorschau“ des Dialogfelds die Zielseitenzahl an.
  4. Wählen Sie eine der folgenden Importoptionen:

    Neue Ebene erstellen

    Erstellt eine einzelne, separate Ebene aus dem Quelldokument. Geben Sie einen Namen für die neue Ebene ein.

    Zu Gruppe hinzufügen

    Legt die vorhandene Ebenengruppe fest, zu der die importierte Ebene hinzugefügt werden soll. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Ziel-PDF bereits eine oder mehrere Ebenengruppen enthält und die Option „Neue Ebene erstellen“ ausgewählt wird.

    Zu vorhandener Ebene hinzufügen

    Fügt den Inhalt des Quelldokuments zu einer vorhandenen Ebene im Zieldokument hinzu. Wählen Sie eine Ebene im Zieldokument aus. Der importierte Inhalt besitzt dieselben Ebeneneigenschaften wie die vorhandene Ebene im Zieldokument. Diese Option ist nur verfügbar, wenn das Zieldokument Ebenen enthält.

    Ebenen aus Quelle kopieren

    Importiert die Ebenen aus dem Quelldokument. Diese Option ist nur verfügbar, wenn das Quelldokument Ebenen enthält.

  5. Passen Sie ggf. die Einstellungen für das Erscheinungsbild und die Position an und klicken Sie anschließend auf „OK“.

Ebenen reduzieren oder zusammenfügen (Acrobat Pro DC)

Zusammengefügte Ebenen übernehmen die Eigenschaften der Ebene, mit der Sie zusammengefügt werden (der Zielebene). Beim Reduzieren von PDF-Ebenen wird jeglicher Inhalt, der bei diesem Vorgang nicht sichtbar ist, ausgeblendet. Alle Ebenen werden zusammengefasst.

Hinweis:

Der Reduzieren- und der Zusammenfügen-Vorgang können nicht rückgängig gemacht werden.

Ebenen zusammenfügen

  1. Klicken Sie auf die Ebenen-Schaltfläche und wählen Sie im Menü „Optionen“  den Befehl „Ebenen zusammenfügen“.
  2. Markieren Sie im Fenster „Zusammenzufügende Ebenen“ eine oder mehrere Ebenen und klicken Sie auf „Hinzufügen“.
  3. Zum Entfernen einer Ebene aus dem mittleren Fenster markieren Sie eine oder mehrere Ebenen und klicken auf „Entfernen“.
  4. Markieren Sie im Fenster „Zielebene für Zusammenfügen“ die Ebene, in die die ausgewählten Ebenen eingefügt werden sollen.

Auf eine Ebene reduzieren

  1. Klicken Sie auf die Ebenen-Schaltfläche und wählen Sie im Menü „Optionen“  den Befehl „Auf eine Ebene reduzieren“.

Ebeneninhalt bearbeiten

Sie können den Inhalt eines PDF-Dokuments mit Ebenen mit dem Auswahl-Werkzeug oder Schnappschuss-Werkzeug auswählen oder kopieren. (In Acrobat Reader DC muss das PDF-Dokument Verwendungsrechte beinhalten.) In Acrobat DC können Sie Inhalt mit dem Werkzeug „Text & Bilder bearbeiten“ editieren. Diese Werkzeuge erkennen sichtbaren Inhalt und wählen ihn aus. Hierbei ist es unerheblich, ob der Inhalt sich auf einer ausgewählten Ebene befindet.

Ist der Inhalt, den Sie bearbeiten bzw. löschen, in Acrobat DC mit einer Ebene verbunden, spiegelt der Inhalt der Ebene die Änderung wider. Ist der Inhalt, den Sie bearbeiten bzw. löschen, mit mehreren Ebenen verbunden, spiegelt der Inhalt aller Ebenen die Änderung wider. Wenn Sie beispielsweise den Titel und den Namen des Verfassers, die in derselben Zeile auf der ersten Seite eines Dokuments erscheinen, ändern möchten, sich Titel und Verfassername aber auf zwei verschiedenen sichtbaren Ebenen befinden, wird durch Bearbeiten des Inhalts einer Ebene der Inhalt auf beiden Ebenen geändert.

Sie können Dokumenten mit Ebenen wie jedem anderen PDF-Dokument auch Inhalt wie Kommentare, Stempel oder Formularfelder hinzufügen. Der Inhalt wird hierbei jedoch nicht einer bestimmten Ebene hinzugefügt, auch wenn die Ebene beim Hinzufügen des Inhalts ausgewählt ist. Stattdessen wird der Inhalt dem gesamten Dokument hinzugefügt.

Sie können den Befehl „Dateien in einem einzigen PDF-Dokument zusammenführen“ in Acrobat DC verwenden, um PDF-Dokumente mit Ebenen zusammenzuführen. Die Ebenen jedes Dokuments werden unter einer eigenen Überschrift im Fenster „Ebenen“ des Navigationsfensters gruppiert. Sie erweitern und reduzieren die Gruppe, indem Sie auf das Symbol in der Titelleiste der Gruppe klicken.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie