Wenn Sie einen Effekt auf einen Clip anwenden, werden die Standardeinstellungen übernommen. Diese sind dann für die Dauer des Clips aktiviert. Nachdem Sie einen Effekt angewendet haben, können Sie seine Eigenschaften mithilfe des Bedienfelds „Angewandte Effekte“ anpassen. Sie können festlegen, dass der Effekt zu einer bestimmten Zeit beginnt und endet oder seine Einstellungen mit Hilfe von Keyframes im zeitlichen Verlauf ändern.

Sie können mehrere Effekte auf einen Clip anwenden oder Sie verwenden für einen Clip mehrfach den gleichen Effekt mit unterschiedlichen Einstellungen. Je mehr Effekte Sie jedoch hinzufügen, umso mehr Zeit wird zum Rendern des endgültigen Films benötigt. Wenn Sie einen Effekt nicht mehr für Ihr Projekt verwenden möchten, können Sie ihn einfach aus dem Bedienfeld „Angewandte Effekte“ löschen.

Anwenden eines Videoeffekts und Anzeigen einer Vorschau

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Effekte“ in der Aktionsleiste, um das Bedienfeld „Effekte“ zu öffnen.
  2. Wählen Sie den anzuwendenden Effekt aus. So suchen Sie nach einem Effekt:

    1. Wählen Sie eine Effektkategorie aus der Dropdown-Liste und wählen Sie den gewünschten Effekt in der Kategorie aus.
    2. Geben Sie den Namen des Effekts in das Suchfeld ein.
  3. Wählen Sie einen oder mehrere Clips im Schnittfenster der Schnellansicht oder der Expertenansicht aus.
  4. Ziehen Sie den Effekt auf den Clip im Schnittfenster der Schnellansicht oder der Expertenansicht oder im Monitorfenster.
  5. Klicken Sie im Monitorfenster auf die Schaltfläche „Abspielen“, um eine Vorschau des Clips mit dem Effekt anzuzeigen.
  6. (Optional) Verwenden Sie das Bedienfeld „Angewandte Effekte“, um die Einstellungen des Effekts anzupassen.

Anwenden von Audioeffekten

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Effekte“ in der Aktionsleiste, um das Bedienfeld „Effekte“ zu öffnen.
  2. Wählen Sie den anzuwendenden Audioeffekt aus. Um einen Audioeffekt zu suchen, wählen Sie im Dropdown-Menü die Kategorie „Audioeffekte“. Alternativ können Sie den Effektnamen in das Suchfeld eingeben.
  3. Wählen Sie einen oder mehrere Clips im Schnittfenster der Expertenansicht aus.

    Hinweis:

    Sie können nicht aufeinander folgende Clips auswählen, indem Sie die Strg-Taste bzw. Befehlstaste gedrückt halten und nacheinander auf alle gewünschten Clips klicken. Aufeinander folgende Clips können ausgewählt werden, indem Sie im Bedienfeld „Projektelemente“ klicken und ein Rechteck um die gewünschten Clips ziehen.

  4. Ziehen Sie den Audioeffekt auf den Soundtrack des Clips im Schnittfenster der Expertenansicht.
  5. Um den Audioeffekt in der Vorschau anzuzeigen, doppelklicken Sie im Bedienfeld „Projektelemente“ auf den Clip und klicken Sie dann im Vorschaufenster auf die Schaltfläche „Abspielen“.

    Hinweis:

    Die Steuerelemente für die Audiowiedergabe sind nur dann verfügbar, wenn der ausgewählte Clip Audiodaten umfasst.

  6. Um die Einstellungen anzupassen, erweitern Sie den Effekt im Bedienfeld „Angewandte Effekte“ und bearbeiten die Einstellungen wie gewünscht.
    ac_audio_effects_ae
    Eigenschaften für Audioeffekte

    Hinweis:

    Jeder Audioeffekt umfasst eine Umgehungsoption (Bypass), die eine Aktivierung bzw. Deaktivierung des Effekts gemäß den Einstellungen in den von Ihnen gesetzten Keyframes ermöglicht.

Sie können einen oder mehrere Effekte von einem Clip (Quellclip) auf einen anderen Clip (Zielclip) kopieren oder alle Effektwerte (einschließlich Keyframes für Effekte) von einem Clip zu einem anderen kopieren.

Wenn der Effekt Keyframes enthält, werden diese an vergleichbarer Position im Zielclip angezeigt, wobei am Anfang des Clips begonnen wird.

Kopieren und Einfügen bestimmter Effekte

  1. Wählen Sie im Schnittfenster der Expertenansicht den Clip mit dem zu kopierenden Effekt aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Angewandte Effekte“, um das gleichnamige Bedienfeld zu öffnen.
  3. Wählen Sie die zu kopierenden Effekte aus. (Klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste oder Strg-Taste bzw. Befehlstaste, um mehrere Effekte auszuwählen.)
  4. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Kopieren“.
  5. Wählen Sie im Schnittfenster der Expertenansicht die Clips aus, auf die die kopierten Effekte angewendet werden sollen.

    Hinweis:

    Sie können nicht aufeinander folgende Clips auswählen, indem Sie die Umschalttaste gedrückt halten und nacheinander auf alle gewünschten Clips klicken. Aufeinander folgende Clips können ausgewählt werden, indem Sie im Bedienfeld „Projektelemente“ klicken und ein Rechteck um die gewünschten Clips ziehen.

  6. Klicken Sie auf das Bedienfeld „Angewandte Effekte“, um es zu aktivieren.
  7. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Einfügen“.

    Hinweis:

    Sie können auf die Befehle „Bearbeiten“ > „Kopieren“ und „Bearbeiten“ > „Einfügen“ auch zugreifen, indem Sie mit der rechten Maustaste bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste klicken.

Kopieren und Einfügen aller Effekte

  1. Wählen Sie im Schnittfenster der Expertenansicht den Clip mit den zu kopierenden Effekten aus.
  2. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Kopieren“. Hierdurch werden alle Clipattribute kopiert.
  3. Wählen Sie im Schnittfenster der Expertenansicht die Clips aus, auf die die kopierten Effekte angewendet werden sollen.
  4. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Effekte und Anpassungen einfügen“. Hierdurch werden alle Attribute des ersten Clips für den zweiten Clip eingefügt.

    Hinweis:

    Sie können auf die Befehle „Bearbeiten“ > „Kopieren“ und „Bearbeiten“ > „Attribute Einfügen“ auch zugreifen, indem Sie mit der rechten Maustaste bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste klicken.

Anzeigen von Keyframes in kopierten Effekten

Wenn der Zielclip kürzer als der Originalclip ist, werden die Keyframes hinter dem Out-Point des Zielclips eingefügt.

  • Wählen Sie zum Anzeigen der Keyframes den Clip im Schnittfenster der Expertenansicht aus und wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten:
    • Wählen Sie im Bedienfeld „Projektelemente“ die Clips aus, für die Sie die kopierten Effekte erhalten haben, und deaktivieren Sie die Option „In Clip einfügen“.

    • Wenn der Zielclip zugeschnitten wurde, verschieben Sie den Out-Point des Zielclips auf einen Zeitpunkt, der nach dem Keyframe liegt.

Entfernen von Effekten

  1. Wählen Sie im Schnittfenster der Schnellansicht oder der Expertenansicht den Clip aus, der den zu löschenden Effekt enthält.
  2. Wählen Sie den Effekt im Bedienfeld „Angewandte Effekte“ aus und klicken Sie dann auf den Papierkorb.
    ac_remove_effect_re
    Entfernen eines Effekts aus einem Projekt

Entfernen aller Effekte

  1. Wählen Sie im Schnittfenster der Schnellansicht oder der Expertenansicht den Clip aus, dessen Effekt entfernt werden soll. Um mehrere Clips auszuwählen, klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste auf die gewünschten Clips.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste auf einen der ausgewählten Clips.

  3. Wählen Sie „Effekte entfernen“ aus.

  4. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:

    • Audioeffekte

    • Videoeffekte

    • Alle Effekte

Vorübergehendes Deaktivieren eines Effekts in einem Clip

Sie können einen Video- oder Audioeffekt deaktivieren, um eine Vorschau des Films ohne angewendeten Effekt anzuzeigen.

  1. Wählen Sie im Schnittfenster der Schnellansicht oder der Expertenansicht einen Clip für die Vorschau aus.
  2. Klicken Sie auf „Angewandte Effekte“, um das gleichnamige Bedienfeld anzuzeigen.
  3. Klicken Sie auf das Augensymbol neben dem Effekt. Um alle Effekte in einem Clip zu aktivieren oder zu deaktivieren, halten Sie beim Klicken auf das Augensymbol die Alt-Taste gedrückt.

Anzeigen der auf einen Clip angewendeten Effekte

Auf alle Clips im Schnittfenster der Schnellansicht oder der Expertenansicht sind automatisch die fixierten Effekte (Bewegung, Deckkraft, Volumen und Balance) angewandt. Diese fixierten Effekte werden in der Clipinstanz im Schnittfenster der Expertenansicht und im Bedienfeld „Angewandte Effekte“ angezeigt. Alle Standardeffekte, die Sie zu einem Clip hinzufügen, werden in der Reihenfolge angezeigt, in der sie hinzugefügt werden.

  1. Wählen Sie den Clip im Schnittfenster der Schnellansicht oder der Expertenansicht aus.
  2. Klicken Sie auf „Angewandte Effekte“, um das gleichnamige Bedienfeld zu öffnen.

    Hinweis:

    Im Bedienfeld „Angewandte Effekte“ werden keine Effekte angezeigt, wenn im Schnittfenster der Expertenansicht mehrere Clips ausgewählt sind.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™ und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie