Verwackelungsreduzierung

Keine verwackelten Bilder mehr!

Stellen Sie mit der neuen automatischen Verwackelungsreduzierung (Expertenmodus > Menü „Überarbeiten“ > „Verwackelung automatisch reduzieren“) in Photoshop Elements 14 sicher, dass Ihre Fotos frei von jeglichen Wacklern sind. Korrigieren Sie Selfies oder andere Fotos, sie Sie unterwegs aufgenommen haben, und sorgen Sie dafür, dass jedes Detail Ihres Fotos scharf fokussiert ist.

Müssen Sie Verwackelungen auf dem Foto weiter reduzieren? Dies ist auch manuell möglich (Expertenmodus > Menü „Überarbeiten“ > „Verwackelungsreduzierung“)! Wählen Sie mehr Bereiche auf dem Foto aus, um sie zu korrigieren, und passen Sie den Regler für die Empfindlichkeit an, um das bestmögliche Bildresultat zu erhalten.  

Foto – inakzeptable Unschärfe
Kamerawackler können zu inakzeptabler Unschärfe führen.

Foto – Unschärfe beseitigt
Keine verschwommenen Bilder mehr dank Verwackelungsreduzierung!


Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zur Verwacklungsreduzierung.

Automatische Dunstentfernung

Klarere Hintergründe bei Ihren Landschaftsaufnahmen!

Entfernen Sie den Dunst und Nebel in Ihren Bildern mit der Funktion „Automatische Dunstentfernung“ von Photoshop Elements 14. Machen Sie Landschaftsaufnahmen, ohne sich – selbst an einem klaren Tag – um eventuellen Dunst kümmern zu müssen – wählen Sie das Foto einfach aus, und bearbeiten Sie es mit der Funktion „Automatische Dunstentfernung“ (Expertenmodus > Menü „Überarbeiten“ > „Automatische Dunstentfernung“).

Um weitere Verbesserungen zu erzielen, zum Beispiel verschiedene Empfindlichkeitsstufen für den Dunst, versuchen Sie es auch manuell (Expertenmodus > Menü „Überarbeiten“ > „Automatische Dunstentfernung“).

Foto – nebeliger Morgen
Ein nebliger Wintermorgen am Deeg-Palast in Rajasthan.

Foto – Nebel entfernt
Nebel, Smog, Rauch oder Dunst – kein Problem mehr mit der automatischen Dunstentfernung.


Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie im Artikel Automatische Dunstentfernung.

Automatische intelligente Looks

Fünf neue Vorschläge für ein noch ansprechenderes Bild!

Lassen Sie Photoshop Elements Ihr Foto analysieren und automatisch fünf neue tolle Effekte vorschlagen, die angewendet werden können. Photoshop Elements überprüft die Farbe und Lichtverhältnisse und empfiehlt dann fünf Auswahlvarianten.

Original
Originalfoto

Auto1 angewendet
Auto1


Auto2 angewendet
Auto2

Auto3 angewendet
Auto3


Auto4 angewendet
Auto4

Auto5 angewendet
Auto5


Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie im Artikel zu Effekten.

Gerade-ausrichten-Werkzeug

Im Schnellmodus können Sie jedes Foto begradigen, indem Sie eine Linie entlang einer Kante zeichnen, die horizontal oder vertikal sein sollte. Das Gerade-ausrichten-Werkzeug (P) in Photoshop Elements 14 ermöglicht es Ihnen, Fotos schnell entlang der richtigen Achse auszurichten.

Weitere Informationen finden Sie im Artikel zum Begradigen von Bildern.

„Auswahl verbessern“-Pinsel

Müssen Sie eine besonders detaillierte Auswahl treffen? Mit den vorhandenen Werkzeugen von Photoshop Elements können Sie zwar bereits eine exakte Auswahl treffen, manche Situationen verlangen jedoch eine noch präzisere Selektion. So kann es z. B. vorkommen, dass Sie in einem Porträt ganz feine Haarsträhnen oder auf einer Landschaftsaufnahme Grashalme auswählen möchten.

Das optimierte Werkzeug „Auswahl verbessern“-Pinsel verfügt nun über weitere Steuerelemente, mit denen Sie eine sehr feine Auswahl treffen können. Mit Optionen, mit denen sich die Empfindlichkeit des Pinsels variieren lässt, können Sie Elemente extrem detailliert auswählen.

Löwenmähne
Das Isolieren einer Löwenmähne – um sie auf einer einfarbig weißen Fläche darzustellen –, kann sich als sehr mühsam erweisen.

Isolieren der Löwenmähne mit „Auswahl verbessern“
Mit dem optimierten Werkzeug „Auswahl verbessern“-Pinsel können Sie selbst die feinsten Details extrahieren.


Weitere Informationen dazu, wie Sie eine extrem detaillierte Auswahl treffen können, finden Sie im Artikel Bearbeitung und Verbesserung von Auswahlbereichen.  

Editor mit Assistent

Visuell für sie neu erfunden!

Mit der neuen Benutzeroberfläche ist es nun noch einfacher, den gewünschten assistentengestützten Editor auszuwählen. Im Assistentenmodus können Sie nun die Art der Transformation angeben, die Sie auf Ihr Foto anwenden möchten: Grundlegende Bearbeitungen, Farbe, Schwarzweiß, Kreative Bearbeitungen, Spezielle Bearbeitungen oder Photomerge. Wählen Sie eine der Bearbeitungsarten aus, und zeigen Sie eine grafische Liste aller in dieser Kategorie verfügbaren Editoren mit Assistent an.

Assistentenoberfläche
Die neue Assistentenoberfläche, die die verfügbaren assistentengestützten Editoren unter der Kategorie „Kreative Bearbeitungen“ anzeigt

Jede Kategorie des Assistentenmodus ist nun auf einer separaten Seite verfügbar:

Geschwindigkeitseffekt

Stellt Ihr Foto nur einen Moment einer ganzen Aktionsfolge dar? Mit dem Assistenten „Geschwindigkeitseffekt“ können Sie Ihrem Foto nun den Eindruck einer Bewegung verleihen. Geben Sie mithilfe des schrittweisen Arbeitsablaufs die Bereiche eines Bildes an, die die Illusion von Geschwindigkeit oder Bewegung vermitteln sollen, und sehen Sie, wie Ihr statisches Foto plötzlich an Dynamik gewinnt.

Original
Originalfoto

Assistent „Geschwindigkeitseffekt“ angewendet
Mit angewendetem Assistent „Geschwindigkeitseffekt“


Weitere Informationen zum Assistent „Geschwindigkeitseffekt“ finden Sie im Artikel Modus „Assistent“ – Kreative Bearbeitungen..

Skalieren

Sie erhalten Bilder mit exakt den gleichen Abmessungen in nur wenigen einfachen Schritten. Photoshop Elements 14 vereinfacht die Erstellung eines Bildes im Hinblick auf die Druckausgabegröße (Zoll, Zentimeter), für die Internetveröffentlichung (Pixel) oder für Speicherzwecke (Kilobyte). Im schrittweisen Editor mit Assistent ist es nicht ganz einfach, die Größe Ihres Fotos anzupassen, um bestimmte Anforderungen zu erfüllen.

Dialogfeld „Skalieren“
Geben Sie zunächst an, wo Sie Ihr Foto verwenden werden – im Internet oder in gedruckter Form.

Weitere Informationen zum Assistenten „Skalieren“ finden Sie im Artikel Modus „Assistent“ – Grundlegende Bearbeitungen..

Panorama

Der Vorgang, mehrere Fotos zusammenzuheften, um ein Panorama zu erstellen, ist jetzt vereinfacht worden – mit dem neuen Assistenten „Photomerge-Panorama“. Für die Erstellung eines Panoramas müssen Sie nun einfach nur ein paar Schritte in einem Arbeitsablauf durchführen, und Sie erhalten ein Panorama, das Sie teilen oder ausdrucken können.  

Editor mit Assistent „Panorama“

Weitere Informationen zum Assistenten „Panorama“ finden Sie im Artikel Modus „Assistent“ – Photomerge-Panorama..

Verwenden bearbeiteter Ergebnisse

Wenn Sie Ihre Arbeit mit einem assistentengestützten Editor beendet haben, kann Ihr Kunstwerk verwendet werden. In Photoshop Elements 14 ermöglicht Ihnen ein zusätzlicher letzter Schritt anzugeben, was Sie als Nächstes mit Ihrer Arbeit tun möchten. Sie können die Datei speichern, sie in einem anderen Modus weiterbearbeiten oder im Internet veröffentlichen.

Einige Editoren mit Assistent bieten Ihnen sogar die zusätzliche Option, Ihre Arbeit auszudrucken.

Assistent: „Zusätzliche Optionen“
Geben Sie an, was Sie mit Ihrem Foto nach dessen Bearbeitung mit einem assistentengestützten Editor tun möchten.

Weitere Informationen finden Sie unter Bedienfeld „Teilen“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie