Video-Lernprogramm

Vorschau der verfügbaren Überblendungen

Der Zugriff auf Überblendungen ist über das Bedienfeld „Überblendungen“ (in der Aktionsleiste auf „Überblendungen“ klicken) möglich.

Schnellansicht: Alle verfügbaren Überblendungen werden als Miniaturen im Bedienfeld „Überblendungen“ angezeigt. Die Schnellansicht enthält einen Teil der Überblendungen, die in der Expertenansicht zur Verfügung stehen.

Expertenansicht: Die Überblendungen sind in Kategorien unterteilt. Sie können die Suche nach Überblendungen eingrenzen, indem Sie im Kategoriemenü eine Überblendungsart (z. B. „Überblenden“) auswählen. Sie können auch nach einer Überblendung suchen, indem Sie den Namen in das Suchfeld eingeben. Die Expertenansicht enthält mehr Überblendungen als die Schnellansicht.

Videoüberblendungen verfügen über animierte Miniaturansichten, die die Auswirkungen auf Clips darstellen. Markieren Sie eine Überblendung, um die Miniaturvorschau zu animieren. Sie können die Vorschau einer animierten Miniaturüberblendung im Bedienfeld „Überblendung“ anzeigen, ohne sie vorher auf einen Clip anwenden zu müssen.

transitions_1443096861041
Bedienfeld „Überblendungen“

Hinweis:

Adobe Premiere Elements enthält zwei Audioüberblendungen der Kategorie Crossfade: „Konstante Leistung“ und „Konstante Verstärkung“. Beide erzeugen Blenden, die sich allerdings leicht unterscheiden. Mit der Kategorie „Konstante Leistung“ wird ein weicherer Soundübergang geschaffen, während „Konstante Verstärkung“ zwar linear ist, aber häufig abrupte Übergänge erzeugt.

  1. Klicken Sie in der Schnellansicht oder der Expertenansicht in der Aktionsleiste auf „Überblendungen“. Das Bedienfeld „Überblendungen“ wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf die Miniatur für eine beliebige Videoüberblendung, um sie in Bewegung zu setzen.

Definieren einer Standardüberblendung

Die Standardüberblendung wird in Diashows verwendet, die Sie erstellen, und in Dateien, die Sie aus Adobe® Photoshop®-Elementen importieren. Außerdem wird sie in Bewegungshintergründen verwendet, die Sie für DVD-Menüs erstellen. Die Standardüberblendungen sind „Weiche Blende“ für Video oder Standbilder und „Konstante Leistung “ für Audiodaten. Sie können diese Standardeinstellungen jedoch ändern.

  1. Klicken Sie in der Schnellansicht oder der Expertenansicht in der Aktionsleiste auf „Überblendungen“. Das Bedienfeld „Überblendungen“ wird angezeigt.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste auf die Überblendung, die standardmäßig verwendet werden soll, und wählen Sie „Auswahl als Standardüberblendung einstellen“. (Das Symbol der Standardüberblendung ist mit einem grauen Rahmen gekennzeichnet.)

Anwenden von Überblendungen im Schnittfenster der Schnellansicht

Im Schnittfenster der Schnellansicht werden Ablagebereiche (gekennzeichnet durch vertikale grüne Linien) angezeigt, wenn Sie eine Überblendung ziehen. Mithilfe der Ablagebereiche können Sie Überblendungen zwischen Clips mühelos anwenden.

Anwenden einer doppelseitigen Überblendung im Schnittfenster der Schnellansicht

  1. Klicken Sie in der Schnellansicht in der Aktionsleiste auf „Überblendungen“. Das Bedienfeld „Überblendungen“ wird angezeigt.

  2. Ziehen Sie eine Überblendung aus dem Bedienfeld „Überblendungen“ in den Ablagebereich zwischen zwei Clips im Schnittfenster der Schnellansicht. Um zu kennzeichnen, dass eine Überblendung angewendet wurde, wird in der rechten und linken unteren Ecke des Clips ein Symbol für die Überblendung angezeigt. Darüber hinaus wird die kontextabhängige Steuerung angezeigt.

  3. (Optional) Ändern Sie die Eigenschaften des Clips (z. B. Dauer). Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weitere“, um die Überblendung weiter anzupassen und eine Vorschau der Änderungen anzuzeigen.

Anwenden einer einseitigen Überblendung im Schnittfenster der Schnellansicht

  1. Klicken Sie in der Schnellansicht in der Aktionsleiste auf „Überblendungen“. Das Bedienfeld „Überblendungen“ wird angezeigt.

  2. Wählen Sie im Bedienfeld „Überblendungen“ die Überblendung aus, die Sie anwenden möchten.
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wenn an eine Seite des Clips kein Clip angrenzt, ziehen Sie die Überblendung auf das Überblendungsrechteck an dieser Seite des Clips.

    • Wenn der Clip an einen anderen Clip angrenzt, ziehen Sie die Überblendung auf den gewünschten Rand des Clips. Legen Sie in der kontextabhängigen Steuerung für Überblendungen die Ausrichtung als „Linker Clip“, „Zwischen Clips“ oder „Rechter Clip“ fest.

Anwenden von Überblendungen im Schnittfenster der Expertenansicht

Bei der Anwendung von Überblendungen auf das Schnittfenster der Expertenansicht können Sie zwischen den Ausrichtungsoptionen „Linker Clip“, „Zwischen Clips“ und „Rechter Clip“ wählen.

Anwenden einer doppelseitigen Überblendung im Schnittfenster der Expertenansicht

Um im Schnittfenster der Expertenansicht eine Überblendung zwischen zwei Clips einfügen zu können, müssen sich die Clips auf derselben Spur befinden und es darf kein Zwischenraum zwischen ihnen vorhanden sein.

Wenn für eine doppelseitige Überblendung Frames wiederholt werden müssen (und keine zugeschnittenen Frames verwendet werden), weist das Überblendungssymbol zusätzliche diagonale Linien auf. Die Linien umfassen den Bereich, in dem wiederholte Frames verwendet wurden.

  1. Klicken Sie in der Expertenansicht in der Aktionsleiste auf „Überblendungen“. Das Bedienfeld „Überblendungen“ wird angezeigt.
  2. Wählen Sie im Bedienfeld „Überblendungen“ die Kategorie mit der Überblendung aus, die Sie anwenden möchten.
  3. Ziehen Sie die Überblendung aus dem Bedienfeld „Überblendungen“ zu dem Schnitt zwischen den zwei Clips im Schnittfenster der Expertenansicht und legen Sie sie ab, wenn eines der folgenden Ausrichtungssymbole angezeigt wird:

    Beginn an Schnitt-ÜberblendungAnfang bei Schnitt

    Richtet den Anfang der Überblendung am Anfang des zweiten Clips aus.

    Am Schnitt zentrieren-ÜberblendungAm Schnitt zentrieren

    Platziert die Überblendung in der Mitte des Schnitts.

    Ende an Schnitt-ÜberblendungAm Schnitt beenden

    Richtet das Ende der Überblendung am Ende des ersten Clips aus.

    Hinweis:

    Wenn Sie beim Ziehen einer Überblendung die Strg-Taste gedrückt halten, können Sie die Optionen „Beginn an Schnitt“, „Am Schnitt zentrieren“ und „Ende an Schnitt“ auswählen, indem Sie die Überblendung langsam nach links und rechts über den Schnitt ziehen.

Anwenden einer einseitigen Überblendung im Schnittfenster der Expertenansicht

Wenn Sie eine einseitige Überblendung erstellen, werden Elemente unterhalb der Überblendung im Schnittfenster der Expertenansicht im transparenten Abschnitt der Überblendung angezeigt. Weisen Sie dem Clip beispielsweise eine Überblendung zu Schwarz zu, muss dieser sich auf Spur 1 befinden oder er darf keine angrenzenden Clips aufweisen. Befindet sich der Clip auf einer Spur oberhalb eines anderen Clips, wird der Clip auf der unteren Spur in der Überblendung angezeigt, d. h. die Überblendung erscheint doppelseitig.

  1. Klicken Sie in der Expertenansicht in der Aktionsleiste auf „Überblendungen“. Das Bedienfeld „Überblendungen“ wird angezeigt.
  2. Wählen Sie im Bedienfeld „Überblendungen“ die Kategorie mit der Überblendung aus, die Sie anwenden möchten.
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wenn sich neben dem Clip kein anderer Clip befindet, ziehen Sie die Überblendung aus dem Bedienfeld „Überblendungen“ auf den Rand des Clips.

    • Wenn der Clip an einen anderen Clip angrenzt, ziehen Sie die Überblendung bei gedrückter Strg-Taste auf den Rand des gewünschten Clips.

Anwenden einer Standardüberblendung im Schnittfenster der Expertenansicht

Die Überblendung wird auf alle ausgewählten Clips angewendet.

So wenden Sie Standardüberblendungen auf mehrere aneinander grenzende Clips in derselben Spur an:

Die Überblendung wird jeweils am Schnitt zwischen den aneinander grenzenden Clips angewendet.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Sie können nicht aufeinander folgende Clips auswählen, indem Sie die Umschalttaste gedrückt halten und nacheinander auf alle gewünschten Clips klicken.

    • Aufeinander folgende Clips können ausgewählt werden, indem Sie im Bedienfeld „Projektelemente“ klicken und ein Rechteck um die gewünschten Clips ziehen.

    • Um alle Clips auszuwählen, drücken Sie Strg+A.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste auf einen der ausgewählten Clips und wählen Sie „Standardüberblendung entlang Marke für aktuelle Zeit“.

  3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:

    • Audio

    • Video

  1. Klicken Sie bei gedrückter Strg-Taste auf die Clips, denen die Standardüberblendung hinzugefügt werden soll.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste auf einen der ausgewählten Clips.

  3. Wählen Sie „Standardüberblendung anwenden“.

Ersetzen einer Überblendung

Sie können eine Überblendung ersetzen, indem Sie einfach im Schnittfenster der Schnellansicht oder der Expertenansicht eine neue Überblendung auf der alten ablegen. Beim Ersetzen einer Überblendung bleiben deren Ausrichtung und Dauer in Premiere Elements erhalten. Die Einstellungen der alten Überblendung werden jedoch verworfen und durch die Standardeinstellungen der neuen Überblendung ersetzt.

  1. Klicken Sie in der Schnellansicht/Expertenansicht in der Aktionsleiste auf „Überblendungen“. Das Bedienfeld „Überblendungen“ wird angezeigt.
  2. Wählen Sie im Bedienfeld „Überblendungen“ die Überblendung aus, durch die die vorherige ersetzt werden soll.
  3. Ziehen Sie die Überblendung auf die Überblendung im Schnittfenster der Expertenansicht bzw. der Schnellansicht.

Vorschau der angewendeten Überblendungen

Sowohl in der Steuerung für Überblendungen als auch im Monitorfenster können Sie eine Vorschau der angewendeten Überblendungen anzeigen. Die kontextabhängige Steuerung für Überblendungen enthält einen Vorschaubereich, in dem Sie Miniaturen der eigentlichen Clips bzw. Standardminiaturen (Buchstaben A und B) anzeigen können. Passen Sie die Überblendungen in der kontextabhängigen Steuerung für Überblendungen an und zeigen Sie eine Vorschau der Überblendungen an, während Sie die Anpassungen vornehmen.

Hinweis:

Wenn Sie über einen digitalen Camcorder verfügen, können Sie ihn wahrscheinlich sowohl mit dem Computer als auch mit dem Fernsehgerät verbinden, um eine Echtzeitvorschau auf dem Fernsehbildschirm anzuzeigen. Auf dem großen Bildschirm erhalten Sie einen besseren Eindruck vom fertigen Film.

Vorschau von Überblendungen im Monitorfenster anzeigen

  • Ziehen Sie im Schnittfenster der Schnellansicht bzw. im Schnittfenster der Expertenansicht die Marke für die aktuelle Zeit auf die linke Seite der Überblendung und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Abspielen“ im Monitorfenster.

    Hinweis:

    Um die Vorschau eines bestimmten Frames der Überblendung im Monitorfenster anzuzeigen, ziehen Sie die Marke für die aktuelle Zeit auf den gewünschten Frame.

Anzeigen von Überblendungen im Schnittfenster der Schnellansicht oder der Expertenansicht

Im Schnittfenster der Schnellansicht werden Überblendungen als Rechteck über den Clips dargestellt. Im Schnittfenster der Expertenansicht werden Überblendungen direkt über dem Schnitt zwischen zwei Clips oder direkt über dem In- oder Out-Point eines einzelnen Clips angezeigt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™ und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie