Farbmodelle beschreiben die Farben, mit denen Sie arbeiten und die in digitalen Grafiken angezeigt werden. Jedes Farbmodell, wie RGB, HSB oder CMYK, basiert auf einer anderen Methode zur Beschreibung und Klassifizierung der Farben. Farbmodelle verwenden numerische Werte zur Repräsentation des sichtbaren Farbspektrums. Ein Farbraum ist eine Variante eines Farbmodells mit einem bestimmten Umfang von Farben. So gibt es etwa innerhalb des RGB-Farbmodells die folgenden Farbräume: Adobe® RGB, sRGB und Apple® RGB. In jedem dieser Farbräume werden Farben über dieselben drei Achsen (R, G und B) definiert, der jeweilige Farbumfang ist jedoch verschieden.

Wenn Sie bei einer Grafik mit Farben arbeiten, passen Sie im Grunde die numerischen Werte in der Datei an. Sich Farben durch Zahlen repräsentiert vorzustellen, ist relativ einfach. Diese numerischen Werte an sich repräsentieren jedoch keine absoluten Farben, sie haben lediglich eine Farbbedeutung innerhalb des Farbraums des Geräts, das die Farbe darstellt.

Weil jedes Gerät seinen eigenen Farbraum hat, kann es nur Farben in einem bestimmten Umfang reproduzieren. Beim Verschieben von Bildern zwischen Geräten können sich die Bildfarben ändern, da jedes Gerät die RGB- oder HSB-Werte entsprechend dem eigenen Farbraum interpretiert. Es ist beispielsweise nicht möglich, eine absolute Übereinstimmung zwischen den auf einem Monitor angezeigten Farben und den Farben in einem Ausdruck eines Desktop-Druckers zu erzielen. Ein Drucker arbeitet im CMYK-Farbraum, während ein Monitor Farben in einem RGB-Farbraum darstellt. Der Farbumfang beider Geräte ist unterschiedlich. Bestimmte mit Druckfarben erzeugbare Farben können auf einem Monitor nicht angezeigt werden und einige auf dem Monitor darstellbare Farben wiederum lassen sich nicht mit Druckfarben reproduzieren.

Denken Sie bei der Erstellung von Farben, die in Animate-Dokumenten verwendet werden sollen, daran, dass es zwar unmöglich ist, alle Farben perfekt auf alle Geräte abzustimmen, Sie aber gute Ergebnisse erzielen können, wenn Sie die grafischen Anzeigefähigkeiten der vom Zielpublikum verwendeten Geräte berücksichtigen.

Adobe Animate CC ermöglicht die Anwendung, Erstellung und Änderung von Farben anhand der Farbmodelle RGB und HSB. Mithilfe der Standardpalette oder einer selbst erstellten Farbpalette können Sie Farben auswählen und neuen oder vorhandenen Objekten auf der Bühne als Strich- oder Füllfarben zuweisen.

Beim Anwenden einer Strichfarbe auf eine Form haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

  • Als Füllungen können sowohl Einzelfarben als auch Farbverläufe und Bitmaps verwendet werden. Wenn Sie eine Form mit einer Bitmapfüllung versehen möchten, müssen Sie die Bitmap in die aktuelle Datei importieren. Wählen Sie eine beliebige Farbe, einen Farbverlauf sowie den Typ und die Breite des Strichs aus.

  • Erstellen Sie eine Formkontur ohne Füllung, indem Sie für die Füllung die Einstellung „Keine Farbe“ wählen.

  • Erstellen Sie eine gefüllte Form ohne Kontur, indem Sie für die Konturen die Einstellung „Keine Farbe“ wählen.

  • Füllen Sie Textzeichen mit Einzelfarben.

Einzelfarben und Farbverlaufsfüllungen im RGB- oder HSB-Modus können Sie rasch und mühelos mit dem Bedienfeld „Farbe“ erstellen und bearbeiten.

Um auf den Sytemfarbauswähler zuzugreifen, wählen Sie das Farbauswahl-Symbol  aus der Steuerung „Strichfarbe“ oder „Füllfarbe“ im Bedienfeld „Farbe“ oder „Werkzeuge“ oder im Form-Eigenschafteninspektor.

Bedienfeld „Farbe“

Das Bedienfeld „Farbe“, mit dem die Farbpalette der FLA-Datei sowie die Farbe von Strichen und Füllungen geändert werden können, bietet die folgenden Möglichkeiten:

  • Die Optionen im Bedienfeld „Farbfelder“ dienen zum Importieren, Exportieren, Löschen oder Modifizieren der Farbpalette einer FLA-Datei.

  • Die Auswahl der Farben erfolgt im Hexadezimalmodus.

  • Mehrfarbige Farbverläufe können erstellt werden.

  • Mit Farbverläufen lassen sich zahlreiche Effekte erzielen, wie etwa die Vortäuschung von Tiefe bei einem zweidimensionalen Objekt.

Das Bedienfeld „Farbe“ bietet die folgenden Steuerungen:

Strichfarbe

Ändert die Farbe des Strichs oder des Rahmens eines Grafikobjekts.

Füllfarbe

Ändert die Farbe der Füllung. Bei der Füllung handelt es sich um den Farbbereich, der eine Form ausfüllt.

Menü „Farbart“

Ändert den Füllstil:

Keine

Entfernt die Füllung.

Farbfläche

Sorgt für eine einheitliche Färbung der Füllung.

Linearer Verlauf

Erzeugt einen linearen Farbverlauf.

Radialverlauf

Erzeugt einen Farbverlauf, der von einem zentralen Brennpunkt kreisförmig nach außen verläuft.

Bitmapfüllung

Gestattet Ihnen, im ausgewählten Füllungsbereich ein Bitmapbild, das Sie auswählen können, mehrfach nebeneinander anzuordnen. Wenn Sie „Bitmap“ wählen, haben Sie die Möglichkeit, über ein Dialogfeld auf dem lokalen Computer ein Bitmapbild auszuwählen und zur Bibliothek hinzuzufügen. Sie können diese Bitmap als Füllung anwenden; das Ergebnis ähnelt einem Mosaik, da das Bild innerhalb der Form wiederholt wird.

HSB

Gestattet es Ihnen, den Farbton, die Sättigung und die Helligkeit der Farben in einer Füllung zu ändern.

RGB

Gestattet es Ihnen, die Intensität der Farben Rot, Grün und Blau (RGB) in einer Füllung zu ändern.

Alpha

Legt die Transparenz einer einfarbigen Füllung oder den derzeit ausgewählten Schieberegler einer Farbverlaufsfüllung fest. Bei einem Alphawert von 0 % ist die Füllung unsichtbar (bzw. völlig transparent); bei 100 % ist die Füllung undurchsichtig.

Aktuelles Farbfeld

Zeigt die derzeit gewählte Farbe an. Wenn Sie im Menü „Typ“ den Farbverlaufsfüllungstyp „Linear“ oder „Radial“ auswählen, werden im aktuellen Farbfeld die Farbübergänge des von Ihnen erstellten Farbverlaufs angezeigt.

System-Farbwähler

Gestattet eine visuelle Farbauswahl. Klicken Sie auf „System-Farbwähler“ und ziehen Sie das Fadenkreuz, bis Sie die gewünschte Farbe gefunden haben.

Hexadezimalwert

Zeigt den Hexadezimalwert der ausgewählten Farbe an. Um die Farbauswahl anhand des Hexadezimalwerts zu ändern, geben Sie hier einen neuen Wert ein. Hexidezimale Farbwerte sind sechsstellige alphanumerische Kombinationen, die eine Farbe repräsentieren.

Fluss

Gestattet die Steuerung der angewendeten Farben ohne die Beschränkungen eines linearen oder radialen Farbverlaufs.

Farbe erweitern

(Vorgabe) Wendet die angegebene Farbe über das Ende des Farbverlaufs hinaus an.

Farbe spiegeln

Wendet die Verlaufsfarben mit einem gespiegelten Effekt als Füllung auf die Form an. Der Farbverlauf wird wiederholt aneinander gereiht, wobei jedoch die Reihenfolge umgekehrt wird, sobald ein Ende des Farbverlaufs erreicht wird, bis die Form ausgefüllt ist.

Farbe wiederholen

Wiederholt den Farbverlauf vom seinem Anfang bis zu seinem Ende, bis die ausgewählte Form ausgefüllt ist.

Hinweis: Die Überlaufmodi werden nur ab Adobe Flash Player 8 unterstützt.

Lineares RGB

Erstellt einen SVG-kompatiblen (Scalable Vector Graphics) linearen oder radialen Farbverlauf.

Bedienfeld mit Farbfeldern

Farbfelder ermöglichen eine schnelle dokumentübergreifende Wiederverwendung und Aktualisierung der Farben. Durch Auswahl einer Farbe aus dem Bedienfeld mit den Farbfeldern können Sie durch Tags markierte Farbfelder erstellen. Wenn Sie ein solchermaßen markiertes Farbfeld auf Formen und Pfade in Ihren Animate-Inhalten anwenden und die Farbe dieses Farbfelds später ändern, werden die Farben der Inhalte, die dieses Feld verwenden, automatisch angepasst.  

  1. Klicken Sie auf Fenster > Farbe

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Farbfelder des Bedienfelds Farbe auf das Farbfeld, das Sie durch ein Tag markieren möchten, und klicken Sie dann unten im Bedienfeld auf die Schaltfläche In markiertes Farbfeld konvertieren

  3. Legen Sie im Dialogfeld Definition der markierten Farbe Folgendes fest:

    • den Namen des neuen Farbfelds,
    • ob das Farbfeld gefüllt sein oder linear oder radial verlaufen soll,
    • die Farbe des Farbfelds durch Angabe der HSB- (Farbton, Sättigung und Helligkeit) oder RGB-Werte (rot, grün und blau).
    Dialogfeld „Definition der markierten Farbe“

    Das neue, durch ein Tag markierte Farbfeld wird sowohl auf der Registerkarte Farben als auch auf der Registerkarte Farbfelder des Bedienfelds Farbe und im Bedienfeld Werkzeuge angezeigt. 

    Das neue, durch ein Tag markierte Farbfeld in den Bedienfeldern „Farbe“, „Farbfelder“ und „Werkzeuge“

  4. Wenn Sie das Bedienfeld „Farbe“ nach der Auswahl eines Objekts öffnen, das ein markiertes Farbfeld verwendet, werden Optionen zur Änderung der Farbeigenschaften angezeigt. Wenn Sie die Farbeigenschaften in diesem Dialogfeld ändern, werden die Änderungen automatisch auf alle Elemente auf der Bühne übertragen, die dieses markierte Farbfeld verwenden.

  5. Sie können auf ein Farbfeld doppelklicken oder ein Farbfeld auswählen und auf Bearbeiten klicken, um das Dialogfeld Definition der markierten Farbe zu öffnen und die Farbe des Farbfelds zu ändern. 

  6. Um die Zuordnung zwischen einer Form und einem markierten Farbfeld aufzuheben, wählen Sie die Form aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Verknüpfung aufheben. Sie können dann für die Form eine neue Farbe aus dem Bedienfeld „Farbe“ auswählen.

    Option „Verknüpfung aufheben“

    Auswahl einer anderen Farbe für die Form aus dem Bedienfeld „Farbe“

Farbpaletten

Jede Animate CC-Datei enthält eine eigene Farbpalette, die im Animate-Dokument gespeichert ist. Animate CC zeigt die Palette einer Datei in Form von Farbfeldern in den Steuerungen „Füllfarbe“ und „Strichfarbe“ sowie im Bedienfeld „Farbfelder“ an. Standardmäßig ist eine websichere Palette mit 216 Farben voreingestellt. Um der aktuellen Farbpalette Farben hinzuzufügen, verwenden Sie das Bedienfeld „Farbe“. Sie können sowohl Einzel- als auch Verlaufspaletten zwischen Animate-Dateien oder zwischen Animate CC und anderen Anwendungen importieren und exportieren.

Standardpalette und websichere Palette

Sie können die aktuelle Palette als Standardpalette speichern oder durch die für die Datei definierte Standardpalette bzw. durch die websichere 216-Farben-Palette ersetzen.

  • Zum Laden oder Speichern der Standardpalette wählen Sie im Menü in der rechten oberen Ecke des Bedienfelds „Farbfelder“ einen der folgenden Befehle:

    Standardfarben laden:

    Die aktuelle Farbpalette wird durch die Standardpalette ersetzt..

    Als Standard speichern:

    Die aktuelle Farbpalette wird als Standardpalette gespeichert. Die neue Standardpalette wird automatisch verwendet, wenn Sie eine neue Datei erstellen.

  • Zum Laden der websicheren 216-Farben-Palette wählen Sie im Menü in der rechten oberen Ecke des Bedienfelds „Farbfelder“ den Befehl „Web 216“..
  1. Wählen Sie im Menü in der rechten oberen Ecke des Bedienfelds „Farbfelder“ den Befehl „Nach Farben sortieren“.

Organisieren und Wiederverwenden von Farben

Mit dem Bedienfeld „Farbfelder“ können Sie Farben und Farbpaletten in einer hierarchischen Struktur organisieren. Verwenden Sie hierfür Ordner und Farbpaletten.

Erstellen eines Ordners

Standardmäßig sind alle Farben im Ordner „Standardfarbfelder“ angeordnet. Sie können vorhandene Farben mithilfe des Bedienfeldes „Farbfelder“ in Ordnern organisieren. Um einen neuen Ordner zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in Animate CC Fenster > Farbfelder aus.

  2. Klicken Sie im Bedienfeld „Farbfelder“ auf die Schaltfläche .
  3. Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für den Farbfelderordner an.

Sie können auch einen Ordner erstellen, indem Sie einen Ordner, eine Farbpalette oder ein Farbfeld auswählen und dann im Flyout-Menü die Option „Als Ordner duplizieren“ wählen.

Erstellen einer Farbpalette (Farbfeldgruppe)

Eine Farbpalette ist eine Gruppe von Farbfeldern (Farben), die ein Farbthema für Ihre Inhalte bietet. Sie können Farbpaletten innerhalb von Ordnern erstellen und diesen Farbfelder hinzufügen. Um eine Farbpalette zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in Animate CC Fenster > Farbfelder aus.

  2. Wählen Sie im Bedienfeld „Farbfelder“ einen beliebigen Ordner und klicken Sie auf die Schaltfläche , um eine leere Palette zu erstellen.
  3. Sie können eine vorhandene Farbe ziehen oder auf die Schaltfläche  klicken, um der Farbpalette Farbfelder hinzuzufügen.

Sie können auch eine Farbpalette erstellen, indem Sie einen Ordner, eine Farbpalette oder ein Farbfeld auswählen und dann im Flyout-Menü die Option „Als Palette duplizieren“ wählen.

Erstellen oder Hinzufügen von Farben in einer Farbpalette

Sie können Farbfelder erstellen oder Farbpaletten vorhandene Farbfelder hinzufügen. Um ein Farbfeld zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in Animate CC „Fenster“ > „Farbfelder“ aus.

  2. Wählen Sie im Bedienfeld „Farbfelder“ eine Farbpalette innerhalb eines Ordners und klicken Sie auf die Schaltfläche , um ein Farbfeld zu erstellen. Ein neues Farbfeld wird erstellt, das die zurzeit im Bedienfeld „Farben“ ausgewählte Füllung verwendet. Sie können auch ein vorhandenes Farbfeld auswählen und auf die Schaltfläche  klicken, um das Farbfeld innerhalb der Palette zu duplizieren.

Sie können auch ein Farbfeld erstellen, indem Sie einen Ordner, eine Farbpalette oder ein Farbfeld auswählen und dann im Flyout-Menü die Option Als Farbfeld duplizieren wählen.

  1. Wählen Sie im Menü in der rechten oberen Ecke des Bedienfelds „Farbfelder“ einen der folgenden Befehle:
    • Wählen Sie „Farben hinzufügen“, um die aktuelle Palette um die importierten Farben zu erweitern.

    • Wählen Sie „Farben ersetzen“, um die Farben der aktuellen Palette durch die importierten Farben zu ersetzen.

  2. Wechseln Sie zu der gewünschten Datei, wählen Sie sie aus, und klicken Sie auf „OK“.
  1. Wählen Sie im Menü in der rechten oberen Ecke des Bedienfelds „Farbfelder“ den Befehl „Farben speichern“ und geben Sie einen Namen für die Farbpalette ein.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld „Dateityp“ (Windows) oder „Format“ (Macintosh) die Option „Animate-Farbsatz“ bzw. „Farbtabelle“. Klicken Sie auf „Speichern“.

Erstellen oder Bearbeiten von Einzelfarben

Mit dem Bedienfeld „Farbe“ können Sie jede beliebige Farbe erstellen. Wenn Sie auf der Bühne ein Objekt auswählen, werden die Farbeinstellungen, die Sie im Bedienfeld „Farbe“ vornehmen, auf dieses Objekt angewendet. Die Farben lassen sich wahlweise im RGB- oder im HSB-Modus auswählen und im erweiterten Bedienfeld sogar anhand des Hexadezimalwertes definieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, einen Alphawert anzugeben, der den Transparenzgrad der Farbe definiert, oder einfach eine Farbe in der vorgegebenen Farbpalette auszuwählen.

In der erweiterten Darstellung enthält das Bedienfeld „Farbe“ anstelle der Farbleiste ein größeres Farbspektrumfeld sowie ein geteiltes Farbfeld, in dem die aktuellen und vorherigen Farben angezeigt werden, und einen Schieberegler, mit dem sich die Helligkeit der Farben in allen Farbmodi einstellen lässt.

  1. Wenn Sie die Farbe einer vorhandenen Grafik ändern möchten, wählen Sie auf der Bühne die gewünschten Objekte aus. Wählen Sie dann „Fenster“ > „Farbe“ aus.

  2. Klicken Sie auf das Symbol „Strichfarbe“ oder „Füllfarbe“, um anzugeben, welches Attribut Sie ändern möchten.

    Hinweis:

    Klicken Sie auf das Symbol selbst und nicht auf die Farbsteuerung, da sonst der Farbwähler eingeblendet wird.

  3. Wenn Sie in Schritt 3 auf das Symbol „Füllfarbe“ geklickt haben, vergewissern Sie sich, dass im Menü „Typ“ die Option „Einfarbig“ ausgewählt ist.

  4. Wenn Sie auf der Bühne ein Objekt auswählen, werden die Farbeinstellungen, die Sie im Bedienfeld „Farbe“ vornehmen, auf dieses Objekt angewendet. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf das Farbspektrumfeld im Bedienfeld „Farbe“, um eine Farbe auszuwählen. Stellen Sie mithilfe des Helligkeitsreglers die Helligkeit der Farbe ein.

      Hinweis: Wenn Sie eine andere Farbe als Schwarz oder Weiß erstellen möchten, achten Sie darauf, dass Sie den Regler nicht ganz nach oben oder unten schieben.

    • Geben Sie die gewünschten Werte in die Farbwertfelder ein: Rot, Grün und Blau für RGB-Darstellung; Farbton, Sättigung und Helligkeit für HSB-Darstellung; Hexadezimalwerte für Hexadezimaldarstellung. Geben Sie einen Alphawert ein, um den Transparenzgrad festzulegen (0 = absolut transparent, 100 = absolut deckend).

    • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Schwarzweiß“, um die standardmäßigen Farbeinstellungen „Schwarzweiß“ (schwarzer Strich und weiße Füllung) wiederherzustellen .

    • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Farben austauschen“, um die Einstellung der Strich- und Füllfarbe umzukehren .

    • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Keine Farbe“, um die Auswahl der Strich- oder Füllfarbe aufzuheben .

      Hinweis: Beim Bearbeiten vorhandener Objekte kann der Strich oder die Füllung mithilfe dieser Schaltfläche nicht entfernt werden. Stattdessen müssen Sie den vorhandenen Strich bzw. die vorhandene Füllung auswählen und löschen.

    • Klicken Sie auf die Strich- oder Füllfarbensteuerung und wählen Sie die gewünschte Farbe aus.

  5. Wenn Sie die neue Farbe in die Farbfeldliste des aktuellen Dokuments aufnehmen möchten, wählen Sie im Menü in der rechten oberen Ecke den Befehl „Farbfeld hinzufügen“.

Duplizieren, Löschen und Entfernen von Farben

Sie können Farben in der Palette duplizieren und einzelne oder alle Farben aus der Palette entfernen.

  • So duplizieren oder löschen Sie eine Farbe: Wählen Sie „Fenster“ > „Farbfelder“, klicken Sie auf die Farbe, die Sie duplizieren oder löschen möchten, und wählen Sie im Bedienfeldmenü den Befehl „Farbfeld duplizieren“ oder „Farbfeld löschen“. Beim Duplizieren eines Farbfelds wird der Farbeimer angezeigt. Klicken Sie mit dem Farbeimer im leeren Bereich des Bedienfelds „Farbfelder“, um die ausgewählte Farbe zu duplizieren.

  • So entfernen Sie alle Farben aus der Farbpalette: Wählen Sie im Bedienfeldmenü des Bedienfelds „Farbfelder“ den Befehl „Farben entfernen“. Alle Farben mit Ausnahme von Schwarz und Weiß werden aus der Palette entfernt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie