Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Adobe XD für iOS/Android. Sie erfahren, welche Geräte und Plattformen unterstützt werden und wie Sie Adobe XD für iOS/Android herunterladen und einsetzen

Mit der Adobe XD App können Sie Ihre Designs und Prototypen in Echtzeit auf iOS- und Android-Geräten testen.

Wenn Sie Ihr Design mit XD auf dem Desktop bearbeiten, werden die Änderungen in Echtzeit auf allen über USB verbundenen iOS-/Android-Geräten widergespiegelt.

Sie können auch Adobe XD Dokumente aus Creative Cloud-Dateien hochladen (verfügbar für Dokumente, die in Adobe XD auf macOS oder Windows 10 erstellt wurden).

Allgemeine Informationen

Was ist Adobe XD für iOS/Android?

Mit Adobe XD für iOS/Android können Sie während der Bearbeitung Ihre Designs und Prototypen in Echtzeit auf iOS- und Android-Geräten testen. Dafür stehen die folgenden Modi zur Verfügung:

  • Echtzeitansicht über USB (nur auf Adobe XD Desktop für macOS und Windows 10 verfügbar): Sie können mehrere Geräte über USB mit dem Computer, auf dem Sie Adobe XD ausführen, verbinden, Ihre Designs und Prototypen auf dem Desktop bearbeiten und auf allen verbundenen iOS-/Android-Geräten in Echtzeit testen.
  • Adobe XD Dokumente aus Creative Cloud-Dateien laden (sowohl für auf macOS als auch für auf Windows 10 erstellte XD Dokumente): Wenn Sie Ihre XD Dokumente im Ordner „Creative Cloud Files“ speichern und diesen Ordner mit Creative Cloud-Dateien synchronisieren, können Sie die Dokumente mit Adobe XD für iOS/Android auf Ihre Geräte laden. 

Wie und wo erhalte ich Adobe XD für iOS/Android?

Sie können Adobe XD kostenlos aus dem iTunes App Store oder dem Google Play Store herunterladen.

Muss ich Adobe XD für iOS/Android gleichzeitig mit Adobe XD auf dem Desktop einsetzen?

  • Ja, bei der Echtzeitansicht über USB (auf Adobe XD Desktop für macOS und Windows 10 verfügbar): Adobe XD Desktop sendet die Daten vom Computer zum iOS- bzw. Android-Gerät. Alle Änderungen, die Sie an Ihren Designs oder Prototypen vornehmen, werden auf allen über USB verbundenen iOS-/Android-Geräten widergespiegelt. Sobald Sie das USB-Kabel herausziehen, wird der Prozess beendet. Damit Sie Ihre Arbeit wieder auf Ihren iOS-/Android-Geräten sehen können, müssen Sie diese mit dem Computer verbinden, auf dem die Desktop-Applikation von Adobe XD ausgeführt wird.
  • Nein beim Laden von Adobe XD Dokumenten aus Creative Cloud-Dateien: Mit Adobe XD für iOS/Android können Sie jederzeit XD Dokumente aus Creative Cloud-Dateien laden, die in Adobe XD für macOS oder Windows 10 erstellt worden sind.

Kann ich Adobe XD für iOS/Android kostenlos herunterladen?

Ja. Auf Ihrem Gerät können Sie Adobe XD kostenlos vom iTunes App Store (für iOS, also iPhones oder iPads) bzw. vom Google Play Store (für Android-Geräte, also z. B. Android-Smartphones und -Tablets) herunterladen.

Benötige ich ein Creative Cloud-Konto, um mit Adobe XD für iOS/Android arbeiten zu können?

Sie müssen bei Ihrem Creative Cloud-, Facebook- oder Google-Konto angemeldet sein, um XD für iOS/Android verwenden zu können. Wenn Sie angemeldet sind, sendet die Desktop-Version von XD Daten an das per USB verbundene Gerät und Sie können auf dem Mobilgerät auf den Ordner „Creative Cloud Files“ zugreifen. Dabei sind sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Creative Cloud-Konten zulässig.

In welchen Sprachen ist Adobe XD für iOS/Android verfügbar?

Adobe XD für iOS/Android ist außer in China in allen Ländern verfügbar, die auch von den App-Stores unterstützt werden.

Adobe XD für iOS/Android verwenden

Wie kann ich lernen, wie ich Adobe XD auf iOS-/Android-Geräten einsetze? Wo erhalte ich Hilfe und Unterstützung?

Informationen dazu, wie Sie Adobe XD auf iOS-/Android-Geräten einsetzen, erhalten Sie in diesem Tutorial: Designs und Prototypen in Echtzeit auf iOS-/Android-Geräten testen (Ausprobieren, 10 Min.). Außerdem finden Sie Informationen in der Dokumentation Echtzeitansicht auf iOS/Android.

Wenn Sie nicht finden, wonach Sie suchen, senden Sie eine E-Mail an xdmobilefeedback@adobe.com.

Welche Schritte sind erforderlich, um mit Adobe XD meine Arbeit auf iOS-/Android-Geräten über eine USB-Verbindung zu testen?

Die Vorschau mit Adobe XD über eine USB-Verbindung ist nur für Dokumente verfügbar, die in Adobe XD unter macOS oder Windows 10 geöffnet sind. Weitere Informationen finden Sie unter Prototypen in Echtzeit auf iOS-/Android-Geräten testen.

Welche Schritte sind erforderlich, um XD Dokumente aus Creative Cloud-Dateien zu laden?

Sie können Ihre Arbeit sowohl von macOS als auch von Windows 10 in Creative Cloud hochladen. Weitere Informationen finden Sie unter In Creative Cloud-Bibliotheken gespeicherte XD Dokumente testen.

Kann ich das USB-Kabel herausziehen oder die Verbindung trennen, wenn ich Adobe XD auf Mobilgeräten verwendet? Kann ich weiterhin mit Adobe XD erstellte Dokumente anzeigen?

(Eine USB-Verbindung wird in Adobe XD auf macOS und Windows 10 unterstützt.) 

Ja. Das zuletzt angezeigte XD Dokument wird auf Ihrem Gerät zwischengespeichert, sodass Sie die USB-Verbindung trennen und auf dem iOS- oder Android-Gerät an dem angezeigten Prototypen weiterarbeiten können. Wenn Sie XD für iOS/Android neu starten, können Sie in die Echtzeitansicht wechseln und den neuesten Prototyp anzeigen.

Kann ich meine Prototypen mit Adobe XD für iOS/Android testen, während ich offline bin?

Ja. Wenn Sie Ihre XD Dokumente in Creative Cloud speichern, können Sie sie herunterladen und später offline anzeigen.

  1. Öffnen Sie Adobe XD auf Ihrem iOS-/Android-Gerät.

  2. Suchen Sie im Abschnitt XD Dokumente das Dokument, das Sie offline verwenden möchten, und tippen Sie auf das Ellipsensymbol (...).

  3. Aktivieren Sie die Option Offline verfügbar.

    Dadurch wird die Datei lokal heruntergeladen und ohne Internetverbindung verfügbar gemacht.

Wie kann ich zu dem Dokument, das ich gerade auf Adobe XD für iOS/Android geöffnet habe, eine Übersicht der Zeichenflächen anzeigen?

Wenn Sie ein Dokument mit vielen Zeichenflächen öffnen und gedrückt halten, wählen Sie Übersicht, um alle Zeichenflächen als Miniaturansichten anzuzeigen, damit Sie schneller darauf zugreifen können. Sie können auch nach dem Zeichenflächennamen suchen, um das Ergebnis entsprechend zu filtern. Suchen Sie die gewünschte Zeichenfläche und tippen Sie darauf.

Wie kann ich den aktuellen Bildschirm teilen, den ich gerade auf Adobe XD für iOS/Android anzeige?

Sie können jeden Bildschirm gedrückt halten und Bildschirm als Bild teilen wählen. Adobe XD für iOS/Android erstellt ein Bild und auf dem Gerät werden die Optionen zum Teilen aufgerufen, damit Sie das Bild über einen Freigabedienst teilen können.

Wie kann ich mit Adobe XD für iOS/Android Hotspot-Hints aktivieren oder deaktivieren?

Sie können den Benutzer beim Testen eines Prototyps durch Hotspot-Hints unterstützen. Nach dem Gedrückthalten können Sie Hotspot-Hints aktivieren bzw. deaktivieren. Wenn Hotspots aktiviert sind, werden alle interaktiven Bereiche (wie z. B. Schaltflächen) blau hervorgehoben, damit der Benutzer weiß, auf welche Bereiche er tippen kann.

Welche iOS-Versionen werden von Adobe XD unterstützt?

Adobe XD für iOS funktioniert nur auf 64-Bit-Geräten mit einem Betriebssystem ab iOS-Version 9.3.5. Folgende 64-Bit-Apple-Geräte werden unterstützt:

  • iPhone: 7, 7 Plus, 6, 6 Plus, 6S, 6S Plus, SE, iPhone 5S
  • iPad: Air, Air2, mini 2, mini 3, mini 4, iPad Pro (12 & 9), iPad Pro 12,9" (2. Generation) und iPad Pro 10,5".

Welche Android-Versionen werden von Adobe XD unterstützt?

Adobe XD für Android funktioniert mit Geräten, die Open GL ES 2.0 unterstützen und Android ab Version 5.0 installiert haben.
Adobe hat die Adobe XD App auf den folgenden Android-Geräten getestet:

  • Samsung Galaxy S6, S7
  • HTC One M9
  • LG G4
  • Nexus 5X
  • Nexus 6P

Wie viele Geräte kann ich gleichzeitig über USB mit Adobe XD auf dem Desktop verbinden?

(Eine USB-Verbindung wird nur in Adobe XD auf macOS und Windows 10 unterstützt.)

Es gibt keine spezifische Einschränkung hinsichtlich die Anzahl an Geräten, die Sie verbinden können. Wenn Sie einen USB-Hub verwenden, kann Adobe nicht garantieren, dass es funktioniert, vor allem, weil solche Hubs die Verbindungen selbst verwalten.

Wie stelle ich eine USB-Verbindung her?

(Eine USB-Verbindung wird nur in Adobe XD auf macOS und Windows 10 unterstützt.)

Schließen Sie Ihr iOS-/Android-Gerät über ein USB-Kabel, das Daten übertragen kann, an den Computer an, starten Sie Adobe XD auf dem Desktop sowie auf dem iOS- bzw. Android-Gerät und öffnen Sie dann ein Projekt mit mindestens einer Zeichenfläche.

Hinweis:

Die Echtzeitansicht über USB ist nur für Benutzer verfügbar, die Adobe XD auf macOS oder Windows 10 verwenden.

Kann ich auch eine Funkverbindung herstellen?

Im Moment ist es noch nicht Möglichkeit, eine Funkverbindung zu Adobe XD herzustellen.

Kann ich durch Wischen zwischen den Zeichenflächen auf meinem Gerät wechseln?

Wenn Sie im Prototypmodus keine Interaktionen (Verdrahtungen) definiert haben, können Sie zwischen den Zeichenflächen navigieren, indem Sie nach rechts und links wischen. Wenn Sie eine Interaktion (Verdrahtung) erstellt haben, können Sie nicht mehr per Wischgeste navigieren. Der Grund dafür ist, dass wir lieber die Interaktion erhalten, die von Ihnen definiert wurde. Andernfalls würden die Benutzer (die ja eigentlich Ihren Prototyp testen möchten) eine bestimmte Zeichenfläche eher versehentlich durch Wischen ansteuern.

Tipp: Um auf dem Desktop alle Verdrahtungen gleichzeitig anzuzeigen, wechseln Sie in den Prototypmodus und drücken Cmd + A (Mac) oder Strg + A (Windows).

Tipp: Um auf dem Desktop alle Verdrahtungen gleichzeitig anzuzeigen, wechseln in den Prototypmodus und drücken Cmd + A.

Unterstützt Adobe XD für iOS/Android sowohl das Hoch- als auch das Querformat?

Ja, beide Ausrichtungen werden unterstützt.

Android

Wie kann ich Android-Geräte so einrichten, dass sich Adobe XD Projekte darauf testen lassen?

Stellen Sie sicher, dass Ihr Android-Gerät so eingestellt ist, dass es Daten über den USB-Anschluss übertragen kann, und der Anschluss nicht nur zum Aufladen verwendet werden kann (Lademodus). Dazu müssen Sie auf Ihrem Gerät als USB-Konfiguration das MTP (Media Transfer Protocol) einstellen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Computer ein Adobe XD Projekt und starten Sie Adobe XD auf Ihrem Android-Smartphone (stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät unterstützt wird).

  2. Verbinden Sie Ihr Smartphone über ein USB-Kabel mit dem Computer. Achten Sie dabei darauf, dass Sie ein USB-Kabel verwenden, das für die Datenübertragung ausgelegt ist, denn manche USB-Kabel eignen sich nur zum Aufladen des Geräts.

  3. Tippen Sie auf Ihrem Android-Gerät auf den obersten Teil des Bildschirms und wischen Sie nach unten, um das Bedienfeld „Benachrichtigungen“ zu öffnen.

  4. Tippen Sie auf „Als Mediengerät verbunden“ oder „Als Kamera verbunden“.

  5. Wählen Sie „Mediengerät (MTP)“ aus.

    Sie können die Einstellung zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit ändern, indem Sie „Einstellungen“ > „Entwickler-Optionen“ > „Netzwerk“ > „USB-Konfiguration auswählen“ > „MTP (Media Transfer Protocol)“ wählen. (Wie Sie die Entwickler-Optionen aktivieren, wird hier erläutert.)

Warum erscheint jedes Mal, wenn ich mein Android-Gerät mit dem Desktop verbinde, eine Meldung, die mich zum Öffnen von Adobe XD auffordert?

Wenn Sie die Adobe XD App für Android zum ersten Mal auf einem Android-Gerät öffnen und Ihr Gerät über USB anschließen, werden Sie in einem Popup-Fenster zum Öffnen von Adobe XD aufgefordert. Tippen Sie auf OK, um die Verbindung herzustellen. Wenn Sie auf ABBRECHEN tippen, funktioniert die Verbindung nicht und Sie müssen die App unter Android erneut installieren oder Ihre Berechtigungen ändern.

Windows 10

Funktioniert die Echtzeitansicht über USB unter Windows 10?

Ja.

Fehlerbehebung

Warum werden einige meiner Schriften nicht auf das iOS- oder Android-Gerät übertragen?

Folgende Gründe können dafür verantwortlich sein, dass Schriften nicht auf Ihr Gerät übertragen werden:

  • Die Schrift fehlt auf dem Desktop.
  • Bestimmte Schriftanbieter gestatten die Übertragung, Anzeige und Weitergabe ihrer Schriften nicht.
  • Das Format wird von Adobe XD für iOS/Android nicht unterstützt (z. B. PostScript-Typ-1-Schriften).

Sie sind selbst dafür verantwortlich, dass Sie die Schriftlizenzvereinbarung zwischen Ihnen und dem jeweiligen Schriftanbieter einhalten.

Warum erhalte ich beim Versuch, bestimmte Dateien auf XD für iOS zu öffnen, die folgende Meldung? „Die heruntergeladene Datei enthält keine Zeichenflächen. Fügen Sie in XD Desktop eine Zeichenfläche hinzu.“

Adobe hat ein verbessertes XD Dateiformat herausgegeben, das mit älteren XD Versionen (bis Version 1.2.2) nicht kompatibel ist. Aktualisieren Sie XD für iOS auf die neueste Version (Version 1.2.3 oder höher), damit Sie alle Dateien darin öffnen können.

Warum kann ich bestimmte Dateien auf XD für Android nicht öffnen?

Das aktuelle XD Dateiformat ist mit älteren XD Versionen (bis Version 1.2.2) nicht kompatibel. Aktualisieren Sie XD für Android auf die neueste Version (Version 1.2.3 oder höher), damit Sie alle Dateien darin öffnen können.

Feedback

Wie kann ich Feedback zu Adobe XD für iOS/Android abgeben?

Sie haben folgende Möglichkeiten, um uns Feedback zu geben:

Wo kann ich eine neue Funktion vorschlagen?

Sie können die Zukunft von Adobe XD auf dem Desktop und für iOS/Android mitgestalten! Über die Adobe XD Website auf UserVoice können Sie jederzeit eine Funktion vorschlagen oder Ihre Stimme für vorhandene Vorschläge abgeben. Sobald Adobe den Status der Funktion aktualisiert (z. B. mit „feature-completed“ (Funktion abgeschlossen)), erhalten Sie eine E-Mail mit dem Update.

Wie kann ich einen Fehler melden?

Fehler können Sie ebenfalls auf der Adobe XD Website auf UserVoice melden oder vorhandenen Fehlern zustimmen. Sobald Adobe den Status des Fehlers aktualisiert (z. B. mit „bug-fixed“ (Fehler behoben)), erhalten Sie eine E-Mail mit dem Update.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie