Wie Sie Videofeeds in virtuellen Meetings von Adobe Connect mithilfe von Video-Pods und Webcams initiieren und verwalten.

Mit dem Video-Pod in Adobe Connect können Veranstalter und Moderatoren ein Webcam-Video-Feed mit den Teilnehmern teilen, um die virtuellen Sitzungen ansprechender und nützlicher zu machen. Adobe Connect unterstützt eine Vielzahl von Videofreigabeoptionen.

Veranstalter, Moderatoren und Teilnehmer mit zusätzlichen Rechten können gleichzeitig Videos von an den Computer angeschlossenen Webcams freigeben. Sie können bei der Verwendung mehrerer Webcams den zu übertragenden Webcam-Feed auswählen. Wenn ein Benutzer die Auswahl ändert oder eine angeschlossene Webcam getrennt wird, wird diese Änderung in Echtzeit übernommen. Außerdem speichert Adobe Connect diese Einstellung für Ihre zukünftigen Meetings.

Hinweis:

Adobe Connect-Administratoren können Pod-, Audio- und Video-Einstellungen an die Standards für die Unternehmensführung anpassen. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Einstellungen für Richtlinieneinhaltung und Kontrolle.

Unterstützte Video-Layouts und Seitenverhältnisse

Video-Feeds in einem Meeting werden im Video-Pod im Filmstreifen-Layout oder im Raster-Layout angezeigt. Veranstalter, Moderatoren und Teilnehmer mit zusätzlichen Videorechten können einen erweiterten Video-Feed als primäres Video aus allen Video-Feeds festlegen.

Im Vollbildmodus ist die Titelleiste nicht sichtbar und nur die Video-Feeds werden angezeigt. Bewegen Sie den Mauszeiger an den oberen Rand der Vollbildanzeige, um auf die Menüoptionen und die Schaltfläche zum Beenden des Vollbildmodus zuzugreifen.

Szenario Filmstreifen-Layout Raster-Layout
Anzeigen im Video-Pod Hauptvideo belegt den meisten Platz im Podbereich, zusammen mit anderen Videos, die kleiner sind. Alle Videos belegen denselben Platz.
Wenn der Veranstalter das Layout wechselt zu Das Video des Veranstalters ist das Hauptvideo. Alle Videos sind gleich.
Primärer Feed Veranstalter, Moderatoren und Teilnehmer mit erweiterten Videorechten können einen Video-Feed als primäres Video festlegen. Alle Videos sind gleich.
Seitenverhältnis unter Windows Benutzerdefiniert. Benutzerdefiniert.
Seitenverhältnis auf einem Mac Widescreen im Verhältnis 4:3 dargestellt. Widescreen (16:9) mit Pillarboxformat.
Netzwerk- und CPU-Leistung Besser als Rastermodus. Kann sich je nach Ladung verschlechtern.
Im Filmstreifenmodus können sich Teilnehmer auf eine Person konzentrieren, die gerade spricht.
Im Filmstreifenmodus können sich Teilnehmer auf eine Person konzentrieren, die gerade spricht.

Wenn ein Meetingveranstalter zum Filmstreifen-Layout wechselt, ist das Video des Veranstalters das Hauptvideo. Ein Veranstalter kann jedes Video als Hauptvideo markieren. Wenn ein Feed aus dem Streifen ausgeblendet wird, erscheint ein Symbol zum Abrollen am Ende. Jeder Benutzer kann den Streifen auf beiden Seiten abrollen, um weitere verfügbare Feeds zu sehen. Dieses Abrollen der Feeds wirkt sich nicht auf die Anzeige für andere Benutzer aus.

Layout Seitenverhältnis unter Windows
Seitenverhältnis auf einem Mac
Raster Benutzerdefiniert Widescreen (16:9) mit Pillarboxformat
Filmstreifen
Benutzerdefiniert Widescreen (4:3)

Hinweis:

Wenn der Filmstreifenmodus verwendet wird, verbraucht Adobe Connect in der Regel weniger Bandbreite und Prozessorlast als beim Rastermodus. Damit verbessert sich die Meetingerfahrung für alle Teilnehmer.

Webcam-Video freigeben

  1. Klicken Sie in der Hauptmenüleiste oder im Video-Pod auf die Schaltfläche „Meine Webcam starten“.

    Im Video-Pod wird ein Vorschaubild angezeigt, damit Sie die Kameraposition anpassen können. Wenn Sie eine andere angeschlossene Kamera verwenden möchten, wählen Sie sie aus dem Video-Pod-Menü .

    Hinweis:

    Zum Aufheben der Videofreigabe klicken Sie außerhalb des Vorschaubilds in den Video-Pod.

  2. Klicken Sie auf „Freigabe starten“, um Ihr Video an alle Teilnehmer zu übertragen.
  3. Um das Video anzuhalten oder zu beenden, bewegen Sie die Maus über den Video-Pod und klicken Sie auf das Symbol „Pause“ oder „Stoppen“.

    Wenn das Video angehalten wurde, bleibt das zuletzt von Ihrer Kamera übertragene Bild als statisches Bild im Video-Pod angezeigt, bis Sie zum Wiederaufnehmen der Übertragung auf das Symbol für Wiedergabe klicken. Wenn das Video beendet wird, wird das Übertragungsbild nicht mehr angezeigt.

    Hinweis:

    Der Veranstalter kann Videos von einem beliebigen Teilnehmer anhalten oder beenden.

    Webcam-Video im Video-Pod und verfügbare Steuerelemente.
    Webcam-Video im Video-Pod und verfügbare Steuerelemente.

    A. Freigabe der Webcam beenden B. Veranstalter können in das Raster-Layout umschalten, wenn mehrere Webcams verwendet werden C. Veranstalter können in das Filmstreifen-Layout umschalten, wenn mehrere Webcams verwendet werden D. Video-Pod im Vollbildmodus. E. Menüsymbol für den Zugriff auf alle Optionen des Video-Pods F. Video schließen (erscheint, wenn ein Meetingveranstalter oder Meetingpräsentator den Mauszeiger über das Video führt) G. Pausenvideo (erscheint, wenn jemand den Mauszeiger über das Video führt) 

    Geben Sie Ihr Video mithilfe der Adobe Connect Applikation für Desktop frei, um die Übertragungsrate zu verbessern. Es wird ein persistentes Benachrichtigungsfenster für die Verwendung mit der Anwendung angezeigt. Weitere Informationen zu Adobe Connect-App finden Sie unter Freigeben von Computerbildschirmen, Dokumenten oder Whiteboards.

    In-Meeting-Benachrichtigungsfenster zur Verwendung einer Anwendung für den Desktop zum Teilen von Webcam-Videos
    Im Benachrichtigungsfenster wird vorgeschlagen, die Anwendung für den Desktop zu verwenden, um Webcam-Videos zu teilen

Teilnehmer zur Freigabe eines Webcam-Videos berechtigen

Standardmäßig sind nur Veranstalter und Moderatoren zur Videoübertragung berechtigt. Veranstalter haben jedoch folgende Möglichkeiten, den Teilnehmern eine Übertragungsberechtigung zu erteilen:

  • Um die Videoübertragung für alle Teilnehmer zu aktivieren, klicken Sie rechts neben der Webcam-Schaltfläche auf die Menüschaltfläche und wählen Sie „Webcam für Teilnehmer aktivieren“.

  • Um bestimmten Teilnehmern Videorechte zu gewähren, wählen Sie einen oder mehrere Teilnehmer im Teilnehmer-Pod aus. Wählen Sie dann eine der folgenden Optionen aus dem Popupmenü: „Video aktivieren“, „Veranstalterrolle zuweisen“ oder „Moderatorenrolle zuweisen“.

Einstellungen zur Freigabe des Webcam-Videos

Sie können auf die verschiedenen Optionen des Video-Pods zugreifen, entweder direkt über das Video-Pod-Menü oder über die Video-Pod-Voreinstellungen.

  • Um im Filmstreifenmodus ein Video als Hauptvideo einzustellen, führen Sie den Mauszeiger über das Video und klicken auf „Als Hauptvideo festlegen“.

  • Sie können den Video-Pod im Meetingraum maximieren. Klicken Sie auf das Symbol und auf „Maximieren“.

  • Sie können eine bestimmte Webcam auswählen, die im Video-Pod für Ihre Meetings verwendet werden soll. Klicken Sie auf das Menüsymbol und wählen Sie unter der Option „Kamera auswählen“ eine der angeschlossenen Webcams aus.

  • Veranstalter können das Filmstreifen- oder Raster-Layout auswählen. Als Alternative klicken Sie auf oder in der Titelleiste des Video-Pods.

  • Sie können das Video-Pod im Vollbildmodus anzeigen. Im Vollbildmodus ist die Titelleiste nicht sichtbar. Bewegen Sie den Mauszeiger an den oberen Rand der Vollbildanzeige, um auf die Menüoptionen und die Schaltfläche zum Beenden des Vollbildmodus zuzugreifen. Als Alternative drücken Sie die Esc-Taste, um den Vollbildmodus auszuschalten.

    Hinweis: Der Vollbildmodus unterscheidet sich von der Maximieren-Option. Wenn die erstere Option verwendet wird, nimmt der Video-Pod den gesamten Bildschirm ein. Wenn die letztere verwendet wird, füllt der Video-Pod den gesamten Meetingraum aus.

  • Veranstalter und Moderatoren können ihre Ansichtseinstellungen für alle Teilnehmer erzwingen, indem Sie auf „Moderatoransicht erzwingen“ klicken.

    Hinweis: Die Option „Moderatoransicht erzwingen“ im Video-Pod ist in Arbeitsräumen nicht verfügbar.

  • Wählen Sie in den Voreinstellungen „Webcamvorschau deaktivieren“ aus, um die Vorschau zu deaktivieren, wenn Sie Ihre Webcam starten und das Video freigeben.

  • Wählen Sie in den Voreinstellungen „Aktiven Sprecher hervorheben“, um das Video des Sprechers, der gerade spricht, hervorzuheben. Mehrere Videos werden hervorgehoben, wenn mehrere Teilnehmer gleichzeitig sprechen.

  • Sie können für das Seitenverhältnis eine der beiden verfügbaren Optionen auswählen: Standard (4:3) oder Breitbild (16:9). Diese Änderungen werden für alle Teilnehmer angewendet, die ihre Webcam freigeben.

HD-Video von Webcam teilen

Sie können Live-Video-Feeds in HD (720p) teilen und verwenden. Veranstalter können die Videoqualität auf HD in den Meeting-Voreinstellungen festlegen. Der übertragene HD-Feed ist sowohl im Filmstreifen- und im Rastermodus verfügbar. Adobe empfiehlt die Verwendung des Filmstreifenmodus für eine bessere Leistung.

Wenn HD-Video-Freigabe aktiviert ist, ist derzeit nur HD-Stream in einem Meeting zulässig.

Der Kameraherausgeber kann die Videoqualität in den Meeting-Voreinstellungen in HD ändern.

Meeting-Voreinstellung für HD-Video-Freigabe
Meeting-Voreinstellung für HD-Video-Freigabe

Um zu verstehen, wie der HD-Feed in einem Meeting zugeordnet ist, wenn mehrere Abonnenten die Freigabe von HD-Kamera-Feeds starten und nach dem Wechsel des Layouts ändern, sehen Sie sich die folgende Tabelle an.

Freigabe-Szenario Filmstreifen-Layout Raster-Layout
Bei der Freigabe von HD-Feeds
HD wird dem primären Feed zugeordnet, unabhängig davon, wer teilt. HD-Feed wird dem ersten HD-Herausgeber zugeordnet.
Beim Wechsel von Filmstreifen zu Raster
- HD wird nach dem Zufallsprinzip einem einzelnen Herausgeber zugeordnet.
Beim Wechsel von Raster zu Filmstreifen
HD wird dem primären Feed zugeordnet. -
Wenn ein HD-Video-Herausgeber nicht mehr teilt Primärer Feed ist weiterhin ein HD-Stream.
Feed-HD-Slot wird dem nächsten Benutzer zugeordnet, der einen HD-Kamera-Stream veröffentlicht. HD-Slot wird keinen vorhandenen HD-Kamera-Stream-Herausgebern zugeordnet.
Wenn ein Benutzer teilt, nachdem alle verfügbaren HD-Slots vergeben sind Der Benutzer veröffentlicht einen Nicht-HD-Stream. Der Benutzer veröffentlicht einen Nicht-HD-Stream.
HD-Slot von einem Benutzer, der den HD-Stream veröffentlicht, zu einem anderen Benutzer wechseln, der einen Nicht-HD-Stream veröffentlicht Veranstalter, Moderatoren und Teilnehmer mit erweiterten Videorechten können einen Video-Feed als primäres Video festlegen, um es in HD zu konvertieren.
Beide Benutzer beenden die Veröffentlichung und der zweite Benutzer beginnt mit der Veröffentlichung über den freigegebenen HD-Slot.

Hinweis:

HD-Feed wird nur veröffentlicht, wenn der verfügbare Anzeigebereich im Video-Pod mindestens 480 Pixel hoch ist. Wenn der Video-Pod kleiner ist, wird im Vollbildschirm HD nicht gestartet. Ändern Sie die Größe des Video-Pods in mehr als 480p, um die Veröffentlichung von HD-Feeds zu starten.

Hinweis:

In einem Meeting kann immer nur ein Teilnehmer den Video-Feed als HD-Stream veröffentlichen. Wenn die Hardware eines Teilnehmers keine HD-Videos veröffentlichen kann, aber dem Teilnehmer ein HD-Slot in einem Meeting zur Verfügung steht, behandelt das Meeting den Video-Feed des Benutzers als HD-Stream. Es gibt keinen sichtbaren Indikator, um den HD-Feed zu identifizieren.

Verbindung zu Videotelefoniestreams herstellen

Im Videotelefonie-Pod können Veranstalter Videostreams, einschließlich Audio, für die Teilnehmer freigeben. Wenn eine einseitige Kommunikation für eine Präsentation ausreichend ist, ist ein Telefoniestream möglicherweise einer Konferenz mit Gegensprechverkehr vorzuziehen.

Hinweis:

Diese Funktion von Adobe Connect ist nur für Kunden vor Ort verfügbar. Adobe Connect-Administratoren können Pod-, Audio- und Video-Einstellungen an die Standards für die Unternehmensführung anpassen. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Einstellungen für Richtlinieneinhaltung und Kontrolle.

  1. Wählen Sie „Pods“ > „Videotelefonie“. Wählen Sie „Stream öffnen“.

  2. Wählen Sie im Popupmenü das relevante Gerät. Ihr Adobe Connect-Administrator erstellt die Liste der verfügbaren Geräte. (Siehe Videotelefoniegeräte konfigurieren).

  3. Klicken Sie auf „Verbinden“.

    Der Videotelefonie-Pod wird allen Teilnehmern angezeigt. Wenn Teilnehmer die Maus über den Pod bewegen, wird ein Lautstärkenregler für den Audio-Stream angezeigt.

    Lautstärkeregler für In-Meeting-Video
    Um die Lautstärkenregelung anzuzeigen, bewegen Sie die Maus über den Videotelefonie-Pod.

  4. Die Veranstalter können oben rechts im Pod auf „Stream anhalten“ oder auf das Pod-Menü klicken, um auf die Optionen „Stream schließen“, „Stream ändern“ oder „Audio stummschalten“ zuzugreifen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie