Benutzerhandbuch Abbrechen

Bewährte Methoden zum Erstellen eines Zeitraffervideos

  1. Benutzerhandbuch zu Adobe Premiere Elements
  2. Einführung in Adobe Premiere Elements
    1. Neue Funktionen in Premiere Elements
    2. Systemanforderungen | Adobe Premiere Elements
    3. Arbeitsbereich – Grundlagen
    4. Modus „Assistent“
    5. Mit Schwenken und Zoomen videoähnliche Effekte erzielen
    6. GPU-beschleunigtes Rendern
  3. Arbeitsbereich und Arbeitsablauf
    1. Erfahren Sie mehr über den Startbildschirm.
    2. Zeigen Sie automatisch erstellte Collagen, Diashows und mehr an.
    3. Arbeitsbereich – Grundlagen
    4. Voreinstellungen
    5. Werkzeuge
    6. Tastaturbefehle
    7. Audio-Ansicht
    8. Änderungen rückgängig machen
    9. Anpassen von Tastaturbefehlen
    10. Verwenden von Arbeitslaufwerken
  4. Arbeiten mit Projekten
    1. Erstellen eines Projekts
    2. Projekteinstellungen und Projektvorgaben anpassen
    3. Speichern und Sichern von Projekten
    4. Vorschau von Filmen
    5. Erstellen einer Videocollage
    6. Erstellen eines Highlight-Reels
    7. Erstellen einer Videostory
    8. Erstellen von InstantMovies
    9. Anzeigen von Clipeigenschaften
    10. Anzeigen der Projektdateien
    11. Archivieren von Projekten
    12. GPU-beschleunigtes Rendern
  5. Importieren und Hinzufügen von Medien
    1. Medien hinzufügen
    2. Richtlinien zum Hinzufügen von Dateien
    3. Festlegen der Dauer für importierte Standbilder
    4. Importieren von Audiodaten im 5.1-Format
    5. Arbeiten mit Offlinedateien
    6. Gemeinsame Verwendung von Dateien in Adobe Premiere Elements und Adobe Photoshop Elements
    7. Erstellen von speziellen Clips
    8. Arbeiten mit Seitenverhältnissen und Feldoptionen
  6. Anordnen von Clips
    1. Anordnen von Clips im Schnittfenster der Expertenansicht
    2. Gruppieren, Verknüpfen und Deaktivieren von Clips
    3. Anordnen von Clips im Schnittfenster der Schnellansicht
    4. Arbeiten mit Clip- und Schnittfenstermarken
  7. Bearbeiten von Clips
    1. Rauschen reduzieren
    2. Auswählen von Objekten
    3. Ungestellte Momente
    4. Farbabstimmung
    5. SmartTrim
    6. Ändern von Clipgeschwindigkeit und -dauer
    7. Clips teilen
    8. Erzeugen von Frame-Standbildern
    9. Anpassen von Helligkeit, Kontrast und Farbe - Editor mit Assistent
    10. Stabilisieren von Videomaterial mit der Verwackelungsstabilisierung
    11. Ersetzen von Filmmaterial
    12. Arbeiten mit Originalclips
    13. Schneiden unerwünschter Frames – Editor mit Assistent
    14. Clips zuschneiden
    15. Bearbeiten von Frames mit der automatischen intelligenten Farbtonbearbeitung
    16. Künstlerische Effekte
  8. Anwenden von Überblendungen
    1. Anwenden von Überblendungen auf Clips
    2. Grundlagen von Überblendungen
    3. Anpassen von Überblendungen
    4. Hinzufügen von Überblendungen zwischen Videoclips – Editor mit Assistent
    5. Erstellen spezieller Überblendungen
    6. Erstellen Sie einen Luma Fade-Überblendungseffekt (Bearbeitung mit Assistent)
  9. Grundlagen zu Spezialeffekten
    1. Effekte-Referenz
    2. Anpassen und Entfernen von Effekten
    3. Erstellen von Schwarzweiß-Videos mit einem farbigen Akzent – Editor mit Assistent
    4. Zeit-Neuzuordnung – Editor mit Assistent
    5. Grundlagen zu Effekten
    6. Arbeiten mit Effektvorgaben
    7. Suchen und Organisieren von Effekten
    8. Bearbeiten von Frames mit der automatischen intelligenten Farbtonbearbeitung
    9. Ausfüllen von Rahmen – Anleitung zum Bearbeiten
    10. Erstellen eines Zeitraffers – Assistierte Bearbeitung
    11. Bewährte Methoden zum Erstellen eines Zeitraffervideos
  10. Anwenden von Spezialeffekten
    1. Mit Schwenken und Zoomen videoähnliche Effekte erzielen
    2. Transparenz und Überlagerungen
    3. Neupositionieren, Skalieren oder Drehen von Clips mit dem Bewegungseffekt
    4. Anwenden einer Effektmaske auf ein Video
    5. Anpassen von Temperatur und Farbton
    6. Erstellen Sie einen Fensterscheibeneffekt – Bearbeitung mit Assistent
    7. Erstellen einer Bild-im-Bild-Überlagerung
    8. Anwenden von Effekten mit Einstellungsebenen
    9. Hinzufügen eines Titels zum Film
    10. Entfernen von Dunst
    11. Erstellen eines Bild-in-Bild-Effekts – Editor mit Assistent
    12. Erstellen eines Vignettierungseffekts
    13. Hinzufügen des Teiltonungseffekts
    14. Hinzufügen von FilmLooks-Effekten
    15. Hinzufügen der HSL-Feinabstimmung
    16. Ausfüllen von Rahmen – Anleitung zum Bearbeiten
    17. Erstellen eines Zeitraffers – Assistierte Bearbeitung
    18. Animierter Himmel – Anleitung zum Bearbeiten
    19. Auswählen von Objekten
    20. Animierte Masken – Editor mit Assistent
    21. Doppelbelichtung – Editor mit Assistent
  11. Spezielle Audioeffekte
    1. Audio mischen und Lautstärke einstellen mit Adobe Premiere Elements
    2. Audioeffekte
    3. Hinzufügen von Soundeffekten zu einem Video
    4. Hinzufügen von Musik zu Videoclips
    5. Erstellen von Sprachkommentaren
    6. Verwenden von Soundtracks
    7. Musik-Remix
    8. Hinzufügen eines Sprachkommentars zu Ihrem Film – Editor mit Assistent
    9. Hinzufügen von Scores zu Ihrem Film – Editor mit Assistent
  12. Filmtitel
    1. Erstellen von Titeln
    2. Hinzufügen von Formen und Bildern zu Titeln
    3. Hinzufügen von Farben und Schatten zu Titeln
    4. Bearbeiten und Formatieren von Text
    5. Bewegungstitel
    6. Exportieren und Importieren von Titeln
    7. Anordnen von Objekten in Titeln
    8. Gestalten von Fernsehtiteln
    9. Anwenden von Stilen auf Text und Grafik
    10. Hinzufügen eines Videos im Titel
  13. Discmenüs
    1. Erstellen von Discmenüs
    2. Arbeiten mit Menümarken
    3. Disc-Arten und Menüoptionen
    4. Anzeigen einer Menüvorschau
  14. Freigeben und Exportieren von Filmen
    1. Exportieren und Freigeben von Videos
    2. Freigeben für PC-Wiedergabe
    3. Grundlagen zu Komprimierung und Datenrate
    4. Allgemeine Einstellungen zum Freigeben

In diesem Dokument finden Sie die Informationen, einschließlich Hardwareanforderungen und Aufnahmespezifikationen, um ein Zeitraffervideo aufzunehmen.

Bei Zeitraffervideos scheint die Zeit schneller zu vergehen, da das Video bei normaler Wiedergabegeschwindigkeit schneller zu laufen scheint. Durch den Zeitraffereffekt sehen alltägliche oder subtile Szenen sehr dramatisch aus. Die folgenden Elemente aus dem Alltag eignen sich gut für ein Zeitraffervideo:

  • Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge
  • Himmelsbewegungen 
  • Landschaften und Städte
  • Sich auf der Straße bewegende Fahrzeuge und Personen 
  • Blühende Blumen

Beachten Sie, dass Szenen mit einer hervorstechenden, länger andauernden Bewegung oder Aktion sich gut für Zeitraffer-Videoframes eignen.

Beispiele von Zeitraffervideos

Ein Zeitraffervideo, das beim Sonnenuntergang an einem Strand aufgenommen wurde.
Das am Namakan Lake aufgenommene Zeitraffervideo zeigt das wunderschöne Phänomen der Morgenröte.
Ein in einem Take bei Sonnenuntergang aufgenommenes Zeitraffervideo, das Wolkenbewegungen und einen Sternenhimmel zeigt.
Ein an einer belebten Touristenattraktion aufgenommenes Zeitraffervideo, das den ganzen Trubel zeigt.
Ein von einer Brücke aus aufgenommenes Zeitraffervideo zeigt eine vielbefahrene Autobahn.

Erstellen eines Zeitraffervideos

Ein Zeitraffervideo kann aus Standbildern oder Videos erstellt werden, einen zeitlichen Ablauf darstellenden, die einen zeitlichen Ablauf darstellen. Der Inhalt kann über einen Zeitraum von wenigen Minuten, Stunden, Tagen oder sogar Wochen aufgenommen werden. Anschließend wird die Geschwindigkeit deutlich gesteigert, um einen Zeitrafferfilm zu erstellen. Es wird empfohlen, die Kamera bei der Aufnahme des Zeitraffervideos mit einem Stativ zu stabilisieren.

Erstellen eines Zeitraffers mit Videos

Sie können die gesamte Szene in einem einzelnen Video oder in mehreren Videos aufnehmen, um eine einzige Ausgabe des Zeitraffervideos zu erstellen.

Erstellen eines Zeitraffers mit Fotos

Wenn Sie einen Zeitrafferfilm mit Fotos erstellen, müssen Sie das Zeitintervall zwischen den einzelnen Fotos basierend auf der Geschwindigkeit der Elemente in der Szene auswählen. Bei wenig Wind und Wolkenbewegung, können Sie ein Intervall von einer Aufnahme alle 30 Sekunden einstellen. Wenn es viel Bewegung gibt sollten Sie ein Intervall von fünf Sekunden einstellen. Durch Üben können Sie ein Gefühl für das richtige Intervall für verschiedene Situationen entwickeln. Wenn Sie es beim ersten Mal richtig machen möchten, können Sie einige Testaufnahmen durchführen, bei denen Sie genügend Fotos in einer Videominute aufnehmen, um die unterschiedlichen Intervalle auszuprobieren. 

Unten finden Sie eine repräsentative Tabelle zum Erstellen eines einminütigen Zeitraffervideos bei ausgewählten Szenarien:

Aufnahmezeit (Minuten)

Zeitintervall zwischen den Aufnahmen (Sekunden)

In Premiere Elements einzustellende Bilddauer (Frames)

Szenario

1-6

1–2

5

Im Burst-Modus aufgenommene Bilder    

30

5

5

Schnelle Wolkenbewegungen, Bewegung vieler Menschen, spielende Kinder

120

10

5

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, langsame Wolkenbewegung, Landschaften und Städte

3600

600

5

Baustellen, wachsende Pflanzen, blühende Blumen

Hardwareanforderung

Um ein Zeitraffervideo zu erstellen, benötigen Sie nur Ihre Kamera, das im Kit enthaltene Objektiv oder ein Objektiv Ihrer Wahl sowie ein Stativ. Wenn Ihre Kamera über einen integrierten Intervalometer verfügt, benötigen Sie keinen Fernauslöser mit integriertem Intervalometer. Denken Sie daran, dass Sie am Ende vielleicht tausend Fotos aufgenommen haben. Verwenden Sie bei der Qualität die Standard- oder Normaleinstellung, um zu vermeiden, dass Sie mit mehreren Megabyte großen Fotos arbeiten müssen.

Einrichten der Kamera und Linse

Befestigen Sie Ihre Kamera an einem Stativ, um sicherzustellen, dass sie während der Aufnahme an einer Position fixiert bleibt. Bei Ihrem ersten Zeitraffer sollten Sie das Programm „Blendenpriorität“ verwenden, bevor Sie zum manuellen Programm wechseln. Stellen Sie die ISO-Einstellung auf 100 mit einer Blende bei f/11 ein und wenden Sie alle für das Programm „Blendenpriorität“ erforderlichen Belichtungskorrekturen an. Wenn Sie im manuellen Modus fotografieren, müssen Sie die entsprechende Verschlusszeit einstellen.

Wenn der manuelle Fokus eingestellt ist, fokussieren Sie auf ein Drittel der Entfernung in die Szene im Hintergrund. Damit erhalten Sie ein gute Tiefenschärfe.

Nachbearbeiten und Erstellen des Zeitrafferfilms mit Premiere Elements

Weitere Informationen zur Nachbearbeitung von Fotos und Videos sowie zur Erstellung von Zeitrafferfilmen mit Premiere Elements finden unter Erstellen eines Zeitraffers – Assistierte Bearbeitung.

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?