Benutzerhandbuch Abbrechen

Erweiterter Schnellmodus

  1. Photoshop Elements-Benutzerhandbuch
  2. Einführung in Photoshop Elements
    1. Neue Funktionen in Photoshop Elements
    2. Systemanforderungen | Photoshop Elements
    3. Arbeitsbereich – Grundlagen
    4. Modus „Assistent“
    5. Erstellen von Fotoprojekten
  3. Arbeitsbereich und Umgebung
    1. Den Startbildschirm kennenlernen
    2. Arbeitsbereich – Grundlagen
    3. Voreinstellungen
    4. Werkzeuge
    5. Bedienfelder und Bereiche
    6. Öffnen von Dateien
    7. Lineale, Raster und Hilfslinien
    8. Erweiterter Schnellmodus
    9. Dateiinformationen
    10. Vorgaben und Bibliotheken
    11. Multitouch-Unterstützung
    12. Arbeitsvolumes, Zusatzmodule und Anwendungsupdates
    13. Rückgängig-, Wiederholungs- und Abbruch-Aktionen
    14. Anzeigen von Bildern
  4. Korrigieren und Aufwerten von Fotos
    1. Skalieren von Bildern
    2. Freistellen
    3. Verarbeiten von Rohbilddateien
    4. Weichzeichnen, Ersetzen von Farben und Kopieren von Bildbereichen
    5. Anpassen von Tiefen und Lichtern
    6. Retuschieren und Korrigieren von Fotos
    7. Schärfen von Fotos
    8. Transformieren
    9. Automatische intelligente Farbtonbearbeitung
    10. Neuzusammensetzen
    11. Verwenden von Aktionen zum Verarbeiten von Fotos
    12. Photomerge Compose
    13. Erstellen von Panoramen
    14. Bewegte Überlagerungen
    15. Bewegliche Elemente
  5. Hinzufügen von Formen und Text
    1. Hinzufügen von Text
    2. Bearbeiten von Text
    3. Erstellen von Formen
    4. Bearbeiten von Formen
    5. Malen – Übersicht
    6. Malwerkzeuge
    7. Einrichten von Pinseln
    8. Muster
    9. Flächen und Konturen
    10. Verläufe
    11. Arbeiten mit asiatischen Schriften
  6. Schnellaktionen
  7. Bearbeitungen, Effekte und Filter mit Assistenten
    1. Modus „Assistent“
    2. Filter
    3. Modus „Assistent“ – Photomerge-Bearbeitungen
    4. Modus „Assistent“ – Grundlegende Bearbeitungen
    5. Anpassungsfilter
    6. Effekte
    7. Modus „Assistent“ – Kreative Bearbeitungen
    8. Modus „Assistent“ – Spezielle Bearbeitungen
    9. Kunstfilter
    10. Modus „Assistent“ – Farbbearbeitungen
    11. Modus „Assistent“ – Schwarzweiß-Bearbeitungen
    12. Weichzeichnungsfilter
    13. Malfilter
    14. Verzerrungsfilter
    15. Sonstige Filter
    16. Rauschfilter
    17. Rendering-Filter
    18. Zeichenfilter
    19. Stilisierungsfilter
    20. Strukturierungsfilter
    21. Vergröberungsfilter
  8. Arbeiten mit Farben
    1. Farbe
    2. Einrichten des Farbmanagements
    3. Grundlagen zur Farb- und Tonkorrektur
    4. Auswählen von Farben
    5. Anpassen von Farbe, Farbsättigung und Farbton
    6. Korrigieren von Farbstichen
    7. Verwenden von Bildmodi und Farbtabellen
    8. Farbe und Camera Raw
  9. Arbeiten mit Auswahlen
    1. Erstellen einer Auswahl in Photoshop Elements
    2. Speichern ausgewählter Bereiche
    3. Verändern von ausgewählten Bereichen
    4. Verschieben und Kopieren einer Auswahl
    5. Bearbeitung und Verbesserung von Auswahlbereichen
    6. Erstellen glatter Auswahlkanten mit „Glätten“ oder „Weiche Kante“
  10. Arbeiten mit Ebenen
    1. Erstellen von Ebenen
    2. Bearbeiten von Ebenen
    3. Kopieren und Anordnen von Ebenen
    4. Einstellungs- und Füllebenen
    5. Schnittmasken
    6. Ebenenmasken
    7. Ebenenstile
    8. Deckkraft und Mischmodi
  11. Erstellen von Fotoprojekten
    1. Projektgrundlagen
    2. Erstellen von Fotoprojekten
    3. Bearbeiten von Fotoprojekten
    4. Erstellen von Foto-Reels
  12. Speichern, Drucken und Weitergeben von Fotos
    1. Speichern von Bildern
    2. Drucken von Fotos
    3. Teilen von Fotos über das Internet
    4. Optimieren von Bildern
    5. Optimieren von Bildern für das JPEG-Format
    6. Dithering in Webbildern
    7. Editor mit Assistent – Bedienfeld „Teilen“
    8. Anzeigen von Webbildern in der Vorschau
    9. Verwenden von Transparenz und Hintergrundfarben
    10. Optimieren von Bildern für das GIF- oder PNG-8-Format
    11. Optimieren von Bildern für das PNG-24-Format
  13. Tastaturbefehle
    1. Tastaturbefehle zum Auswählen von Werkzeugen
    2. Tastaturbefehle zum Auswählen und Verschieben von Objekten
    3. Tastaturbefehle für das Ebenenbedienfeld
    4. Tastaturbefehle für das Ein-/Ausblenden von Bedienfeldern (Experten-Modus)
    5. Tastaturbefehle für das Malen und Pinsel
    6. Tastaturbefehle zum Arbeiten mit Text
    7. Tastaturbefehle für den Filter „Verflüssigen“
    8. Tastaturbefehle für das Transformieren einer Auswahl
    9. Tastaturbefehle für das Farbfelderbedienfeld
    10. Tastaturbefehle für das Dialogfeld „Camera Raw“
    11. Tastaturbefehle für die Filtergalerie
    12. Tastaturbefehle zum Arbeiten mit Mischmodi
    13. Tastaturbefehle zum Anzeigen von Bildern (Experten-Modus)

Im Schnellmodus werden grundlegende Fotokorrekturwerkzeuge an einem Ort zusammengefasst, damit Belichtung, Farbe, Schärfe und andere Aspekte eines Bildes schnell korrigiert werden können. Du kannst deine Fotos mit den Bedienfeldern Effekte, SchnellaktionenStrukturen und Rahmen neben dem Korrekturenbedienfeld weiter transformieren.

Auf der Startseite von Photoshop Elements werden Symbole für Korrekturen, Effekte, Schnellaktionen, Strukturen und Rahmen angezeigt.

Effekte

Über das Effektebedienfeld können Sie mehrere Effekte auf Fotos anwenden. Das Effektebedienfeld befindet sich auf der Taskleiste in den Modi Schnell und Erweitert. Im Bedienfeld werden Miniaturbeispiele der Grafiken oder Effekte angezeigt, die du einem Foto hinzufügen oder auf ein Foto anwenden kannst. In den meisten Abschnitten wird ein Menü mit Kategorieoptionen und entsprechenden Unterkategorien bereitgestellt. Es gibt drei Kategorien von Effekten, aus denen du wählen kannst: Künstlerisch, Klassisch und Farbabstimmung.

Effektebedienfeld
Effektebedienfeld in Photoshop Elements.

Künstlerische Effekte

Verwandeln Sie Ihre Fotos mit nur einem Klick mit Effekten, die von berühmten Kunstwerken oder beliebten Kunststilen inspiriert wurden. Wähle aus fantastischen Künstlerischen Effekten, die du ganz oder teilweise auf dein Foto anwenden kannst, und passe die Ergebnisse ganz einfach an das gewünschte Aussehen an. Du kannst auf diese künstlerischen Effekte in den Modi Schnell und Erweitert zugreifen.

Hinweis:

In Photoshop Elements 2024 wurden fünf neue Künstlerische Effekte eingeführt.

Wähle den gewünschten künstlerischen Effekt aus, der auf dein Foto angewendet werden soll.
Wähle den gewünschten künstlerischen Effekt aus, der auf dein Foto angewendet werden soll.

Klassische Effekte

Es gibt 55 klassische Effekte, von Schwarz-Weiß über Vintage-Aussehen bis hin zu prozessübergreifenden Vorgaben. Wähle einen klassischen Effekt aus, um die verfügbaren Variationen innerhalb der Vorgabe anzuzeigen. 

Bild nach Anwendung des klassischen Effekts „Intelligenter Look“ im Schnellmodus.
Wende klassische Effekte auf deine Fotos an.

Die folgende Liste bietet eine kurze Beschreibung der einzelnen verfügbaren Effekte:

Automatische intelligente Looks

Analysiert das verfügbare Bild und bietet basierend auf dem Inhalt des Bilds Optionen mit verschiedenen angewendeten Effekten. Verfügbare Varianten:

  • Auto1
  • Auto2
  • Auto3
  • Auto4
  • Auto5
Hinweis:

Effekte werden als eine neue Ebene mit einer Ebenenmaske angewendet. Du kannst die Ebenenmaske im Modus Erweitert bearbeiten, um Effekte in bestimmten Bereichen zu entfernen bzw. abzumildern.

Farbton

Wendet eine Farbtönung (z. B. Gold, Sepia, Grün) auf das Bild an.  Verfügbare Varianten:

  • Kupfer
  • Gold
  • Sepia
  • Grün
  • Blautöne

Jahreszeiten

Wendet einen Jahreszeiteneffekt auf das Bild an. Verfügbare Varianten:

  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Schnee

Bleistiftskizze

Wendet einen Effekt an, der das Bild wie eine Bleistiftzeichnung aussehen lässt. Verfügbare Varianten:

  • Weiche Linien
  • Bleistiftskizze
  • Kohleumsetzung
  • Tüpfelnd
  • Buntstiftschraffur

Spielzeugkamera

Wendet einen Effekt an, der das Bild wie ein Foto aussehen lässt, das mit einer Spielzeugkamera aufgenommen wurde. Verfügbare Varianten:

  • Spielzeugkamera
  • Lomo-Blau
  • Lomo-Kontrast
  • Lomo-Grün
  • Holga

Schwarz & Weiß

Wendet einen Schwarzweißeffekt auf das Bild an. Verfügbare Varianten:

  • Einfaches Schwarzweiß
  • Silber
  • Old School
  • Platin
  • Schwarz getönt

Lithographie

Wendet einen Lithographieeffekt auf das Bild an. Verfügbare Varianten:

  • Sepia
  • Schwarz
  • Kupfer
  • Blau
  • Grün

Übergreifende Bildverarbeitung

Wendet den Effekt der Bearbeitung eines Fotofilms in einer chemischen Lösung an, die für eine andere Art von Film bestimmt ist. Verfügbare Varianten:

  • Dunkelblau
  • Verwaschenes Orange
  • Verwaschenes Blau
  • Verwaschenes Grün
  • Verwaschenes Lila

Teiltonung

Wendet den Effekt des Einfärbens der Lichter in einem Schwarzweißbild mit einer Farbe und der Schatten mit einer anderen Farbe an. Verfügbare Varianten:

  • Teiltonung
  • Blauton
  • Rotton
  • Grünton
  • Grauton

Antik

Wendet einen Vintage-Effekt auf das Bild an. Verfügbare Varianten:

  • Vintage-Leck
  • Verblasstes Vintage
  • Vintage-Farbe
  • Sepia-Glanz
  • Intensiv Vintage

Lichtlecks

Wendet den Effekt von Licht auf dem Negativ eines Bilds an, das in das lichtdichte Gehäuse einer Kamera eingedrungen ist. Verfügbare Varianten:

  • Verstreute Farben
  • Versengte Kanten
  • Weiches Leck
  • Weißes Leck
  • Gelber Streifen

Effekte „Farbabstimmung“

Du kannst ein vorgegebenes Preset verwenden oder ein eigenes Foto. Du kannst Farbton, Sättigung und Helligkeit weiter anpassen. Erkunde den Effekt Farbabstimmung im Modus Schnell und im Modus Erweitert

So wendest du den Effekt „Farbabstimmung“ im Schnellmodus an

  1. Wähle Datei > Öffnen oder wähle die Schaltfläche Öffnen, um ein Foto zu öffnen, auf das du den Effekt anwenden möchtest.

  2. Wähle im Bedienfeld Effekte aus den verfügbaren Presets unter Farbabstimmung aus.

    Wende den Effekt „Farbabstimmung“ im Schnellmodus an.
    Wende den Effekt „Farbabstimmung“ im Schnellmodus an.

    Hinweis:

    Effekte zur Farbabstimmung schließen sich gegenseitig aus. Alle Presets, die auf das Haupteingabebild angewendet werden, werden durch den Effekt eines anderen Presets ersetzt, da keine Ebenen hinzugefügt werden.
    Wenn du ein Preset auf ein anderes anwenden möchtest, hast du zwei Möglichkeiten:

    • Speichere das Ergebnis deines ersten Presets, und verwende es als Eingabebild, wenn du das nächste Preset anwendest.
    • Wende das erste Preset im Modus Schnell an > Wechsele zum Modus Erweitert > Verwende das Ergebnis aus dem Modus Schnell als Eingabebild im Modus Erweitert und wähle dann das gewünschte Preset aus, das angewendet werden soll.
  3. Du kannst nach Bedarf Feinabstimmungen bei Sättigung, Farbton und Helligkeit deines Fotos vornehmen.

    Hinweis:

    Wähle die Schaltfläche Rückgängig, wenn du Änderungen verwerfen möchtest. Wähle die Schaltfläche Wiederholen, um Änderungen zu wiederholen.

  4. Wähle Datei > Speichern unter, um das Foto zu speichern oder Teilen, um es auf sozialen Plattformen zu posten.

Strukturen

Verwende das Strukturenbedienfeld, um aus zehn Strukturen auszuwählen, die du auf dein Foto anwenden kannst. Strukturen simulieren verschiedene Oberflächen und Hintergründe, auf die das Foto gedruckt werden kann. Beispielsweise die Struktur von altem Papier, abgeblätterter Farbe, einem blauen Grobraster oder einer Chromoberfläche. 

Bild nach Anwendung des Struktur-Effekts „Intelligenter Look“ im Schnellmodus.
Wende Struktur auf deine Fotos an.

Hinweis:

Strukturen werden als eine neue Ebene mit einer Ebenenmaske angewendet. Du kannst die Ebenenmaske im Modus Erweitert bearbeiten, um die Struktur in bestimmten Bereichen (Gesicht/Haut) zu entfernen bzw. abzumildern.

Rahmen

Verwende das Rahmenbedienfeld, um aus zehn verfügbaren Rahmen auszuwählen, die du auf dein Foto anwenden kannst. Der Rahmen wird automatisch auf bestmögliche Art und Weise angepasst. Sie können das Bild und den Rahmen auch verschieben oder transformieren. Hierfür verwenden Sie das Verschieben-Werkzeug und doppelklicken auf den Rahmen. Du kannst die Hintergrundfarbe im Modus Erweitert von Weiß in eine beliebige andere Farbe ändern, indem du die Farbfüllungs-Ebene änderst.

Bild nach Anwendung des Struktur-Effekts „Intelligenter Look“ im Schnellmodus.
Wende Rahmen auf deine Fotos an.

Anwenden von Effekten, Strukturen oder Rahmen

  1. Öffne ein Foto in Photoshop Elements Editor und wechsle in den Modus Schnell.

  2. Drei Bedienfelder – Effekte, Strukturen und Rahmen – sind zusätzlich zum Korrekturenbedienfeld verfügbar. Klicke auf das Symbol für eines der Bedienfelder.

  3. Die Bedienfeldleiste zeigt zehn Live-Vorschauminiaturen des geöffneten Bildes an. Klicke auf eine Miniatur, um den Effekt, die Struktur oder den Rahmen anzuwenden.

  4. Wechsle zum Modus Erweitert und ändere den Effekt, die Struktur oder den Rahmen, den du im Bild verwendet hast. Die im Schnellmodus umgesetzte Änderung ist in einer separaten Ebene verfügbar. (Optional)

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?