In Adobe XD interaktive Prototypen, Wireframes und Grafiken erstellen

Mithilfe von Adobe XD können UX-Designer in einer einzigen Applikation interaktive Nutzererlebnisse für das Web und iOS-/Android-Apps erstellen.

In XD können Sie schnell übersichtliche Designs auf Zeichenflächen erstellen. Anschließend werden die Zeichenflächen miteinander verdrahtet, um einen interaktiven Prototyp zu erstellen, den Sie für Stakeholder freigeben und aufgrund des Feedbacks überarbeiten können. Sie können auch Plug-ins verwenden, um langwierige, komplexe, sich wiederholende Vorgänge oder Teile der Designer-Arbeitsabläufe zu automatisieren. 

Adobe XD lässt sich sehr gut mit Photoshop, Illustrator und After Effects zusammen einsetzen.

Sie können die Designs nach wie vor in Ihren bevorzugten Applikationen erstellen, diese Dateien in XD einbinden und dann mit XD Prototypen erstellen und freigeben. XD unterstützt originalgetreue SVG- und Bitmap-Dateien. Diese Dateien können Sie dann in Adobe XD verbessern oder bei der Entwicklung interaktiver Prototypen verwenden. 

Allgemeiner Arbeitsablauf

Design erstellen, Prototyp erstellen und freigeben mit Adobe XD
Design erstellen, Prototyp erstellen und freigeben mit Adobe XD

Im Prinzip besteht der Arbeitsablauf aus drei allgemeinen Schritten:

  • Design erstellen: Erstellen von Layoutelementen und Zeichenflächen sowie Importieren von Ressourcen aus anderen Applikationen wie Adobe Illustrator, Adobe Photoshop oder Adobe After Effects. Sie können auch Plug-ins verwenden, um wiederkehrende Vorgänge oder Teile von Designer-Arbeitsabläufen zu automatisieren, die langwierig, komplex oder repetitiv sind. 
  • Prototyp erstellen: Sie wählen Objekte in Ihrem Design aus und erstellen Interaktionen zwischen den verschiedenen Zeichenflächen.
  • Freigeben: Sobald Ihr Projekt für das Review bereit ist, können Sie Prototypen und Design-Spezifikationen für Ihre Stakeholder freigeben oder das Projekt oder die Elemente exportieren.

Im Folgenden erhalten Sie weitere Informationen zu Design, Prototyperstellung und Freigabe in XD. Sie können auch die folgenden Videotutorials anschauen, damit Sie einen kurzen Eindruck davon bekommen, was Sie mit Adobe XD alles machen können.

Design erstellen

launch

Starten Sie Adobe XD. Der Startbildschirm wird angezeigt.

Wählen Sie eines der bereitgestellten Formate für die Zeichenfläche aus. Sie können auch selbst ein Format definieren. Dazu geben Sie in die Eingabefelder unter der Option „Benutzerdefinierte Größe“ einen Wert (in Pixel) für die Breite und Höhe ein und klicken auf das Symbol oder drücken die Eingabetaste. Wenn Sie die Größe selbst festlegen möchten, klicken Sie auf Benutzerdefinierte Größe.


adding jpeg

Führen Sie dann einen der folgenden Schritte aus, um Ihre Elemente zusammenzustellen:

  • Erstellen Sie neue Elemente mithilfe der Designwerkzeuge von Adobe XD. Weitere Informationen finden Sie unter Zeichenwerkzeuge und Textwerkzeuge.
  • Kopieren Sie Ihre Designs in Photoshop, Sketch, After Effects oder Illustrator und fügen Sie sie in Adobe XD in Ihre Zeichenfläche ein. Sie können auch eine JPG-, SVG-, PDF-, PNG- oder GIF-Datei von folgenden Quellen importieren, per Drag & Drop einfügen oder kopieren und einfügen:
    • Windows-Explorer
    • Finder (Mac) 
    • Webbrowser
    • Betriebssystem-Zwischenablage

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit externen Elementen.


resizing

Verbessern Sie die Objekte in Ihrem Design. Sie können beispielsweise Objekte kombinieren oder maskieren, Strich- und Flächeneigenschaften ändern, Inhalte unter Verwendung von Overlays auf einer Basiszeichenfläche stapeln, Objekte verschieben oder drehen oder mithilfe von Responsive Resize Elemente für mehrere Bildschirmgrößen und Layouts erstellen. Anhand von verknüpften Symbolen können Sie eine einzige Version für UI-Kits, Stickerbögen oder Styleguides erstellen und verwalten und in verschiedenen Dokumenten verwenden und so ein konsistentes Design gewährleisen und Plug-ins verwenden, um langwierige, komplexe, sich wiederholende Vorgänge oder Teile der Designer-Arbeitsabläufe zu automatisieren.

Weitere Informationen:


duplicate

Gestalten Sie aus vorhandenem Material sich wiederholende Elemente mithilfe eines Wiederholungsrasters ohne das Material einzeln kopieren zu müssen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von sich wiederholenden Elementen.

Mit Plug-ins können Sie langwierige, komplexe, sich wiederholende Vorgänge oder Teile der Designer-Arbeitsabläufe automatisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und verwalten von Plug-ins.


adding artwork

Fügen Sie für jeden Bildschirm, den Sie in Ihrem Prototyp definieren müssen, weitere Zeichenflächen hinzu. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Zeichenflächen.


Prototyp erstellen

Sie können interaktive Prototypen erstellen, die Sprachfunktionen, automatische Animationen, Zieh-Gesten und zeitgesteuerte Übergängen umfassen. Weitere Informationen finden Sie unter Prototypen mit Sprachunterstützung in XD, Prototypen mit automatischen Animationen und Ziehgesten erstellen und Zeitgesteuerte Übergänge verwenden.

Sie können die Interaktivität in den Prototypen in der Vorschau testen und dabei die Interaktion als MP4-Datei aufzeichnen.

linking

Zeichenflächen verdrahten:

Um die Zeichenflächen miteinander zu verdrahten und somit die Interaktivität einzurichten, wählen Sie die Zeichenfläche oder ein Objekt auf der Zeichenfläche aus und klicken auf den Pfeil rechts davon. Es wird eine Verbindungslinie angezeigt. Ziehen Sie diese Linie einfach zu einem anderen Objekt oder einer anderen Zeichenfläche. Legen Sie im eingeblendeten Popupfenster die Optionen für den Übergang und die Dauer des Übergangs fest.

Sie können auch Overlays verwenden, um das Konzept von Übergängen zu simulieren ohne die Inhalte über mehrere Zeichenflächen hinweg duplizieren zu müssen.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Erstellen interaktiver Prototypen.


preview

Vorschau der Prototypen anzeigen:

Klicken Sie oben rechts in der Applikation auf das Vorschausymbol. XD öffnet ein Vorschaufenster, in dem Sie die verschiedenen Seiten anzeigen und zwischen ihnen navigieren können. Im Vorschaufenster befindet sich ein Symbol zum Aufzeichnen, sodass Sie den Ablauf zwischen den Seiten aufzeichnen und im MP4-Format speichern können. 

Weitere Informationen finden Sie unter Vorschau der Interaktionen anzeigen und Interaktionen aufzeichnen.


Hinweis:

Das Aufzeichnen von Prototypen wird in Adobe XD für Windows nicht unterstützt. Allerdings gibt es einen Workaround. Drücken Sie den Tastaturbefehl Windows + G und verwenden Sie stattdessen den Rekorder, um den Ablauf im Vorschaufenster aufzuzeichnen.

Freigeben

share

Geben Sie die Prototypen für die Stakeholder (z. B. Auftraggeber oder Reviewer) frei. Dafür können Sie eine der folgenden Methoden verwenden:

  • Sie veröffentlichen Prototypen im Web und stellen den Stakeholdern einen Link auf diese Website zur Verfügung oder schicken ihnen eine private Einladung (BETA), damit diese Ihren Prototyp anschauen und gegebenenfalls kommentieren können. Sie können auch Embed-Code generieren, mit dem der Prototyp in jede Website eingebettet werden kann, die iFrames unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Prototypen veröffentlichen.
  • Sie veröffentlichen Design-Spezifikationen und stellen den Entwicklern einen Weblink oder eine private Einladung (BETA) zur Verfügung. Entwickler können in der Design-Spezifikation Abstände, Farben und Zeichenformate einsehen und diese kopieren. Weitere Informationen finden Sie unter Design-Spezifikationen für Entwickler veröffentlichen

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie