Erfahren Sie, wie Sie in RoboHelp Microsoft HTML Help-Ausgabe generieren, die dann als integrierte Hilfe in Windows-Desktopanwendungen verwendet werden kann.

Was ist Microsoft HTML Help-Ausgabe?

Indem Sie Microsoft HTML Help-Ausgabe in RoboHelp generieren, können Sie integrierte Hilfe für Windows-Desktopanwendungen erstellen.   

Zu den Hauptkomponenten von HTML-Hilfe gehören folgende:

  • Komprimierte HTML: Eine Sammlung aller Dateien im Projekt in einer einzigen CHM-Datei, für die weniger Festplattenspeicher und kürzere Ladezeiten erforderlich sind. Diese kompilierte Datei kann in den Lieferumfang einer Anwendung integriert oder als unabhängiges Online-Dokument an die Benutzer verteilt werden.
  • HTML-Hilfeviewer: Zur Anzeige kompilierter HTML-Hilfe (CHM-Datei). Der Viewer verwendet Komponenten des Internet Explorer-Browsers, zeigt den Inhalt jedoch in einer speziellen Fensterschnittstelle an.
  • Layout-Engine: Microsoft Internet Explorer 6 oder höher enthält alle benötigten Komponenten zur Unterstützung der HTML-Hilfe.
  • ActiveX-Steuerelement für HTML-Hilfe: Unterstützt Navigationsfunktionen wie Inhaltsverzeichnis, Index und Verknüpfungssteuerung (Schlüsselwortverknüpfungen und Verknüpfungen zu verwandten Themen). Auch HTML-Hilfe-Steuerelemente werden unterstützt: WinHelp-Themenverknüpfungen, Startbildschirme und -Steuerelemente zum Schließen von Fenstern.

Microsoft HTML-Hilfe-Ausgabe konfigurieren

Der erste Schritt beim Generieren der Ausgabe eines RoboHelp-Projekts besteht darin, eine Ausgabevorgabe zu erstellen und dann die verschiedenen Einstellungen dafür zu konfigurieren. Sie können die folgenden Einstellungen verwenden, um eine Ausgabevorgabe für Microsoft HTML zu konfigurieren:

Allgemein

Verwenden Sie die folgenden Optionen, um grundlegende Ausgabeeinstellungen anzugeben, z. B. Titel, Ausgabepfad, Sprache der Strings in der Benutzeroberfläche und mehr.

Titel Geben Sie den Titel für die generierte Ausgabe an. Der Titel wird auf der Browser-Registerkarte der Ausgabe angezeigt.

Ausgabepfad Geben Sie einen Speicherort für die Ausgabe an. Um einen Speicherort auszuwählen, klicken Sie auf .

Stellen Sie sicher, dass sich der Ausgabepfad NICHT im Projektordner befindet.Wenn sich der Ausgabepfad im Projektordner befindet, schlägt die Ausgabegenerierung fehl. Außerdem sollte der von Ihnen ausgewählte Ordner KEINE Inhalte enthalten, die Sie benötigen. RoboHelp löscht den Inhalt des Ordners, bevor die Ausgabe generiert wird.

CHM-Datei Geben Sie den Namen der CHM-Datei mit der Erweiterung .chm an.

Sprache Wählen Sie die Sprache für die Titel der Registerkarten aus der Dropdownliste. Geben Sie diese Einstellung an, wenn Sie die in den Projekteinstellungen angegebene Sprache ändern möchten.

Inhalt

Verwenden Sie die folgenden Optionen, um inhaltsbezogene Ausgabeeinstellungen anzugeben, z. B. die Einstellungen für Inhaltsverzeichnis, Index, Glossar und Bedingungsausdruck.

Inhaltsverzeichnis Wählen Sie in der Dropdownliste das Inhaltsverzeichnis aus, das in der Ausgabe enthalten sein soll. Diese Dropdownliste zeigt die in Ihrem Projekt verfügbaren Inhaltsverzeichnisse an. Das erste Inhaltsverzeichnis in dieser Dropdownliste ist standardmäßig ausgewählt.

Standardthema Klicken Sie auf , um das Thema auszuwählen, das beim Öffnen der Ausgabe im Bereich „Thema“ angezeigt werden soll. Standardmäßig ist das erste Thema im für diese Ausgabe ausgewählten Inhaltsverzeichnis das Standardthema.

Index einschließen Wählen Sie diese Einstellung, um den Index in die Ausgabe aufzunehmen.

Glossar Wählen Sie in der Dropdownliste das Glossar aus, das in der Ausgabe enthalten sein soll. Das Glossar hilft Ihren Benutzern, einfach auf die relevanten Begriffe in Ihrem Projekt mit den entsprechenden Definitionen zuzugreifen.

Bedingungsausdruck Geben Sie mithilfe der Dropdownliste den Bedingungsausdruck für Ihre Ausgabe an. Mit dieser Einstellung können Sie Inhalte abhängig vom gewünschten Ausgabetyp oder von der Benutzerbasis einfach ein- oder ausschließen. Klicken Sie auf , um den ausgewählten Bedingungsausdruck zu bearbeiten. Sie können in der Dropdown-Liste auch „Keine“ auswählen, um keinen Bedingungsausdruck anzugeben.

Variablensatz Geben Sie mithilfe der Dropdownliste den Variablensatz für Ihre Ausgabe an. In der Dropdownliste können Sie <Standardvariablensatz> auswählen, um den Standardvariablensatz des Projekts zu verwenden. Variablensätze erleichtern Ihnen die Implementierung der ausgabenspezifischen Verwendung von Variablen. Sie können beispielsweise verschiedene Variablensätze zum Generieren von Ausgaben für Kunden und für interne Benutzer verwenden.

Layout

Verwenden Sie folgende Optionen zum Konfigurieren des Erscheinungsbilds Ihrer Ausgabe.

Masterseite Wählen Sie in der Dropdownliste die Masterseite für die Ausgabe aus, die Sie generieren.

Hinweis:

Nachdem Sie eine Ausgabevorgabe konfiguriert haben, können Sie im Dialogfeld Schnell erstellen des Authoring-Fensters oder im Bereich Ausgabevorgaben des Veröffentlichungsfensters darauf zugreifen.

Generieren von Microsoft HTML Help-Ausgabe in RoboHelp

  1. Klicken Sie im Authoring-Fenster Ihres Projekts auf das Symbol Schnell erstellen in der rechten oberen Ecke der Standardsymbolleiste.

  2. Wählen Sie eine Ausgabevorgabe für Microsoft HTML Help im Dialogfeld Schnell erstellen aus.

  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um die Einstellungen zu konfigurieren:

    • Klicken Sie im Dialogfeld Schnell erstellen auf das Symbol für Einstellungen bearbeiten.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Ausgabe auf der linken Seite der Standardsymbolleiste.

    Die Ansicht „Ausgabe“ wird geöffnet.

  4. Klicken Sie in der Symbolleiste „Ausgabe“ auf Ausgabevorgaben.  Führen Sie im Bereich Ausgabevorgaben eine der folgenden Aktionen aus:

    • Doppelklicken Sie auf die gewünschte Ausgabevorgabe für Microsoft HTML Help.
    • Klicken Sie auf das Symbol  neben der gewünschten Ausgabevorgabe und wählen Sie Bearbeiten.
  5. Weitere Informationen zum Konfigurieren der Ausgabevorgaben finden Sie unter Konfigurieren einer Microsoft HTML-Ausgabevorgabe.

  6. Um Ihre Einstellungen zu speichern, klicken Sie auf das Symbol Speichern  in der oberen linken Ecke der Standardsymbolleiste in der Ansicht „Ausgabe“.

  7. Klicken Sie im Bereich „Ausgabevorgaben“ auf das Symbol Vorgabe generieren 

    Sie können dann einen Fortschrittsbalken neben der ausgewählten Ausgabevorgabe im Bereich Ausgabevorgaben anzeigen. Sobald die Ausgabegenerierung abgeschlossen ist, wird in der unteren rechten Ecke des Bildschirms die Meldung Erfolg angezeigt.

    Klicken Sie nach Abschluss der Ausgabegenerierung im Bereich Ausgabevorgaben auf , um die Ausgabe anzuzeigen.

    Hinweis:

    Alternativ können Sie die Ausgabe im Authoring-Fenster generieren. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Schnell erstellen , wählen Sie die gewünschte Ausgabevorgabe aus und klicken Sie auf Generieren.

    Sie können dann einen Fortschrittsbalken im Dialogfeld Schnell erstellen anzeigen. Klicken Sie nach Abschluss der Ausgabegenerierung neben der Ausgabevorgabe auf , um die Ausgabe anzuzeigen. Falls die Generierung fehlgeschlagen ist, klicken Sie auf  neben der ausgewählten Ausgabevorgabe, um das Fehlerprotokoll anzuzeigen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie