Anzeigen von Textoptionen für asiatische Schrift

Photoshop Elements bietet verschiedene Optionen zum Arbeiten mit asiatischer Schrift. Asiatische Schriften werden häufig als Doublebyte- oder CJK-Schriften (C = Chinesisch, J = Japanisch, K = Koreanisch) bezeichnet.

  1. Wählen Sie unter Windows „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Text“. Wählen Sie unter Mac OS „Photoshop Elements“ > „Voreinstellungen“ > „Text“.
  2. Sie können folgende Textoptionen festlegen:
    • „Asiatische Textoptionen einblenden“, um die Optionen für asiatische Schriften anzuzeigen.

    • „Schriftnamen auf Englisch anzeigen“, um die asiatischen Schriftnamen auf Englisch anzuzeigen.

  3. Klicken Sie auf „OK“. Der Optionsleiste für das Textwerkzeug wird die Schaltfläche für asiatische Textoptionen  hinzugefügt.

Verringern des Abstands zwischen asiatischen Zeichen

„Tsume“ verringert den Abstand um ein Zeichen herum (jedoch nicht das Zeichen selbst) um einen bestimmten Prozentsatz. Wenn Sie für ein Zeichen die Option „Tsume“ einstellen, wird der Raum auf beiden Seiten des Zeichens um denselben Prozentsatz verringert.

  1. Wenn Sie mit einer vorhandenen Ebene arbeiten, wählen Sie im Ebenenbedienfeld die Textebene aus und klicken Sie dann auf ein Textwerkzeug.
  2. Wählen Sie die Zeichen aus, die Sie bearbeiten möchten.
  3. Klicken Sie in der Optionsleiste auf die Schaltfläche „Asiatische Textoptionen einblenden“ . Wenn die Schaltfläche nicht angezeigt wird, wählen Sie in den Voreinstellungen die Option zum Anzeigen asiatischer Textoptionen aus.
  4. Wählen Sie für „Tsume“ einen Prozentsatz aus dem Popupmenü und drücken Sie die Eingabetaste. Je höher der Prozentsatz ist, desto näher stehen die Zeichen beieinander. Bei 100 % (Höchstwert) befindet sich zwischen dem Begrenzungsrahmen des Zeichens und dem dazugehörigen Geviert kein Zwischenraum.

    Hinweis:

    Ein Geviert ist ein Quadrat, dessen Höhe und Breite ungefähr der Breite des Buchstabens „M“ entsprechen.

Aktivieren oder Deaktivieren von Tate-Chuu-Yoko

„Tate-Chuu-Yoko“ (auch Kumimoji oder Renmoji genannt) ist ein horizontaler Textblock, der innerhalb einer vertikalen Textzeile gesetzt wird.

ts_08
Vor und nach Anwendung von Tate-Chuu-Yoko

  1. Wenn Sie mit einer vorhandenen Ebene arbeiten, wählen Sie im Ebenenbedienfeld die Textebene aus und klicken Sie dann auf ein Textwerkzeug.
  2. Wählen Sie die Zeichen aus, die Sie drehen möchten.
  3. Klicken Sie in der Optionsleiste auf die Schaltfläche „Asiatische Textoptionen einblenden“ .
  4. Aktivieren Sie die Option „Tate-Chuu-Yoko“.

Aktivieren oder Deaktivieren von Mojikumi

„Mojikumi“ bestimmt den Abstand zwischen Satzzeichen, Symbolen, Ziffern und anderen Zeichenklassen in japanischem Text. Wenn die Option „Mojikumi“ aktiviert ist, wird auf diese Zeichen ein Abstand mit halber Breite angewendet.

ts_09
Mojikumi deaktiviert (oben) und aktiviert (unten)

  1. Wenn Sie mit einer vorhandenen Ebene arbeiten, wählen Sie im Ebenenbedienfeld die Textebene aus und klicken Sie dann auf ein Textwerkzeug.
  2. Klicken Sie in der Optionsleiste auf die Schaltfläche „Asiatische Textoptionen einblenden“ .
  3. Aktivieren Sie die Option „Mojikumi“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie