Benutzerhandbuch Abbrechen

Auswählen von Objekten

  1. Benutzerhandbuch zu Adobe Premiere Elements
  2. Einführung in Adobe Premiere Elements
    1. Neue Funktionen in Premiere Elements
    2. Systemanforderungen | Adobe Premiere Elements
    3. Arbeitsbereich – Grundlagen
    4. Modus „Assistent“
    5. Mit Schwenken und Zoomen videoähnliche Effekte erzielen
    6. GPU-beschleunigtes Rendern
  3. Arbeitsbereich und Arbeitsablauf
    1. Erfahren Sie mehr über den Startbildschirm.
    2. Zeigen Sie automatisch erstellte Collagen, Diashows und mehr an.
    3. Arbeitsbereich – Grundlagen
    4. Voreinstellungen
    5. Werkzeuge
    6. Tastaturbefehle
    7. Audio-Ansicht
    8. Änderungen rückgängig machen
    9. Anpassen von Tastaturbefehlen
    10. Verwenden von Arbeitslaufwerken
  4. Arbeiten mit Projekten
    1. Erstellen eines Projekts
    2. Projekteinstellungen und Projektvorgaben anpassen
    3. Speichern und Sichern von Projekten
    4. Vorschau von Filmen
    5. Erstellen einer Videocollage
    6. Erstellen eines Highlight-Reels
    7. Erstellen einer Videostory
    8. Erstellen von InstantMovies
    9. Anzeigen von Clipeigenschaften
    10. Anzeigen der Projektdateien
    11. Archivieren von Projekten
    12. GPU-beschleunigtes Rendern
  5. Importieren und Hinzufügen von Medien
    1. Medien hinzufügen
    2. Richtlinien zum Hinzufügen von Dateien
    3. Festlegen der Dauer für importierte Standbilder
    4. Importieren von Audiodaten im 5.1-Format
    5. Arbeiten mit Offlinedateien
    6. Gemeinsame Verwendung von Dateien in Adobe Premiere Elements und Adobe Photoshop Elements
    7. Erstellen von speziellen Clips
    8. Arbeiten mit Seitenverhältnissen und Feldoptionen
  6. Anordnen von Clips
    1. Anordnen von Clips im Schnittfenster der Expertenansicht
    2. Gruppieren, Verknüpfen und Deaktivieren von Clips
    3. Anordnen von Clips im Schnittfenster der Schnellansicht
    4. Arbeiten mit Clip- und Schnittfenstermarken
  7. Bearbeiten von Clips
    1. Rauschen reduzieren
    2. Auswählen von Objekten
    3. Ungestellte Momente
    4. Farbabstimmung
    5. SmartTrim
    6. Ändern von Clipgeschwindigkeit und -dauer
    7. Clips teilen
    8. Erzeugen von Frame-Standbildern
    9. Anpassen von Helligkeit, Kontrast und Farbe - Editor mit Assistent
    10. Stabilisieren von Videomaterial mit der Verwackelungsstabilisierung
    11. Ersetzen von Filmmaterial
    12. Arbeiten mit Originalclips
    13. Schneiden unerwünschter Frames – Editor mit Assistent
    14. Clips zuschneiden
    15. Bearbeiten von Frames mit der automatischen intelligenten Farbtonbearbeitung
    16. Künstlerische Effekte
  8. Anwenden von Überblendungen
    1. Anwenden von Überblendungen auf Clips
    2. Grundlagen von Überblendungen
    3. Anpassen von Überblendungen
    4. Hinzufügen von Überblendungen zwischen Videoclips – Editor mit Assistent
    5. Erstellen spezieller Überblendungen
    6. Erstellen Sie einen Luma Fade-Überblendungseffekt (Bearbeitung mit Assistent)
  9. Grundlagen zu Spezialeffekten
    1. Effekte-Referenz
    2. Anpassen und Entfernen von Effekten
    3. Erstellen von Schwarzweiß-Videos mit einem farbigen Akzent – Editor mit Assistent
    4. Zeit-Neuzuordnung – Editor mit Assistent
    5. Grundlagen zu Effekten
    6. Arbeiten mit Effektvorgaben
    7. Suchen und Organisieren von Effekten
    8. Bearbeiten von Frames mit der automatischen intelligenten Farbtonbearbeitung
    9. Ausfüllen von Rahmen – Anleitung zum Bearbeiten
    10. Erstellen eines Zeitraffers – Assistierte Bearbeitung
    11. Bewährte Methoden zum Erstellen eines Zeitraffervideos
  10. Anwenden von Spezialeffekten
    1. Mit Schwenken und Zoomen videoähnliche Effekte erzielen
    2. Transparenz und Überlagerungen
    3. Neupositionieren, Skalieren oder Drehen von Clips mit dem Bewegungseffekt
    4. Anwenden einer Effektmaske auf ein Video
    5. Anpassen von Temperatur und Farbton
    6. Erstellen Sie einen Fensterscheibeneffekt – Bearbeitung mit Assistent
    7. Erstellen einer Bild-im-Bild-Überlagerung
    8. Anwenden von Effekten mit Einstellungsebenen
    9. Hinzufügen eines Titels zum Film
    10. Entfernen von Dunst
    11. Erstellen eines Bild-in-Bild-Effekts – Editor mit Assistent
    12. Erstellen eines Vignettierungseffekts
    13. Hinzufügen des Teiltonungseffekts
    14. Hinzufügen von FilmLooks-Effekten
    15. Hinzufügen der HSL-Feinabstimmung
    16. Ausfüllen von Rahmen – Anleitung zum Bearbeiten
    17. Erstellen eines Zeitraffers – Assistierte Bearbeitung
    18. Animierter Himmel – Anleitung zum Bearbeiten
    19. Auswählen von Objekten
    20. Animierte Masken – Editor mit Assistent
    21. Doppelbelichtung – Editor mit Assistent
  11. Spezielle Audioeffekte
    1. Audio mischen und Lautstärke einstellen mit Adobe Premiere Elements
    2. Audioeffekte
    3. Hinzufügen von Soundeffekten zu einem Video
    4. Hinzufügen von Musik zu Videoclips
    5. Erstellen von Sprachkommentaren
    6. Verwenden von Soundtracks
    7. Musik-Remix
    8. Hinzufügen eines Sprachkommentars zu Ihrem Film – Editor mit Assistent
    9. Hinzufügen von Scores zu Ihrem Film – Editor mit Assistent
  12. Filmtitel
    1. Erstellen von Titeln
    2. Hinzufügen von Formen und Bildern zu Titeln
    3. Hinzufügen von Farben und Schatten zu Titeln
    4. Bearbeiten und Formatieren von Text
    5. Bewegungstitel
    6. Exportieren und Importieren von Titeln
    7. Anordnen von Objekten in Titeln
    8. Gestalten von Fernsehtiteln
    9. Anwenden von Stilen auf Text und Grafik
    10. Hinzufügen eines Videos im Titel
  13. Discmenüs
    1. Erstellen von Discmenüs
    2. Arbeiten mit Menümarken
    3. Disc-Arten und Menüoptionen
    4. Anzeigen einer Menüvorschau
  14. Freigeben und Exportieren von Filmen
    1. Exportieren und Freigeben von Videos
    2. Freigeben für PC-Wiedergabe
    3. Grundlagen zu Komprimierung und Datenrate
    4. Allgemeine Einstellungen zum Freigeben

Mit dieser Funktion wählen Sie ein bestimmtes Objekt oder einen bestimmten Bereich Ihres Videos aus und können einfach einen Effekt anwenden, der für das gesamte Video verfolgt wird.

Mit dieser Funktion wählen Sie ein bestimmtes Objekt oder einen bestimmten Bereich Ihres Videos aus und können einfach einen Effekt anwenden, der für das gesamte Video verfolgt wird, z. B. das Motiv aufhellen oder den Hintergrund weichzeichnen. Sie können diesen Effekt auch auf Ihre Fotos anwenden.

Wie sehen meine Videos mit dieser Funktion aus?

Hier sind einige Beispiele, in denen Funktionen auf ausgewählte Objekte in Videos angewendet wurden.

Wie wählt man ein Objekt aus?

Erste Schritte

Bringen Sie zunächst Ihre Fotos und Videos in Premiere Elements. Ziehen Sie sie auf die Timeline.

Anwenden von Effekten

Wählen Sie im rechten Bereich den Effekt aus, den Sie hinzufügen möchten. Ziehen Sie den Effekt, und legen Sie ihn auf der Mediendatei ab. Hier habe ich mich für den Effekt Schwarzweiß entschieden.

Auswählen eines Objekts, um den Effekt anzuwenden

Wählen Sie als Nächstes das Objekt oder den Teil Ihres Videos/Fotos aus, auf den Sie den Effekt anwenden möchten. Wählen Sie in der Dropdownliste Zeichnen das entsprechende Werkzeug aus.

Stift: Der einfachste Pfad, den Sie mit dem Zeichenstift-Werkzeug erstellen können, ist eine gerade Linie mit zwei Scheitelpunkten. Wenn Sie erneut auf die Maustaste klicken, erstellen Sie einen Pfad, der aus geraden, durch Scheitelpunkte miteinander verbundenen Liniensegmenten besteht.
Kreis: Mit diesem Tool erstellen Sie eine kreisförmige oder ellipsenförmige Auswahl.
Rechteck: Mit diesem Tool erstellen Sie ein vierseitiges Polygon.

 

Verfolgen Ihrer Auswahl

An dieser Stelle ist es wichtig, Ihre Auswahl zu verfolgen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Spur, um das Tracking zu starten. Tracking stellt sicher, dass das Objekt auch dann ausgewählt ist, wenn sich die Rahmen ändern und das Objekt verschoben wird.

Mithilfe des Dropdown-Menüs unter Auswahl 1 wählen Sie aus folgenden Optionen:

Track from this frame (Tracking ab diesem Frame): Verfolgt ab dem Rahmen an der Abspielposition bis zum Ende des Clips.
Track till this frame (Tracking bis zu diesem Frame): Verfolgt vom Anfang des Clips bis zum Rahmen an der Abspielposition.

Mit der Nach-links-Pfeiltaste oder der Nach-rechts-Pfeiltaste verfolgen Sie die Auswahl jeweils einen Rahmen vorwärts und rückwärts. Auf diese Weise ist Tracking Rahmen für Rahmen möglich, um genauere Ergebnisse zu erzielen. Verwenden Sie diese Funktion für besseres Tracking schnell bewegter Objekte.

Sie können Ihre Auswahl auch kopieren, indem Sie mit dem Mauszeiger auf die Option „Mehr“ (drei Punkte auf der rechten Seite der Option „Spur“) zeigen und die Option Kopieren auswählen.

Wenn Sie die Auswahl in einem beliebigen Rahmen angepasst haben, wählen Sie Re-track (Neu verfolgen) aus, um das Tracking von der Abspielposition bis zum Ende des Clips erneut zu beginnen.

Hinweis:

Die Auswahltechnologie für die Objektverfolgung liefert möglicherweise keine erwarteten Ergebnisse bei schnell bewegten Objekten (mit viel Bewegungsunschärfe), wenn das Objekt vom Bildschirm verschwindet oder verdeckt ist (d. h. von einem anderen Objekt im Vordergrund passiert wird). Versuchen Sie in diesen Szenarien das Tracking Rahmen für Rahmen, indem Sie die CTI in diesen Rahmen ziehen und die Auswahl anpassen.

Umkehren der Auswahl

Wenn Sie den Effekt anstelle der Auswahl auf den Hintergrund anwenden möchten, bewegen Sie den Mauszeiger über die Option „Mehr“ (drei Punkte auf der rechten Seite der Option „Spur“) und wählen Sie Umkehren aus.

Anpassen der Einstellungen

Verwenden Sie die Regler, um Weiche Kante, Deckkraft und Ausdehnung anzupassen.

Weiche Kante: Die weichen Kanten glätten den Rahmen des ausgewählten Bereichs, sodass der Rahmen mit dem Bereich außerhalb der Auswahl verschmilzt und ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis entsteht.

Deckkraft: Damit können Sie die Transparenz des Bildes/Videos anpassen. Bei einem Wert von 100 ist der Effekt komplett undurchsichtig und verdeckt den darunter liegenden Bereich der Ebene.

Ausdehnung: Damit können Sie den Bereich des angewendeten Effekts erweitern oder verkleinern.

 

Klicken Sie auf „Wiedergabe“, um das Endergebnis anzuzeigen. Um die fertige Ausgabe zu exportieren, wählen Sie Datei > Exportieren und Freigeben. Weitere Informationen über die verschiedenen Export- und Freigabeoptionen finden Sie unter Exportieren und Freigeben von Videos.

Hier ist das Ergebnis des Projekts, bei dem der Schwarzweiß-Effekt auf ein Video angewendet wurde.

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online