In diesem Thema werden die erweiterten Optionen für die Site-Definition in Dreamweaver erläutert.

Sie erreichen die erweiterten Einstellungen im Dialogfeld „Site-Definition“, indem Sie Site > Sites verwalten wählen, die gewünschte Site auswählen und auf Bearbeiten klicken.

Erweiterte Einstellungen in der Site-Definition
Erweiterte Einstellungen in der Site-Definition

CSS-Präprozessoren

Wenn Sie mit CSS-Präprozessoren wie Sass, Less oder SCSS arbeiten, können Sie sitespezifische Einstellungen für CSS-Präprozessoren vornehmen. 

Informationen zur CSS-Präprozessor-Unterstützung in Dreamweaver finden Sie unter CSS-Präprozessoren.

Erweiterte Einstellungen

Lokale Info

Standard-Bilderordner:

Der Ordner, in dem Bilder für Ihre Site gespeichert werden sollen. Geben Sie den Pfad zu diesem Ordner ein oder klicken Sie auf das Ordnersymbol, um ihn über die Dateistruktur auszuwählen. Dieser Pfad wird verwendet, wenn Sie Dokumenten Bilder hinzufügen.

Hyperlinks relativ zu:

Legt den Typ der Hyperlinks fest, die von Dreamweaver erstellt werden, wenn Sie Hyperlinks zu anderen Elementen oder Seiten in Ihrer Site einfügen. Dreamweaver kann zwei Arten von Hyperlinks erstellen: relativ zum jeweiligen Dokument oder relativ zum Site-Stammordner. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen diesen beiden Hyperlinktypen finden Sie unter Absolute, zum Dokument relative und zum Site-Stammordner relative Pfade.

Standardmäßig erstellt Dreamweaver zum Dokument relative Hyperlinks. Wenn Sie die Standardeinstellung zugunsten von zum Site-Stammordner relativen Hyperlinks ändern, stellen Sie sicher, dass im Textfeld „Web-URL“ die korrekte Web-URL der Site eingetragen ist (siehe unten). Wenn Sie diese Einstellung ändern, werden die Pfade vorhandener Hyperlinks nicht automatisch angepasst. Die Einstellung wirkt sich nur auf neue Hyperlinks aus, die Sie grafisch in Dreamweaver erstellen.

Hinweis:

In der Vorschau eines Dokuments in einem lokalen Browser werden Inhalte, die durch einen zum Site-Stammordner relativen Hyperlink verknüpft sind, nur angezeigt, wenn Sie einen Testserver angeben oder unter Bearbeiten > Voreinstellungen > Vorschau in Browser die Option „Vorschau mit temporärer Datei“ auswählen. Der Grund hierfür ist, dass Browser im Gegensatz zu Servern Site-Stammordner nicht erkennen können.

Web-URL:

Die URL der Website. Die Web-URL dient in Dreamweaver zum Erstellen von Sitestamm-relativen Hyperlinks und zum Überprüfen von Hyperlinks bei Verwendung des Hyperlink-Prüfers.

Site-Stammordner-relative Hyperlinks sind nützlich, wenn Sie sich noch nicht über die endgültige Position der gerade bearbeiteten Seite innerhalb der Ordnerstruktur im Klaren sind oder wenn die Möglichkeit besteht, Hyperlinks enthaltende Dateien zu einem späteren Zeitpunkt an eine andere Position zu verschieben bzw. umzustrukturieren. Bei Site-Stammordner-relativen Hyperlinks handelt es sich um Hyperlinks, deren Pfade zu anderen Site-Elementen relativ zum Site-Stammordner angegeben sind, nicht zum jeweiligen Dokument. Dadurch bleiben die Pfade zu den verknüpften Elementen gültig, selbst wenn das Dokument später an eine andere Position verschoben wird.

Beispiel: Als Web-URL ist „http://www.mysite.com/mycoolsite“ (das Site-Stammverzeichnis des Remote-Servers) angegeben und im Ordner „mycoolsite“ des Remote-Servers gibt es auch einen Ordner „images“ (http://www.mysite.com/mycoolsite/images). Die Datei „index.html“ befindet sich in diesem Beispiel im Ordner „mycoolsite“.

Wenn Sie einen Site-Stammordner-relativen Hyperlink aus der Datei „index.html“ auf ein Bild im Ordner „image“ erstellen, sieht dieser wie folgt aus:

<img src="/mycoolsite/images/image1.jpg" />

Ein zum Dokument relativer Hyperlink besitzt eine andere Syntax, nämlich:

<img src="images/image1.jpg" />

Durch Einfügen von „/mycoolsite/“ in den Bildpfad wird das Bild relativ zum Site-Stammordner verknüpft, nicht relativ zu Dokument. Solange das Bild im Ordner „image“ abgelegt bleibt, ist der Dateipfad zum Bild („/mycoolsite/images/image1.jpg“) stets korrekt, selbst wenn Sie die Datei „index.html“ in einen anderen Ordner verschieben.

Weitere Informationen finden Sie unter Absolute, zum Dokument relative und zum Site-Stammordner relative Pfade.

Im Hinblick auf die Hyperlink-Überprüfung ist die Web-URL erforderlich, um zu ermitteln, ob ein Hyperlink Site-intern oder extern ist. Beispiel: Wenn die Web-URL „http://www.mysite.com/mycoolsite“ lautet und der Hyperlink-Prüfer auf der Seite einen Hyperlink mit der URL „http://www.yoursite.com“ findet, wird davon ausgegangen, dass es sich dabei um einen externen Hyperlink handelt und dies entsprechend gemeldet. Analog dazu verwendet der Hyperlink-Prüfer die Web-URL, um zu ermitteln, ob es sich um Site-interne Hyperlinks handelt. Diese werden dann überprüft, ob sie noch gültig oder beschädigt sind.

Groß-/Kleinschreibung bei Hyperlinks überprüfen:

Ist diese Option aktiviert, achtet Dreamweaver beim Überprüfen von Hyperlinks darauf, dass die Groß-/Kleinschreibung der Hyperlinks mit der Schreibung der Dateinamen übereinstimmt. Diese Option ist auf UNIX-Systemen sinnvoll, auf denen die Groß-/Kleinschreibung bei Dateinamen eine Rolle spielt.

Cache aktivieren:

Diese Option gibt an, ob ein lokaler Cache erstellt werden soll, um die Geschwindigkeit der Hyperlinks zu erhöhen und die Siteverwaltung zu vereinfachen. Wenn Sie diese Option nicht markieren, fordert Dreamweaver Sie erneut auf, einen Cache zu erstellen, bevor die Site angelegt wird. Sie sollten Sie diese Option auch wählen, weil das Bedienfeld „Elemente“ (in der Bedienfeldgruppe „Dateien“) nur funktioniert, wenn ein Cache erstellt wurde.

Cloaking und weitere Kategorien

Um weitere Informationen zu den Kategorien „Cloaking“, „Design Notes“, „Dateiansichtsspalten“, „Contribute“, „Vorlagen“, „JQuery“, „Webschriften“ und „Animationselemente“ abzurufen, klicken Sie in der nachfolgenden Tabelle auf das entsprechende Thema.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie